Navigation überspringen?
  

VR Bank in Holsteinals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?
VR Bank in HolsteinVR Bank in HolsteinVR Bank in HolsteinVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 49 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    53.061224489796%
    Gut (14)
    28.571428571429%
    Befriedigend (6)
    12.244897959184%
    Genügend (3)
    6.1224489795918%
    3,85
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    33.333333333333%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,74

Firmenübersicht

Seit Oktober 2019 sind wir die VR Bank in Holstein mit Sitz in Pinneberg. Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG und die Raiffeisenbank eG, Bad Bramstedt haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und haben sich zusammengeschlossen.

Wir legen als zweitgrößte regionale Genossenschaftsbank in Schleswig-Holstein großen Wert darauf, unsere Mitglieder und Kunden individuell und serviceorientiert als Bank vor Ort zu beraten. Mit ca. 480 Beschäftigten betreuen wir in 30 Filialen über 53.000 Mitglieder und rund 120.000 Kunden.

Unsere Stärke ist die Kundennähe, die für uns auch Engagement für unsere Region bedeutet. So sind wir vor Ort einer der größten Anbieter von qualifizierten Arbeits- und Ausbildungsplätzen mit Zukunft. Das Engagement und die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter bestimmen den Erfolg der Bank. Deshalb unterstützen wir die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter durch ein zeitgemäßes Führungs- und Personalentwicklungssystem und fördern sie durch individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Was erwartet Sie bei uns?
  • interessante und anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung in der Kundenberatung
  • vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung auch im administrativen Bereich der Bank
  • eine angenehme Atmosphäre im Team
  • eine leistungsgerechte Vergütung sowie Sozialleistungen
  • Perspektiven der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung mit und ohne Führungsaufgaben

Sie sind kundenorientiert und möchten Ihren nächsten Karriereschritt machen? Dann fragen Sie unsere Personalabteilung oder bewerben sich initiativ. Wir freuen uns auf Sie!

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

480

Unternehmensinfo

Standort

Standorte Inland

Eine Übersicht über unsere Standorte erhalten Sie hier.

Für Bewerber

Videos

Zusammen erfolgreich stark – Volksbank Pinneberg eG und...

VR Bank in Holstein Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,85 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
3,74 Azubis
  • 16.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden heute stärker einbezogen als früher, Entscheidungen sind i.d.R. nachvollziehbar. In unserem Bereich sind Entscheidungen zum Teil getrieben von Regulatorik und Technik.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt innerhalb meines Teams ist gut, zu anderen Bereichen habe ich weniger Berührungspunkte und kann dafür keine Bewertung abgeben. Man kennt nicht mehr jeden Kollegen mit Namen, das war natürlich früher anders und noch persönlicher.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele unterschiedliche Aufgaben im Unternehmen, Spezialisierung nimmt zu. Dabei gibt es Routineaufgaben genauso wie verantwortliche und kreative Positionen. Hospitationen werden ermöglicht, der Wechsel in Fachabteilungen etc. erfolgt besonders bei jüngeren Kollegen regelmäßig.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Teamrunden, Gespräche mit dem direkten vorgesetzten und Betriebsversammlungen. Im Zweifelsfall kann jeder Mitarbeiter auch direkt den Vorstand anrufen, wo gibt es so etwas heute schon noch? Die Informationsflut sollte allerdings besser koordiniert werden. Nicht jede Information ist für jeden Mitarbeiter relevant. Viele Kollegen wünschen sich mehr Kommunikation/Information, ich persönlich kann das nicht bestätigen.

Gleichberechtigung

Viele Frauen in Leitungspositionen. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Wiedereinsteiger/innen.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht das Alter, sondern die Leistung stehen im Vordergrund. Grundsätzlich jedoch faire und sozial verträgliche Lösungen auch in schwierigen Situationen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere wurde über Jahrzehnte im Unternehmen eher klassisch Schritt für Schritt gemacht, das hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Weiterbildung fokussiert sich stark auf jüngere Mitarbeiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wurde noch nie verspätet gezahlt, Gehalt nach Tarifvertrag; um in der Zukunft qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen, müssen aber weitere Ideen entwickelt werden.

Arbeitsbedingungen

Kostenfreies Wasser, Tee und Kaffee. Der Arbeitsplatz ist aber eher zweckmäßig, nötige Hilfsmittel werden gestellt (zum Beispiel höhenverstellbarer Schreibtisch). Es wird aber nicht weiter gedacht. Ein paar Bilder etc. könnten die Bedingungen/Atmosphäre noch verbessern.

Work-Life-Balance

Das Arbeitsaufkommen ist zum Teil sehr hoch, aber wo ist es das nicht? Viele Abteilungen wirken unterbesetzt, die Fluktuation hat zugenommen.
Urlaub kann, natürlich in Absprache mit den direkten Kollegen, frei genommen werden. Flexible Arbeitszeitmodelle und Gleitzeit ermöglichen die Kombination von privaten und beruflichen Terminen. Zum Geburtstag gibt es einen freien Nachmittag geschenkt.

Image

Sehr gutes Image, hohe Präsenz in der Öffentlichkeit. Die Ansprache von jungen Kunden muss optimiert werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Erfolgsorientierte Vergütung kann weiter optimiert werden und sollte transparenter und nachvollziehbarer sein.

Pro

Stimmiges Gesamtbild, fairer Umgang miteinander, Verlässlichkeit des Arbeitgebers. Zeitnahme Kommunikation zu Veränderungen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
  • Stadt
    Pinneberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 03.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Schwer zu beurteilen, da sehr unterschiedlich. Viele junge Führungskräfte im Vertrieb, die noch Erfahrungen sammeln (müssen), aber insgesamt mit positiver Entwicklung

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams häufig gut, durch die Größe kommt aber das Verständnis übergreifend zum Teil zu kurz. Einige Kollegen fühlen sich abgehängt und sorgen für schlechte Stimmung. Hier sollte stärker entgegen gewirkt werden.

Interessante Aufgaben

Möglichkeiten, sich an der Entwicklung der Firma zu beteiligen, sollte von den Kollegen mehr wahrgenommen werden.

Kommunikation

Wird immer und überall kritisiert, aber Mitarbeiter werden im Unternehmen gehört. Kommunikation über unterschiedliche Wege, der Vorstand lädt regelmäßig Mitarbeiter zum Austausch ein und kommuniziert Entscheidungen zeitnah per Videobotschaft. Die Hierarchie ist insgesamt flach, was positiv für die Kommunikation ist. Trotzdem sollte das Thema auch bei der Auswahl von Führungskräften stärker berücksichtigt werden, hier gibt es große Unterschiede.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade im Vergleich der Branche sehr sozialer Umgang.

Karriere / Weiterbildung

Hier hat in den vergangenen Jahren ein notwendiger Wandel stattgefunden. Viele junge Kolleginnen und Kollegen (i.d.R Eigengewächse) in Führungspositionen, auch direkt in der Ebene unterhalb des Vorstands und im Vertrieb. Schmeckt älteren Kollegen nicht immer, weil Leistung und Engagement auch konsequenter eingefordert wird - gut so!

Gehalt / Sozialleistungen

Angemessen, im Vergleich zur Branche ggf. ausbaufähig. Gute Mitarbeiter sollten schneller die Chance haben, besser zu verdienen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hohes soziales Engagement für die Region, viele Mitarbeiter mit Ehrenämtern.

Work-Life-Balance

Gleitzeit und Sportangebote vorhanden; Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollte noch weiter ausgebaut werden.

Image

Sehr anerkannt in der Region. An dem Image bei jungen Kunden wird gearbeitet, muss weiter ausgebaut werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Bank sollte sich auf seine Stärken fokussieren. Gute und loyale Mitarbeiter sollten weiter gefördert, gut bezahlt und wertgeschätzt werden.

Pro

Die Kundennähe und auch die Nähe zum Vorstand und den Führungskräften. Die Bank setzt sich mit der Zukunft auseinander.

Contra

Alle Abteilungen sollten einen ähnlichen Stellenwert haben

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
  • Stadt
    Pinneberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 25.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gedämpft. Es könnte mit wenigen Mitteln so einfach sein, alle zu motivieren und das Wir-Gefühl zu verbessern oder zu schaffen. Das kann aber offensichtlich nicht jeder. Demotivation durch intransparentes Handeln kommt regelmäßig vor.
Man weiß morgens nie, ob der Tag toll verläuft oder man fassungslos nach Hause geht.

Vorgesetztenverhalten

Bei Entscheidungen werden die Mitarbeiter* fast nie einbezogen und wenn dann meist, um fehlendes Wissen zu kompensieren.
Aufgaben werden häufig ohne Kontext und ohne Berücksichtigung der Ressourcen verteilt. Läuft etwas schief, ist dann aber der Mitarbeiter* der Dumme.
Zusagen werden nicht immer eingehalten, getroffene Aussagen auch mal vergessen oder verdreht. Man kann sich nicht darauf verlassen.
Kritik wird meistens nicht angenommen oder nur, wenn sie sich nicht abstreiten lässt. Eigene Fehler werden auf andere abgewälzt.
Die Leistungen der Mitarbeiter* werden oft nicht erkannt und auch nicht angemessen honoriert.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut, obwohl nur auf der gleichen Ebene.

Interessante Aufgaben

Wird immer weniger. Die Regulatorik lässt kaum Spielraum für sinnvolle Verbesserungen.
Angstähnliches Verhalten in allen Führungsebenen vor Veränderungen kommt dazu.
Häufig eintönige Standardvorgänge. Verbesserungspotenzial ist reichlich vorhanden, wird von Führungskräften kaum wahrgenommen.

Kommunikation

Ein Problem des Gesamthaus. Ziele werden nicht gemeinsam erarbeitet sondern vorgegeben. Aufgaben werden als Teiltücke weitergegeben ohne das Gesamte zu betrachten und können daher nicht immer wie gewünscht bearbeitet werden. Unnötige Reibungsverluste.
Viel Geheimniskrämerei auf Grund von Befindlichkeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Scheint OK zu sein.

Karriere / Weiterbildung

Für Karriere zu kleines Unternehmen. Statt Qualifikation zählt auch hier häufig der sog. Nasenfaktor. Für Führungspositionen ist daher anscheinend auch nicht immer Sozialkompetenz, Einfühlungsvermögen und tiefergehendes Fachwissen erforderlich und entsprechend nicht vorhanden.
Weiterbildungen finden statt wenn sie gesetzlich gefordert sind.

Gehalt / Sozialleistungen

In diesem Unternehmen werden nahezu alle Mitarbeiter* ohne Führungsposition mindestens eine Tarifgruppe zu niedrig eingestuft und bezahlt. Hinweise darauf werden faktisch ignoriert. Sonstige Möglichkeiten meist nur auf Papier (Mehrarbeit kann z.B. auch ausbezahlt werden, passiert in der Praxis jedoch auch auf Wunsch des MA nicht).
Bei zusätzlichen Leistungen ist man meist bedingungslos auf das Wohlwollen der Vorgesetzten angewiesen.

Arbeitsbedingungen

Grundsätzlich gut. Wenn was nicht stimmt muss man aber oft (mehrmals) nachfragen, von alleine werden Probleme nicht festgestellt oder überprüft.
Durch zunehmende Abhängigkeit von externen Dienstleistern können einem oft nicht mal mehr die eigenen Kollegen im Haus helfen. Das war früher besser.
Und: Warum müssen Mitarbeiter für Firmenparkplätze bezahlen?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Solarkollektoren vorhanden, durch teilweise veraltete Abläufe aber immer noch zu viel Papierverbrauch. Mülltrennung Fehlanzeige.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich kann die Arbeit zeitlich gut und frei eingeteilt werden, dennoch muss man sich häufig unnötig rechtfertigen.

Image

Zum Glück merken die Kunden meist nicht, was intern fehlt und schlecht läuft. Zum fast noch positiven Image tragen jedoch hauptsächlich die Mitarbeiter* vor Ort bei, die auch bei widrigen Umständen und teilweise geringer Wertschätzung trotzdem engagiert arbeiten. Häufig wird vergessen oder nicht gezeigt das Fundament des Unternehmens sind ohne die hohe Einzelerfolge an anderer Stelle nicht möglich wären.
Hier wäre viel mehr möglich. Nur zufriedene Mitarbeiter können Ihr Unternehmen dauerhaft glaubhaft positiv repräsentieren.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation auf allen Ebenen verbessern, zuhören UND umsetzen. Bei Führungskräften auch auf die Sozialkompetenz achten. Vorgesetzte anonym durch Untergebene bewerten lassen. Für viele Abteilungen sind die anderen Abteilungen einfach nur "auch da" und nicht Teil des gesamten Unternehmens. Übergreifende Themen müssen als solche behandelt werden. Auswirkungen von Entscheidungen mit den Beteiligten besprechen BEVOR die Entscheidungen getroffen werden. Nachsteuern ist meist teurer oder nicht mehr möglich.

Pro

- Zusammenarbeit mit den direkten Kollegen. Fast immer konstruktiv und motivierend
- ...
Die Liste war früher länger. Immerhin noch etwas.

Contra

Berechtigte Kritik wird häufig angehört und verläuft dann unreflektiert im Sande oder wird zum Boomerang.
Offenheit wird propagiert aber nicht gelebt.
Wo man hinhört fühlen sich die Kolleg*en nicht ernst genommen oder nicht wertgeschätzt.
Resignation auf Grund nicht angenommener Kritik ist auf Nachfrage fast (es scheint wohl eine positive Ausnahme im Unternehmen zu geben) allgegenwärtig.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
  • Stadt
    Pinneberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 49 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    53.061224489796%
    Gut (14)
    28.571428571429%
    Befriedigend (6)
    12.244897959184%
    Genügend (3)
    6.1224489795918%
    3,85
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    33.333333333333%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,74

kununu Scores im Vergleich

VR Bank in Holstein
3,84
55 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,51
76.976 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.914.000 Bewertungen