Navigation überspringen?
  
Elsevier GmbH (München / Deutschland)Elsevier GmbH (München / Deutschland)Elsevier GmbH (München / Deutschland)Elsevier GmbH (München / Deutschland)Elsevier GmbH (München / Deutschland)Elsevier GmbH (München / Deutschland)
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,77
  • 14.09.2016
  • Standort: Hackerbrücke
  • Neu

Gutes Arbeitsklima

Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Marketing / Produktmanagement
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
5,00
  • 04.08.2016
  • Neu

Wirklich gute Firma

Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Jobstatus Ex-Job seit 2015
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

  • Roter Faden, Formulierung einer Strategie, bessere Kommunikation. Transparenz und Nachvollziehbarkeit in den Maßnahmen

Pro

Zentrale Lage in modernem Gebäude ; trotz allem noch ein gewisses Image als internationaler Konzern ; wenn man woanders anfängt, merkt man, dass man dass man aus einer harten Schule kommt, das kann von Vorteil sein

Contra

Nicht zu erkennende Strategie, die hinter der Lenkung steckt ; vielfach aktionistische Maßnahmen auf dem Weg zur Digitalisierung und den nötigen zeitgemäßen Geschäftsmodellen ; z.T. panisch wirkendes Vorgehen top down, das die Belegschaft verunsichert ; oft Angst und Unsicherheit spürbar im gemeinen Fußvolk. Man will up to date sein, brauchte aber z.B. bis 2015 für eine mobile Website. Häufige Umstrukturierungen, Zwangsversetzungen. Extrem ambivalente Arbeitsatmosphäre und Arbeitsplatzzufriedenheit: in Lektorat und Produktion konstant eher gut, im elektronischen Bereich in der Vergangenheit mitunter katastrophal. Alles von international diktiert mit zunehmender Tendenz. Rolle national unklar. Aufbau von Initiativen und Plattformen, die keine 3 Jahre später wieder abgewickelt werden. Wenn mann lang genug da ist, sieht man alles, was man eigenhändig mit Herzblut aufgebaut hat, wieder einstürzen oder in etwas Neuem (dann oft aber nicht mehr zur Zielgruppe passenden) aufgehen. Im elektronischen Bereich Aufbau, dann Verkümmerung, Abwicklung und wieder von vorn. Man dreht sich im Kreis. Mag sein, dass das eine Krux im Verlagswesen ist oder eine Unart großer Konzerne. Dann wäre es die Kunst, dem normalen Arbeiter das zu vermitteln.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.342.000 Bewertungen

Elsevier GmbH (München / Deutschland)
3,84
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Handel / Konsum  auf Basis von 59.443 Bewertungen

Elsevier GmbH (München / Deutschland)
3,84
Durchschnitt Handel / Konsum
3,11

Bewerbungsbewertungen

4,70
  • 25.08.2016
  • Neu

Freundlichkeit und Professionalität

Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Wie sehe ich mich in 5 Jahre
  • Gründe für Wechsel
  • Im Rahmen eines Rollenspiels Frage nach Lösungen zu einer reellen Problemstellung
5,00
  • 04.08.2016
  • Neu

Professionell, effizient und schnell

Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Beworben für Position Account Manager
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt
Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses
Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte
Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,90
  • 23.01.2013

Man bemühte sich

Firma Elsevier GmbH (München / Deutschland)
Stadt München
Beworben für Position Software-Entwickler
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Das übliche Programm (Wieso bei uns? Wieso überhaupt? Stärken/Schwächen, Persönlichkeit)
  • Der bisherige Werdegang wird diskutiert und die Eignung für die Stelle aufgrund der persönlich-beschränkten Sichtweise des Personalers in Frage gestellt. Möglicherweise fällt das aber auch gezielt in den Bereich Stress-Interview.
  • Wie bei allen Informatik-Stellen wird die übliche Logik-Aufgabe gestellt.

Kommentar

Die Reaktion auf die Bewerbung war sehr schnell. Man zeigte sich generell sehr bemüht und die Leute waren durchweg sehr freundlich.
Es zeigte sich jedoch schnell, dass Elsevier kein Softwareentwickler, sondern ein Verlagshaus ist, das jetzt auch Software machen muss, um am Ball zu bleiben. Entsprechend verbesserungsfähig scheinen die Bedingungen für Entwickler. Aussagen im Stil von "wir verwenden keine Libraries, sondern programmieren alles selbst" lassen auf wenig praktische Professionalität schließen und wirken erst recht merkwürdig, wenn gesagt wird, dass man überwiegend von Studenten (und Externen) implementieren lässt. Die Inhouse-Entwickler müssen offenbar ernsthaft in Großraumbüros arbeiten, in denen auch Kollegen aus anderen Bereichen platziert werden.
Insgesamt war das Interview mit run 1.5 Stunden recht ausführlich, bezog Gespräche mit Personaler, Entwickler und Recruiting-Team (oder irgendsowas) mit ein. Die Vorbereitung des Personalers sah meines Erachtens so aus, dass er die Unterlagen unmittelbar bei meinem Eintreffen ausgedruckt und während des Interviews das erste mal überhaupt näher angesehen hat. Entsprechend wirr war der erste Teil des Gesprächs. Auch dieses ominöse Recruiting-Team war wirklich sehr freundlich und das Gespräch angenehm, eine gewisse Routine und Gähnattacken könnten auch hier auf generelle Überlastung der Mitarbeiter hinweisen.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen