Navigation überspringen?
  

VESTNER Aufzüge GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  12 Standorte Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?
VESTNER Aufzüge GmbHVESTNER Aufzüge GmbHVESTNER Aufzüge GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 167 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (76)
    45.508982035928%
    Gut (12)
    7.185628742515%
    Befriedigend (13)
    7.7844311377246%
    Genügend (66)
    39.520958083832%
    3,17
  • 18 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    44.444444444444%
    Gut (2)
    11.111111111111%
    Befriedigend (4)
    22.222222222222%
    Genügend (4)
    22.222222222222%
    3,24
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,86

Firmenübersicht

Wer wir sind:

VESTNER Aufzüge GmbH ist ein Familienunternehmen aus München. Wir sind seit über 85 Jahren im Aufzugsbau tätig. Unser Produktportfolio umfasst Personenaufzüge, Lastenaufzüge, Autoaufzüge, Panoramaaufzüge, Sonderaufzüge und Fahrtreppen.

Bei der Vestner Aufzüge GmbH arbeiten ca. 400 Mitarbeiter an 12 Standorten auf der ganzen Welt verteilt. 

Die Komplexität im Aufzugsbau schafft vielfältige Arbeitsfelder. Dementsprechend arbeiten bei VESTNER viele Mitarbeiter mit technischer und kaufmännischer Ausrichtung. Diesen Mix schätzen unsere Mitarbeiter sehr und das macht Vestner interessant.  

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

ca. 400 Mitarbeiter weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die funktionale Aufgabe eines Aufzuges ist die sichere Personenbeförderung. Eine Fahrt im VESTNER Aufzug kann zum Wohlbefinden des Benutzers beitragen; im entsprechendem Umfeld zum Erlebnis werden. Sanfte Beschleunigung sowie Verzögerung sind ebenso wichtige Qualitätsmerkmale wie ruhige Laufeigenschaften. Ein Aufzug muss optimal in das architektonische Gesamtkonzept integriert sein.

Zu unserem Leistungsportfolio im Bereich Neuanlage zählen:

- Personenaufzüge

-  Lastenaufzüge

- Sonderaufzüge 

- Fahrtreppen

Es reicht uns nicht perfekte Aufzüge zu bauen. Vielmehr liegt unser Ziel darin, Kunden rundum zufrieden zu stellen. Kundendienst hat schon viele Jahrzehnte höchsten Stellenwert in unserem Unternehmen. Und dazu gehört ein optimaler Service, der kompetent und freundlich die Kunden betreut. Dies ist nur möglich, wenn ehrliche und faire Menschen dahinter stecken. Mehr als 10.000 zufriedene Kunden sind unsere Bestätigung.

Perspektiven für die Zukunft

Wir von VESTNER Aufzüge vereinen Tradition und Moderne. Der Aufzugsbau entwickelt sich ständig weiter. Neue Technologien im Aufzugsbau sorgen unter anderem für mehr Leistung und Komfort. Wir sind stolz im Jahr 2017 mit dem Top-100 Siegel geehrt worden zu sein. Damit zählen wir zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands.

Ein zentraler Bestandteil dieses Erfolges sind unsere Mitarbeiter die Teilhaber der Fortschritte sind. Durch diesen permanenten Wandel und die hohe Komplexität ist es wichtig die fachlichen Kompetenzen unserer Mitarbeiter regelmäßig daran anzupassen. Da uns die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter sehr wichtig ist haben wir im Jahr 2017 die VESTNER Akademie gegründet. Hier werden in Zukunft die fundamentalen Schritte für die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter gelegt.   

Benefits

Weiterbildung

Im Jahr 2017 haben wir unsere VESTNER Akademie eröffnet. Regelmäßige Schulungen sind unumgänglich um mit der Komplexität in der Aufzugsbranche Schritt zu halten. Daher bieten wir insbesondere unseren technischen Mitarbeitern an unserer Akademie regelmäßige Schulungen an. Darüber hinaus schulen wir alle unsere Mitarbeiter in Bezug auf die Grundlagen der Aufzugstechnik. 

Parkplatz

An den verschiedenen Standorten werden Firmenparkplätze bereit gestellt. 

Gute Anbindung

Alle Niederlassungen sind gut mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar. 

Firmenwagen

Je nach Position und Aufgabe erhalten unsere Mitarbeiter Firmenwagen. 

Arbeitsmaterialien 

Die Arbeitsmaterialien werden durch die Firma VESTNER bereitgestellt. Sowohl Arbeitskleidung, Arbeitsschuhe (Anteilig) und Arbeitshandy/Tablet werden von VESTNER bezahlt Die restlichen Arbeitsmaterialien liegen für unsere neuen Mitarbeiter am ersten Tag bereit. 

Mitarbeiterevents

In regelmäßigen Abständen findet unser VESTNER Kaffeeklatsch statt. Hier werden unsere Mitarbeiter mit neuen Informationen vertraut. Darüber hinaus findet einmal im Jahr unsere Weihnachtsfeier statt. Zudem gab es bereits im Sommer 2017 das VESTNER Grillfest. 

Ausbildung

An unserer Zentrale in München Dornach bilden wir jährlich drei Ausbildungsberufe aus. 

• Industriekaufmann /-frau

• Mechatroniker (m/w)

• Technischer Systemplaner (m/w)

Gerne übernehmen wir unsere Auszubildenden nach ihrer Ausbildung im Unternehmen. Während der Ausbildung bieten wir verschiedene Benefits an, die sie über folgenden Link finden.

Ab dem Ausbildungjahr 2017 bilden wir zudem den Ausbildungsberuf Mechatroniker (m/w) an unserer Niederlassung in Ratingen an. 

12 Standorte

Impressum

Impressum

https://www.vestner.de/de/impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Vestner Aufzüge GmbH
Humboldtstr. 10
D-85609 Dornach

 

Vertreten durch:
Geschäftsführer: Paul Vestner, Simon Vestner

Kontakt:
Telefon: 089/ 3 20 88-0
Telefax: 089/ 3 20 88-133
E-Mail: Info@vestner.de

Registereintrag:
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht:München
Registernummer: HRB 181640

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 267719872

Bilder und Grafiken:

Die Vestner Aufzüge GmbH verfügt über die Nutzungsrechte der auf dieser Webseite verwendeten Grafiken und Bilder.

 

Angaben der Quelle für verwendetes Bilder- und Grafikmaterial:

push pictures | corbis

Happy senior couple - Bild - © aletia2011 - Fotolia.com

Portrait of happy smiling young support phone operator - Bild - © vgstudio - Fotolia.com

Little girl in dress with shopping bag - Bild - © rohappy - Fotolia.com

Mann trägt ein Paket - Bild - © Peggy Blume - Fotolia.com

 

Hinweis nach § 36 VSBG

Die Firma VESTNER Aufzüge GmbH ist weder verpflichtet noch bereit, an einem

Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr. Die E-Mail-Anschrift lautet info@vestner.de


Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Die Komplexität im Aufzugsbau schafft vielfältige Arbeitsaufgaben. Dementsprechend arbeiten bei uns sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich.

Gesuchte Qualifikationen

Bewerber, die sich für Technik interessieren; Selbstständigkeit; Teamfähigkeit; Selbstorganisation; Lösungsorientiert; Durchsetzungsvermögen; Dinge anpacken wollen;

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Der Aufzugsbau ist ein komplexes Geschäft. Unterschiedliche Abteilungen sind in verschiedenen Prozesse involviert. Durch den hohen Grad an Komplexität stehen unsere Mitarbeiter täglich vor neuen Herausforderungen. Unseren Mitarbeiten wird viel Verantwortung und Eigeninitiative übertragen. 93 % unserer Mitarbeiter bestätigten in der Mitarbeiterumfrage im Jahr 2016, dass die Tätigkeit Spaß macht, spannend und herausfordernd ist. 

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Mitarbeiter schätzen die familiäre Atmosphäre in unserem Unternehmen. Bei VESTNER kennt man sich untereinander, das fördert den Teamgeist und kollegialen Zusammenhalt. Durch diese enge Verbundenheit leben wir unsere flachen Hierarchien. In der täglichen Arbeit bringen unsere Mitarbeiter kontinuierlich neue Ideen ein und setzen diese um, dabei sind sie die Treiber unseres Unternehmens. 

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei VESTNER suchen wir Treiber die mit Engagement und Eigeninitiative ihre Aufgaben umsetzen und neue Ideen einbringen. Mitarbeiter die Verantwortung übernehmen und abteilungsübergreifend etwas bewegen wollen, werden von uns unterstützt. Treiben Sie mit uns gemeinsam das Unternehmen voran.  

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir freuen uns über Bewerber, die schon ein paar Jahre Berufserfahrung haben, selbstständig sind, die Probleme offen ansprechen, eigene Ideen einbringen und umsetzen wollen. 

Unser Rat an Bewerber

Wir erwarten nicht, dass der Bewerber sich grafisch verkünstelt oder irgendwelche besonderen Schriftarten verwendet. Wichtiger ist uns, dass der Bewerber zeigt, worin seine Motivation liegt. Der Bewerber sollte in seiner Bewerbung auf die geforderten Qualifikationen und Fähigkeiten eingehen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Über unsere Karriereseite www.vestner.de/karriere

VESTNER Aufzüge GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,17 Mitarbeiter
3,24 Bewerber
3,86 Azubis
  • 01.Okt. 2018 (Geändert am 01.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist absolut schädlich für die Gesundheit. Die notwendigen Ressourcen, die zum täglichen Arbeiten benötigt werden, sind kaum vorhanden. Es fehlt am vernünftigen IT-Equipment und an Personellen-Ressourcen um erfolgreich zu arbeiten. Im Sommer herrscht eine Hitze, da keine Klimaanlage verbaut ist. Eine Fehlerkultur ist komplett nicht vorhanden. Offenheit wird geprädigt und ist angeblich erwünscht, es darf nur niemand ein Problem im Unternehmen ansprechen - weil es gibt keine Probleme! Verstöße enden gerne mit Privataudienz und verbalem zerlegen. Erklärungen sind natürlich nicht erwünscht. Mobbing auf einem sehr hohem Niveau mit langjähriger Erfahrung.

Vorgesetztenverhalten

Diesen Abschnitt hier sachlich zu beschreiben fällt mir tatsächlich schwer. Ich fange mal oben in der Hierarchie an...
Letztendlich gibt es nur einen Geschäftsführer in diesem Unternehmen und das ist der Senior. Der Senior ist mittlerweile in einem gestandenen Alter, in dem ich persönlich nicht mehr arbeiten möchte. Ich vermute mal, dass der Führungsstil seit den 80ern/ 90ern stagniert. Vielleicht war die Mentalität damals á la Bud Spencer: Schläge und Ohrfeigen - natürlich alles nur Verbal.
Grundsatz gilt: Fehler seitens Geschäftsführer gibt es nicht. Werden Fehler aufgezeigt, wird kurz aber kräftig zurechtgewiesen. Das weitere Management hält sich aus dem strategische Geschäft eher raus. Hier wird eher für sich und seine Abteilung gearbeitet. Aus meiner Erfahrung zieht das Management, das es nicht offiziell gibt, bei Konfrontation den Kopf ein und stellt sich nicht vor die Belegschaft. Also der Führungsstil entspricht eher nicht dem Musterbeispiel, der in der Harvard Business School gelehrt wird.

Kollegenzusammenhalt

Den Kollegenzusammenhalt habe ich positiv in Erinneung. Coole Leute, die einen auch gerne unterstützt haben. Liegt mit Sicherheit auch daran, dass alle dasselbe Problem haben und sich täglich bemühen das Unternehmen am Laufen zu halten.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es genügend. Zumal der Charme eines mittelständischen Unternehmens erhalten geblieben ist, d.h. die Mitarbeiter haben die Möglichkeiten in viele Bereiche hineinzuschnuppern um so Wissen aufzubauen.

Kommunikation

Positiv zum Thema Kommunikation ist das Vestner-Magazin. Hier wird die Belegschafft über Allgemeines informiert. Natürlich sind auch hier Abstriche zu verzeichnen - weil es gibt keine Probleme!

Sonst ist Kommunikation eher Mangelware. Trotz Großraumbüro schreibt man sich lieber eine Mail mit der GF in CC (mit dem Gewissen Nachdruck ;)), statt ein persönliches Gespräch zu suchen und ggf. eine gemeinsame Lösung zu finden.

Seitens der Geschäftführung gelangt nichts in die Mitarbeiterebene. Zahlen, Daten, Fakten werden intern nicht kommuniziert.
Empfehlung: Hier wäre eine Betriebsversammlung angebracht.

Das Unternehmen kann sich nur verbessern, wenn Probeleme offen und transparent kommuniziert werden.

Gleichberechtigung

Zu diesem Punkt kann ich nicht viel sagen. Mir ist nicht aufgefallen, ob Frauen schlechter/besser behandelt werden als ihre männlichen Kollegen. Es ist lediglich festzustellen, dass ausschließlich Männer eine höhere Position im Unternehmen haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier kann ich nichts negatives/positives feststellen.

Karriere / Weiterbildung

Es wurde irgendwie viel von der Vestner-Akademie im Bewerbungsgespräch erzählt, aber so richtig habe ich nie was davon gehört. Meine Einschätzung ist, dass in der Akademie ebenfalls die Ressourcen fehlen um etwas Vernünftiges daraus zu errichten.
Somit bezweifle ich auch, dass externe Schulungen gerne gesehen sind. Zumindest habe ich in meiner kurzen Zeit keine Lehrgänge gesehen, bzw. gesehen wie Personen an Lehrgängen teilnehmen.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist auf jeden Fall der Position und dem Aufgabenbereich angemessen. Sozialleistungen sind mir keine bekannt, was jetzt nicht heißt, dass es keine gibt.

Folgende Vorschläge:
- MVV-Arbeitgeberzuschuss
- Zuschuss für Kantine
- Zuschuss Fitnessstudio
- Gutscheinkarten bei z.B. Sonderarbeit
- Rabatte für umliegende Geschäfte

Arbeitsbedingungen

Wie oben bereits vermerkt, sind die gestellten Ressourcen eher mangelhaft und veraltetet. Das IT-Equipment entspricht definitiv nicht dem neuesten Stand. Gearbeitet wird in einem Großraumbüro bei dem es zu Stoßzeiten recht laut wird. Im Sommer war es unglaublich warm im Büro, weil es keine Klima gibt. Arbeitsplatzbegehungen gibt es nicht. Teilweise werden Monitore mit Papier unterlegt, damit beide Bildschirme einigermaßen dieselbe Höhe haben. Es war stellenweise nur noch chaotisch. Überall lagen Teile, keine Ordnung, keine Sauberkeit. War auf jeden Fall keine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Work-Life-Balance

Hier ist Positiv die Gleitzeit zu erwähnen, was jetzt aber im 21. Jahrhundert nicht ganz so unnatürlich ist. Letztendlich ist das auch schon der einzige Positive Punkt. Überstunden können nahezu gar nicht abgebaut werden, da die Kernarbeitszeit von 08:30 bis 15:30 geht und im Jahr die Möglichkeit besteht nur 2 Gleittage zu nehmen. Die nicht abgebaute Überstunden werden dann noch 2x jährlich getilgt. Hast du Überstunden aufgebaut: hast du Pech gehabt; Hast du Minusstunden: Die Differenz wird vom Gehalt abgezogen.

Image

Das Image ist tatsächlich schlecht, was die Unternehmensleitung selber verursacht hat. Ich persönlich würde weder Freunden (nicht mal Feinden) das Unternehmen empfehlen. Ich würde mir kein Vestner-Produkt zulegen, bzw. empfehlen noch wäre ich gerne der Lieferant für Vestner. Egal auf welcher Seite (Mitarbeiter,Kunde, Lieferant) du wirst gnadenlos ausgenutzt. Vor einigen Monaten war die Google-Rezession bei 1.8 wo sich einige Kunden zurecht fragen, wie das Unternehmen überhaupt noch Aufträge kriegt. Die Kununu-Rezession mit aktuell knapp 68% Weiterempfehlung kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Alleine schon 30-40% Mitarbeiterfluktuation sprechen eine andere Meinung. Hätten die Lieferanten eine Möglichkeit das Unternehmen zu bewerten, würde das Ergebnis genauso schlecht ausfallen. Vestner schafft es, was ich bis jetzt noch nie so erlebt habe, 360 grad sein schlechtes Image zu streuen und auszubauen.

Verbesserungsvorschläge

  • Es ist tatsächlich schade, was mit dem Unternehmen aktuell passiert und wie es geführt wird.Das Unternehmen hat so viel Potential, wird aber leider nicht genutzt. Verbesserungsvorschlag: 1.) Einen technischen und einen kaufmännischen Geschäftsführer einstellen. 2.) Sich auf das Wesentliche, das wirklich Geld bring (Service), konzentrieren. 3.) Strukturen aufbauen: Geschäftsleitung, Management, Team-/Gruppenleiter. 4.) Sich bewusst machen, wie Prozesse optimal abzulaufen haben und die dann auch: a) dokumentieren und festhalten b) leben. 5.) Bewusst werden, dass nicht das Produkt das Geld bringt, sondern die Mitarbeiter. Hier ein paar Robert Bosch-Zitate to go: „Lieber Geld verlieren als das Vertrauen.“ „Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne zahle. ...“ Was wäre zu tun: Mitarbeiterfluktuation senken. Nicht nur fleißig Mitarbeiterumfragen senden und keine Maßnahmen ergreifen. Was da an Zeit und Geld verbraten wird für die ganzen Ein-und Austritte, die ganzen Headhunter (min. 10% Jahresbrutto)...Jedesmal Einlernen und das ganze Wissen, das jedes Mal weggeht... unglaublich.

Pro

Das beste war tatsächlich der 1. Arbeitstag, aber auch nur der Vormittag. Richtig gut und professionell aufgezogen die ersten Stunden im Unternehmem. Wenn es in die Abteilung geht, geht es dann eher von Tag zu Tag bergab.

Contra

Leider kann ich keinen ausführlich Bericht hier erstellen, weil unerwünschte Bewertungen, die nicht ganz den Regeln entsprechen, gelöscht werden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Vestner Aufzüge GmbH
  • Stadt
    Dornach
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 25.Juli 2018 (Geändert am 31.Juli 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Bin schon viele Jahre in der Firma , der ich auch viel zu verdanken habe , und glaube das mir eine gewisse Beurleilung zusteht . Es war schon mal besser , aber immer noch gut . Es ist halt schwierig wenn einige , auch die Geschäftsführung , sich zuweilen durch absolute Beratungsresistenz auszeichnen . Es war noch nie hilfreich immer auf die verbal einzuprügeln die den Laden am laufen halten , trotz Störfeuer von oben . Aber um es klar zu sagen , einige , nicht alle , die sich hier äußerten hätten vielleicht mal füher den Mund aufgemacht , kontruktiv kritisiert und nicht nur hintenrum gemotzt . Es gibt nun mal für jeden die passende Firma oder warum kommen einige Kollegen zurück und werden wieder eingestellt und erhalten eine neue Chance .

Vorgesetztenverhalten

Die unmittelbaren Vorgesetzten agieren fair und wenn es notwendig ist auch engagiert .
Die Geschäftsleitung agiert zuweilen aber unfair wenn die gesetzten , vieleicht weil zu hoch , Ziele nicht erreicht werden können oder in Gefahr sind . Es ist toll wenn viel Aufzüge verkauft werden aber irgend wer muss die Dinger danach auch händeln oder betreuen was aber schwierig ist wenn die einzelnen Abteilungen zuweilen gegeneinander , leider mit wissen der Geschäftsleitung , arbeiten . Ich weiß was jetzt kommt , hätten sie doch was gesagt , hab ich , und auch andere .

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der jeweiligen Abteilung sehr gut . Ansonsten gilt jeder gegen jeden oder wer kann sich besser gegenüber der Geschäftsleitung verkaufen .

Interessante Aufgaben

Durch die relativ breite Angebotspalette von neuen Produkten und neuen Komponenten kommt jedenfalls keine Langeweile auf .

Kommunikation

Die funktionierte eigentlich gut , aber durch die sehr hohe Fluktuation in der mittleren Ebene ist es echt schwierig geworden . Ist halt nicht einfach wenn man mehr von Aufzügen und deren Komponenten versteht als die Vorgesetzten . Unter den unmittelbaren Kollegen funktioniert die Kommunikation sehr gut .

Gleichberechtigung

Wenn die Qualifikation stimmt kann jede Frau / Mann jede Position besetzen .
Jeder bekommt die gleiche Chance .

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden geschätzt und auch eingestellt .

Karriere / Weiterbildung

Die Firma fördert eine Weiterbildung durch zahlreiche , wenn auch nicht ganz zeitnahe , Schulungen .

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt branchenüblich gut aber zuweilen nicht immer gerecht .

Arbeitsbedingungen

Sind auf einen guten technischen Stand mit Reserven nach oben .

Work-Life-Balance

Wurde besser . könnte aber trotzdem besser sein . Wehe dem der was auf dem ''Kasten ''hat oder einfach mehr macht als üblich , der wird schnell verheizt . Das kann kein Geld der Welt gutmachen und führte dazu das gute Leute gegangen sind .

Image

Die Meinungen gehen halt , so wie auf dieser Plattform auch , weit auseinander . Wer es hier schafft kann überall bestehen .

Verbesserungsvorschläge

  • Vielleicht wäre es von vorteil wenn verbesserungsvorschläge nicht grundsätzlich als Kritik angesehen würden , sondern diese auch mal annehmen würde .

Pro

Sicherer Arbeitsplatz . Ein Arbeitgeber der dich nicht gleich im Stich lässt wenn's mal Probleme gibt .

Contra

Es geht nicht immer ganz gerecht zu . Auch beim lieben Geld .

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Vestner Aufzüge GmbH
  • Stadt
    Dornach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 05.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Des Vestner HR-Team lebt soweit ich das beurteilen kann eine recht offene Kommunikation, Mitarbeiteranliegen werden ernst genommen und so zeitnah wie möglich bearbeitet, dies war u.a. auch einer der Gründe, welcher zu meiner Beauftragung führte.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung und der Personalbereich arbeiten konstruktiv und eng zusammen, quasi Tür an Tür, wie es die Fachlektüre vorgibt.
Die Führungskräfte der jeweiligen Funktionsbereiche sind umgängliche Leute, mit denen ich persönlich gut ausgekommen bin, ein ausgeprägtes Hierarchiegefälle gegenüber unterstellten Mitarbeitern habe ich nicht erlebt. Die ein oder andere Führungskraft könnte den Personalbereich vielleicht noch ein wenig mehr Beachtung schenken, die Kollegen hier sind sehr lieb und freuen sich, wenn Sie den bearbeiteten Mitarbeiterbeurteilungsbogen innerhalb der gesetzten Frist an sie zurückschicken ;P

Kollegenzusammenhalt

Ich habe immer ein "bitte" und ein folgendes "danke" für alle Tätigkeiten erhalten, welche ich für, oder in Zusammenarbeit mit meinen Kollegen erledigt hatte. Die Kunden des Personalbereichs haben meine Arbeit auch sehr geschätzt und sind mir gegenüber entsprechend empathisch aufgetreten, was mir sehr gefallen hat.

Interessante Aufgaben

Am Anfang ein wenig fad, klar das war die Einarbeitungsphase.
Ich habe aber sukzessive anspruchsvollere Aufgaben erhalten und konnte unter dem Strich doch wertige Erfahrungen für mein zukünftiges Berufsleben mitnehmen.

Kommunikation

Ich habe trotz der kurzen Projektzeit von nur zwei Monaten zu Anfang eine saubere und strukturierte Einarbeitung erhalten und war daher auch relativ schnell voll einsatzbereit in meiner Rolle als Interim Personalreferent. Fehler wurden verziehen und

Gleichberechtigung

Mitarbeiterjahresgespräche und regelmäßig Potenzialanalysen werden durch die jeweilige Führungskraft in Kooperation mit dem Personalbereich durchgeführt und haben einen hohen Stellenwert wenn es um die Themen etwaiger Beförderungen oder Gehaltsanpassungen geht. Ich empfand das Lohngefüge zwischen Frauen, Männern und benachteiligten Menschen als ausgeglichen, das Unternehmen bekennt sich auch ausdrücklich zum AGG und zum Code of Conduct.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte eine ältere - sehr liebenswerte und kompetente - Kollegin in meinem HR-Team, sie fungiert in der Rolle des HR-Generalist und ist auch erst seit ca. drei Jahren im Unternehmen beschäftigt, ich denke dies sprich dafür, dass das Alter für eine Einstellung bei Vestner irrelevant ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich wurde entsprechend meiner Qualifikation und Berufserfahrung relativ gut entlohnt, der von mir betreute Mitarbeiterkreis hatte auch nachvollziehbare und regelmäßige Gehaltsanpassungen erhalten, dies wurde mir in den jeweiligen Personalakten ersichtlich.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind mit moderner EDV ausgestattet, viel grün ist in der ganzen Firma zu sehen, da ich im Zentrum von München wohne empfand die Arbeitsumgebung in Dornach allgemein als sehr ansprechend.

Work-Life-Balance

Wir hatte eine 39h Woche vereinbart an die ich mich auch exakt gehalten hatte, dies war auch so gewünscht und ich musste dementsprechend keine Mehrarbeit leisten.

Image

"Hier bewegt sich was" - würde es ganz gut treffen. Das Unternehmen befindet sich aktuell im Übergabeprozess von Herrn Paul Verstner (Sr.), hin zu Herrn Simon Vestner (Jr.), dass dies untereinander zur ein oder anderen Differenz führt dürfte jedem hier klar sein. Ich habe in meiner täglichen Arbeit aber erlebt, dass beide Geschäftsführer wirklich mit Herzblut für-/ und in ihrem Unternehmen arbeiten und durch ihre Präsenz und ihr "offenes Ohr" für die Mitarbeiter dazu beitragen ein positives Unternehmensimage beizubehalten.

Verbesserungsvorschläge

  • Sie sollten den Personalbereich zu Zeiten des Lohnlaufs ein wenig mehr aus dem Alltagsgeschäft rausholen, da sich die Kollegen in dieser Zeit mit sehr anspruchsvollen und aufwändigen Prozessen beschäftigen, Unruhe und geistige Ablenkung führen möglicherweise einmal zu gravierenden Fehlern bei der Lohnabrechnung, bzw. ganz sicher zur Überlastung der Mitarbeiter der Lohnbuchhaltung.

Pro

Ich habe erlebt, dass bei Vestner doch einige Mitarbeiter eine Chance erhalten hatten, die quasi mit nichts angekommen waren.
Einige von ihnen konnten hier wirklich Karriere machen und verdanken dies sicher zum Teil auch dem Vertrauensvorschuss und der Förderung des Arbeitgebers.

Contra

Mir sind doch einige Prozesse aufgefallen, die entschlackt, bzw. modernisiert werden könnten, hier sollte bei Zeit einmal geprüft werden, ob eine entsprechende Prozessoptimierung des Personalbereich angestoßen werden sollte.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Vestner Aufzüge GmbH
  • Stadt
    Dornach
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Bewertungsdurchschnitte

  • 167 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (76)
    45.508982035928%
    Gut (12)
    7.185628742515%
    Befriedigend (13)
    7.7844311377246%
    Genügend (66)
    39.520958083832%
    3,17
  • 18 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    44.444444444444%
    Gut (2)
    11.111111111111%
    Befriedigend (4)
    22.222222222222%
    Genügend (4)
    22.222222222222%
    3,24
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,86

kununu Scores im Vergleich

VESTNER Aufzüge GmbH
3,20
192 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinen / Anlagenbau)
3,42
50.375 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.261.000 Bewertungen