Navigation überspringen?
  

Clifford Chanceals Arbeitgeber

Deutschland Branche Rechtsberatung
Subnavigation überspringen?
Clifford ChanceClifford ChanceClifford Chance
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    55.555555555556%
    Gut (5)
    13.888888888889%
    Befriedigend (7)
    19.444444444444%
    Genügend (4)
    11.111111111111%
    3,68
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (1)
    25%
    3,20
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Clifford Chance Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,68 Mitarbeiter
3,20 Bewerber
0,00 Azubis
  • 25.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima bei Clifford Chance ist sehr angenehm. Der Umgang mit Kollegen und Partner ist kollegial bis freundschaftlich. Ellenbogen-Mentalität habe ich in dieser Firma noch nicht erlebt. Hervorzuheben ist auch das vergleichsweise wenig konservative Arbeitsumfeld; bei Clifford Chance darf jeder individuell sein, Persönlichkeiten werden geschätzt.

Interessante Aufgaben

Einhergehend mti den vielen Aufgaben wird man auch mit viel interessanter Arbeit, spannenden und internationalen Projekten und einer standort- und länderübergreifenden Teamarbeit belohnt. Das Tätigkeitspektrum ist vielfältig und herausfordernd und bietet ein hervorragendes Potential zur individuellen Weiterentwicklung.

Gleichberechtigung

Wünschenswert wäre eine Stärkung der weiblichen Präsenz in den oberen Führungspositionen. In den ersten Jahren anwaltlicher Tätigkeit sind jedoch keinerlei Unterschiede zu merken. Für die Förderung der Frauen werden gesonderte Fortbildungen angeboten.

Karriere / Weiterbildung

Das Weiterbildungsangebot ist sehr umfangreich. Seitens der Partner wird kontinuierlich bestärkt, das Weiterbildungsangebot wahrzunehmen. Die individuelle Karriereförderung könnte jedoch etwas mehr in den Vordergrund gerückt werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht dem branchenüblichen Umfang.

Work-Life-Balance

Die Tätigkeit in einer Großkanzlei bringt es zwangsläufig mit sich, dass der Freizeitanteil deutlich eingeschränkt ist im Vergleich zu anderen Arbeitgebern. Dies ist ein selbst gewähltes Schicksal. Hier ist Clifford Chance nicht schlechter und nicht besser als der Rest der Branche. Arbeit am Wochenende und an Feiertagen ist jedoch die Ausnahme.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Clifford Chance Deutschland LLP
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn es in einer so großen Kanzlei stressig werden kann, so ist die allgemeine Atmosphäre eine sehr angenehme, in der es Spaß macht, mitzuarbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Als Praktikant wird man sehr in die Arbeit mit eingebunden und mit wichtigen Aufgaben betreut. Diese werden klar kommuniziert und mit allen Beteiligten besprochen.

Kollegenzusammenhalt

Die Stimmung innerhalb des Teams und utner den Kollegen ist sehr herzlich, offen und kollegial. Oft wird zusammen gegessen oder auch ein Kaffee gemeinsam getrunken.

Interessante Aufgaben

Die Tätigkeiten als Praktikant variieren sehr stark und man bekommt einen umfassenden Einblick in die Tätigkeiten eines Anwalts einer Kanzlei des Magic Circle.

Kommunikation

Als Praktikant wird man oft bei verschiedenen Mandaten zur Hilfe gerufen, sodass man nicht immer einen umfassenden Überblick über den gesamten Sachverhalt bekommt. Trotzdem bemühen sich die Anwälte sehr, einem die wichtigsten Informationen, die zum Bearbeiten einer Aufgabe benötigt werden, verständlich rüber zu bringen.

Gleichberechtigung

In einer solch internationalen Kanzlei arbeiten Anwälte aus den verschiedensten Nationen und darüber hinaus sind viele Frauen in hohen Positionen zu finden, in denen sie für ihre Arbeit gewertschätzt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt neben vielen jüngeren, neuen Anwälten auch viele ältere, die gleichermaßen behandelt werden.

Karriere / Weiterbildung

Das BACKSTAGE Praktikantenprogramm erlaubt viele Einblicke hinter die Kulissen einer Großkanzlei und bietet neben tollen, informativen Fachvorträgen und Workshops zu Verhandlungstechnick, Legal Tech, Legal English und mehr die Möglichkeiten, Anwälte und Prakikanten bei gemeinsamen abendlichen Veranstaltungen näher kennenzulernen.
Auch gibt es für Referendare mit der ReferendarAcademy ein tolles Programm zur Weiterbildung .

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht der Arbeit, die geleistet wird und geleistet werden soll. Als Praktikant erhält man ein überdurchschnittlich gutes Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind sehr offen und hell gestaltet und haben (in Frankfurt) einen einmaligen Ausblick. Die Ausstattung des Büroplatzes ist sehr gut, einzig die Klimaanlagenluft kann unangenehm sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Sozietät tut viel für einen bewussten Umgang mit Umwelt und Sozialem. Es gibt einen großen Katalog über die Corporate Responsibility, in dem die verschiedenen Tätigkeiten zugunsten des Gemeinwesen gelistet sind.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten gehen durchaus über eine übliche 40-Stunden-Woche hinaus, wobei es hierbei sehr auf die unterschiedlichen Bereiche ankommt.
Trotzdem gibt es abendliche Zusammenkünfte, Sportangebote und Zeit für Unterhaltungen bei einer Tasse Kaffee.

Image

Die hier arbeitenden Anwälte reden durchweg positiv von ihrer Arbeit in der Kanzlei. Besonders positiv wird der Umgang der Kollegen untereinander berwertet.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Clifford Chance Deutschland LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 18.Juli 2017
  • Mitarbeiter

Sweatshop

3,15

Arbeitsatmosphäre

Ständiger Stress. Kann man mit leben, wenn die Arbeit interessant und sowohl Partner, als auch Kollegen menschlich wären. War hier leider nicht der Fall.

Vorgesetztenverhalten

Zumindest bei mir leider das insgesamt schlechteste an der Kanzlei. Es gab (und gibt wohl auch weiterhin) kaum Partner, die in der freien Wirtschaft eine Führungsposition ausfüllen könnten. Empathie fast überall Fehlanzeige, leading by example oder leading by objectives ebenso.

Kollegenzusammenhalt

Sehr abteilungsabhängig. Im Banking & Capital Markets gehören Ellenbogen zum guten Ton - schließlich läuft noch jeder der Karotte "Partnerschaft" hinterher. Warum, werde ich wohl nie verstehen.

Interessante Aufgaben

Ok, ohne Frage: wenn der Partner einen mag, kann (nicht muß) man sehr interessante Fragestellungen auf den Tisch bekommen. Clifford Chance ist nicht irgendwer, sondern eine der großen Kanzleien mit entsprechendem Standing. Ob diese Aussicht einem genügt (keeping in mind die anderen, nicht ganz so positiven Aspekte der Arbeit dort), muss jeder für sich selbst entscheiden.

Kommunikation

Sowohl zwischen Partner und Associate, als auch zwischen Associates sehr abteilungs- und personenabhängig.

Gleichberechtigung

Kannst du arbeiten, kannst du es schaffen. Ich habe keine Benachteiligung von Frauen erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Angesichts hoher Fluktuation kommt immer Frischfleisch von den Unis nach, so dass natürlicherweise außerhalb der Partnerschaft nicht viele Ü45er bestehen. Quereinsteiger kommen vermutlich mit jedem Alter hier rein - solange Sie nur Mandanten und/oder Geld (mit) reinbringen. Angesichts dessen kann man wohl sagen, dass es insoweit keine richtige Diskriminierung gibt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung erfolgt on the job. Seminare werden in-house durch Kollegen organisiert. Leider ist es so, dass jede Sekunde, die du nicht an einem Mandat verbringst, dich wertvolle Zeit im täglichen Kampf um wenigstens ein wenig Freizeit bringt. Angesichts dessen ist Weiterbildung eigentlich nur was, was auf dem Papier steht.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich weiß nicht, wie es heute ist, denke aber, dass Clifford immer noch ein wenig den anderen Magic Circle-Kanzleien hinterherhinkt (Luxusproblem - wir reden hier von allenfalls 5k p.a.). Für Normalverdiener aber natürlich immer noch extrem viel.

Gleichwohl: es ist Schmerzensgeld. Jetzt, in der in-house Welt, verdiene ich auf die Arbeitsstunde betrachtet erheblich (!!) mehr.

Lange Rede, kurzer Sinn: in absoluten Zahlen sehr gutes Gehalt - relativiert sich aber sehr schnell, wenn man sich mal anschaut, was man pro Stunde verdient.

Ich verdiene lieber absolut betrachtet weniger (erheblich sogar), relativ betrachtet aber außerordentlich besser.

Arbeitsbedingungen

Das einzige, was ich wirklich vermisse. Bibliothek, Zugriff auf Datenbanken, elektronisches Aktenführungssystem ... geil. Gibt es außerhalb der Großkanzleiwelt eher selten, leider. Aber, nicht in die eigene Tasche lügen: man hat diese Arbeitsbedingungen natürlich, um Asche ranzuschaufeln. Für angehende JD's aber sicherlich nicht verkehrt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Von Umweltbewusstsein habe ich nicht viel gespürt. Sozialbewusstsein? Angeblich darf man Pro Bono-Tätigkeiten erbringen, aber die dadurch liegengebliebene Arbeit darf man natürlich dennoch abarbeiten.

Work-Life-Balance

Eigentlich null Sterne. Eine work-life-balance gibt es in Großkanzleien nicht. Hierauf ist das System einfach nicht ausgelegt. Du kommst früh und gehst spät. Sehr spät. Allenfalls Investmentbanker (Goldman etc.) gehen noch später.

Ernsthaft: wer ein wenig Freizeit haben will, sollte nicht in eine Großkanzlei. Man arbeitet täglich mindestens 12, eher 14 Stunden (gerne auch mal allnight), des Öfteren auch mal an Feiertagen und am Wochenende und gedankt wird es einem in aller Regel nicht. DER Kündigungsgrund Numero Uno in Großkanzleien.

Image

Clifford im Lebenslauf öffnet unzweifelhaft Türen, die andernfalls nie oder nur sehr schwer zu öffnen wären.

Verbesserungsvorschläge

  • Ganz im Ernst: nix. Wer in eine Großkanzleigeht, muss das alles abkönnen. Man kann das System nicht ändern. Großkanzlei ist Typfrage.

Pro

Das Image und die Möglichkeit, sehr viel in kürzester Zeit zu lernen. Damit meine ich nicht nur juristische Kenntnisse, sondern auch all die Dinge, die man auf der Uni und im Referendariat nicht beigebracht bekommt - vom Einhalten von Formen in Emails, Briefen oder Telefonaten bis hin zu selbstbewussten Auftreten bei Mandantengesprächen.

Contra

So vieles .... angefangen bei der nicht existierenden work-life-balance bis hin zur im Vergleich zur erbrachten Stundenleistung dann doch ungenügenden Bezahlung. Am schlimmsten war bei mir aber die mangelnde Sozialkompetenz sowohl vieler Partner, als auch vieler Associates.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Clifford Chance Deutschland LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2009
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    55.555555555556%
    Gut (5)
    13.888888888889%
    Befriedigend (7)
    19.444444444444%
    Genügend (4)
    11.111111111111%
    3,68
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (1)
    25%
    3,20
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Clifford Chance
3,63
40 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Rechtsberatung)
3,27
10.086 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.726.000 Bewertungen