Navigation überspringen?
  

JW Froehlich Maschinenfabrik GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
JW Froehlich Maschinenfabrik GmbHJW Froehlich Maschinenfabrik GmbHJW Froehlich Maschinenfabrik GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (11)
    50%
    Gut (5)
    22.727272727273%
    Befriedigend (2)
    9.0909090909091%
    Genügend (4)
    18.181818181818%
    3,60
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,88
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,63

Firmenübersicht

Technologisches Leadership und langjährige Erfahrung: Seit über 50 Jahren sind wir spezialisiert auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Prüfständen, komplexer Prüf- und Montagesysteme und -anlagen sowie einer Lecktestgerätefamilie für Automobilhersteller und ihre Zulieferer. Als inhabergeführtes, weltweit agierendes Unternehmen befinden sich unsere Werke in Deutschland, England und USA. In Shanghai und Dalian unterhalten wir Büros für Verkauf und Support. 

Unser Kapital sind unsere Mitarbeiter, die sich motiviert und eigenverantwortlich ins Unternehmen einbringen. Mit unternehmerischen Wurzeln in Baden-Württemberg nehmen wir bei JW Froehlich unsere gesellschaftliche Rolle als regionaler Arbeitgeber sehr ernst.

Als Hidden Champion auf dem Gebiet der Entwicklung von Prüfsystemen für die Automobil- und Zuliefererindustrie legen wir Wert auf hochqualifizierte Mitarbeiter und bieten individuelle Entwicklungs- und Schulungsmöglichkeiten. Denn eine langfristig zufriedenstellende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten ist unser Ziel.

Wir suchen Sie!
Kommen Sie zu uns und gestalten Sie mit uns die Zukunft!

Ihre Karriere bei JW Froehlich:
Qualifiziert, zukunftsweisend und voller Potenzial. 
https://www.jwf.com/karriere/


Arbeiten bei JW Froehlich: 
Wertschätzung, Aufstiegschancen und Arbeitgeberleistungen.
https://www.jwf.com/karriere/arbeiten-bei-jw-froehlich/ 


Offene Stellen bei JW Froehlich:
Jetzt bewerben!
https://www.jwf.com/karriere/stellenangebote/


Ausbildung bei JW Froehlich:
Durchstarten mit Begeisterung für Technik! 
https://www.jwf.com/karriere/schueler-studierende/



Ihr direkter Kontakt:
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.
+49 711 79766-0 oder info@jwf.com



Impressum:
https://www.jwf.com/impressum/


Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

96 Mio. EUR

Mitarbeiter

400

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Mit über 50 Jahren Know-how sind wir Ihr kompetenter Partner für Montage- und Prüfanlagen. Für jeden Bedarf im Bereich Dichtheitsprüfung, Funktionsprüfung und Montage finden unsere erfahrenen Ingenieure zusammen mit Ihnen die optimale und individuelle Lösung auf dem aktuellen Stand der Technik.

Perspektiven für die Zukunft

Schon seit über 10 Jahren befassen wir uns mit der „Mobilität der Zukunft“: 2008 konnten wir das erste Projekt im Bereich Elektroantrieb umsetzen und erfüllten bereits damals alle Anforderungen der Hybridtechnik und Batteriesimulation. Unsere langjährige Erfahrung und unsere Beharrlichkeit bei der Konzeption von komplexen Montage- und Prüfständen und der Suche nach perfekten, maßgeschneiderten Lösungen befähigt uns für alle aktuellen und zukünftigen Projekte auf dem sich rasant entwickelnden Gebiet der Elektromobilität. Unser Angebot erstreckt sich von Lecktestständen für Batterien bis hin zu Prüfständen für Elektroantriebe, für Brennstoffzellen und deren Komponenten sowie für elektrische Turbolader. Mit unserer sehr guten Umsatzrendite gelingt es uns, Investitionen für Forschung und Entwicklung sowie die Standortentwicklung aus eigener Kraft zu tragen.

Benefits

Beruf und Familie sind bei uns vereinbar
Typisch mittelständisch: Wir reagieren flexibel auf Ihre jeweiligen Lebensumstände.

  • mit Gleitzeitkonten und flexibler Arbeitszeit
  • mit Elternzeit, vor allem auch für Väter
  • mit Betreuungszeiten, auch für zu pflegende Angehörige

Wir sind Mitglied im Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie.

Chancengleichheit und Vielfalt sind für uns selbstverständlich

  • Inklusion ist für uns kein Fremdwort: Menschen mit Behinderung integrieren wir in den unterschiedlichsten Bereichen.
  • Wir integrieren aktiv Flüchtlinge in die Ausbildung.
  • Bei uns herrscht Nationalitätenvielfalt: JW Froehlich beschäftigt derzeit Mitarbeiter mit Herkunft aus über 20 Ländern.
  • Wir leben Gleichstellung: Der Frauenanteil von ca. 33 % bei unseren technischen Studiengängen spricht für sich.

Persönliche Weiterentwicklung

  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche unterstützen eine realistische Einschätzung der eigenen Leistung und Position.
  • Laufende Qualifizierungsangebote (unternehmensintern als auch extern) fördern die Kompetenz unserer Beschäftigten.
  • Wir ermöglichen eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Meister/Techniker sowie ein berufsbegleitendes Studium in unterschiedlichen Fachrichtungen.
  • Berufsbegleitende Weiter- und Ausbildungsmaßnahmen werden finanziell und zusätzlich durch flexible Arbeitszeitlösungen vom Unternehmen unterstützt.

Attraktive Vergütung und Zusatzleistungen

  • Wir sind Mitglied im Arbeitgeberverband, der attraktive Vergütungen der Metall- und Elektroindustrie garantiert.
  • Unsere Mitarbeiter werden direkt am Unternehmenserfolg beteiligt: durch Erfolgsprämien und die Möglichkeit einer Stillen Beteiligung.
  • Beschäftigte von JW Froehlich genießen besondere Annehmlichkeiten auf Dienstreisen wie z.B. Business Class Upgrades bei Flugreisen.
  • Wer viel leistet, darf auch feiern: Wir veranstalten regelmäßig Weihnachtsfeiern, Firmenfeste, Jubilarfeiern, Volksfest- und Weindorfbesuche.
  • Sportliche Events wie z.B. unser Firmenlauf mit eigenem Firmenstand, Fußballturniere (FESTO u.a.).
  • Das VVS-Firmenticket wird von JW Froehlich mit 15 EUR bezuschusst.
  • Fahrzeuge aus der kleinen firmeneigenen Elektromobilflotte können von Mitarbeitern auch in der Freizeit genutzt werden

Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung

Ab dem vollendeten 30. Lebensjahr und einer Betriebszugehörigkeit von 5 Jahren finanziert die JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH ihren Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge in Form einer Direktversicherung.

Entgeltumwandlung

Innerhalb eines Rahmenabkommens mit der Württembergischen Versicherung haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, eigenes Bruttoentgelt in eine Altersversorgung umzuwandeln und somit Steuern und Sozialversicherungsabgaben zu sparen.

Altersvorsorgewirksame Leistungen (avwL)

Die Firma zahlt ihren Mitarbeitern altersvorsorgewirksame Leistungen (avwL) – früher „Vermögenswirksame Leistungen (VL)“ – in Höhe von € 26,59 pro Monat. Diese werden in einer Pensionskasse bei der Württembergischen Versicherung angelegt. Die Auszahlung erfolgt, wie bei der Direktversicherung, zum Renteneintritt. Die avwL können ab einer Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten abgeschlossen werden.

Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter

  • Wir stellen arbeitsmedizinische Betreuung und Vorsorge für unsere Mitarbeiter
  • Kosten für individuelle Arbeitshilfen, auch über die gesetzliche Mindestanforderung hinaus, werden vom Unternehmen übernommen (z. B. für individuellen Gehörschutz etc.).
  • Gesundheitsfördernde Events wie Firmenläufe, Fußballturniere, Wanderungen, Biketouren etc. werden von JW Froehlich initiiert und unterstützt.
  • Unterstützung im Krankheitsfall, weitergehende Tarife.

 

5 Standorte

Standorte Inland

JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH

Leinfelden-Echterdingen
Kohlhammerstraße 18-24
70771 Leinfelden-Echterdingen
Fon +49 711 79 766-0
Fax +49 711 79 766 - 119

Plochingen
Fabrikstraße 34
73207 Plochingen
Fon +49 7153 7012-0
Fax +49 7153 7012-19

L.-E. Stetten
Sielminger Straße 75
70771 L.-E. Stetten

http://www.jwf.com             
Mail: info@jwf.com      


Standorte Ausland

JW Froehlich UK Limited
Laindon, UK 
Sable Way
Southfield Business Park
Laindon Essex SS15 6TU
Great Britain
Telefon +44 1268 469000

JW Froehlich Inc.
Sterling Heights, USA
7305 19 Mile Road
Sterling Heights, MI 48314
Telefon +1 586 5800025
Fax +1 586 3232993

JW Froehlich (Shanghai) Co. Ltd.
Shanghai + Dalian, China
Unit F, 4/F,
Zhong Chun Road 7319
201101 Shanghai
Telefon +86 21 60901070
Fax +86 21 60901033


Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Engineering
  • Softwareengineering
  • Inbetriebnahme

Gesuchte Qualifikationen

  • Fachliche Exzellenz im jeweiligen Gebiet
  • Kommunikationsvermögen

Gesuchte Studiengänge

Informatik, Elektronik, Mechatronik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik, Elektrotechnik

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unser Kapital sind unsere Mitarbeiter, die sich motiviert und eigenverantwortlich ins Unternehmen einbringen. Mit unternehmerischen Wurzeln in Baden-Württemberg, mit 400 Beschäftigten in Deutschland, Großbritannien, USA und China und mit Kunden weltweit nehmen wir bei JW Froehlich unsere gesellschaftliche Rolle als regionaler Arbeitgeber sehr ernst. Als Hidden Champion auf dem Gebiet der Entwicklung von Prüfsystemen für die Automobil- und Zuliefererindustrie legen wir Wert auf hochqualifizierte Mitarbeiter und bieten individuelle Entwicklungs- und Schulungsmöglichkeiten. Denn eine langfristig zufriedenstellende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten ist unser Ziel. Wir bieten, exzellente Entwicklungsmöglichkeiten im technischen Bereich und viel Gestaltungsspielraum bei flachen Hierarchien. Wer beruflich etwas bewegen möchte, ist bei uns an der richtigen Stelle.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir legen Wert auf Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander. Wir pflegen eine offene Kommunikationskultur und arbeiten täglich daran, uns immer weiter zu verbessern.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wir sind ein Unternehmen mit flachen Hierarchien und viel Gestaltungsspielraum.
Wer eine gute Leistung zeigt, wird wahrgenommen und erhält die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen.

Unsere Unternehmensgröße ermöglicht es, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen. Die Atmosphäre ist familiär und es herrscht ein starker Teamspirit.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Von unseren Bewerberinnen und Bewerbern erbitten wir vollständige Bewerbungsunterlagen. Dann können wir rasch reagieren. Außerdem ist uns eine gute Kommunikation im Bewerbungsprozess und eine Verbindlichkeit in der Zusammenarbeit wichtig. Sobald wir eine (mündliche) Zusage geben, ist diese für uns bindend. Das erwarten wir auch von unseren künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Für Fragen kommen Sie gern auch direkt auf uns zu, telefonisch oder per E-Mail:
+49 711 79766-0 oder info@jwf.com


Unser Rat an Bewerber

Wir sind ein offenes Unternehmen. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Bewerber über ausreichende Informationen verfügen, um eine nachhaltig gute Entscheidung treffen können. Das sollten Bewerberinnen und Bewerber nutzen und sich über alle zur Verfügung stehenden Kanäle informieren.


Wir führen grundsätzlich zwei Bewerbungsgespräche, in denen offene Fragen geklärt und Auskunft über alle relevanten Punkte gegeben werden. Außerdem ermöglichen wir bei Bedarf gerne den Austausch mit zukünftigen Kolleginnen und Kollegen. Damit wollen wir unseren Bewerbern die Chance geben, eine bessere Einschätzung zu treffen, ob die avisierte Stelle zu ihnen passt.


Wenn Sie im Bewerbungsprozess ein gutes Kommunikationsverhalten zeigen, für die Stelle qualifiziert sind und sich für unser Unternehmen interessieren, dann haben Sie die besten Voraussetzungen.


Bevorzugte Bewerbungsform

E-Mail, Online-Bewerbungsformular

Auswahlverfahren

Ein guter Kommunikationsstil ist uns auch in der Bewerbungsphase wichtig.
Das bedeutet konkret, dass wir eingehende Bewerbungen schnell bearbeiten und unsere Bewerberinnen und Bewerber sofort einen Zwischenbescheid und innerhalb weniger Arbeitstage eine Mitteilung zum weiteren Vorgehen erhalten.

Wir wollen unsere zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so kennenlernen, wie sie sind. Im Gegenzug informieren wir gleich zu Beginn ausführlich über unser Unternehmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Arbeitsprozesse etc., so dass Bewerberinnen und Bewerber sich frühzeitig ein fundiertes Bild davon machen können, was sie erwartet.

Dafür führen wir in der Regel zwei Gespräche, in denen alle Verantwortlichen bereits mit am Tisch sitzen und entscheiden können. Die Gespräche führen wir auf Augenhöhe, klären Erwartungen seitens unserer Bewerberinnen und Bewerber und die jeweilige Passung zu unserem Bedarf. Sobald wir eine (mündliche) Zusage geben, ist diese für uns bindend. Das erwarten wir auch von unseren künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ein transparenter Prozess ist uns extrem wichtig. Wir wollen gute Entscheidungen erzeugen, denn sie bilden die Basis für eine erfolgreiche und zugleich langfristige Zusammenarbeit.

JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,60 Mitarbeiter
4,88 Bewerber
4,63 Azubis
  • 21.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich glaube, die Arbeitsatmoshäre ist sehr unterschiedlich in den verschiedenen Abteilungen. Ich kann hier nur für die eigene Abteilung sprechen (das gilt natürich auch für alle weiteren Bewertungspunkte) und da wüsste ich nicht was man verbessern könnte.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzte sind hier auch für viele die Mentoren. Außerhalb der Arbeitszeit gibt es kaum einen Unterschied von ihnen zu anderen Kollegen.
Sollte es zu Problemen kommen wird immer nach einer Lösung und nicht nach einem Schuldigen gesucht.
Die Bürotüren der Vorgesetzten sind immer geöffnet und für ein kurzes Gespräch findet sich fast immer Zeit.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist dieser Form vermutlich einzigartig, bzw sehr selten. Viele der Kollegen sind miteinander befreundet und unternehmen auch privat einiges. Als neuer Mitarbeiter wird man direkt aufgenommen und integriert.
Das macht auch einen großen Teil aus, warum ich jeden Tag aufs neue wieder gerne ins Geschäft gehe.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant und abwechslungsreich.

Kommunikation

Die Vorgesetzten Informieren regelmäßig über die aktuelle Auftragslage und sonstige wichtige abteilungsspezifische Neuigkeiten.
Der allgemeine Umgangston ist freundlich und kollegial.

Gleichberechtigung

Ich denke, dass Frauen hier die selben Chancen haben wie Männer. Es zählt die Leistung des einzelnen und nicht das Geschlecht. 2/3 der Frauen in unserer Abteilung haben Projektverantwortung.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt kommt immer pünktlich und ist an den Tarif angelehnt.

Arbeitsbedingungen

Die modernisierung des Gebäudes ist wirklich gelungen. Das Beleuchtungs- und Farbkonzept sorgt für einen moderne und schönen Arbeitsplatz.
Zwei große Bildschirme und ein höhenverstellbarer Tisch gehören schon sehr lange zu Standardausrüstung. Maus und 3D-Maus können aus einer kleinen, aber sehr guten Auswahl selbst nach den eignen vorlieben gewählt werden.
Trotz der vielen Mitarbeiter in einem Raum herrscht kein "Großraumbüroflair" und es ist angenehm ruhig. Alle Arbeitsplätze sind am Fenster.
In jedem Stockwerk gibt es so genannte Workcafes, in den man sehr geschickt kleine Besprechungen halten kann.

Work-Life-Balance

Angesichts der aktuellen Auftragslage fällt der Work-Teil etwas größer aus als der Life-Teil. Urlaubsanträge werden sehr schnell bearbeitet und ich habe noch nie mitbekommen, dass ein Urlaubsantrag abgelehnt wurde. Sollte man kurzfristig ein oder zwei Tage Freizeit benötigen, ist das in der Regel auch kein Problem.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 22.Apr. 2018 (Geändert am 26.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Aktuell ist die Atmosphäre sehr angespannt. Die Vorgesetzen wertschätzen ihre Mitarbeiter nach dem für's Ländle typische "Net g'meckert isch g'nug g'lobt".

Vorgesetztenverhalten

Sehr abteilungsabhängig, meistens geht zumindest alles nach dem Zuckerbrot und Peitsche Prinzip, das Zuckerbrot lässt man allerdings beiseite.

Gleichberechtigung

Es wird kein Unterschied zwischen Männern und Frauen gemacht, alleine die Leistung zählt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt erreicht jeden Monat sehr pünktlich das Konto des Empfängers, allerdings ist es absolut nicht linear an die Verantwortung der Mitarbeiter geknüpft. Während diese steigt bleibt das Gehalt auf der Strecke.

Work-Life-Balance

Man muss den "Life"-Part dieser Balance streng und konsequent einfordern, ansonsten wird er gerne unter den Tisch gekehrt.

Image

Nach außen hin besitzt die Firma ein gutes Image, intern wird allerdings nicht so positiv über das Unternehmen gesprochen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Vorgesetzen sollten das Gespräch mit ihren Mitarbeitern suchen um die Konflikte zu lösen.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, danke für Ihre Einschätzung. Wir schätzen Feedback aus dem MA-Kreis, denn es hilft uns, Misstöne frühzeitig zu erkennen und entsprechend gegenzusteuern. Gern übrigens auch persönlich und so konkret wie möglich, so dass wir die Situation besser einschätzen und ggf. entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung einleiten können. Aktuell haben wir – glücklicherweise - wieder eine hohe Auftragslage. Unserem Qualitätsanspruch wollen wir natürlich auch in dieser Situation entsprechen. Da bleibt es nicht aus, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr gefordert sind, ihr Bestes zu geben. Wir sind uns sicher, dass wir „unser Jahr 2018“ mit unserem tollen JW Froehlich-Teamgeist wieder sehr gut abschließen werden. Wir sind tarifgebunden und vergüten nach dem Entgelttarif-Rahmenvertrag (ERA). Die einzelne Stelle wird einem Niveau zugeordnet und enthält einen Spielraum bezüglich Tätigkeiten und Verantwortung. Sie dürfen darauf vertrauen, dass Ihr HR die Eingruppierungen mit größter Sorgfalt und Verantwortung vornimmt. Eine gerechte Behandlung ist für uns oberste Gebot. Wir wissen, dass die ERA-Thematik komplex und nicht immer unmittelbar zugänglich ist. Wenn Sie hier Informations- bzw. Klärungsbedarf haben, kommen Sie gern jederzeit auf uns zu. Die Work-Life-Balance ist sehr wichtig. Mal geht die Balance mehr in Richtung „Life“, mal mehr in Richtung „Work“. Langfristig sollte sie ausgeglichen, also in Balance sein. Das unterstützen wir bei JW Froehlich. Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns unheimlich wichtig. So bauen wir etwa, neben vielen anderen „soften“ Maßnahmen, kontinuierlich Personal auf, um unsere MA zu entlasten. Mit Ihrem Vorschlag, dass Vorgesetzte und Mitarbeiter/innen bei Konflikten ins Gespräch kommen sollten, treten Sie bei uns offene Türen ein. Jederzeit sind wir dazu bereit und fordern dies sogar ein. Wir wollen eine offene Kommunikation im Unternehmen. Sensibilisieren Sie Ihre/n Vorgesetzte/n doch einmal für die Themen, die Sie beschäftigen und gehen ins Gespräch. Ich hoffe, es ist mir gelungen, möglichst detailliert auf die einzelnen, doch eher allgemein formulierten Punkte einzugehen. Wenn Sie weitere Anregungen haben, Sie wissen ja, wo Sie uns finden. Ihre Personalabteilung

Tabea Eising LL.M.
Personalreferentin, Ausbildungsleiterin
JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH

  • 25.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ständiger Druck seitens des Vorgesetzen.

Vorgesetztenverhalten

Ungerechtigkeiten sind an der Tagesordnung.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen versuchen sich gegenseitig auszustechen. Vorgesetze machen noch mit, um ungeliebte Mitarbeiter loszuwerden.

Interessante Aufgaben

Selber Denken nicht erwünscht.

Kommunikation

Wenn man sich auf andere verlässt, ist man in dieser Firma immer der Mops.

Gleichberechtigung

Männer haben in dieser Firma gute Karten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden nicht geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Altes Gebäude mit schlecht isolierten Fenstern. Einrichtung ist nur teilweise erneuert worden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Intranetauftritt wird groß geschrieben. Nach außen gibt man sich sehr sozial.

Work-Life-Balance

Starres Arbeitsmodell. Das keine Ausnahmen zulässt.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter schätzen und nicht nur als Kostenfaktor betrachten.

Pro

Interessante Maschinen.

Contra

Starre und völlig veraltete Strukturen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, wir haben Ihre Bewertung gelesen. Kritik unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen wir sehr ernst denn sie hilft uns dabei, uns weiter zu verbessern. Wir legen großen Wert auf eine offene Kommunikationskultur. Ihr/e Vorgesetzte/r, Ihre Personalabteilung und Ihr Betriebsrat stehen Ihnen als Ansprechpartner immer zur Verfügung. Wir sind überzeugt, dass sich im persönlichen Gespräch am besten die tiefer liegenden Beweggründe für Kritik ermitteln lassen und es uns so gelingt, auch für Sie gute Lösungen zu finden. Wir laden Sie ein, Ihre Punkte in einem persönlichen Gespräch mit uns zu diskutieren. Kommen Sie gern auf uns zu. Vorab möchten wir zu den einzelnen Punkten Stellung nehmen. Arbeitsatmosphäre und Vorgesetztenverhalten:  „Ständiger Druck seitens des Vorgesetzen.“  „Ungerechtigkeiten sind an der Tagesordnung.“ Ein fairer Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur und wird gelebt. Ungerechte Behandlung ist uns zuwider und absolut unerwünscht. Bei dem, was als ungerechte Behandlung empfunden wird, spielt die subjektive Wahrnehmung jedoch eine entscheidende Rolle. Trotz bester Absichten unsererseits sind wir daher in dieser Hinsicht auf Sie und Ihre konkrete Rückmeldung angewiesen, was Sie als ungerecht empfinden. Dann können wir entsprechend reagieren. Kollegenzusammenhalt:  „Kollegen versuchen sich gegenseitig auszustechen. Vorgesetze machen noch mit, um ungeliebte Mitarbeiter loszuwerden.“ Eine „Wettbewerbssituation“ unter den Kolleginnen und Kollegen, bei der versucht wird sich gegenseitig „auszustechen“, wird seitens unseres Unternehmens nicht forciert und auch nicht gewünscht. Auch haben wir keine Maßnahmen, um sogenannte „ungeliebte Mitarbeiter loszuwerden“. Wie schon gesagt, legen wir großen Wert auf eine offene Kommunikation und versuchen, mögliche Konflikte im Gespräch zu bereinigen. Interessante Aufgaben:  „Selber Denken nicht erwünscht.“ Wir sind täglich gefordert, für unsere Kunden innovative Lösungen zu erarbeiten. Unser wichtigstes Gut sind dabei unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Kreativität und Entwicklergeist. Bereits in der Ausbildung setzen wir außerdem das „selber Denken“, sich einbringen und mitgestalten als unbedingt zu erreichendes Ziel. Ohne mitdenkende Kollegen könnten wir unsere Projekte nicht so erfolgreich bewältigen, wie uns dies gelingt. Daher ist „selber Denken“ unbedingt erwünscht und wird unsererseits sogar eingefordert. Kommunikation:  „Wenn man sich auf andere verlässt, ist man in dieser Firma immer der Mops.“ Bei jeglicher Form der Zusammenarbeit kommt es darauf an, dass man sich aufeinander verlassen kann. Das ist auch in unserem Unternehmen so. Wir leben vor, dass eine gute Verständigung untereinander Grundlage erfolgreicher Zusammenarbeit ist. Wie gut dies im Einzelfall funktioniert, hängt auch davon ab, wie gut sich die Kolleginnen und Kollegen untereinander verstehen und können wir nur bedingt steuern. Gleichberechtigung:  „Männer haben in dieser Firma gute Karten.“ …und Frauen ebenso! Frauen bei JW Froehlich sind unbedingt erwünscht und werden gefördert. In einem Unternehmen des Maschinenbaus sind Frauen tendenziell immer in der Minderheit. Das ist auch bei uns so. Allerdings haben wir in den letzten Jahren unsere Anzahl an „Froehlichanerinnen“ stetig gesteigert. Wir haben mehrere technischen Projektleiterinnen in unserer Konstruktionsabteilung ebenso wie Frauen in Führungspositionen und einen Frauenanteil von zeitweise 50% in unseren technischen Studiengängen. Außerdem arbeiten wir kontinuierlich daran, Frauen auch für technische Ausbildungsberufe zu begeistern, zum Beispiel mit dem Girls´ Day. Letztendlich stellen wir immer Menschen ein und dabei entscheidet immer die Qualifikation und die Eignung, das Geschlecht spielt für uns keine Rolle. Umgang mit älteren Kollegen:  „Ältere Mitarbeiter werden nicht geschätzt.“ Wenn dieser Eindruck bei Ihnen entstanden ist, so bedauern wir dies sehr. Ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen wir sogar außerordentlich für ihre Kompetenz, ihr Know-how und ihre spezifische Erfahrung, die sie mitbringen. Regelmäßig verlängern wir die Zusammenarbeit mit älteren Kolleginnen und Kollegen über den Renteneintritt hinaus, um noch länger voneinander profitieren zu können. Arbeitsbedingungen:  „Altes Gebäude mit schlecht isolierten Fenstern. Einrichtung ist nur teilweise erneuert worden.“ Wir wollen beste Arbeitsbedingungen für ein komfortables Arbeiten in einer angenehmen Umgebung bieten. Unsere Firmengebäude sind teilweise aus den Anfängen der Firmengeschichte, aber stets gut in Schuss gehalten. In den letzten Jahren haben wir im gesamten Unternehmen für jeden Mitarbeiter und für jede Mitarbeiterin höhenverstellbare Schreibtische angeschafft. An verschiedenen Stellen in unseren Werken haben wir zudem umfassende Sanierungsarbeiten umgesetzt und modernisieren im Moment unsere Konstruktionsabteilung nach den neuesten Erkenntnissen. Die Ergebnisse können Sie bereits seit vielen Wochen vor Ort erleben. Umwelt- / Sozialbewusstsein:  „Intranetauftritt wird groß geschrieben. Nach außen gibt man sich sehr sozial.“ Wir nutzen interne wie externe Foren, um die Dinge zu kommunizieren, die uns wichtig sind. Dies sind natürlich zum einen unsere Umwelt (wir haben ein Umweltmanagementsystem eingeführt) und zum anderen unsere soziale Verantwortung als regionaler Arbeitgeber. Alles, was wir machen, hat Hand und Fuß. Wir kommunizieren nur Projekte und Anliegen, die wir auch tatsächlich umgesetzt haben bzw. tagtäglich leben. Kommen Sie auf die Personalabteilung zu, wir informieren gern über unsere Projekte und wie Sie sich beteiligen können. Work-Life-Balance:  „Starres Arbeitsmodell. Das keine Ausnahmen zulässt.“ Wir sind Mitglied im Arbeitgeberverband und haben im Unternehmen grundsätzlich die 35 h – Woche. Darüber hinaus haben wir kürzlich auf Wunsch der Belegschaft unsere Gleitzeitmöglichkeiten erweitert, um unseren Kolleginnen und Kollegen mit Familie entgegenzukommen. Außerdem haben wir Altersteilzeitmodelle im Unternehmen. Bringen Sie gern Ihre Anregungen vor, welche Lösung wir Ihrer Meinung nach noch aufnehmen sollten. Verbesserungsvorschläge:  „Mitarbeiter schätzen und nicht nur als Kostenfaktor betrachten.“ Genau das leben wir jeden Tag. Wie gesagt, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unser höchstes Gut. Wir bieten die großzügigen Rahmenbedingungen eines tarifgebundenen Unternehmens. Wir beteiligen mit einer Prämie am Erfolg des Unternehmens, die für jeden Mitarbeiter und für jede Mitarbeiterin gleich hoch ausfällt, orientiert am Ergebnis des Unternehmens. Wir bieten ein lukratives stilles Beteiligungsmodell am Erfolg des Unternehmens, in das sich jeder finanziell einbringen kann. Wir bieten verschiedene Altersvorsorgemodelle an. Wir ermöglichen all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beste Bedingungen auf Langstreckenflügen. Und und und… Pro:  „Interessante Maschinen.“ Das sehen wir genauso. Außerdem mit hoher technischer Finesse, an der wir alle täglich arbeiten, damit sie gelingt. Contra:  „Starre und völlig veraltete Strukturen.“ Mit wachsender Unternehmensgröße entwickeln sich Unternehmensstrukturen mit. Dies ist auch bei uns der Fall. Gelebte Strukturen passen wir dabei harmonisch an neue Anforderungen an. Damit dies funktionieren kann und angenommen wird, muss dies schrittweise und gut eingebunden erfolgen. Es mag durchaus sein, dass sich der ein oder die andere ein schnelleres Fortkommen wünscht. Wir glauben jedoch, dass wir nur mit nachhaltigem Handeln langfristig zum Erfolg gelangen. Unser Gesprächsangebot möchten wir zum Schluss wiederholen. Gern möchten wir erfahren, was im Detail hinter den einzelnen Kritikpunkten steckt, so dass wir daraus Verbesserungspotential ableiten können. Das hilft uns dabei, ein noch besserer Arbeitgeber zu werden. Herzliche Grüße Ihre Personalabteilung

Tabea Eising
Personalreferentin, Ausbildungsleiterin


Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (11)
    50%
    Gut (5)
    22.727272727273%
    Befriedigend (2)
    9.0909090909091%
    Genügend (4)
    18.181818181818%
    3,60
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,88
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,63

kununu Scores im Vergleich

JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH
3,91
30 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,13
66.406 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,35
3.115.000 Bewertungen