Navigation überspringen?
  

Landtag Brandenburgals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Landtag BrandenburgLandtag BrandenburgLandtag Brandenburg
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    12.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (4)
    50%
    2,08
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Landtag Brandenburg Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,08 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 31.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht absoluter Parteibuch-Dünkel, auch in der sonst eigentlich zu Neutralität verpflichteten Verwaltung. Als kleiner Mitarbeiter kann man schon mal Gefahr laufen, zwischen die Räder zu kommen, weil viele Führungskräfte nur ihre eigene Agenda im Blick haben und zusehen, dass sie selbst mit dem Rücken an die Wand kommen. Wenn man konstruktiv und abteilungsübergreifend arbeiten will (und eigentlich auch muss), dann bekommt man schon mal eins auf den Deckel. Informationshoheit liegt nämlich bei den Referatsleitern und manche sind regelrecht paranoid, wenn es um Kommunikation außerhalb des Referats geht.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann da nur für meine Abteilung sprechen und da empfand ich es als unterirdisch. Das ist teilweise deutlich besser, aber in der Regel klagen die Kollegen aus anderen Abteilungen über dieselben Probleme: Informationen werden bewusst zurückgehalten, ein konstruktives und ehrliches Kommunizieren ist noch nicht einmal innerhalb des Referats möglich, Konflikte werden ausgesessen und bis zum Geht-Nicht-Mehr ignoriert.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den "kleinen" Kollegen ohne besondere Personalverantwortung läuft es zumeist gut. Kann allerdings durch deutliche Führungsdefizite auch torpediert werden. Alles schon erlebt.

Interessante Aufgaben

Nö. Die machen andere.

Kommunikation

Wie schon beschrieben: schlecht.

Gleichberechtigung

Es ist halt öffentlicher Dienst, da sind die Chancen ja schon besser als in anderen Bereichen. Trotzdem sehe vor allem Frauen, die überqualifiziert sind und auf unterbezahlten Stellen hocken.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Belegschaft ist im Schnitt älter. Da ist dann auch der Umgang naturgemäß anders.

Karriere / Weiterbildung

Feigenblattartig und halbherzig werden gerne mal wenig zielführende Angebote der Landesakademie an die Mitarbeiter weitergegeben, aber die kann man größtenteils auch echt vergessen.
Davon mal abgesehen bestehen so gut wie keine Aufstiegschancen - und wenn doch, ist es ein ziemlicher Kampf, bei dem man von den eigenen Führungskräften nicht unterstützt wird.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung, Räumlichkeiten und Lage sind top. Das Zwischenmenschliche ist das Problem.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Alles, was hier fair oder umweltfreundlich eingekauft wird, hat der Gesetzgeber so vorgegeben. Ist also kein Verdienst des Hauses.

Work-Life-Balance

Geht so. Ich frage mich bis heute, wofür der Landtag eigentlich das Audit berufundfamilie durchlaufen hat.

Image

Wie man an den anderen Bewertungen sieht: Der Landtag ist ziemlich weit unten angekommen.

Verbesserungsvorschläge

  • Stellennachbesetzungen, die auch den bestehenden Mitarbeitern die Möglichkeit zum Aufstieg geben. Das hier bereits öfter angesprochene Problem der überqualifizierten Sachbearbeiter kann ich nur bestätigen. Wäre ja schön, wenn die dann wenigstens auch mal eine Chance bekämen und sich unter Beweis stellen könnten. Aber wenn der eigene Referatsleiter kein Potenzial in dir sieht (und sei es nur aus Bequemlichkeit, weil er dann neue Leute einarbeiten muss), dann: keine Chance.

Pro

Schönes Haus, nette Büros, nette Technik, schöne Kantine.

Contra

Komplett die Führungskultur ist einfach verdorben. So viel Missgunst, Misstrauen und Intrige habe ich sonst selten erlebt. Die müsste eigentlich einmal komplett wechseln. Klingt hart, ist aber leider wahr.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Landtag Brandenburg
  • Stadt
    Potsdam
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 03.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es ist eine unmögliche Arbeitsatmosphäre. Es wird sich nicht um die Mitarbeiter gekümmert. Fairness und Vertrauen sind für den Landtagsverwaltung Fremdwörter.

Vorgesetztenverhalten

Es werden keine zeitnahen Entscheidungen getroffen. Konflikte werden totgeschwiegen und gehofft, dass sich der Konflikt in Luft auflöst. Immer schön den Schein wahren..

Kollegenzusammenhalt

Nicht vorhanden, jeder ist auf sein eigenes berufliches Fortkommen konzentriert. Es wird sich untereinander nicht gegönnt, nicht mal die Butter auf dem Brot.

Kommunikation

Es erfolgt keine Kommunikation. Nicht zwischen den Mitarbeitern und auch nicht von der Führungsebene an die Mitarbeiter. Man erfährt durch dritte Hand und teilweise auch referatsfremd von getroffenen Entscheidungen und Maßnahmen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung: Mehrstufiges Genehmigungsverfahren und eingeschränkte Möglichkeiten.

Work-Life-Balance

Es wird zwar eine flexible Arbeitszeit angeboten, jedoch ist diese sehr starr und somit kaum flexibel. Mobiles Arbeiten wird nicht gewährt, es sei denn man durchläuft ein mehrstufiges Genehmigungsverfahren und legt alle Gründe für die Inanspruchnahme vor. Bei der Führungsebene ist mobiles Arbeiten nicht gut angesehen. Großes Manko!

Verbesserungsvorschläge

  • Die Zweige Politik und Verwaltung sollten nicht miteinander verflochten sein, wie es der Fall ist. Man sollte auf Grund der Arbeitsleistung und Arbeitsqualität Anerkennung erhalten und nicht auf Grund der Parteizugehörigkeit und Vitamin B.

Pro

Das Gebäude ist nett und die Arbeitsausstattung modern.

Contra

Intoleranz und Missgunst steht an der Tagesordnung. Der Tratsch im Haus ist unglaublich und Menschen die anders sind, werden wörtlich auseinander genommen. Es findet keine Kommunikation statt, sodass ein reibungsloses Arbeiten unmöglich ist. Entscheidungen werden emotional und je nach Parteizugehörigkeit anders gefällt. Es ist absolut nicht empfehlenswert und das Gehalt kann die Missstände bei Weitem nicht ausgleichen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Landtag Brandenburg
  • Stadt
    Potsdam
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 23.Nov. 2018 (Geändert am 21.Jan. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man wird nur aufgenommen, wenn man das entsprechende Parteibuch hat... der alte Sozialismus ist im Landtag en vogue...

Vorgesetztenverhalten

Ist man bei SPD und Linke, dann kann man kritisieren... ohne diese Vorzüge ist man Kanonenfutter!

Kollegenzusammenhalt

Entweder der alten Honi-Klasse hinten rein kriechen oder gemobbt werden, es gibt nur zwei Möglichkeiten!

Gleichberechtigung

Bis heute nicht eine fremdländische Person, weil man schon als Hamburger als Ausländer gesehen wird: gecheckt?!

Umgang mit älteren Kollegen

Aber nur, wer vor dem Mauerfall schon dort gelebt hat.

Karriere / Weiterbildung

Arrogant bis in die Akademikerspitze... typisch SPD.

Work-Life-Balance

Teilzeit nur wenn möglich, Telearbeit auch nur und dann mit Berichtsheft... peinlich.

Image

Selbst in England habe ich Leute über den Landtag lästern gehört.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte nicht bewerben. Es ist der purer Horror, dort zu arbeiten!

Pro

Wenn ich vom Landtag wegfahre.

Contra

Dass die Positionen vom Politfirlefanz durchsetzt ist. Ich fordere einen klare Trennung zwischen Verwaltung und Politik!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten
  • Firma
    Landtag Brandenburg
  • Stadt
    Potsdam
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    12.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (4)
    50%
    2,08
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Landtag Brandenburg
2,08
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,54
42.696 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.805.000 Bewertungen