Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

Postbank
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,1
kununu Score1.168 Bewertungen
43%43
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,8Image
    • 2,8Karriere/Weiterbildung
    • 3,1Arbeitsatmosphäre
    • 2,9Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,0Work-Life-Balance
    • 2,9Vorgesetztenverhalten
    • 3,2Interessante Aufgaben
    • 2,9Arbeitsbedingungen
    • 2,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,5Umgang mit älteren Kollegen

AI-generierte Zusammenfassung

Beta

Zuletzt aktualisiert am 30.3.2024

Diese Zusammenfassung wurde mit künstlicher Intelligenz erstellt und basiert auf Texten von über seit April 2023. Alle Informationen dazu findest du hier.

Die Postbank, ein Unternehmen mit vielfältigen und interessanten Aufgaben, steht vor erheblichen Herausforderungen. Die hohe Arbeitsbelastung und der Vertriebsdruck führen zu Stress bei den Mitarbeiter:innen. Hinzu kommen Mängel in der Führungskompetenz und eine negative Atmosphäre, die durch Angst, Unruhe und fehlenden Zusammenhalt geprägt ist. Die Arbeitsbedingungen werden kritisiert, insbesondere dunkle Büros und veraltete IT-Systeme. Zudem besteht Unzufriedenheit mit der Bezahlung und dem Gehalt. Trotz dieser Schwierigkeiten gibt es Chancen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung, obwohl diese oft durch persönliche Beziehungen erreicht werden können.

Gut finden Arbeitnehmende:

  • Vielfältige und interessante Aufgaben
  • Chancen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • Starken Zusammenhalt im Team

Als verbesserungswürdig geben sie an:

  • Hohe Arbeitsbelastung und Vertriebsdruck
  • Mängel in der Führungskompetenz
  • Negative Arbeitsatmosphäre
Zusammenfassung nach Kategorie

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Kundenberater:in93 Gehaltsangaben
Ø41.500 €
Sachbearbeiter:in Banken und Versicherungen83 Gehaltsangaben
Ø44.200 €
Business Unit Manager:in33 Gehaltsangaben
Ø92.900 €
Gehälter für 40 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Postbank
Branchendurchschnitt: Banken

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Mitarbeiter unter Leistungsdruck setzen und Mitarbeitern Ziele aufzwingen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Postbank
Branchendurchschnitt: Banken
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.123 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    41%41
  • RabatteRabatte
    37%37
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    35%35
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    32%32
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    32%32
  • ParkplatzParkplatz
    30%30
  • KantineKantine
    30%30
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    28%28
  • InternetnutzungInternetnutzung
    28%28
  • HomeofficeHomeoffice
    28%28
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    27%27
  • CoachingCoaching
    26%26
  • BarrierefreiBarrierefrei
    19%19
  • DiensthandyDiensthandy
    16%16
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    14%14
  • FirmenwagenFirmenwagen
    9%9
  • EssenszulageEssenszulage
    7%7
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    7%7
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    4%4

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Dass wir grad im Umschwung sind und sich viele neue Stellen bilden. Die Möglichkeit auszusteigen ist besser den je.
Bewertung lesen
Tarifliche Gebundenheit und somit besserer Verdienst inkl. Sonderzahlungen - Stichwort Gleichberechtigung.
Bewertung lesen
Zeitliche Flexibilität die aber nichts nützt wenn man seine Miete nicht mehr bezahlen kann.
Bewertung lesen
- Viele verschiedene Aufgaben
- Aufstiegsmöglichkeiten
- Bundesweite Events
Bewertung lesen
Gut finde ich, dass die BaFin dem ganzen Treiben nun hinterher geht.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Technische Umstellungen: Die technischen Änderungen nach dem Einstieg der Deutschen Bank haben zu erheblichen Problemen in den Arbeitsprozessen geführt. Dies hat nicht nur die Effizienz beeinträchtigt, sondern auch die Reputation der Postbank negativ beeinflusst.
Reputationseinbußen: Die spürbaren Folgen der technischen Probleme haben zu einer schlechten Reputation des Unternehmens geführt, was für viele Mitarbeiter frustrierend ist.
Fehlallokation von Weiterentwicklungsbudget: Die Allokation der Mittel für die Digitalisierung wurde nicht optimal gewählt, was zu ineffizienten Investitionen und einer unzureichenden Unterstützung bei der technologischen ...
Bewertung lesen
Wenn man als Mitarbeiter kündigt, hat das meist schon gute Gründe. Meist möchte man dann auch mit dieser Zeit abschließen und positiv in den neuen Job starten. Hier wird dafür gesorgt, dass man das nicht kann. Sich mit dem Arbeitsgericht befassen kann. Telefonate mit HR führt, die zu keinem Ergebnis kommen. Teamleiter einem nicht helfen können und es auch die Geschäftsführung nicht interessiert.
Ich bin wirklich froh gegangen zu sein!
Bewertung lesen
Alles oben genannte.
Keine Pünktliche Gehaltszahlung
nicht Kompetente und unerfahrene Führungskräfte
Veraltete Standorte
Primitive, nicht Kundenorientierte Beratung (im Ernst , wenn die BaFin das mal ordentlich prüft dann gibt's den nächsten großen Skandal)
Das Image, inkl. der Hotline , wo Kunden teilweise 40-60 min. in der Warteschlange sind.
Extreme Kommunikationsprobleme intern : "Dafür ist XY zuständig...."
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte erst mal funktionierendes Equipment zur Verfügung stellen. Die Prozesse beschleunigen Entscheidungen, innerhalb von wenigen Tagen durch ein Ja oder Nein Entschieden werden. Der Umgang mit HGB Partnern sollte auf Augenhöhe stattfinden. Benefits sollten angeboten werden. Werbegebiet sollten fair verteilt werden. Nasenprinzip muss abgeschafft werden. Laptops müssen zur Verfügung gestellt werden. Oftmals müssen HGB Partner eigenes Papier mitbringen, da Material fehlt oder überhaupt nicht geliefert wird.
Bewertung lesen
Lasst die Leute tragen, was sie tragen möchten, und spielt nicht ihre Mutter und ihre Vater, die Ihnen bestimmt, wie sie sich anzuziehen haben!!! Ein Schwachsinn, dass man keine Röcke tragen darf über den Knien! Oder keine Shorts für die Männer Oder nur T-Shirts, die die Schultern bedecken! Wo sind wir im 17 jhd?!!!!! Lächerlich Postbank direkt !
Bewertung lesen
Aus Fehlern lernen!!!!! Mitarbeiter und Kunden nicht für blöd verkaufen. Diverse Erklärungen/Darstellungen sind augenscheinlich Ausreden oder gar falsch. Wie soll man sich fühlen, wenn dir dein gegenüber unverhohlen ins Gesicht lügt?
Bewertung lesen
Zentrale und Filiale in Einklang bringen. Systeme so machen, dass digital gearbeitet werden kann. Vernünftige Hotline für MAs einrichten, wo Fragen gestellt werden können. Bedeutet: erreichbar, hilfsbereit und kompetent sein.
Die außergewöhnlichen Sparmaßnahmen im Personalbereich lassen keinen Spielraum für die Arbeit mit den Mitarbeitern. Die Veränderung von Aufgaben in Richtung Administration lassen die Entwicklung der Mitarbeiter ausser Acht.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

3,6

Der am besten bewertete Faktor von Postbank ist Gleichberechtigung mit 3,6 Punkten (basierend auf 159 Bewertungen).


Ja wer Gas gibt im Vertrieb ist vorne, das ist aber schon immer so gewesen im Vertrieb. Nicht jedem gefällt das. Wer also nicht mit Menschen arbeiten kann sollte woanders hingehen.
3
Bewertung lesen
Kann ich nicht viel zu sagen, denke aber schon, dass Männer und Frauen gleichberechtigt wurden.
4
Bewertung lesen
Es sind mir keine schlechterstellungen irgendeiner bestimmten Gruppe aufgefallen
4
Bewertung lesen
Alle anders,alle gleich. Hier wird nicht sortiert.
5
Bewertung lesen
Es wird nicht unterschieden, jeder ist gleich.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen?

Am schlechtesten bewertet: Image

2,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Postbank ist Image mit 2,8 Punkten (basierend auf 231 Bewertungen).


Image durch und durch Geschädigt. Kunden, die absolut unzufrieden sind, zentrale auf die Selbstständigen hgb Partner hingewiesen, die wiederum für Service zuständig sein sollen!!! Kunden, viele Kunden sind absolut unzufrieden, werden immer wieder auf selbstständige HGB Partner hingewiesen, die wiederum keine Lust haben, Service Arbeiten zu leisten. Service Arbeiten werden nicht bezahlt. Das kann man doch wohl gut nachvollziehen.
1
Bewertung lesen
Seit Januar funktioniert quasi nichts mehr - Systemmigration.
Manche Kunden können noch immer nicht auf ihre Konten zugreifen.
In den Filialen alles marode. Ewig lange Schlangen am Schalter.
Image ist einfach nur eine dringend Abwicklungsbedürftige Firma.
1
Bewertung lesen
Kunden haben zu ca. 80 % nur ein schlechtes Bild von diesem Unternehmen. Meist beginnen die Gespräche mit beruhigen, die Bank wieder in ein normales Licht zu rücken und sich für Dinge entschuldigen, die die Zentrale wieder mal falsch gemacht hat.
1
Bewertung lesen
Hahahahaha. War vorher schon nicht so gut, aber seit dem die Deutschen Bank agiert einfach nur peinlich. Habt ihr mal wieder richtig gut gemacht!! DANKE DEUTSCHE BANK!!!
1
Bewertung lesen
Sehr schlecht. Seit der IT Umstellung, die reinste Katastrophe. Es ist echt peinlich zu sagen, wo man arbeitet. Am besten, man behält das für sich.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Image sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,8

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,8 Punkten bewertet (basierend auf 269 Bewertungen).


Keine Chance, zumindest in meinem Fall.
Wie oben erwähnt hatte ich eine junge Führungskraft was zudem zu extremem Chaos im Team geführt hatte da man in einem jungen alter einfach nicht die Erfahrung mitbringt die gebraucht ist.
Wie auch immer man an so eine Position gekommen ist , ist es auszuschließen sich zumindest in dem Bereich wo ich aktiv war weiter zu entwickeln..
1
Bewertung lesen
Das geht jetzt sehr schnell. Wenn man als Kassierer im Supermarkt keine Lust mehr hat, kann man zur Postbank in die Kundenberatung wechseln. Innerhalb eines Jahres kann man zum Wertpapierspezialisten aufsteigen oder aber auch Leiter Marktgebiet werden. Das war vor zwei Jahren noch anders. Qualifikationen und Referenzen muss man heut zu Tage nicht mehr mitbringen.
1
Bewertung lesen
Es werden nur leere Versprechungen gemacht. Eine realistische Aufstiegsmöglichkeit gibt es nicht, es sei denn, man kennt die richtigen Leute. Früher konnte man mit Leistung glänzen, heute ist dies auch nicht mehr möglich.
1
Bewertung lesen
Gibt es nicht. Es werden einem Möglichkeiten genannt, um dann Tage später zu sagen, dass man einen dafür nicht sieht. Tage zuvor hat man allerdings noch anderes gesagt. Schwierig.
1
Bewertung lesen
Außer das man einen Titel wie Leiter Marktgebiet erhalten kann. Keine Karriere Möglichkeiten. Und der Titel bringt einen nix
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Postbank wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,1 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Banken schneidet Postbank schlechter ab als der Durchschnitt (3,7 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 43% der Mitarbeitenden Postbank als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 1168 Bewertungen schätzen 47% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 287 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Postbank als eher traditionell.
Anmelden