Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

Bundesinstitut 
für 
Berufsbildung 
BIBB
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

4,2
kununu Score110 Bewertungen
89%89
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 4,0Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,0Image
    • 4,0Karriere/Weiterbildung
    • 4,3Arbeitsatmosphäre
    • 3,9Kommunikation
    • 4,1Kollegenzusammenhalt
    • 4,6Work-Life-Balance
    • 4,1Vorgesetztenverhalten
    • 4,4Interessante Aufgaben
    • 4,4Arbeitsbedingungen
    • 4,3Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,5Gleichberechtigung
    • 4,5Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Forschungsassistent:in27 Gehaltsangaben
Ø65.400 €
Sachbearbeiter:in19 Gehaltsangaben
Ø53.300 €
Forscher:in8 Gehaltsangaben
Ø69.200 €
Gehälter für 11 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Bürokratisch auf Regeln achten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 108 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    89%89
  • HomeofficeHomeoffice
    89%89
  • ParkplatzParkplatz
    84%84
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    80%80
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    69%69
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    69%69
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    69%69
  • KantineKantine
    67%67
  • BarrierefreiBarrierefrei
    63%63
  • InternetnutzungInternetnutzung
    49%49
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    40%40
  • CoachingCoaching
    38%38
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    37%37
  • RabatteRabatte
    29%29
  • DiensthandyDiensthandy
    19%19
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    7%7
  • FirmenwagenFirmenwagen
    1%1
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

hohe Flexibilität bei Arbeitszeiten
Home Office
gute IT Ausstattung, auch im Home Office
wenn man möchte, hat man bei der Arbeit viel Gestaltungsfreiraum
Bewertung lesen
Gutes Fortbildungsangebot und Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren. Vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit. Angebote für Teambuilding.
Bewertung lesen
Flexible Arbeitszeiten/Homeoffice/Teilzeit/Zeitausgleich; wohlwollende und engagierte Vorgesetzte; kollegiales Miteinander; Jobticket;
Bewertung lesen
Dass gute Arbeit belohnt wird und persönliche Situationen berücksichtigt werden.
Bewertung lesen
Sehr flexible Arbeitszeitregelung möglich, bis zu 70% Homeoffice sind möglich.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Fehlendes Führungskräftefeedback; Führungskräfte, die bereits negativ aufgefallen sind bzw. dafür bekannt sind, können einfach so weitermachen; Befristungen: derzeit mit besonders wenig Aussicht auf Entfristung
Bewertung lesen
Bestimmte Prozesse könnten zentraler gesteuert werden, sodass nicht in jeder Abteilung/Arbeitsbereich Kapazitäten für administrative Vorgänge und Entwicklungen gefordert sind.
Bewertung lesen
Zu viele befristete Verträge. Sich um die guten Leute kümmern und Perspektiven für Entfristungen aufzeigen, die auch realistisch sind.
Bewertung lesen
Teils sehr langsame und behäbige Abläufe, wie man es von öffentlichen Anstalten nun mal kennt
Teilweise befristete Arbeitsverträge (projektbezogen)
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Perspektiven für Post-Docs, unbefristete Stellen, mehr Transparenz in Entscheidungen von Vorgesetzten: Viele Beschlüsse werden nur vermittelt kommuniziert statt direkt. Besser organisierte Bürokratische Abläufe (Stichwort: E-Akte) für die man schon gar nicht als Teilzeitangestellte neben komplexen wissenschaftlichen Arbeiten Zeit aufbringen kann. Flachere Hierarchien wären auch angebracht, sowie ein Gehalt mit dem man sich die auch die Mietkosten in der Nähe vom Arbeitsort leisten kann.
Vorab: Das BIBB ist ein sehr guter Arbeitgeber!
Allerdings: Es wird sehr stark zwischen den Wissenschaftler/-innen und Wissenschaftlern, also dem höheren Dienst und dem darunter unterschieden. Dagegen gibt es häufig keine deutliche Unterscheidung zwischen dem mittleren Dienst und dem gehobene Dienst. Der höhere Dienst erfährt (gefühlt) eine wesentlich höhere Wertschätzung von der Leitung. Dies zeigt sich auch bei der Anzahl der Höhergruppierungen.
Bewertung lesen
Bessere Perspektiven für befristet Beschäftigte, WiMis sind in Dauerschleife befristet. Mit diesem Vorgehen gibt es eben nicht die besten Fachkräfte. Ungleiche Arbeitsverteilung, große Untersxhiede zwischen Zentral- und Fachabteilungen. Die erst genannten lassen sich häufig sehr viel Zeit bei der Bearbeitung, etwas mehr Serviceorientierung wäre schön, da das Geld über die Drittmittel und Fachabteilungen beschafft wird.
Bewertung lesen
Mehr konkrete Entwicklungspfade für befristet beschäftigte Kolleg/-innen aufzuzeigen. Hier erlebe ich im BIBB aktuell Unterschiede nach Bereich und Führungskraft. Die Option stabiler Beschäftigungsmöglichkeiten jenseits einer Professur ist ein gewichtiger Vorteil, den das BIBB im Vergleich zum universitären Bereich hat und noch stärker ausbauen könnte.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Work-Life-Balance

4,6

Der am besten bewertete Faktor von Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB ist Work-Life-Balance mit 4,6 Punkten (basierend auf 27 Bewertungen).


Das hängt von jedem Einzelnen ab. Natürlich gibt es Workaholics und Führungskräfte, die das befeuern und vor allem junge, befristete Mitarbeiter/innen ausnutzen mit der Aussicht, so eines Tages einen unbefristeten Vertrag zu bekommen. Es gibt jedoch auch Mitarbeitende, die viel Wert auf ihre Freizeit legen und verschiedene Teilzeitmodelle.
3
Bewertung lesen
Die Mitarbeitenden haben viel Freiheit das Private und das Berufliche miteinander zu kombinieren, nicht zuletzt auch wegen der Möglichkeit, 70 Prozent im homeoffice arbeiten zu können. Durch die Verdichtung der Arbeitsplätze im neuen Dienstgebäude ist dies allerdings auch erforderlich, um in Ruhe konzentriert arbeiten zu können.
5
Bewertung lesen
Nur vier Sterne, weil die Arbeit ungleich verteilt ist. Viele treiben Projekte voran, andere chillen ihr Leben. Große Unterschiede bei befristet, unbefristet und erst recht verbeamtet Beschäftigten innerhalb der Fachabteilungen. Die Zentralabteilung kann ich nicht beurteilen.
4
Bewertung lesen
70 Prozent Home Office macht es möglich, privates und berufliches gut miteinander zu kombinieren. Zudem gibt es keine "festen" Arbeitszeiten (Gleitzeit), sodass auch ein späterer Start in den Tag möglich ist.
5
Bewertung lesen
Viele Teilzeitmodelle und flexibles Arbeiten auf der Grundlage von Teamvereinbarungen wird wie ich finde sehr gut gelebt.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen?

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,9

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB ist Kommunikation mit 3,9 Punkten (basierend auf 25 Bewertungen).


Hier ist Luft nach oben. Formale Hierarchien führen m. E. zu Effizienzverlust. Klare, ehrliche Kommunikation wäre förderlich.
3
Bewertung lesen
Die Kommunikation hat sich über die Jahre verbessert, könnte aber noch transparenter und offener sein. Es kommt auf die jeweilige Führungskraft an, ob und wie transparent und schnell Informationen weitergegeben werden oder nicht.
2
Bewertung lesen
Flurfunk oft schneller - wie in allen großen Behörden
3
Bewertung lesen
Im allgemeinen Gut, jedoch sind Kommunikationswege oftmals lang und undurchsichtig. Viele relevante Informationen verschwinden im Chaos des Intranets und sind schwer/kaum über die antiquierte Suchfunktion zu finden. Vielleicht gibt es Besserung mit dem neuen Intranet.
Bei der Kommunikation gibt es vor allem zwischen den Abteilungen noch Verbesserungsbedarf. Bemühungen sind jedoch da, die Kommunikation reibungslos zu gestalten, an manchen Stellen fehlt es noch an Werkzeugen oder der Nutzung derselben, um hier Brücken zu bauen.
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

4,0

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 4,0 Punkten bewertet (basierend auf 30 Bewertungen).


Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es sehr viele im BIBB. Karrieremöglichkeiten beschränken sich für Wissenschaftler-innen in erster Linie auf wenige Führungskräftepositionen auf Arbeitsbereichs- und Abteilungsebene. In der Sachbearbeitung gibt es mehr Optionen.
4
Bewertung lesen
Gute persönliche Beratung durch das Team der Personalentwicklung, um passende Fortbildungsmöglichkeiten zu finden
4
Bewertung lesen
großes Weiterbildungsangebot, Karriere-Entwicklung entlang der Gehaltsstufen des TVÖD
3
Bewertung lesen
eigenständiges Arbeiten und berufliche Weiterbildung wird immer gefördert
5
Bewertung lesen
Kommt drauf an, hängt auch viel von Eigeninitiative ab.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 4,2 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Öffentliche Verwaltung schneidet Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB besser ab als der Durchschnitt (3,4 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 89% der Mitarbeitenden Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 110 Bewertungen schätzen 82% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 47 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB als eher modern.
Anmelden