Navigation überspringen?
  

Jako-o GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?
Jako-o GmbHJako-o GmbHJako-o GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    4,35
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Jako-o GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,35 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis

Verbesserungsvorschläge

  • Klimatisierung
  • Überstunden nicht 1x jährlich streichen, ggf. Langzeitstundenkonto einführen
  • kleineres Zeitfenster für Kernarbeitszeit, automatische Pause kürzen
  • bessere Vernetzung zwischen Jako-o, Haba und Wehrfritz

Pro

Sehr gute Atmosphäre, es herrscht ein offenes und allgemein vertrauensvolles Arbeitsklima, auch zu Vorgesetzten. Die Produkte von HABA und Jako-o sind allseits präsent, was aufgrund der Farbenfröhlichkeit nicht nur positiv auf die Stimmung wirkt, sondern auch für ein ständiges Bewusstsein über Kunden und Produkte sorgt. Wenn man vor dem ersten Arbeitsbeginn die Betriebsvereinbarung liest, wird einem erst einmal etwas bange - keine Handynutzung während der Arbeitszeit, schick kleiden etc. Tatsächlich sieht es im Alltag entspannter aus, diese Regeln werden anscheinend nicht strikt gehandhabt.

Die Praktikanten und auch neue Mitarbeiter werden sehr gut eingearbeitet und super in das Team/Abteilung sowie auch mit anderen Praktikanten integriert. Durch ein Zwischen- und Abschlussgespräch wird sichergestellt, dass der Praktikant zufrieden ist und Feedback erhalten und geben kann. Die Aufgaben sind vielfältig, man kann außerdem seine Wünsche einbringen, wenn man noch bestimmt Bereiche näher kennen lernen will oder bestimmte Sachen lernen will. Zudem hat man, wenn es seitens der Uni und des Fachbereichs passt, die Möglichkeit als Werkstudent weiterzuarbeiten oder eine Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben. Grundsätzlich stehen für Praktikanten auch Betriebswohnungen bereit. Das Siegel als Fair Company wird sehr ernst genommen und ist meines Erachtens voll und ganz gerechtfertigt.

Zudem sind die Mitarbeiterrabatte und -verkäufe sehr angenehm, das Essen in der Kantine schmeckt auch sehr gut. Das Unternehmen ist nicht festgefahren, d.h. es gibt genug Raum, kreative eigene Ideen einzubringen.

Neutraler Punkt sind die enormen Großraumbüros, selbst in der Personalabteilung. Dadurch ist die Kommunikation zu allen Mitarbeitern der Abteilung oft sehr gut und man kennt alle Mitarbeiter. Meistens ist der Geräuschpegel in Ordnung, manchmal wird es aber doch etwas lauter. Mitten am Gang will natürlich auch keiner arbeiten. Selbst die Geschäftsführerin sitzt mit im Großraumbüro, hier werden alle gleich behandelt.

  • 09.Feb. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Atmosphäre

Vorgesetztenverhalten

offen und kommunikativ. Kommunikation auf Augenhöhe. regelmäßiges Feedback. Anforderungen, Anfragen werden zeitnah erledigt.

Kollegenzusammenhalt

sehr gutes Arbeitsklima in der Abteilung

Interessante Aufgaben

abwechslungsreich und fordernd.

Kommunikation

Sehr gut - Ab und an Probleme in der abteilungsübergreifenden Kommunikation

Work-Life-Balance

hier könnte mehr getan werden. Themen wie Lebensarbeitszeit wurden bisher (meines Wissens) noch nicht angeschaut.

Arbeitsatmosphäre

Aufgrund des Vorgesetzten- Verhaltens ist das Arbeitsklima extrem gereizt. Zunehmend wird Wert darauf gelegt, dass private Kommunikation nicht am Arbeitsplatz statt findet. Aufgrund verschiedener Unterstellungen welche Vorgesetzte von Mitarbeitern über andere Mitarbeiter wissen, wird die früher angenehme Athomsphäre zunehmend misstrauisch und vorsichtig den Kollegen gegenüber.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt im Prinzip keine Führungskultur. Die Vorgesetzen werden seit diesem Jahr geschult, wenden ihr Erlerntes aber nicht an, da die Vorgesetzen zu lange mit den Mitarbeitern verfahren durften wie sie wollten. Weder Betriebsrat, noch Personalabteilung gebieten selbst bei groben Verstößen gegen Mitarbeiter Einhalt.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    4,35
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Jako-o GmbH
4,35
7 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textilbranche)
2,82
10.124 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.671.000 Bewertungen