Navigation überspringen?
  

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVKals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVKKommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVKKommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (1)
    25%
    2,57
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,57 Mitarbeiter
3,70 Bewerber
0,00 Azubis
  • 26.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • (noch) Bessere Beteiligung der Mitarbeiter.

Pro

Die Aufgabeerledigung für seine Kunden

Contra

Die interne Kommunikation von Entscheidungen/Veränderungen.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 17.Jan. 2019
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
3,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,00
  • Firma
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Beworben für Position
    Prozessmanagement
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 16.Dez. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Leider werden nur verbeamtete Mitarbeiter (also die "Elite") gefördert. Die Geschäftsführung sagt auch mal in der Personalversammlung, dass man keine Zusage über den Weiterbestand des zweiten Standorts machen könne. Das motiviert dann die Leute bestimmt. Hinter verschlossenen Türen wird dann darüber seitens der Geschäftsführung im nachhinein herzlich gescherzt.

Vorgesetztenverhalten

Die Chefs sind die Chefs sind die Chefs. Auf die Unterscheidung zwischen Führungskräfte und "Basis" legt man großen Wert. Alle Führungskräfte sind verbeamtet. Wer Tarifangestellter ist hat keine Chance. Zusagen werden zwar (schriftlich) gemacht, diese können aber auch mal wieder zurückgezogen werden (schriftlich). Wer sich wehrt, wird von ganz oben rausgeekelt.

Kollegenzusammenhalt

Verbitterung, hohe Fehlzeitenquote wg. psychischen Probleme sprechen für sich.

Interessante Aufgaben

Ein Dienstherr des öffentlichen Dienstes, der modern sein möchte. Da in Top-Positionen nur Beamte sitzen, versucht man das Wissen durch Einstellungen von Tarifangestellten in die Behörde hereinzuholen. Viele kommen mit dem (geringen) Tempo nicht zurecht und gehen wieder kurz nach Arbeitsaufnahme. Man möchte modern sein, stellt gut ausgebildete Leute aus der freien Wirtschaft ein, nachdem man sie mit falschen Angaben gelockt hat. ... und dann machen sie einen langweiligen Bürojob - kein Wunder, dass viele wieder gehen.

Kommunikation

Bevor Informationen an die Belegschaft geht, wird extrem zensiert. Ansonsten wird viel geredet aber nichts gesagt.

Gleichberechtigung

Frauen in Führungspositionen würden der Behörde gut tun. Ansonsten: Führungskräfte sind verbeamtet und durchweg männlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Solange man nicht krank wird, ist man gut aufgehoben. Alterserscheinungen wie z.B. Jubiläen werden ausgiebig gefeiert.

Karriere / Weiterbildung

Man versucht aus eigenen Reihen den Führungsnachwuchs zu rekrutieren. Problem ist dabei, dass man jene aussucht, die dem geltenden Idealbild des deutschen Beamten entsprechen. Treu, Loyal, nicht zu schnell und zu fordernd. Es wird konsequent gesiebt.

Gehalt / Sozialleistungen

Alle 2 Jahre ein Gesundheitstag mit Äpfeln und Blutzucker-Messung. Mehr ist nicht geboten.

Arbeitsbedingungen

Der Sparzwang ist wie allgemein im öD sehr hoch. Der Teppichboden ist aus den 1960ern in moosgrün. Die Sitze haben noch den Charm der frühen 1970er (grellorange und eiche-rustikal braun). Drehstühle sind teilw. abgewetzt. Man spekuliert auf ein neues Gebäude, in dem dann alles toll werde...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Soziale Verantwortung. Tarifangestellten mit schwerer Erkrankung droht man schon mal mit Kündigung. Bei Beamten kommt dies nicht in Frage. Diese werden gut betreut. Die Verantwortung auch ggü. Mitarbeitern mit Familie ist nicht da.

Image

Tritt nach außen nicht groß in Erscheinung. Bei den Kunden (Beamten der Kommunen) ist man jedoch bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Frauen in Führungspositionen. Förderung von Tarifangestellten. Führungskräfte sollen zu Ihrem Wort stehen. Weniger Wert auf lähmenden Perfektionismus (Pedanterie) legen, sondern mehr auf Mitarbeiter- und Kundenorientierung.

Pro

Ein sicherer Hafen für jene, die es sich bequem machen wollen und bereit sind, sich anzupassen. Weiterhin für jene, die auf Karriere verzichten können.

Contra

Umgang mit den Mitarbeitern. Narzisstisch veranlagte Geschäftsführung.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (1)
    25%
    2,57
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg ZVK
2,79
5 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,53
40.905 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.689.000 Bewertungen