Navigation überspringen?
  

Freiburg International Academyals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Freiburg International AcademyFreiburg International AcademyFreiburg International Academy
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 13 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    30.769230769231%
    Gut (1)
    7.6923076923077%
    Befriedigend (1)
    7.6923076923077%
    Genügend (7)
    53.846153846154%
    2,54
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Freiburg International Academy Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,54 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 15.Nov. 2018 (Geändert am 17.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Eine positive Arbeitsatmosphäre entsteht leider nicht. Die Leitung erscheint konzeptions- und strukturlos. Durch fehlende oder täglich wechselnde Anweisungen entsteht ein hohes Arbeitsaufkommen mit Dauerstress. Jeder Funken von vertrauensvoller Zusammenarbeit oder gutem Betriebsklima wird im Keim erstickt.

Vorgesetztenverhalten

Von einer Leitung mit realistischen Erwartungen und klaren Entscheidungen ist dieses Unternehmen weit entfernt. Vielmehr herrschen Gutsherrenmentalität und autoritärer Ton. Gelegentlich werden Mitarbeiter bei Entscheidungen oder Änderungen um Einschätzungen gebeten. Da diese keinen Einfluss auf die tatsächlichen Beschlüsse haben, sind die Anfragen eher formaler Natur.
Vermeintliche Führungskräfte gehen nicht mit gutem Beispiel voran, sondern erscheinen oftmals erst spät oder gar nicht im Büro und sind schlecht ansprechbar. Es gibt eine Art Telefonsprechstunde.
Bei Fehlern wird die Schuld stets bei den Mitarbeitern gesucht, die sich nach Kräften bemühen, ihre Arbeit auch ohne verlässliche Ansprechpartner oder mit täglich wechselnden Anweisungen, gewissenhaft zu erledigen.
Die Bewertung einer Führungskraft auf dem Kununu Portal, in der ausschließlich positiv und rosig präsentiert wird, zeugt von maßloser Überschätzung ohne vertrauensvollen Bezug zu den Mitarbeitern oder dem erkennbaren Willen zur Selbstreflexion, die eine verantwortungsvolle Position erfordert.

Kollegenzusammenhalt

Es herrscht eine Grüppchenmentalität und einige Kollegen halten zusammen.

Interessante Aufgaben

Es gibt durchaus interessante Aufgaben. Leider stimmen die Stellenanzeigen und Tätigkeitsbeschreibungen nur selten mit dem tatsächlichen Aufgabengebiet überein.
Dadurch dass Aufgaben(-bereiche) oft neu verteilt werden, wird das Arbeitspensum oft als zu hoch, ungerecht oder nicht als der jeweiligen Stelle zugehörig empfunden. Aus diesem Grund wird nicht selten versucht, Aufgaben auf andere abzuwälzen.

Kommunikation

Zwar gibt es Teamsitzungen und Mitarbeiter Updates, jedoch werden die Mitarbeiter bei diesen oft vertröstet oder mit vagen Versprechungen und Phrasendrescherei von Start-up, Flexibilität und diffusen Phantastereien abgespeist. Stellenweise werden willkommene Zugeständnisse gemacht oder künftige Vorgehensweisen präsentiert, nur um diese innerhalb kürzester Zeit wieder zu revidieren. Es scheint die Devise zu gelten, die Gemüter oberflächlich zu beschwichtigen und am langen Arm verhungern zu lassen.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist stark verbesserungswürdig. Dies gilt sowohl für das Gehalt, als auch im Miteinander. Auf Leitungsebene gibt es derzeit leider keine aktive Frau (eine ist in Elternzeit).
Administrative Mitarbeiter genießen mehr Vorteile als Dozenten und Lehrkräfte. Lehrkräfte wurden nicht immer zu 'Vollversammlungen' eingeladen, haben nicht an allen Mitarbeiterbefragungen teilgenommen oder die Teilnahme am Hansefit Programm angeboten bekommen.
Mitarbeiterinnen in Mutterschutz bzw. Elternzeit, als potentielle Wiedereinsteigerinnen, erhalten keine Informationen zu strukturellen Änderungen, keine Einladung zu Abschlussfeier, Mitarbeiter Updates oder Weihnachtsessen.
Ein Diensthandy erhalten nur ausgewählte Mitarbeiter. Andere müssen bei Auswärtstätigkeiten ihre privaten Mobiltelefone nutzen. Home Office ist nur für wenige Personen möglich. Einigen Mitarbeitern werden Bahnfahrten in der 1.Klasse (sogar BahnCard 100) zugestanden, alle anderen fahren 2.Klasse.

Umgang mit älteren Kollegen

Im administrativen Bereich gibt viele junge Mitarbeiter und Berufsanfänger. Der Geschäftsführer ist noch keine 40 Jahre. Dieses Jahr wurde ein älterer Mann als Kaufmännischer Leiter eingestellt. Im Bereich der Lehre gibt es ein gemischtes Verhältnis zwischen jungen und älteren Angestellten und Honorarkräften.
Personen, die bereits einige Zeit im Unternehmen tätig sind, wird nur in Einzelfällen besondere Wertschätzung entgegengebracht.

Karriere / Weiterbildung

Es macht den Eindruck, dass die Leitung kein Interesse an einer fachlichen (Weiter-) Entwicklung der Mitarbeiter hat, da keine Weiterbildungen oder beispielsweise Vertiefungskurse angeboten werden. Leider ist auch die Personalabteilung fachlich schwach und scheint nicht in der Lage, geeignete Strukturen für Fortbildungen zu schaffen oder Stellenbeschreibungen klar zu definieren. Personalentwicklung ist nie ein Thema. Karriereoptionen und Aufstiegskriterien sind nicht transparent.

Gehalt / Sozialleistungen

Es ist ein verhältnismäßig geringes Grundgehalt bei einer 40 Stunden Woche. Gehälter werden pünktlich gezahlt. Mit diesem Grundgehalt sind darüber hinaus vier Überstunden monatlich abgegolten. Es gibt kein 13. oder 14. Gehalt, kein Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld. Es gibt einen Zuschuss zum ÖPNV oder steuerfreie Zuwendungen in Form von TicketPlus und eine Teilnahme am HanseFit Programm.
Seit des partiellen Betriebsüberganges von ‚Freiburg International Academy‘ nach ‚Freiburg International Academy Services‘ gibt es unterschiedliche Vertragsausgestaltungen. Früher galt, dass Überstunden mit 25% mehr vergütet werden sowie der Rahmen der gesetzlichen Kündigungsfrist. In jüngeren Verträgen gelten mindestens drei Monate Kündigungsfrist im Sinne des Arbeitgebers und Überstunden werden nur noch einfach vergütet. Eine Allgemeine Gleichbehandlung ist nicht gegeben. Erstaunlicherweise gilt bei Führungskräften keine verlängerte Kündigungsfrist.
Bei Dienstreisen müssen die Fahrt und Hotel oft vorgestreckt werden, anstatt dass eine Buchung über die Personalabteilung oder das Sekretariat erfolgt.

Arbeitsbedingungen

Derzeit gibt es allein in Freiburg sieben Standorte mit unterschiedlichen (technischen) Ausstattungen mit den damit einhergehenden Schwierigkeiten bei Austausch und Kommunikation. Als positiv zu bewerten, ist eine Art Firmensoftware, die den Kernteams eine transparente Kommunikation mit den Kunden ermöglicht. Nur einer der Standorte in Freiburg erscheint als Büroräumlichkeit (Belüftung, Beleuchtung, Raumgröße..) uneingeschränkt geeignet. In den meisten Räumlichkeiten gibt es zu viele Arbeitsplätze und es herrscht ein hoher Lärmpegel. Die Reinigungsintervalle der sanitären Anlagen könnten höher sein.
Die Ankündigung der Leitung über die Fertigstellung eines sich derzeit im Bau befindlichen neuen gemeinsamen Firmensitzes in Freiburg findet sehr große Zustimmung. Es bleibt abzuwarten, ob die Kaufmännische Leitung sauber budgetiert und kalkuliert hat oder sich, wie leider oft, die Pläne kurzfristig ändern.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es ist mir nicht bekannt, dass auf Umwelt- oder Klimaschutz geachtet wird.

Work-Life-Balance

Regelmäßige Überstunden sind an der Tagesordnung.
Urlaub wird im Regelfall gewährt. Lehrkräfte müssen ihren Urlaub während der Betriebsruhe (unterrichtsfreien Zeit) nehmen.
Es ist schwer zu beurteilen, ob auf Familie, Kinder oder Krankheit Rücksicht genommen wird.

Image

Das Image verschlechtert sich zunehmend. Nach außen wird etwas gänzlich anderes präsentiert und propagiert, als in der Organisation selbst. Kunden, die sich im Ausland befinden und kein Deutsch sprechen glauben oft den großspurigen Versprechen. Hingegen äußern deutsche Behörden und Ämter verstärkt Zweifel gegenüber dem Unternehmen und dessen Praktiken.
Obwohl ein Teil der Mitarbeiter von der Firma Freiburg International Academy in das Unternehmen Freiburg International Academy Services übergeleitet wurde, werden Mitarbeiter sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Firmenwebsite angezeigt, um besser oder größer zu erscheinen. Zudem sind auf dem Titelbild der Website ‚Über uns‘ Personen abgebildet, von denen viele nicht mehr für das Unternehmen tätig ist. DSGVO oder Datenschutz interessiert nicht. Es zählt ausschließlich die Wahrung des äußeren Scheins.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Unternehmen neu denken
  • Neue Struktur entwickeln und diese einhalten
  • Neue Geschäftsführung und Leitungsebene
  • Weibliche Führungskräfte
  • Neue Personalverantwortliche und Personalabteilung
  • Betriebsrat gründen

Pro

Die Unternehmensidee und das Leitbild
Es gibt einige nette Kollegen mit vielen unterschiedlichen Nationalitäten
HanseFit Betriebsfitness

Contra

Mangelnde Führungskompetenz
Ungleichbehandlung
Kein gemeinsamer Hauptfirmensitz in Freiburg
Mangelnder Datenschutz
Fragwürdige (täglich wechselnde) Entscheidungen
Keine Mitarbeiterbeteiligung
Keine Mitarbeiterevents (außer Weinachtsessen)
Keine Kantine
Keine betriebliche Altersvorsorge
Kein Parkplatz
Leider wird das Motto „Jeder Mitarbeiter ist ersetzbar“ beinahe offen gelebt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Freiburg International Academy
  • Stadt
    Freiburg im Breisgau
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 18.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt herrscht relativ viel Druck und Stress. Da das Unternehmen schnell gewachsen ist und keine ausreichende Struktur vorhanden ist, sind die Mitarbeiter alle überlastet. Viele Mitarbeiter erledigen völlig andere Aufgaben als die, für die sie eingestellt wurden. Das führt teilweise zu großer Unzufriedenheit.

Vorgesetztenverhalten

Leider ist das Verhalten der Vorgesetzten meiner Ansicht nach durchgehend nicht in Ordnung. Der Führungsstil ist sehr direktiv. Durch ständig wechselnde Anweisungen von verschiedenen Seiten wird die Arbeit extrem erschwert. Auch werden Pläne manchmal am nächsten Tag wieder völlig umgeworfen oder Aufgaben umverteilt. Insgesamt fehlt eine klare Führung und ein offenes Miteinander von Seiten der Vorgesetzten. Bei Konflikten kann man sich nicht auf eine unparteiische Entscheidung verlassen, sondern es kommen persönliche Dinge ins Spiel.

Kollegenzusammenhalt

Einige wenige Kollegen und Kolleginnen sind vertrauenswürdig und halten zusammen. Ansonsten gibt es durchaus auch Mobbing, Ellbogen-Mentalität und viel Heuchelei.

Interessante Aufgaben

Je nach Arbeitsbereich gibt es durchaus interessante Aufgaben, zu denen auch meine eigenen zählten. Andere Mitarbeiter hingegen haben teilweise Aufgaben, für die sie weder ursprünglich eingestellt wurden, noch qualifiziert sind. Viele sind überlastet und nicht mit ihren Aufgaben zufrieden.

Kommunikation

Die Kommunikation ist trotz regelmäßig statt findender Teamsitzungen unzureichend. Insbesondere zwischen der oberen und den unteren Ebenen und zwischen einzelnen Abteilungen oder Standorten wird zu wenig und vor allem zu intransparent kommuniziert.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen ausländischen und deutschen Mitarbeitern ist in Ordnung. Die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen noch sehr verbesserungswürdig. Sowohl was das Gehalt angeht, als auch in Punkto Respekt von Seiten einiger Mitarbeiter. Die oberste Etage ist männlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Team ist insgesamt recht jung. Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern, die bereits länger im Unternehmen sind, ist aber nicht unbedingt gegeben, bwz. nur bei einzelnen.

Karriere / Weiterbildung

Möglichkeiten zur externen Weiterbildung gibt es so gut wie keine, bis auf einzelne Mitarbeiter. Interne Schulungen dienen eher dem besseren Verständnis des Unternehmens, bieten jedoch keine Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen.

Gehalt / Sozialleistungen

Bis auf wenige Mitarbeiter ist das Gehalt nicht üppig. Mein Gehalt lag an der unteren Grenze im Bundesdurchschnitt. Die Gehälter hängen sehr stark davon ab, wie viel die einzelnen Mitarbeiter bei ihrer Einstellung jeweils gefordert hatten. Wer selbstbewußt oder unverschämt auftritt, hat mehr Chancen auf Gehaltssteigerungen, was nicht unbedingt mit der Kompetenz oder Verantwortung zu tun hat. Die Gehälter werden pünktlich ausbezahlt.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind gut mit PCs ausgestattet und mit vernünftigen Bürostühlen versehen. Die interne EDV funktioniert häufiger nicht so gut, wodurch effektives Arbeiten erschwert wird. Manche Räume sind zu voll besetzt. Dadurch ist der Lärmpegel zu hoch.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt- und Klimaschutz ist kein Thema. Sozialbewußtsein meiner Meinung nach nicht vorhanden. Es geht ganz einfach um wirtschaftliches Wachstum.

Work-Life-Balance

Die meisten Mitarbeiter machen regelmäßig Überstunden, von denen jedoch vier pro Monat verfallen. 40-Stunden-Woche ist üblich. Das einzig Gute ist das Angebot am Hansefit-Programm teilzunehmen, sofern nach der Arbeit noch Zeit dazu bleibt.

Image

Das Image des Unternehmens ist derzeit leider schlechter werdend. Viele Mitarbeiter sind unzufrieden.

Verbesserungsvorschläge

  • Ehrlichkeit und Transparenz fördern

Pro

Es hat ein paar nette Mitarbeiter

Contra

Zu wenig Transparenz und zu direktiver Führungsstil.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten
  • Firma
    Freiburg International Academy
  • Stadt
    Freiburg im Breisgau
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 05.Juni 2018 (Geändert am 21.Okt. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

ständiger Stress, zu viel Arbeit, keine Struktur, mangelnde Kommunikation
Es gibt keine Führungskräfte auch wenn manche sich dafür halten. Jeder macht, was er will.
Ständig werden Mitarbeiter entlassen und eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

es gibt nur einen Vorgesetzten und alle anderen Mitarbeiter sind werden als Assistenten behandelt und kommandiert. Es gab eine richtige Assistentin der Geschäftsführung, aber jetzt wurde ihre Aufgabe von einer kaufmännischen Leitung übernommen, die keine rechtlichen Befugnisse hat und nur das macht, was der einzige Vorgesetzte will und sich immer aufspielt.
keine Würdigung von Leistung, mangelnde Kommunikation, keine klaren Anweisungen
Entscheidungen werden einzig von einer Person getroffen

Kollegenzusammenhalt

Kollegen halten gegenüber dem launenhaften Vorgesetzten zusammen.
auch halten die Kollegen teilweise gegenüber Personen zusammen, die sich als etwas besseres aufspielen.

Interessante Aufgaben

stellenweise oder phasenweise
manchmal werden Aufgaben komplett neu an Mitarbeiter verteilt. Wenn man sich wehrt, kann es sein, dass man entlassen wird.

Kommunikation

keine klare Führung oder Leitung und daher keine Kommunikation
es gibt jetzt manchmal Mitarbeiter Nachrichten, aber die Hälfte der Informationen stimmt immer nicht oder es wird nicht konkret. Fragen werden nur unzureichend oder ausweichend beantwortet.

Gleichberechtigung

einer bekommt Handy, anderer nicht. Dasselbe bei notebook. Eine Mitarbeiterin bekommt Kinderbetreuung bezahlt und anderen wird nicht gegeben. es ist willkür und wer laut fragt oder sich gut mit Leitung versteht in shisha Bar.

Umgang mit älteren Kollegen

Junges Team

Karriere / Weiterbildung

Einige Personen sind Teamkoordinatoren, aber sie werden nicht ernst genommen, da sie haben keine weiteren rechtlichen Befugnisse oder eine Weisungsbefugnis haben. Man könnte vielleicht Teamkoordinator werden als Mann oder wenn man arabisch spricht. Durch die Personalabteilung werden keine Weiterbildungen gefördert oder angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

es gibt nur befristete Verträge. Das wird aber im Vorstellungsgespräch verschwiegen.
geringes Gehalt
keine Altersvorsorge
40 Stunden Woche und zusätzlich ist im Vertrag, dass weitere 4 Stunden mit dem Bruttogehalt monatlich abgegolten sind. Es ist faktisch eine 41 Stunden Woche
keine Kantine
keine Kinderbetreuung

Arbeitsbedingungen

Es dauert lange, bis ein Arbeitsplatz eingerichtet ist. Der Platz selbst und PC ist dann in Ordnung. Es kommt darauf an, an welchem Standort der Platz ist. Nur ein Standort der sechs oder sieben Standorte in Freiburg hat eine Klimaanlage. In allen anderen Räumen ist es sehr heiß und stickig. In fast allen Büros sind zu viele Mitarbeiter in einem Raum und es ist sehr laut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Angabe. Es existiert nicht

Work-Life-Balance

es kann sein, dass man auch am Wochenende oder abends bestellt wird und es wird erwartet, dass man immer Zeit hat.
manchmal wird Urlaub kurzfristig gestrichen.

Image

Der Vorgesetzte möchte nach außen gut dastehen, vor allem gegenüber den arabischen Teilnehmern der Kurse. Aber die Firma hat keinen guten Ruf bei deutschen Behörden, Ärztekammern oder Arbeitsagenturen oder anderen Geldgebern
Auch hier bei Kununu Portal kommt es so vor als versucht fia sich selbst gute Bewertungen zu schreiben für besseres Image nach außen

Verbesserungsvorschläge

  • Führung tauschen Personalwesen tauschen

Pro

Hansefit Betriebsfitness

Contra

Ungleichbehandlung von Mitarbeitern
ständiger Wechsel von Mitarbeitern
Absolut laienhafte Personalabteilung
geringe Bezahlung
fachlich inkompetente Personen spielen sich als etwas besseres auf

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Freiburg International Academy
  • Stadt
    Freiburg im Breisgau
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 13 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    30.769230769231%
    Gut (1)
    7.6923076923077%
    Befriedigend (1)
    7.6923076923077%
    Genügend (7)
    53.846153846154%
    2,54
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Freiburg International Academy
2,54
13 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Bildung / Universität / FH / Schulen)
3,67
82.979 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.343.000 Bewertungen