Navigation überspringen?
  

INTRAVIS GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Maschinenbau
Subnavigation überspringen?
INTRAVIS GmbHINTRAVIS GmbHINTRAVIS GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (23)
    82.142857142857%
    Gut (2)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (2)
    7.1428571428571%
    Genügend (1)
    3.5714285714286%
    4,23
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,92
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,94

Firmenübersicht

Wer sind wir?
Die INTRAVIS GmbH zählt seit 25 Jahren zu den Weltmarktführern für optische Prüfsysteme in speziellen Nischen der Kunststoffverpackungsindustrie. Getreu unserem Leitsatz "Wir lösen Probleme. Bevor sie entstehen." bieten wir unseren Kunden auf der ganzen Welt ein Rundumpaket: Wir entwickeln, fertigen und liefern schlüsselfertige Prüfsysteme für Kunststoffverpackungen und sind auch nach der Inbetriebnahme mit unserem Serviceteam jederzeit für unseren Kundenkreis da.

Unser Portfolio ist breit aufgestellt, so dass wir die unterschiedlichsten Produkttypen unserer Kunden bedienen können. Ob Verschlüsse, Flaschen, Preforms, Etiketten oder andere Kunststoffbehältnisse und deren Dekorationen – mit unseren Systemen lässt sich die Qualität der Produkte anhand modernster und auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmter Kameralösungen prüfen. Dabei bildet das Herzstück unserer Systeme die inhouse von uns entwickelte Software.


Wo sitzen wir?
Unser Firmenhauptsitz inkl. Produktion liegt in Aachen. Darüber hinaus haben wir zwei Tochtergesellschaften in Atlanta, USA und Shanghai, China sowie zahlreiche Vertriebs- und Serviceniederlassungen auf der ganzen Welt, die unseren weltweiten Kundenkreis betreuen.


Wer arbeitet bei uns?
Der Schlüssel zu unserem Erfolg sind unsere kompetenten und engagierten Mitarbeiter, die jeden Tag aufs Neue Großes in Bewegung setzen. Die fachlichen Hintergründe unserer rund 200 Mitarbeiter sind genauso vielfältig wie die Unternehmensbereiche und der Arbeitsalltag bei INTRAVIS. Bei uns arbeiten Ingenieure, Techniker, Informatiker, Elektrotechniker und kaufmännische Mitarbeiter eng zusammen, die mit ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft bei der Arbeit die INTRAVIS GmbH zu dem machen, was sie heute ist: einem Global Player in der Branche.


Was ist unsere Mission?
Wir lösen Probleme bevor sie entstehen, indem wir schädliche Qualitätstrends in der Produktion sehr frühzeitig erkennen. Das gilt sowohl für unsere Kunden als auch für uns selbst. Deshalb sind wir nicht nur Partner unserer Kunden, sondern auch unserer Lieferanten und Mitarbeiter und schöpfen so Potenziale voll aus. Für uns ist Qualitätsprüfung nicht nur Fehlerbeseitigung, sondern Fehlervermeidung – intern und extern.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

190

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die Entwicklung und Produktion unserer Systeme findet bei uns in Aachen statt. Das Herzstück, unsere Software, wird von unseren Entwicklern hausintern entwickelt. Nachdem unsere Kunden die Prüfanlagen erhalten haben, nehmen wir die Systeme beim Kunden vor Ort in Betrieb und bieten spezielle Schulungen zur Anwendung der entsprechenden Systeme an. Unser Serviceteam steht auch im Nachgang bei Fragen, der Fehlerbehebung oder bei Ersatzteilbestellungen jederzeit zur Verfügung. Wir bedienen eine ganze Reihe an Produkttypen der Kunststoffverpackungsindustrie – Verschlüsse, Flasche, Preforms, Etiketten oder andere Kunststoffbehältnisse und deren Dekorationen.

Perspektiven für die Zukunft

Seit der Gründung 1993 ist die INTRAVIS GmbH auf Erfolgskurs. Wir sind ein Hidden Champion – also ein Unternehmen, das in seiner Branche zu den Weltmarktführern gehört, aber in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist. Wir wachsen stetig weiter und sind ständig auf der Suche nach Unterstützung in den verschiedenen Bereichen. Das Wachstum bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich, so dass unsere Mitarbeiter getreu dem Motto „Gestalte mit!“ aktiv am Wachstum beteiligt sind und dieses eigenständig mitgestalten können.

Benefits

  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • gute Verkehrsanbindung
  • ausreichend Mitarbeiterparkplätze
  • Möglichkeit von Home Office
  • Zuschuss zum Mittagessen
  • kostenlose Getränke
  • kostenlose Obstkörbe
  • Massageangebote im Haus
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Bike Leasing
  • regelmäßige Fach- und Feedbackgespräche
  • einmal jährlich Überprüfung des Gehalts
  • jährliche Firmenfeiern

* Zur vereinfachten Lesbarkeit wird im gesamten Text die männliche Form verwendet, es sind jedoch stets Personen jeglichen Geschlechts gemeint.

3 Standorte

Für Bewerber

Videos

INTRAVIS CapWatcher® Q-Line - Your inline quality lab for closure...
INTRAVIS SpotWatcher© S - compact and comprehensive bottle inspection
INTRAVIS PreWatcher® III
INTRAVIS SpotWatcher® - Inspection of plastic containers
INTRAVIS Sample-PreWatcher® - Detailed Inspection of Preforms
drinktec 2017 - Netstal and INTRAVIS Closed Loop

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Unsere Aufgabengebiete sind genauso facettenreich wie unser Portfolio. Wir bieten Einstiegsmöglichkeiten in den folgenden Abteilungen: Software, Verkauf, Konstruktion, Materialwirtschaft, Auftragssteuerung, Produktion, Service, Einkauf, Qualitätsmanagement, interne Prozessentwicklung, Finanzen, Human Resources oder in der IT.

Gesuchte Qualifikationen

Die Anforderungen fallen je nach Aufgabenbereich unterschiedlich aus. Wer als Bewerber Offenheit und Kreativität mitbringt und dazu in der Lage ist, andere Standpunkte zu verstehen und mitzudenken, ist bei uns richtig. Dabei sollten unsere Mitarbeiter nicht vor Baustellen zurückschrecken, sondern den Biss und Mut haben, sich Herausforderungen zu stellen und so die Zukunft und das damit einhergehende Unternehmenswachstum mitzugestalten.

Gesuchte Studiengänge

Egal ob Ausbildung oder Studienabschluss, technischer oder kaufmännischer Hintergrund, Abschluss in einem MINT-Bereich oder Quereinsteiger – Wir sind eine bunt gemischte Truppe, die aufgrund des Unternehmenswachstums ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern ist.

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie unter www.intravis.de/de/jobs/.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir schauen nicht darauf, von wem eine Idee kommt, sondern wie gut sie ist. Wer bei uns etwas zu sagen hat, sagt es einfach und wird auch gehört.

Weiterbildungsmaßnahmen und die Förderung von Eigeninitiative sind wesentliche Bestandteile unserer Unternehmenspolitik.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Die Unternehmenskultur unter uns INTRAVIS'lern ist sehr kollegial – ob in der Kaffeepause, beim Mittagessen, in gruppenübergreifenden Meetings oder bei Betriebsfeiern. Wir legen viel Wert auf den persönlichen und fachlichen Austausch. Eine offene und respektvolle Kommunikation sowie ein gutes Miteinander sind uns wichtig.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir sind an Ihrer Person interessiert und möchten anhand Ihrer Bewerbung einen ersten Eindruck davon bekommen, ob wir als Unternehmen zu Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fähigkeiten passen.

Unser Rat an Bewerber

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Bewerbung. Setzen Sie sich mit dem Anforderungsprofil und der Stellenausschreibung auseinander, die Sie interessiert. Stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen sorgfältig zusammen. Es sollten ein aussagekräftiges Anschreiben, Ihr Lebenslauf sowie relevante Zeugnisse und Bescheinigungen eingereicht werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung Ihren frühestmöglichen Einstiegstermin sowie Ihren Gehaltswunsch an. Nachdem Sie Ihre Bewerbung versendet haben, erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung. Dabei bemühen wir uns um eine zeitnahe Bearbeitung Ihrer Unterlagen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte nutzen Sie unser Bewerbungsformular auf www.intravis.de/jobs unter der entsprechenden Stellenausschreibung oder senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail, z. Hd. Herrn Dr. Gerd Fuhrmann, an bewerbung@intravis.de.

Auswahlverfahren

Zunächst werden die Bewerbungsunterlagen durch Human Resources gesichtet und an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet, um die Bewerbungsprofile zusätzlich aus fachlicher Sicht zu beurteilen. Wenn Sie in die engere Wahl kommen, laden wir Sie zu einem Bewerbungsgespräch ein. Das erste Gespräch führen in der Regel ein Mitarbeiter aus dem Human Resources Management und ein fachlicher Vertreter aus der entsprechenden Abteilung mit Ihnen.

Je nach Abteilung und Aufgabenbereich werden Sie ggf. zu einem Schnuppertag in die Abteilung eingeladen. Bei diesem Termin können Sie sich einen Eindruck vom Arbeitsplatz, dem Team und dem Arbeitsumfeld verschaffen. Genauso können Sie unsere Arbeitsweise besser kennen lernen und in der Praxis sehen, ob Ihre fachliche Qualifikation und ihre Persönlichkeit zu uns passen.

Verlaufen das erste Gespräch und ggf. ein Schnuppertag positiv, laden wir Sie in der nächsten Runde zu einem zweiten Gespräch mit unserem Geschäftsführer ein, der unsere zukünftigen Mitarbeiter ebenfalls gerne persönlich kennen lernen möchte. Gegenstand dieses zweiten Gesprächs ist neben dem persönlichen und fachlichen Kennenlernen die Gehaltsverhandlung. Sollten Sie sich im Rahmen dieses Gesprächs einig werden, unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.
Sofern Sie sich für die INTRAVIS GmbH entscheiden, freuen wir uns darauf, Sie zum vereinbarten Einstiegstermin als neuen Mitarbeiter in unserem Team willkommen zu heißen.

Sollte Ihre Bewerbung leider nicht erfolgreich sein, erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung von uns.

INTRAVIS GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,23 Mitarbeiter
3,92 Bewerber
4,94 Azubis
  • 29.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist durchweg gut und wird von dem netten Miteinander und dem Engagement von allen Kollegen und Vorgesetzten getragen. Die Leute sind größtenteils unkompliziert, uneitel und respektvoll. Es herrscht ein wirklich entspanntes Klima, in dem gerne arbeitet. Auch, wenn in Zeiten voller Auftragsbücher schonmal Überstunden und Mehrarbeit anstehen können. Das wird dann bei geringerer Arbeitslast entsprechend ausgeglichen.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung, das mittlere Management und die Teamleiter pflegen im großen und ganzen in allen Abteilungen einen tadellosen Umgang mit den Mitarbeitern. Auch, wenn man sich vielleicht hier und da mehr Führungsqualitäten erhoffen könnte, gibt es an dem Verhalten generell nichts auszusetzen.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen herrscht eine sehr freundschaftliche Stimmung und reger Austausch über berufliches, was auch mal gerne informell bei einem Kaffee geschieht. Hier kann man (fast) jeden (fast) immer ansprechen, auch ohne formelle Einladung zum Meeting.

Interessante Aufgaben

Wenn man sich für die Kunststoffindustrie, Maschinenbau und industrielle Bildverarbeitung interessiert, gibt es eine Menge interessanter und spannender Aufgaben in der Intravis.

Kommunikation

Die Kommunikation ist im großen und ganzen gut. Manchmal wird man allerdings von Entscheidungen überrascht, wo eine Information im Vorfeld schön gewesen wäre.

Gleichberechtigung

Guter Mix von jüngeren und älteren, männlichen und weiblichen Kollegen. Ich konnte keine Benachteiligung oder Bevorzugung feststellen.

Umgang mit älteren Kollegen

In meiner Zeit gab es immer wieder auch Zugänge durch ältere Kollegen. Hier duzen sich alle, wodurch sich Altersunterschiede eh kaum bemerkbar machen.

Karriere / Weiterbildung

Flache Hierarchien lassen leider nicht für jeden einen Aufstieg zu. Und wer sein volles Potenzial entwickeln möchte, hofft besser nicht auf eine darauf ausgerichtete Personalabteilung oder die Förderung durch Vorgesetzte. Seine Talente einsetzen kann man bei Intravis gut, über sie hinauswachsen jedoch eher nicht. Manche Kollegen bilden sich daher extern weiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich kenne nur mein damaliges Gehalt, kann also nichts über vernünftiges über die generelle Bezahlung sagen. So weit ich weiß, muss niemand der bei Intravis arbeitet nebenher noch Zeitungen austragen um über die Runden zu kommen.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist alt und heizt sich schnell auf. Leider gibt es nicht in allen Büros eine Klimaanlage. Ansonsten hoher Standard. Wer einen höhenverstellbaren Schreibtisch oder einen ergonomischen Sitzplatz braucht, bekommt ihn in der Regel auch. Außerdem schaut regelmäßig der Arbeitsmediziner rein und prüft, ob sich an den Arbeitsplätzen etwas verbessern lässt.
Die Mitarbeiter können sich mit frischem Obst, Kaffee und Wasser bedienen. Außerdem kann man Firmenfahrradleasing in Anspruch nehmen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Intravis engagiert sich mit Sponsoring von gemeinnützigen (Sport-)Vereinen.

Work-Life-Balance

Ein Zeiterfassungsssytem sorgt für die nötige Transparenz, wenn man mal Überstunden abfeiern möchte. Ansonsten gilt, wer seine Arbeit im Griff hat, darf bei seiner Zeiteinteilung außerhalb der Kernarbeitszeiten entsprechend flexibel sein. Hier herrschen Augenmaß und gesunder Menschenverstand.

Image

Intravis hat ein exzellentes Image bei Kunden und Geschäftspartnern in der gesamten Welt. In speziellen Nischen gilt es als Technologie- und Marktführer. Die meisten Kollegen sind - bei aller Kritik, die es auch mal gibt - stolz, dort zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Den Ehrgeiz, die Einsatzbereitschaft und den Erfolgshunger aller Kollegen durchweg und konsequent würdigen. Ich denke, das würde schon durch häufigere und fundiertere Rückmeldung zur eigenen Arbeit durch den jeweiligen Vorgesetzten gehen. Intravis gewährt große Freiräume, da ist es immer schön zu hören, wenn man die auch gut nutzt.

Pro

Es ist nicht immer alles Gold was glänzt und auch bei Intravis gibt es immer mal wieder Unzufriedenheit mit manchen Dingen. Es wäre aber seltsam, wenn es anders wäre.

Insgesamt ist Intravis ein herausragender Arbeitgeber, den ich jederzeit vorbehaltlos empfehlen kann!

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    intravis gmbh
  • Stadt
    Aachen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 15.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Kommunikation

Die Firma ist gewachsen. Da braucht es komplexere und durchdachte Kommunikationsstrukturen. Die mündlichen Infos vom Vorgesetzten sind gut gemeint, aber mittlerweile zu träge, um up-to-date zu bleiben. Verbesserungspotential also in der Struktur, nicht dem Ton. Der ist zielgerichtet und sehr fair über alle Hierarchieebenen hinweg.

Karriere / Weiterbildung

Die Karriereleiter ist nicht sehr hoch, da wenige Stufen existieren. Wer das Ziel hat, Führungskraft der Führungskraft der Führungskraft der...zu werden, wird also in seinen Erwartungen enttäuscht. Verantwortung gibt es aber genug zu verteilen.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist in die Jahre gekommen. Aufgrund des Mietverhältnisses sind die schlimmsten Kritikpunkte nicht in der Hand der Firma (Mieters). Was darin gestaltet wird, hat Hand und Fuß.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es mangelt mir an konkreten Bewertungskriterien, die hier zutteffen. Die Entsorgung passiert gewissenhaft. Das betrifft Metallschrott, Elektro und andere Produktionsmittel. Nichts wildes also. Sicherheit ist ebenfalls ein ernstgenommenes Thema. Wird Verbesserungsbedarf gemeldet, wird der gewissenhaft umgesetzt.

Work-Life-Balance

Den Positionen entsprechend ausgestaltet. Was an Flexibilität möglich ist, wird bei Bedarf auch ermoglicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Nach dem einschneidenden Umstieg auf ein anderes ERP-System ist das die Gelegenheit die internen Prozesse zu überprüfen und Schwächen auszumerzen.

Pro

Man begegnet sich auf Augenhöhe und mit bewusst wenig indischen Brücken. Persönliche Belange werden gelten gelassen. Der Geschäftsführer hat auch schon eine überzogene Besprechung mit der Führungsetage unterbrochen, um ein Meeting mit mir termingerecht durchzuführen. So konnte ich pünktlich meine Kinder abholen.

Contra

Der Umstieg auf das neue ERP-System zehrt an den Nerven. Von der Einführung hatte ich mir mehr versprochen, vor allem eine Effizienzateigerung. Das Tool scheint mächtig, aber auch nur in den grundlegendsten Funktionen für seine Aufgabe vorbereitet. Hier habe ich große Kritik am Anbieter. Dennoch sehe ich mehr Möglichkeiten in der internen Kommunikation zum Umbruchsprozess. Gerade weil der Anbieter hier nicht liefert.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    INTRAVIS Gesellschaft für Lieferungen und Leistungen von bildgebenden und bildverarbeitenden Anlagen und Verfahren mbH
  • Stadt
    Aachen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 17.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich möchte zunächst mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass dies keine Rachebewertung oder Schönrederei zu einem Unternehmen wird. Die gemachten Aussagen entsprechen subjektivem Empfinden, sowie objektiv erlebten Eindrücken und sind auch durch Kollegen und Ex-Mitarbeiter nachvollziehbar belegt und abgesichert.

Arbeitsatmosphäre:
Schön das tun, was einem gesagt wird. Nicht viel über die eigene Tätigkeit nachdenken, dafür wird man schliesslich nicht bezahlt. Kritik zu Prozessen, Personen oder Ähnlichem sollte man sich besser verkneifen, sonst eckt man bei einem bestimmten Personenkreis an.
Wer Karriere anstrebt, wird zum Buckeln verpflichtet; nur die "Getreuen" kommen weiter.
Teilweise herrscht eine Atmosphäre der Angst mit gelegentlichen Einschüchterungsversuchen.
Die Geschäftsleitung zeichnet sich ein rosiges Firmenbild wie auf Wolke 7, blendet dabei aber die Realität weitestgehend aus.

Vorgesetztenverhalten

Einfach nur schlecht, zumindest in meiner Abteilung. Ich komme mit meinem Vorgesetzten, und wohl auch umgekehrt, nicht gut zurecht. Zugutehalten kann man hier lediglich, dass auch er selbst nur ein Getriebener innerhalb einer Führungsebene, bei der er gar nicht mal derjenige ist der "führt", sondern eher von der darüberliegenden Leitungsebene geführt wird. Fair geht jedenfalls aus meiner Sicht anders. Hier ist jedenfalls eine grundsätzlich unerfahrene, un(professionell) geschulte und auch profilierungssüchtige "Führungskraft" mittleren Alters am Werk, die noch nie ein anderes Unternehmen von Innen gesehen hat. Weiß und kann fast immer alles besser, ist schneller, obwohl das von Kollegen wie auch von mir eben genau nicht so gesehen wird. Fehler des Vorgesetzten werden durch Mätzchen und Witze kleingeredet, die von Untergebenen allerdings gerne zu Ballons aufgeblasen und zeitnah "nach oben" weitergepetzt. So kommt man heute weiter.

Kollegenzusammenhalt

Das klappt wunderbar. Unter KOLLEGEN.

Interessante Aufgaben

Die gibt es, aber die Rahmenbedingungen lassen einem hier nicht viel Spielraum.

Kommunikation

Was wichtig wäre, wird gerne verschwiegen. Mal ein paar Zahlen, Umsatz- und Geschäftsergebnisse, ein paar Worte zum Firmenkonstrukt (Aus-)gründung weiterer GmbHn aus dem Mund der Geschäftsfürung: Fehlanzeige! Erst der Bundesanzeiger gibt wegen gesetzlich vorgeschriebener Veröffentlichungspflicht konkrete Zahlen preis. Ein vor fast 10 Jahren angekündigter Umzug an einen anderen Unternehmensstandort inkl. Neubau ist seit vielen, vielen Jahren der Running Gag in der Firma. Warum? Ganz einfach: Er wird NIE stattfinden! Ansonsten viel Flurfunk, aber mit guter, verlässlicher Qualität und einem Äquivalent zu 80% Wahrheitsgehalt. Ansonsten viel zu viele unproduktive Meetings zu allen möglichen Unzeiten.

Gleichberechtigung

Aufgrund eines eher geringen Frauenanteils etwas schwer zu bewerten. Tendenziell eher im Ungleichgewicht, gerade auch wegen deutlich schlechterer Bezahlung von Frauen bei gleichwertiger Tätigkeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht so viele ältere Kollegen. Die Firma neigt schon seit längerem stark zu einer Verjüngung innerhalb der Belegschaft. Der mittlere Alterdurchschnitt liegt in einer Spanne von 28-38. Hintergrund ist, dass hier mitunter deutlich geringere Gehälter gezahlt werden (müssen).

Karriere / Weiterbildung

Siehe oben. Kritiker und/oder Andersdenkende habe hier keine Chance. Weiterbildung wird nicht von Vorgesetzten verordnet, sondern muss explizit vom MA mit eingefordert werden.
Dazu sind erst einmal Gründe zu liefer, warum eine Schulung oder Zertifizierung über auch notwendig sind. Ob etwas daraus wird, weiss man allerdings im voraus nicht. Aus Kostengründen wird aber auch gerne abgelehnt, viel zu viel diskutiert oder nur ein kostengünstiger Schulungs-Anbieter ausgewählt.

Gehalt / Sozialleistungen

Eher unterer bis mittlerer Durchschnitt. Für ein KMU bis ca. 200 Mitarbeiter aber definitiv zu wenig. Durch die in den letzten Jahren stark durchgreifende Personalverjüngung kann man auf einer für den Arbeitgeber günstigen Gehaltsschiene fahren. Wer hier nicht früh hoch genug einsteigt, kann ein gutes Gehalt später nicht mehr rausholen. Dieses Privilieg ist nur ganz, ganz wenigen vorbehalten. Gute Sozialleistungen gibt es, einige davon sind aber eine gehörige Mogelpackung, z.B. das angebotene private Leasing von stark überteuerten e-Bikes. Hier profitiert nur der Arbeitgeber durch nicht zu zahlende Sozialbeiträge sowie einem ausgeklügelten Steuersparmodel. Das Modell verfehlt vollkommen seinen Zweck. Ähnliches gilt für die betriebliche Zusatzrente. Diese ist beitragsmäßig vom MA selbst aufzuwenden und wird nicht, wie vielfach üblich, durch den AG bezuschusst. Allerdings ist die vom Unternehmen empfohlene "Versicherung" mit Vorsicht zu geniessen. Hier werden in den "Verkaufsveranstaltungen" schon mal Kapitalrenditen von 10% und mehr versprochen, was natürlich Unsinn ist.

Arbeitsbedingungen

Eher 2,5 Sterne. Nur teilmoderne Büroräumlichkeiten, stark zerklüftet durch 3-4 Gebäudesegmente. Mitunter lange Wegezeiten. Arbeitsmittel sind modern, könnten aber noch besser sein. Größtenteils nicht klimatisierte, teils recht zugige Räumlichkeiten. Im Sommer werden hier schnell Temperatur-Grenzwerte erreicht, die ein vernünftiges Arbeiten nahezu unmöglich machen.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen wirbt mit "flexiblen Arbeitszeiten", obwohl eine Kernarbeitszeit mit Anwesenheispflicht besteht. Dies beginnt spätestens morgens um 09.00 Uhr und endet, mit Ausnahme des Freitag, täglich um 15.30 Uhr. An Freitagen wird dann aber eine Anwesenheitspflicht unsinnigerweise nochmal zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr eingefordert. Das ist NICHT flexibel, sondern ein veraltetes und starres Korsett.
Arbeitszeiten werden mittels Zeiterfassungsterminals erfasst. Diese befinden sich auf den jeweiligen Arbeitsetagen und nicht, wie eigentlich üblich und erwartbar, am Zentraleingang. Das führt zu Ungerechtigkeiten bei den zurückzulegenden Wegezeiten von den verstreuten Parkmöglichkeiten um und auf dem Betriebsgelände zu den einzelnen Abteilungen. Auch zur "Kantine" sind es für viele Mitarbeiter bis zu 5 auf die Pausenzeit anrechnungspflichtige Minuten vom Arbeitsplatz bis dorthin (UND nochmal zurück!). Die Personalzeiterfassungsrichtlinie ist zudem schwammig formuliert und lässt Interpretationsspielraum in jegliche Richtung zu. Für geleistete Überstunden gibt es "Freizeitausgleich", diese fallen aber auch nicht so regelmäßig an. Hier ist eigenes, gutes Zeitmanagement gefragt.

Image

Nach langen Zeiten des Versteckens und Entwickelns im Verborgenen muss man jetzt aus der Deckung heraus und sich der Verantwortung und dem Markt stellen. Die rosigen Zeiten sind schon lange vorbei. Das Unternehmen wird mitunter auch von der Konkurrenz kritisch gesehen. Ton und auch Klima werden zunehmend rauher.

Verbesserungsvorschläge

  • Kernarbeitszeit abschaffen. Mehr Offenheit, weniger geheimnisvoll. Vorgesetzte einer professionellen Schulung (mit jährlichen Wdhlg.) unterziehen. Hierarchieen wieder abflachen, anstatt die klassische Pyramide zu bauen. Nicht jeder nicht so guten oder schlechten Kununu-Bewertung 2-3 Gute hinterherschieben.

Pro

Nette Kollegen.

Contra

Arbeitszeitmodell.
Parkplatzsituation.
Zerklüftete Gebäudelandschaft.
Büroräumlichkeiten allgemein.
Mehr versprechen, als am Ende gehalten wird.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    intravis gmbh
  • Stadt
    Aachen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Diese Bewertung gehört zu der zahlenmäßigen Bewertung vom 9. Mai 2019, die ich bereits kommentiert habe. Woher ich das weiß? Weil der Bewertungstext schon einmal eingestellt wurde, dann aber wieder zurückgezogen wurde. Die aktuelle Bewertung entspricht der damaligen, allerdings wurden zwischenzeitlich die Statements, an denen der ehemalige Mitarbeiter erkennbar wurde, gelöscht. Gerd Fuhrmann Geschäftsführer

Dr. Gerd Fuhrmann
Geschäftsführer


Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (23)
    82.142857142857%
    Gut (2)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (2)
    7.1428571428571%
    Genügend (1)
    3.5714285714286%
    4,23
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,92
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,94

kununu Scores im Vergleich

INTRAVIS GmbH
4,20
39 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinenbau)
3,42
59.854 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.812.000 Bewertungen