Navigation überspringen?
  

DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.als Arbeitgeber

Deutschland Branche Vereine
Subnavigation überspringen?
DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    37.5%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (3)
    37.5%
    2,91
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,91 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich habe eine entspannte und gleichwohl konzentrierte Arbeitsathmosphäre erlebt. Die Kolleginnen und Kollegen sind für Fragen oder auch mal ein privates Wort zwischendurch immer offen. Für gute Arbeitsergebnisse gibt es Lob, bei Fehlern wird einem nicht der Kopf abgerissen - alles so, wie es sein soll. Die tw. sehr negativen Bewertungen in diesem Bereich kann ich nicht nachvollziehen.

Vorgesetztenverhalten

War immer ausgezeichnet. Fragen konnten jederzeit gestellt werden, das Verhalten war stets freundlich und fair. Ungerechtfertigte "Rüffel" o.ä. habe ich nicht erlebt.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist gut, die Büros stehen für gegenseitige Fragen oder Abstimmungsprozesse immer offen. Auch etwaige Missstände können so direkt "auf kurzen Dienstweg" angesprochen und aus der Welt geräumt werden.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren vielfältig und abwechslungsreich. Ich konnte einiges lernen und mitnehmen.

Kommunikation

Die Kommunikation mit den direkten Mitarbeiter*innen im eigenen Fachbereich und bezügl. der für die eigene Arbeit relevanten Dinge war ausgezeichnet - freundlich, informativ und vertrauensvoll.

Als Student, der lediglich ca. zweimal wöchentlich da ist, ist es sicherlich normal, dass man nicht immer über alle Neuigkeiten/Entwicklungen aus allen Fachbereichen als erster informiert wird. Alles Notwendige bekommt man jedoch mit oder kann man erfragen.

Arbeitsbedingungen

Angenehme Büroräumlichkeiten im Zentrum Frankfurts. Ich hatte auch als Werksstudent einen festen und vollwertigen Arbeitsplatz.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten der Studentinnen und Studenten werden stets auf die Stundenpläne und Anforderungen aus dem Studium abgestimmt. Wenn mal mehr zu tun ist, wird nichts verlangt was man nicht leisten kann, etwaige Mehrstunden können zu ruhigeren Zeiten ausgeglichen werden.
Auch dem Wunsch mal an einem anderen Tag als den üblichen zu arbeiten (sei es aus privaten oder anderen Gründen) wird in der Regel und wenn es die betrieblichen Anforderungen zulassen, entsprochen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 23.Nov. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Wohlfühlklima ist nicht vorhanden, da es nicht mal eine "Hallo und Tschüss"-Kultur gibt, geschweige denn ein freundliches Lächeln. Durch die Lage meines Büroplatzes haben Kollegen nicht einmal mitbekommen, dass ich da war oder es wurde nur als Lager benutzt.

Vorgesetztenverhalten

Anfangs war es besser, als am Ende. Sobald die Kündigung kam wurde das Verhältnis sehr eisig und es gab nicht einmal eine persönliche Verabschiedung, geschweige denn wurde ein Arbeitszeugnis von Ende Juli bis heute (Mitte November) ausgestellt, wobei dies mehrfach angefordert wurde.

Kollegenzusammenhalt

Meiner Meinung nach nur bei einigen befreundeten Kollegen enthalten, da es sonst wie in der Schule zugeht und jeder die "Schuld" tragen soll, nur nicht man selbst.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenbeschreibung klang vielversprechend, wurden jedoch nicht eingehalten.

Kommunikation

Für Vollzeit Kräfte gibt es wöchentlich ein Teammeeting, welches sicher sinnvoll ist, allerdings nicht für studentische Aushilfen, da diese vorher nicht das ganze Tagesgeschehen mitbekommen und auch nichts weitergegeben wird, sollten diese das Meeting nicht besuchen.
Zudem steht im Vertrag der Aushilfen, dass es das Gehalt am Ende des Monats gibt. Leider gibt es dies aber erst am Ende des darauffolgenden Monats, da die Bearbeitung extern erfolgt. Dies wurde aber im Vorfeld nicht kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Einige Büros sind sehr dunkel und liegen in einer solchen Ecke, dass man nicht einmal bemerkt wird.

Verbesserungsvorschläge

  • Den Einarbeitungsplan nicht nur pro forma austeilen, sondern auch wirklich durchführen, Teambuilding Maßnahmen, Bürostruktur überdenken

Pro

Das Vorstellungsgespräch war das Beste und danach ging es leider bergab

Contra

Leere Versprechungen, Gehalt zu spät ausgezahlt entgegen dem Vertrag, kein Arbeitszeugnis (nicht mal 4 Monate nach Beendigung), keine Antworten auf Mails, keinen Ansprechspartner bei Fragen am Anfang der fehlenden Einarbeitung,

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten
  • Firma
    DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 14.Juli 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Team setzt sich aus langjährigen „älteren“ Kollegen sowie neuen „jüngeren“ Mitarbeitern zusammen – beide Gruppen lernen voneinander und helfen sich gegenseitig

Vorgesetztenverhalten

Die Türen der Vorgesetzten stehen immer auf, sodass man das Gespräch suchen kann. Weiterhin habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Vorgesetzten aktiv hinter dem Mitarbeiter stehen und sie sich auch schützend vor ihn stellen.

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter sind bestrebt (gerade neuen) Kollegen jegliche Fragen zu beantworten, um so eine gute Einarbeitung zu gewährleisten. Auch hier stehen bei Ungereimtheiten die Türen offen. Im Team direkt herrschen flache Hierarchien.

Interessante Aufgaben

Die Kombination aus den (kleineren) Seminaren und den Großveranstaltungen (Tagungen/Konferenzen) erzeugt ein spannendes Aufgabenfeld. Die Aufgaben sind daher sehr vielfältig, da je nach Vernastaltungstyp, -ort, -größe, andere Schwerpunkte zu setzen/ berücksichtigen sind. Die vor Ort Betreuung der Veranstaltungen bietet eine gute Abwechslung zu dem Büroalltag. Hierbei lernt man einerseits eine gewisse Flexibilität/ Gerissenheit da auf Veranstaltungen immer Unvorhergesehenes passieren kann, andererseits tritt man in Kontakt zu einer Vielzahl an Menschen (Referenten, Teilnehmer, Dienstleister, etc.)

Kommunikation

Es finden wöchentliche Teammeetings statt, bei denen die To Dos für die kommende(n) Woche(n) besprochen werden, Mitteilungen bekannt gegeben werden, Mitarbeiter die Möglichkeit haben etwas zu sagen, etc. – jeder wird hierdurch auf den aktuellen Stand gebracht.

Pro

Anonymität zwischen den Mitarbeitern ist hier nicht möglich wie in größeren Konzernen

Persönliches Weiterentwicklungspotential: aufgrund der kleinen Teamgröße gibt es keine starren Stellenbeschreibungen

Es kommt keine Langeweile auf, da das Tagesgeschäft vielfältig ist (Seminare/Tagungen/Konferenzen/Webinare/Inhouse-Schulungen)

Contra

Manchmal wären ein paar Mitarbeiter mehr hilfreich

Gerade während den Veranstaltungsphasen kann es sehr stressig werden, da es viel zu tun gibt

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    37.5%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (3)
    37.5%
    2,91
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V.
2,91
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Vereine)
3,51
9.071 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.614.000 Bewertungen