Navigation überspringen?
  

Spark44 GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?
Spark44 GmbHSpark44 GmbHSpark44 GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    32.142857142857%
    Gut (4)
    14.285714285714%
    Befriedigend (5)
    17.857142857143%
    Genügend (10)
    35.714285714286%
    2,98
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Spark44 GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,98 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 28.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt passabel, stark vom Team abbhängig. Man gewöhnt sich an das Großraumbüro.
Nach der Kündigungswelle ist es um Einiges ruhiger geworden, die Stimmung ist leider immer noch gedrückt. Viele verlassen momentan aus freien Stücken die Agentur, da es keine wirkliche Perspektive gibt.

Vorgesetztenverhalten

Total subjektiv. Hat teilweise was von „teachers‘ pet“. Private Freundschaften zum Vorgesetzten wirken auch mal wie Vitamin B.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe das Glück in einem Team zu sein, dass gut zusammenhält und in dem alle einen guten Draht zueinander haben - was wichtig ist.

Interessante Aufgaben

Überwiegend Adaptionen und Kleinkram.
Als Kundenberater baut man auch mal selbst Mockups von Bannern/Webseiten, oder Croppings, wenn die Kreation mal zu faul ist oder keine Zeit hat a la „muss das echt in die Kreation? Kannste doch schnell selbst machen“. Oder man klaut eben mal Copy von der Webseite oder textet gleich selbst, wenn es wieder Texter-Engpässe gibt.
Neukunden und EU haben Prio, daher werden Märkte hintenangestellt, was die Kreationskapazitäten angeht.

Kommunikation

Zwischen den Teams? Könnte um Welten besser sein. In den Teams kommt allerdings proaktiv wenig, man muss schon gezielt nachfragen. HR? Existiert, aber man hört außer vor Feiertagen zum Thema Abwesenheitsmeldung nichts von denen. Die obere Riege lässt alle oft im Dunkeln über Neues.

Gleichberechtigung

Mäßig. Die letzten Beförderungen haben überwiegend Männer erhalten....

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn kaum vorhanden, kann es auch keinen Umgang geben.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen versickern im Sand. Wenn angefragt, geraten sie in Vergessenheit.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehaltsunterschiede sind heftig. Nachfragen nach Gehaltserhöhungen werden mit Kommentaren wie „ich warte auch auf meine eigene“ von den Vorgesetzten relativiert.

Arbeitsbedingungen

Macbook und iPhone werden gestellt, gearbeitet wird mit gängigen Outlook/Microsoft Programmen. Schreibtische nach dem „Clean Desk“-Prinzip (eigentlich) frei zugänglich, jeder hat dennoch einen festen Platz. Diverse Sessel/Sofas stehen zur Verfügung, sowie (zu wenige) Telefonboxen für Calls mit Kunden oder Dienstleistern.

Work-Life-Balance

Um 18 Uhr wird pünktlich Feierabend gemacht. Einige frühe Vögel sind auch gerne mal um 7 schon da.

Image

Nach außen nicht gut.

Verbesserungsvorschläge

  • Faire Gehälter, offene Kommunikation.

Pro

Dass die Menschlichkeit noch nicht ganz verloren ist. Irgendwo ist noch Hoffnung.

Contra

Dass man die Arbeitnehmer augenscheinlich bewusst klein hält und Wünsche nach bestimmten Aufgabenbereichen zwar gehört, aber nie umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Spark44 GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist seit 1,5 Jahren schon recht mies. Man denkt es kann nicht mehr schlechter werden und vielleicht wird's sogar besser. Aber wenn man das Tun und Handeln der Geschäftsführung sieht, ist doch noch viel Luft nach unten.

Nach einer Massenkündigung(22 Mitarbeiter) und noch 3-4 fristlosen Kündigungen (mit teils nicht nachvollziehbaren Gründen) in den letzten 3 Monaten ist wirklich jeder Grund der Freude erloschen.

Es wird nur noch wenig gelacht und die Kollegen sitzen abends nicht mehr so häufig zusammen wie früher...

Vorgesetztenverhalten

Man realisiert scheinbar nicht, dass keiner mehr gerne hier ist.
Es fehlt an Empathie und Menschenkenntnis.

Kollegenzusammenhalt

So viele gibt es ja nicht mehr. Man beneidet jeden der einen neuen Job findet. Allerdings sind viele immer häufiger krank... woran man auch sieht, wie motiviert die Mitarbeiter sind. Aber was erwartet man, wenn man erfahrene und fähige Mitarbeiter feuert und dann teure Freelancer zum stopfen der Löcher einstellt. Mittlerweile gibt es auch mehr CDs als Art Direktoren und Texter...

Und obwohl alle Mitarbeiter eigentlich ja vom Joint Venture Partner Jaguar Land Rover indirekt bezahlt werden, müssen einige Mitarbeiter für die Akquise neuer Kunden arbeiten.

Interessante Aufgaben

Es gibt sicherlich Erfüllenderes als diese langweiligen und anspruchslosen Adaptionen. Früher war die Arbeit auch nicht viel besser, aber da gab's zumindest noch viele coole Leute und eine gute Stimmung.

Kommunikation

Es wird erzählt, das wir eine kleine Krise haben aber das keiner Angst haben muss und keiner um seinen Job bangen müsste... 2 Wochen später werden über 20 Mitarbeiter gefeuert, betriebsbedingt wie es heißt (Sozialauswahl ist ganz offensichtlich nicht erfolgt) ... quasi gleichzeitig wird aber noch erwähnt, dass man mittlerweile 2 neue Kunden gewonnen hätte (die aber nichts mit dem Frankfurter Office zu tun haben)... also die Zukunft der Firma doch noch rosig sei (keiner hat was von einer rosigen Zukunft der Mitarbeiter gesagt)

Man fühlt sich eigentlich nur noch verarscht.

Tatsächlich hat diese Agentur und speziell die Führungskräfte für mich jede Glaubwürdigkeit verloren.

Gleichberechtigung

ist ok.

Umgang mit älteren Kollegen

viele gibt es jetzt nicht unbedingt.

Karriere / Weiterbildung

Sprachkurse werden nicht weiter angeboten... Weiterbildung kann man ja privat machen...

Gehalt / Sozialleistungen

Bei der Bewerbung wird von einem Bonussystem geschwärmt... in der Realität ist es seit 1,5 Jahren nahezu unmöglich diesen auch zu erhalten. (Angeblich eine Sparmaßnahme.)

Arbeitsbedingungen

Klimaanlage / Heizung ist regelmäßig defekt.
Um ehrlich zu sein: ich spüre körperliche Schmerzen in jeder Sekunde in der ich dort vegetiere und beneide jeden der mit einer Abfindung gefeuert werden konnte...

Hunde und Pflanzen sind verboten. Angeblich soll man ab diesem Jahr auch keine kurzen Hosen mehr tragen... und das bei teilweise 27-30° im Sommer...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich glaube, davon hat man hier noch nichts gehört.

Work-Life-Balance

Das ganze hat was vom Amt. 18h ist Schicht im Schacht. Worauf die meisten auch den halben Tag warten. Denn wirklich viele Jobs gibt es trotz der Kündigungen nicht.

Manche sind öfters krank als man Urlaubstage hat.

Image

Es hat sich mittlerweile in ganz Frankfurt rumgesprochen was hier so abgeht...

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn mein Arbeitgeber dermaßen asozial und illoyal gegenüber den Angestellten ist, sollten er sich nicht wundern, wenn alle weglaufen und sich anderswo bewerben. Man könnte doch die Rotunde jetzt untervermieten... jetzt wo es so viele freie Plätze gibt.

Pro

Die Heiße-Theke des Rewe im Erdgeschoss des Gebäudes. (Und die ist echt mies)

Contra

So ziemlich alles. Und ich bin erleichtert diesen Schuppen in Kürze auch verlassen zu können.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00
  • Firma
    Spark44 GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 14.Dez. 2018 (Geändert am 20.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Schade.

2,38

Arbeitsatmosphäre

Viel Unmut und schlechte Laune und der Ausstieg vieler Mitarbeiter in den letzten Monaten sorgt phasenweise für eine Art Endzeitstimmung. Da einige ihre Unzufriedenheit (verständlicherweise) offen kundtun, ist die Lage zunehmend angespannt. Versuche der Verantwortlichen, dem entgegenzuwirken finden entweder gar nicht oder auf eher fragwürdige Art und Weise statt.

Vorgesetztenverhalten

Die Leute, die sich tatsächlich mit den Anliegen der Mitarbeiter beschäftigen und nicht aus dem eigenen Ego heraus handeln, haben nicht genügend Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Diejenigen, die in der Verantwortung sind, benutzen immer wieder fragwürdige Mittel um Mitarbeiter unter Druck zu setzen. In einigen Bereichen herrscht die Einstellung, dass jeder Mitarbeiter einfach zu ersetzen ist und es deshalb gleichgültig ist, wer das Unternehmen verlässt. Diese Haltung wird auch offen gegenüber den Mitarbeitern kommuniziert. Was dies zur Folge hat, ist anscheinend uninteressant. Eine Reaktion der HR bleibt trotz mehrfacher Hinweise aus.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jedem Unternehmen, gibt es Leute auf die man sich verlassen kann und die einem auch unterstützend zur Seite stehen. Genauso allerdings Kollegen, an die man sich besser nicht wendet, wenn man nicht mehr Schwierigkeiten haben will, als zuvor.

Interessante Aufgaben

Die Kunden geben durchaus etwas her, es gibt immer wieder schöne Projekte. Es gibt allerdings in der Kreation auch viele Adaptionen/ Transkreationen vom englischen Markt.

Kommunikation

Stille Post funktioniert hier ausgezeichnet. Probleme werden allerdings, aus der Erfahrung heraus, dass sich nichts bis wenig ändert, kaum noch offen angesprochen.

Gleichberechtigung

Ich wurde immer wieder Zeuge von Situationen, die eine gewisse Frauenfeindlichkeit/ bzw. einen fehlenden Respekt vor Frauen, bei einigen Mitarbeitern durchscheinen ließen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige vorhanden

Karriere / Weiterbildung

Angefragt, nicht erhalten.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen werden immer wieder vertagt, die Mitarbeiter vertröstet. Das Bonusprogramm wird genutzt um Leute zu ködern und in Vorstellungsgesprächen besser dargestellt, als es wirklich ist.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro: Schön aber laut. Es gibt einige Rückzugsorte, die man aber nur wahrnehmen kann, wenn man durch seine Arbeit nicht an einen Monitor gebunden ist. Klimaanlage funktioniert immer mal wieder nicht. Dementsprechend ist es im Sommer oft sehr heiß und im Winter ziemlich kühl.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Agentur engagiert sich immer wieder in Sozialen Projekten, wie "Deckel gegen Polio" oder "Weihnachtsgeschenke für frankfurter Kinder".

Work-Life-Balance

In der Regel verlässt man das Büro pünktlich um 6.

Image

Wenn eines vorhanden, wird es sicher in nächster Zeit schlechter werden, da viele Ex-Mitarbeiter ihre Erfahrungen nach Außen tragen.

Verbesserungsvorschläge

  • Überdenkt, die Eignung einiger Verantwortlicher und tretet dabei in Kontakt mit euren Angestellten. Diese Agentur könnte ein guter Arbeitsplatz sein, an dem Leute über sich hinauswachsen und ihre Karriere aufbauen. Könnte.

Pro

Spannende Marke, nette Kollegen, Lage des Büros, gute Arbeitszeiten.

Contra

Scheinbar stagnierte Politik. Teilweise unpassende Chefs/bzw. die Falschen in der Verantwortung, linke Aktionen, fehlende Reaktion der HR.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    Spark44 GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    32.142857142857%
    Gut (4)
    14.285714285714%
    Befriedigend (5)
    17.857142857143%
    Genügend (10)
    35.714285714286%
    2,98
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Spark44 GmbH
2,98
28 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing / Werbung / PR)
3,61
51.935 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.573.000 Bewertungen