Navigation überspringen?
  

wuttke geogroupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
wuttke geogroupwuttke geogroupwuttke geogroup
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 9 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    11.111111111111%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (2)
    22.222222222222%
    Genügend (4)
    44.444444444444%
    2,46
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,44

Arbeitgeber stellen sich vor

wuttke geogroup Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,46 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
2,44 Azubis
  • 30.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Zwar kann man mit den Kollegen schon das ein oder andere nette Wort wechseln, jedoch nicht ohne sich permanent umdrehen zu müssen, denn sagt man auch nur ein Wort gegen Vorgesetzte und es kommt zu den falschen Ohren, ist man geliefert. Die Atmosphäre ist gestresst, demotivierend und auf Dauer deprimierend. Ein paar Kollegen haben zwar einen unbändigen Humor und versüßen damit den Anderen den Tag. Diese werden aber permanent von der Führungsetage zurecht gewiesen. Somit fällt es leider oft so aus, dass man wenig zu lachen hat und die Kollegen die etwas Auflockerung hinein zu bringen versuchen, verlieren den Mut dies zu tun.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind nur in Ordnung, wenn man ein sprichwörtlicher Goldesel ist. Ansonsten hat man verloren. Es zählt nur der Umsatz! Kein Lob! Kein nettes Wort! Keine Motivation! Das Einzige was man kennt ist drohen, einschüchtern und beleidigen. Teilweise ist es schon so schockierend, dass man nicht mal glaubt, was gerade aus dem Mund einiger Vorgesetzter kam. Sexismus, teilweise schlimmer... Alles ist möglich.
Wer den Mund aufmacht und versucht etwas zu sagen, wird sofort unterbrochen nach vorn in das Büro gebeten und dort rund erneuert. Dort kann man sich dann auf etwas gefasst machen! Beleidigungen, Respektlosigkeiten, Drohungen ...
Hier ein Wort der Kritik anbringen zu wollen ist wie Seilspringen auf einem Minenfeld.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt untereinander ist vorhanden, wenn auch manchmal etwas schwierig. Viele sind gereizt, gestresst und genervt oder im anderen Extrem total gelangweilt und unterfordert. Somit kommt es auch oft zu unangenehmen Schwingungen.

Interessante Aufgaben

Die Projekte sind abwechslungreich und am Anfang auch teilweise angenehm. Oft fehlt es aber an Vorbereitung, Kommunikation zum Kunden oder einfach auch Know-How. Die Leute im Innendienst ertragen den Druck teilweise kaum, der durch mangelnde Absprache entsteht. Im Außendienst kann man gut abschalten, solange man weg vom Büro ist macht die Arbeit Spaß.
In der Ingenieursvermessung gibt es aber auch viele Aktionen, die sehr unüberlegt sind.
In der Katastervermessung hat man am meisten Kontakt zur Führungsetage, das kann ich niemandem empfehlen!

Kommunikation

Durch ständigen Wechsel in der Belegschaft entsteht kaum ein angeregtes Gespräch, geschweige denn Vertrauen. Oft kennt man nur die Kollegen die einem am nächsten sitzen oder mit einem eine Baustelle teilen. Teilweise werden neue Mitarbeiter monatelang in den Außendienst geschickt, abgeschnitten von Allen und dann wird erwartet, dass man sich blind vertraut. Es wird niemandem die Möglichkeit gegeben sich wirklich einzuleben.
Die Führungsetage redet sehr wenig mit den Mitarbeitern. Weder Umstrukturierung noch Abteilungswechsel/Zusammenlegungen werden sinnvoll erklärt. Alles was man macht ist alle paar Monate die komplette Sache auf links zu drehen und etwas "Neues" zu versuchen. Oft wirkt es aber so, als würde man nur versuchen die bestehenden Bände unter den Mitarbeitern zu zerschlagen, um zu vermeiden, dass diese sich vielleicht zusammen rotten.
Das einzige was unmissverständlich kommuniziert wird, ist dass sich ALLES um den Umsatz dreht. Kollegen ohne Können mit guten Baustellen bekommen Gehaltserhöhungen, während andere Mitarbeiter, die in ihrer Arbeit aufgehen und sich wirklich als Ikone ihres Gebietes erweisen, nur als "konstenintensives Problem" betrachtet werden.

Gleichberechtigung

Wer viel Umsatz bringt ist was Wert, wer das nicht kann ist wertlos, ersetzbar und irrelevant.

Umgang mit älteren Kollegen

Von außen schwer einschätzbar, wirkte aber soweit in Ordnung.

Karriere / Weiterbildung

Die internen Schulungen sind lächerlich und unnütz. Oft hört die Hälfte kaum hin und zielgerichtet geht anders.

Gehalt / Sozialleistungen

Lächerliches Gehalt und die Zusatzleistungen sind überall besser.

Arbeitsbedingungen

Computer veraltet, Laptops hatten teilweise kaum genug Datenvolumen, um Pläne von Servern zu laden. Die Handys waren ok, haben aber auch einige Macken, die niemanden interessierten. Die Fahrzeuge sind eine absolute Zumutung und teilweise schon richtige Fallen, damit sollte KEIN Fahranfänger umgehen und selbst als erfahrener Autofahrer hatte ich teilweise Angst.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nach außen vorhanden. Intern nicht.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden! Mitarbeiter werden zu Mehrarbeit verdonnert. Die Überstunden werden teilweise aus lächerlichsten Gründen gestrichen, wenn man sie nicht früh genug absetzt. Sogar Azubis werden über den Tisch gezogen, arbeiten Samstag oder noch weit über normale Zeiten hinaus. 12 Stunden am Tag sind da keine Seltenheit! Dann darf man sich noch stundenlang rumstreiten, ob diese Zahl stimme. Sollte der Vorgesetzte einen miesen Tag haben, kann es sein er erkennt einem nicht mal die Hälfte an.
Firmenveranstaltungen sind keine Wunschtermine. Man wird gezwungen. Auch Events die man wirklich nicht mitmachen möchte, sind keine Option. Dann wird sich von der Führungsetage noch an den Tisch gesetzt und über alte Mitarbeiter gelästert die intelligent genug waren das Weite zu suchen.
Mitarbeiter mit Kindern werden teilweise als Problem betrachtet, zwar bekommen sie frei, aber auch nur weil es nicht legal wäre es ihnen zu verbieten. Danach kann man sich auf ordentliche Vorträge freuen, wie dreist man ja wäre, sich um sein Kind zu kümmern.

Image

Zum Kunden hin gut. Unter anderen Büros der Branche verpöhnt.

Verbesserungsvorschläge

  • Vollständiger Wechsel der Führungsetage! Oder zumindest deren Vorstellungen. Sie sollten aufhören Arbeitnehmer nach dem Umsatz zu beurteilen! Kommunikation einführen! Menschlichkeit gegenüber der Belegschaft! Würdigung der Leistung. Teilweise denkt man, der Arbeitgeber weiß nicht was man leistet, oder was man überhaupt in seinem Unternehmen macht.

Pro

Mich kann jetzt definitiv nichts Anderes mehr schockieren und man wird hier ordentlich abgehärtet.

Contra

So ziemlich alles.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    wuttke geogroup
  • Stadt
    Chemnitz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 20.Sep. 2018 (Geändert am 24.Okt. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

durch hohe Fluktuation der Mitarbeiter schlechte Stimmung und kaum Gemeinschaftsgefühl

Vorgesetztenverhalten

Geschäftsführung glaubt wohl man ist froh einen Arbeitsplatz zu haben, irgendwie Anfang der 90er hängen geblieben

Kollegenzusammenhalt

Aufgrund individueller Umsatzvorgaben wenig Teamwork

Interessante Aufgaben

Was der Markt halt benötigt, oft natürlich auch deprimierend und eintönig

Kommunikation

Hauptproblem: Vasa-Syndrom

Gleichberechtigung

Geworben wird mit einer flachen Hierarchie, davon hab ich nichts gemerkt

Umgang mit älteren Kollegen

Alter egal, so lange wenig Kranktage und Leistung 100%

Karriere / Weiterbildung

Als Facharbeiter wurde mir in 6 Jahren keine Möglichkeit dazu eröffnet.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Facharbeiter marktüblich, für Ingenieure nicht angemessen. Überstunden sollten wenigstens absetzbar sein!

Arbeitsbedingungen

Zeitdruck und Bearbeitung vieler Aufträge zeitgleich auf Dauer unerträglich.
Den Umgang mit Software und moderner Messtechnik muss man sich am Projekt aneignen, keine erwähnenswerten Schulungen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wenn es dem Image dienlich ist, gibt es kleinere Maßnahmen zu diesen Themen.

Work-Life-Balance

Unbezahlte Überstunden werden erwartet und einkalkuliert. Oft gehört: "Fahrzeit ist keine Arbeitszeit!"

Image

Das Image wird gepflegt aber schnell vom Kunden als aufgesetzt durchschaut.
Dem Angestellten bringt es wenig.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Strukturen sind eingefahren und verkrustet. Für einen positiven Wandel müsste das "Familienunternehmen" die Zügel wohl gänzlich abgeben.

Pro

Chancen für Migranten und Ältere, auch wenn teilweise durch Fachkräftemangel bedingt

Contra

Genug geschrieben.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    wuttke geogroup
  • Stadt
    Chemnitz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte!!

Kollegenzusammenhalt

Das war das Beste hier. Ohne diese Kollegen wäre ich viel eher gegangen.

Kommunikation

Früher hat man noch Gespräche geführt, aber am Ende flogen nur noch E-Mails rein.

Gehalt / Sozialleistungen

Laut meiner Erfahrung ist hier viel Platz nach oben.

Verbesserungsvorschläge

  • Änderung der Strategie für das erfolgreiche Abschließen von Projekten. Zudem sich mit dem Projekt besser ausseinander zu setzen bevor ein Angebot raus geht.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    wuttke geogroup
  • Stadt
    Chemnitz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 9 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    11.111111111111%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (2)
    22.222222222222%
    Genügend (4)
    44.444444444444%
    2,46
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,44

kununu Scores im Vergleich

wuttke geogroup
2,46
11 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,29
163.310 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.962.000 Bewertungen