Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

ZF 
Group
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,6
kununu Score1.985 Bewertungen
70%70
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,8Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 3,4Karriere/Weiterbildung
    • 3,7Arbeitsatmosphäre
    • 3,3Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,7Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,8Interessante Aufgaben
    • 3,7Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,8Gleichberechtigung
    • 4,0Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

70%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 1.776 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Entwicklungsingenieur:in80 Gehaltsangaben
Ø69.500 €
Software-Entwickler:in80 Gehaltsangaben
Ø69.900 €
Teamleiter:in58 Gehaltsangaben
Ø89.800 €
Gehälter für 147 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
ZF Group
Branchendurchschnitt: Automobil

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Wenn nötig länger bleiben.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
ZF Group
Branchendurchschnitt: Automobil
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.804 Mitarbeitern bestätigt.

  • KantineKantine
    68%68
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    67%67
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    63%63
  • ParkplatzParkplatz
    60%60
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    57%57
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    45%45
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    42%42
  • HomeofficeHomeoffice
    39%39
  • InternetnutzungInternetnutzung
    38%38
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    36%36
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    31%31
  • EssenszulageEssenszulage
    28%28
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    26%26
  • DiensthandyDiensthandy
    20%20
  • CoachingCoaching
    19%19
  • BarrierefreiBarrierefrei
    18%18
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    14%14
  • FirmenwagenFirmenwagen
    14%14
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    <1%0

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Breit gefächertes Portfolio von Produkten und Entwicklungsbereichen.
Entsprechend viele mögliche Positionen entsprechend den eigenen Stärken und
Interessen. Viele mögliche Standorte geben die Möglichkeit, sich selber globaler
zu positionieren und sich während des Erwebslebens räumlich zu verändern.
Bewertung lesen
Alle machen, was sie wollen, das trifft dann auch wohl auf mich zu. Im Vergleich zu Firmen, wo man liefern muss eigentlich ganz entspannt. Erna nochn Kaffee bitte!
Bewertung lesen
Am Standort Düsseldorf kann jeder von zuhause aus arbeiten, soweit die Tätigkeit es zulässt. Es gibt keine Verplichtung für eine Anwesenheit im Büro.
Bewertung lesen
Sozialleistungen, Zusammenhalt unter vielen Kollegen, Größe, Flexible Arbeitszeiten, Mobiles Arbeiten, Finanzielle Benefits
Bewertung lesen
Kantine, flexible Arbeitszeiten im Angestelltenbereich (z.B. Arzttermine während Arbeitszeit möglich. Natürlich unbezahlt)
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 987 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Es wird kaum mehr investiert am Standort Thyrnau, d.h. es müsste seit Jahren dringend gebaut werden für die Produktion und nicht nur für Schickimicki Büros für die Herren Ingenieure. Konkret heisst das, dass für Neuprojekte lieber etablierte Stückzahlbringer nach Übersee verlagert werden als anzubauen. Thyrnau entwickelt sich langsam zum reinem Entwicklungsstandort, trotz hoher Gewinne in den letzten 20 Jahren.
Der Aufenthalt im Wareneingangsbereich ist lebensgefährlich bei darart viel Staplerverkehr auf so engem Raum, unglaubliche Zustände.
Die Sozialräume und Toiletten sind ...
Bewertung lesen
z.T. werden irgendwelche Initiativen und Aktionen ins Leben gerufen ohne, dass die Belegschaft darüber ausreichend informiert wird.
Viele aufeinanderfolgende oder gleichzeitig stattfindenden Umstrukturierungen sorgen z.T. für Unmut und Chaos.
Intranet ist seit Umstellung eine Katastrophe...
Bewertung lesen
Das zuviel Geld für Firmenfahrzeuge ausgegeben wird.
Dienstwagen nur für die Direktion und Mitarbeiter, die mehr als 50% beruflich unterwegs sind. Nur dies macht Sinn und kann man auch in der Kalkulation erklären.
Bewertung lesen
Mobbing,das Verhalten der Vorgesetzen,zu wenig Pausenräume! hohe Arbeitsbelastung! hoher Zeitdruck,Wochenendarbeit,keine Rücksicht auf die Familie! kein Umweltbewußtsein! altpreussisch Führungsstil!!
Bewertung lesen
Betriebsrat festgefahren.
Unglaublich schlechte Zustände bei der Mitarbeiterversorgung.
-3 Schichtarbeit-
In der Frühschicht kann man glücklich sein, wenn Frau/Mann noch ein Gummibrötchen bekommt.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 833 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Struktur in den Konzern bringen. Führungskräfte sollen führen und Verantwortung übernehmen, nicht nur das Geld. Konsequenzen für schlechte Leistung schaffen. Mitarbeiter unterstützen und auf die Problemen/Sorgen im Hier und Jetzt hören. Vernünftige Streitkultur ins Management bringen, derzeit traut sich niemand, die nötigen scharfe Worte gegenüber einiger Manager zu formulieren. Einige Führungskräfte sollten ausgetauscht werden.
Bewertung lesen
Wert der Mitarbeiter (auch in Deutschland) wieder schätzen lernen und Leistung honorieren. Aufstiegsmöglichkeiten für Talente bieten und Ambitionen gezielt fördern, statt alles den individuellen Führungskräften zu überlassen, die damit einerseits überfordert, andererseits in ihren Eigeninteressen blockiert werden.
Bewertung lesen
Weniger ist mehr: 1000 Programme werden ständig gestartet, die keiner braucht, endlich Transparenz schaffen, Größenwahn abschaffen, unnötige kostenintensive Managementstellen streichen, auf innovative Produkte setzen und nicht mit der Konkurrenz mitschwimmen wollen.
Bewertung lesen
Innerhalb der Organisationen aufräumen. Chaotische Strukturen. Kommunikation verbessern. Mehr Personal einstellen, das dann in Summe den Projektanforderungen auch gewachsen ist. Chronisch zu wenig Personal. Moderne Arbeitsweisen einführen.
Bewertung lesen
Besser auf die Mitarbeiter eingehen. Richtige Personalentwicklung betreiben. Nachfragen, wenn in einem Bereich die Mitarbeiter kündigen oder sich in andere Bereiche versetzen lassen. Vielleicht liegt es ja auch am Vorgesetzten.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 598 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

4,0

Der am besten bewertete Faktor von ZF Group ist Umgang mit älteren Kollegen mit 4,0 Punkten (basierend auf 147 Bewertungen).


ich selbst gehöre schon zu den älteren Kollegen. Leider ist das Verständnis der jungen Generation nicht immer vorhanden. Das hatte ich aber, als ich jung war, auch nicht ;-)
4
Bewertung lesen
Ältere Kollegen werden alle respektiert und man greift hier öfters und gern auf deren Erfahrungen zurück.
5
Bewertung lesen
Eltern sollten in meinen Augen keine Schichten fahren müssen
4
Bewertung lesen
Im Endeffekt ist man in der Größe der Firma nur eine Nummer
3
Bewertung lesen
Werden geschätzt und helfen mit ihrer langen Erfahrung
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 147 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,3

Der am schlechtesten bewertete Faktor von ZF Group ist Kommunikation mit 3,3 Punkten (basierend auf 252 Bewertungen).


Das konzerneigene Intranet "ZOOM" ist ein Plattform für gute Nachrichten
und Boschaften, die immer mal wieder aufblitzen und dann wie eine
Sternschnuppe verglühen. Alles wird irgendwie toll und trendy dargestellt.
Dabei wenig gehaltvolles und nachhaltiges.
Interne Kommunikation leidet sehr unter den vielen Hierarchieebenen: bis
Nachrichten bis unten durchdringen, hat man sie schon über andere Kanäle
erfahren.
1
Bewertung lesen
"Neues" Intranet ist eine Zumutung. Informationen darin z.T. nur schwer zu finden, ständige Umstrukturierungen und daraus notwendige Anpassung im Intranet nur verzögert umgesetzt.
Brauche Firmenintern keine "Social-Network-Plattform" in der Mitarbeiter Bilder in BBQ-Gruppen teilen oder vom letzten Skitrip... so ein Quatsch...
3
Bewertung lesen
Leider nach wie vor unter dem Durchschnitt was ich aus anderen Firmen kenne. Die Kommunikation zu den direkten Vorgesetzten ist gut, könnte allerdings weiter verbessert werden. Die Kommunikation vom Management ist schlecht. Sie sind/ waren gefühlt die letzten Monate mit der Umstrukturierung und sich selbst beschäftigt.
2
Bewertung lesen
Die Kommunikation unter den Mitarbeitern und Sogar mit dem Schichtleiter war sehr anstrengend weil 95% der Mitarbeiter die Deutsche Sprache nur sehr wenig beherrschten. Von den Schichtleitern gab es auch nur 2-3 Personen die gut Deutsch sprachen, weshalb es in den meisten fällen zu Missverständnissen kam.
2
Bewertung lesen
Sätze wie „unsere Projektlandschaft wird gerade neu geplant, ich darf aber nix sagen!“ sind Standard. Man wundert sich nach so einer Aussage dann aber warum den Leuten, denen nicht gesagt wird, ob Projekte nächste Woche überhaupt noch weiter existieren, die Motivation abgeht. Einfach schlecht!
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 252 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,4

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,4 Punkten bewertet (basierend auf 241 Bewertungen).


Vor Corona gab es einige Weiterbildungsmöglichkeiten, seit Corona steht alles still - was definitiv ein negativer Punkt ist und ich sehr schade finde. Karriere macht man derzeit leider nur, wenn ältere Kollegen wegfallen oder durch Fluktuation ausnahmsweise doch neu besetzt wird. Ich hoffe, dass das wieder besser wird.
3
Bewertung lesen
Schwer nachvollziehbar wie bestimmte Kollegen die Managementebene erreichen bzw. dann noch weiter aufsteigen. Auslandseinsätze nur mit Vitamin B. Ansonsten gibt’s interne Regelungen für den kleinen Mitarbeiter auf Teilzeit- oder Vollzeitbasis, was sehr gut ist.
3
Bewertung lesen
Aufgrund des Umbruchs in der Branche werden Weiterbildungsmöglichkeiten fast vollständig wegfallen, um Geld zu sparen. Möglichkeiten zur individuellen Gehaltserhöhung und zum Aufstieg in der Hierarchie sind weiterhin möglich.
2
Bewertung lesen
LinkedIn Learning muss reichen. Selbst in den Inhouse-Schulungen fehlt es an Struktur. Aufgrund hoher Fluktuation (das sinkende Schiff verlassen?) aber gute Aufstiegsmöglichkeiten.
2
Bewertung lesen
Schulungen und Fortbildungen werden geboten. Wenn ich etwas brauche bzw. mich qualifizieren möchte / muss, dann bekomme ich die entsprechende Fortbildung.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 241 Bewertungen lesen