Navigation überspringen?
  
Miba Group: Arbeitsalltag in der MibaMiba Group: Arbeitsalltag in der MibaMiba Group: Modernste ProduktionsanlagenMiba GroupVideo anschauenMiba Group: Produktion von Miba Sinter Teilen Miba Group: Firmeninterne Krabbelstube
 

Firmenübersicht

Seit der Gründung vor mehr als 80 Jahren hat die Miba Erfolgsgeschichte geschrieben: von der kleinen Reparaturwerkstätte zum international führenden Hightech-Unternehmen. Heute ist die Miba mit dem Hauptsitz in Oberösterreich und über 22 Standorten auf drei Kontinenten vertreten. Unsere Produkte machen Fahrzeuge, Züge, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke auf der ganzen Welt leistungsstärker, sicherer und umweltfreundlicher. Dafür entwickeln, produzieren und vertreiben wir technologisch anspruchsvolle und hochbelastbare Antriebskomponenten.

Als Miba verfolgen wir eine ambitionierte Vision: kein Antrieb ohne Miba Technologie. Bei der Verwirklichung folgen wir konsequent unserer Mission „Innovation in Motion“: Unsere Produkte und Technologien ermöglichen seit jeher ressourcenschonende Mobilität. Das Erforschen und Entwickeln von Komponenten für die Antriebskonzepte der Zukunft hält uns in Bewegung.

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

An über 22 Produktionsstandorten weltweit werden Sinterformteile, Gleitlager, Reibbeläge und Beschichtungen für Kraftfahrzeuge, Eisenbahnen, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke hergestellt. Mehr Information zu unseren Produkten finden Sie unter www.miba.com

Arbeitsalltag in der MibaArbeitsalltag in der MibaModernste Produktionsanlagen

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Miba ist ein international tätiges Unternehmen mit starkem Wachstum und einer ambitionierten Unternehmenskultur. Viele spannende Aufgabengebiete erwarten Menschen, die etwas bewegen wollen und Freiräume eigenverantwortlich nutzen können.

MatthiasHarreither.jpg

Matthias, Mitarbeiter Corporate Purchasing – erfahre mehr über Matthias und seinen Alltag in der Miba (Mausklick auf sein Foto)

miba1.jpg

Magdalena, Entwicklungsingenieurin – erfahre mehr über Magdalena und ihren Alltag in der Miba (Mausklick auf ihr Foto)

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Ambitioniert & fördernd. Gelebte Unternehmenswerte: Wir fördern und fordern unternehmerisches Handeln, lebenslanges Lernen, Leidenschaft für den Erfolg und Technologieführerschaft.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Egal ob man Natur- und Sportbegeistert ist oder die Nähe zur Stadt schätzt – die zentrale Lage der oberösterreichischen Miba Standorte überzeugt: Direkt an der A1 gelegen, wenige Minuten zu den Seen und Bergen des Salzkammerguts, 70km von Linz und 60km von Salzburg entfernt.

Weitere Informationen zu Karrieremöglichkeiten in der Miba, sowie aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserem Karriereportal

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Über Aufgabenstellungen hinaus denken, Dinge bewegen zu wollen, Freiräume eigenverantwortlich nutzen, Solide Fachausbildung, Sprachkenntnisse, Führungs- und Managementkompetenz - somit Fachkompetenz, Eigenkompetenz, Sozialkompetenz.

Gesuchte Studiengänge

Vom Lehrling über den Facharbeiter bis zum Geschäftsführer gibt es in einem global wachsenden Unternehmen wie der Miba laufend konkrete Möglichkeiten. Jede Ausbildung (von der Lehre über die HTL bis hin zur Uni/FH) in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik ist von Vorteil. Für eine Karriere in der Miba sind Ausbildungen in Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurswesen, Fahrzeugbau, Produktion und Logistik sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung im Metallbereich oder in der Elektrotechnik empfehlenswert.

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Online über unser Bewerbungsportal auf: www.miba.com/freiraum
Wir freuen uns auch jederzeit über Ihre Initiativbewerbung.

Auswahlverfahren

Strukturierte Interviews mit der jeweiligen Führungskraft und der/dem Personalverantwortlichen gegebenenfalls Potentialanalyse und/oder Assessment Center.

Nachgefragt

Tests Ja
Internationale Einsätze Ja
Praktika Ja
Bachelor-/ Masterarbeiten Ja

Standorte

Karte wird geladen...

Standorte auf der Karte

Standorte Inland

Oberösterreich, Steiermark

Standorte Ausland

Brasilien, China, England, Indien, Slowakei, USA, Singapore

Benefits

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Homeoffice
  • Kantine
  • Essenszulagen
  • Betriebskindergarten
  • Betr. Altersvorsorge
  • Barrierefreiheit
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Betriebsarzt
  • Coaching
  • Parkplatz
  • Gute Anbindung

Ja, die Oberösterreichischen Standorte liegen direkt an der A1. 

  • Mitarbeiterrabatte

Ja, bspw. Örtliche Tankstellen, Fitnesscenter, Kleidereinigung, etc.

  • Firmenwagen

Ja, (für gewisse Funktionen). 

  • Mitarbeiterhandys

Ja, abhängig von Aufgabengebiet. 

  • Mitarbeiter Events

Ja, Sommerfest, Weihnachtsfeier, etc.

  • Internetnutzung

Videos

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

4,69
  • 22.09.2016
  • Neu

Dynamic Evolution

Firma miba Sinter
Stadt Vorchdorf
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Produktion

Pro

junges dynamisches Führungsteam, stetiges Wachstum, Mitarbeiter Fundament des Geschäftes

3,33
  • 14.09.2016
  • Standort: Vorchdorf
  • Neu

Ganz OK

Firma Miba Gruppe
Stadt Vorchdorf
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommunikation

Nahezu keine Kommunikation an Mitarbeiter. Alles ist geheim. Brodelnde Gerüchteküche.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind gegeben. Man kann nahezu alle möglichen Weiterbildungen machen. Karrieremöglichkeiten eher weniger. Mann muss in das System passen.

Gehalt / Sozialleistungen

Durchnittlicher Gehalt. Sogar eher etwas unter Branchenüblicher Bezahlung.

Image

Hervorragend in Umgebung, was ich nicht verstehe...

Firma Miba AG
Stadt Laakirchen
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Personal / Aus- und Weiterbildung
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.341.000 Bewertungen

Miba Group
3,96
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Industrie  auf Basis von 39.599 Bewertungen

Miba Group
3,96
Durchschnitt Industrie
2,98

Bewerbungsbewertungen

4,30
  • 20.06.2015

Bewerbungsprozess war gut strukturiert

Firma Miba Gruppe
Stadt Laakirchen
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt
Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses
Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte
Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,80
  • 22.02.2015

HTC -- top

Firma Miba Gruppe
Stadt Vorchdorf
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Kommentar

Nach der online Bewerbung bei der Miba HTC in Vorchdorf bekam ich bereits kurz darauf einen Anruf, dass die Bewerbung eingegangen ist und wie der Bewerbungsprozess abläuft.
Es gibt mehrere „Bewerbungs-Runden“ (sicherlich aber abhängig von der jeweiligen Stelle). Meiner Erfahrung nach sind die zuständigen Mitarbeiter/innen (sowohl HR als auch die entsprechenden späteren Vorgesetzten) hier sehr flexibel (auch Wünsche nach Randzeiten oder dgl. waren kein Problem).
Die Bewerbungsgespräche waren so, wie sie aus meiner Sicht sein sollten. Klar strukturiert, freundlich und Fragen zum Arbeitsinhalt wurden kompetent und ehrlich beantwortet.
Der Standort selbst ist ziemlich neu. Parkplätze gibt es reichlich (besonders wichtig, wenn man beim Bewerbungsgespräch etwas spät dran ist ;-)). Der Bereich wo die Büros und Besprechungszimmer sind, ist relativ neu, sehr übersichtlich (da auch nicht sehr groß) und man findet sich schnell zurecht.
Fazit für mich: top.

Firma Miba Gruppe
Stadt Vorchdorf
Beworben für Position HSE-Facilitymanager
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Kommentar

Tja, nach einem sehr schnellen Rückruf (7 Tage nach Eingang meiner Bewerbung!) und einer zeitnahen Terminvereinbarung zu einem ersten Gespräch, hatte ich ein gutes Gefühl bei diesem Unternehmen und mich auf das Bewerbungsgespräch gefreut.
Der Termin war gekommen, also auf zum Gespräch…
Angekommen im Unternehmen war die erste Schwierigkeit zu meistern: Wo ist die HR-Dame? Kein Empfang im EG also rauf in den ersten Stock.
Mangels sichtbarer Beschilderung irrte ich im 1.Geschoss umher, bis man mich dann doch wahrnahm und wieder in das EG (zum Warten) schickte- aha…
10Min später wurde ich aus dem EG wieder in den 1.Stock geholt, wo sich der Besprechungsraum befand- O.K. … (Warum nicht gleich im Besprechungsraum warten lassen-der leer war ???)


Das Bewerbungsgespräch:

(eher sehr casual geführt) verlief ohne erkennbare Struktur. Die Teilnehmer (direkter Vorgesetzter und HR- Mitarbeiterin) wirkten nicht vorbereitet. Mein guter erster Eindruck legte sich allerdings gänzlich als ich im Gespräch erfuhr, das man so überhaupt keine Vorstellung vom Job an sich und den Details dazu hatte, und somit wurde dieser Umstand dann lapidar mit “Aufbauarbeit“ kaschiert- super! ….
Fragen zur Vorstellung des Bewerbers bei der Umsetzung des Jobs, wurden wenn überhaupt nur zu einem sehr kleinenTeil des Tätigkeitsbereichs der ausgeschriebenen Stelle gestellt. Offensichtlich fehlte zu dem weitaus größeren Part des Jobs das Know-How, bzw. eine auch nur ansatzweise vorhandene Vorstellung dessen (Was meine Rückfragen hierzu bestätigten). Mir drängte sich die Frage auf, ob der Job (Die Kombi von FM und HSE-Management) tatsächlich so richtig definiert war/ ist, bzw. in der richtigen Abteilung angesiedelt wurde (Halbwissen, kein direkter Zugang zum Management)…
Im Weiteren verlief das Gespräch eher etwas einseitig und ziellos und war eher ein Rückblick meiner gemachten Erfahrungen denn ein Job/Bewerber affines Gespräch.

Die obligate Frage nach den offenen Fragen des Bewerbers gegen Ende des Gespräches (ca. 1h15Min.) war wohl eher Makulatur und nur der Vollständigkeit halber gestellt, denn ehrlich und von Interesse geprägt. So kam es auch, dass beide Interviewer fast synchron auf die Uhr schauten als ich zu fragen begann… -großes Kino!

Hier noch 2 echte highlights des Gespräches:

- Sehr schön war die Antwort auf meine Frage nach der Regelarbeitszeit und dem Arbeitszeitmodell: „38,5h aber es darf gerne auch mehr sein“ aha!

- Etwas irritiert war ich, als mir 3x die Frage gestellt wurde „Wie fühlen Sie sich jetzt“ Hä? Bis heute weiss ich nicht was der Interviewer mit Aussagen wie: „na ja ich bin etwas aufgeregt“ (Normal in einem Bewerbungsgespräch –oder ) hätte anfangen können. Er war leider auch nicht in der Lage mir zu offenbaren in welche Richtung seine Frage abzielte… Und so bin ich auf die sich mir im Gespräch offenbarten wirklichen Herausforderungen des Jobs eingegangen, statt ihm mein Seelenleid zu klagen… Damit war er jedoch nicht zufrieden und stellte die Frage gleich ein 2tes und 3tes mal…Hallo, was soll das denn???

Nach dem Bewerbungsgespräch:
Das Bewerber und Unternehmen nicht immer zusammenpassen ist völlig normal und auch überhaupt nicht schlimm. Das ein Unternehmen aber, das so sehr mit einer gesteigerten Wertschätzung gegenüber Ihrer Mitarbeiter wirbt, dann allerdings (wenn auch im versprochenen Zeitfenster) eine Absage per nichtssagender Standardmail (mit dem Zusatz „wir haben immer mal wieder vakante Jobs-schauen Sie doch mal wieder rein“..) verschickt, geht (besonders bei dieser Position) eigentlich gar nicht… In diesem Punkt haben andere Unternehmen schon viel viel mehr dazugelernt liebe MIBA!
Ja, ich habe schon Absagen in meinem Bewerbungsprozess erlebt und weine mich deshalb auch nicht in den Schlaf-versprochen! Wenn man jedoch bereits persönlichen Kontakt zueinander aufgenommen und ach so sehr mit Wertschätzung wirbt, halte ich es auch für ein (Mindest-)Gebot der Solchen, eine Absage telefonisch zu übermitteln. Hierbei hätten dann reflektierende Bewerber die Chance, Ansätze zur Verbesserung zu finden die sie künftig in Ihren Bewerbungsprozess einfließen lassen können.


Zusammenfassend auf den Punkt:

Positiv:
- Sehr schnelle Rückmeldung auf die verschickte Bewerbung
- Sehr transparente Vorgehensweise im Bewerbungsprozess, von der ersten Minute an
- Ungezwungenes, entspanntes Gesprächsklima, ohne die grausamen Standardfragen (Stärken/Schwächen etc.)
- Angenehmer Besprechungsraum (großzügig), Raumklima, Getränke,


Negativ:

- Erster Eindruck, Kontakt war schlichtweg nicht zu finden (Beschilderung/Raumplanung) hin- und her schicken zwischen den Stockwerken
- Strukturloses Gespräch ohne vorher klar die Inhalte/Abläufe zu skizzieren (hier fehlte die zuvor gelobte Transparenz leider)
- Die Vorstellung des Jobs war profillos und schwammig und konnte auch im Gespräch nicht präzisiert werden. “Aufbauarbeit“ reicht nicht! Aufgaben und Ziele wären sinnvoller!
- mangelnde fachliche Vorbereitung der Gesprächspartner
- Die Reaktion des Interviewers auf das Thema Regelarbeitszeit/und -Zeitmodell geht gar nicht !
- „Wie fühlen Sie sich jetzt?“ Ohne Richtung ist evtl. eine doch etwas zu offene Fragestellung -oder? Speziell eine 3-malige Wiederholung Könnte bisweilen zu einer Verhöhnung der Bewerber führen –aufgemerkt!
- 2-Zeiler als Standardabsage zeugt nicht wirklich von der gepriesenen Wertschätzung und erscheint letztlich wenig professionell!

Fazit:
Folgt man den hier angeführten Bewertungen anderer Bewerber und Mitarbeiter, mag die MIBA-Gruppe ein gutes Unternehmen sein. Eine der MIBA-Firmen hat jedoch in gewissen Bereichen (HR/Organisationsstruktur) erhebliches Verbesserungspotential und wird nicht mehr Focus meiner Interesse sein. Ob dies hinsichtlich des herannahenden Mangels an Fachpersonal noch lange leistbar ist und bleibt, kann nur das Unternehmen selber entscheiden.

Ausbildungsbewertungen

4,67
  • 23.04.2013

Karriere in der MIBA !

Firma Miba Gruppe
Stadt Vorchdorf
Jobstatus Gerade in Ausbildung
Unternehmensbereich Produktion

Verbesserungsvorschläge

  • Aufnahme der Abteilungen  "Entwicklung, Industrialisierung,.." in den Turnusplan.

Pro

+ Outdoorseminare (Mentale, Vitale, Sozial Fitness)
+ Schulungen (Kostenlos!!!) Englisch, Matura-Kurs, CAD-Kurs, usw
+ Auslandspraktikum (Kosten werden seitens MIBA übernommen) !
+ Vorbereitungskurse (LAP, Lehrlingswettbewerb, ...)
+ Lehrlingsausflug
+ Firmentaxi ( zur Berufsschule & retour Taxitransfer)
+ Turnus (alle 10 Wochen andere Abteilung)

4,56
  • 10.04.2013
  • Standort: Vorchdorf

Tolle Ausbildung, viele Möglichkeiten

Firma Miba Gruppe
Stadt Vorchdorf
Jobstatus Gerade in Ausbildung
Unternehmensbereich Sonstige

Arbeitszeiten

Es gibt nette und verständnisvolle Ausbilder.
Sehr gute technische Ausbildung !
Auslandspraktiken werden angeboten und sogar von der Firma bezahlt.(England, Irland, Deutschland, Malta, Slowakei,...)
Die Outdoorseminare sind echt cool !

Verbesserungsvorschläge

  • Die Maschinen in der Lehrlingsausbildung sind zum Teil nicht mehr ganz up to date. Es wird aber ständig daran gearbeitet und neue Anlagen werden investiert.