Navigation überspringen?
  

Quoka GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing/Werbung/PR
Subnavigation überspringen?
Quoka GmbHQuoka GmbHQuoka GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (12)
    54.545454545455%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (7)
    31.818181818182%
    Genügend (3)
    13.636363636364%
    3,31
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,70
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,67

Arbeitgeber stellen sich vor

Quoka GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,31 Mitarbeiter
3,70 Bewerber
3,67 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Arbeiten an einem toten Produkt, wahnsinnig motivierend (Ironie)

Vorgesetztenverhalten

Ein paar gute sind dabei. Der Rest ist Ramsch oder hat keine Angestellten.

Kollegenzusammenhalt

Chefetage schaut das die gut wegkommt. Unter den normalen Kollegen besser - aber Gruppenbildung.

Interessante Aufgaben

Neue Technologien werden hochkompliziert an Altsysteme angebunden. Man baut also quasi eine Nitro-Einspritzungen in einen rostigen Manta bei dem gleich die Achse bricht.

Kommunikation

Wenn man den shit-talk über Vorgesetzte und andere Kollegen bewertet, dann top. Achja, und die Chefs sind auch super darin mehrere Bewertungen auf Kununu zu schreiben.

Gleichberechtigung

Hoher Frauenanteil in der Führung.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele alte Kollegen. Die Jungen rennen nämlich weg.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man geht kann man bestimmt besser Karriere machen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter werden immerhin pünktlich bezahlt. Keine Benefits.

Arbeitsbedingungen

Alle Meetings sind in der Tat offen, denn man kann alles durch die Trennwand hören.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nö.

Work-Life-Balance

Joa, work is easy. Man kann den halben Tag YouTube Videos schauen, ist also auch Freizeit.

Image

Kennt kaum einer.

Verbesserungsvorschläge

  • Versuchen Arbeitnehmer zu halten. Etwas an der Unternehmenskultur ändern statt sie hier schönzureden.

Pro

Geld für wenig Arbeit.

Contra

S.o.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Quoka GmbH
  • Stadt
    Mannheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 03.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Manche Mitarbeiter werden von den Vorgesetzten mit inflationärem Lob überhäuft (alles ist immer "großartig") während andere Angestellte gerne als Sündenbock herangezogen werden. Grüppchenbildung ist allgegenwärtig, bei gerade mal ca. 30 Mitarbeitern. Getuschel und Lästereien habe ich auch fast täglich erlebt. Da das Unternehmen einige Berater teilweise seit einigen Jahren engagiert, herrscht außerdem eine ausgeprägte Neidkultur. "Start-up-Feeling" wird gerne von der Geschäftsführung genannt, aber dazu gehört mehr als eine PS4 (eh nur für jüngere Kollegen interessant) und 2 Sitzsäcke.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise fragwürdige Besetzungen. Vorgesetzte haben oft wenig Qualifikation für ihre Position und sind wohl aus Mangel an Alternativen in diese Position gerutscht. Aus diesem mangelhaften Sachverständnis resultieren teils unsinnige Arbeitsanweisungen und Ziele. Meiner Meinung nach sind die Vorgesetzten nicht immer ehrlich mit ihren Mitarbeitern sondern Drehen und Wenden Aussagen und Fakten auch gerne ein paar mal, zu ihrem Vorteil, bevor sie diese an ihre Mitarbeiter weitergeben - Hauptsache sie stehen am Ende gut da (und so als hätten sie alles für den Mitarbeiter gegeben).

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den Abteilungensleitern nach außen spürbare Missgunst und Antipathie. Innerhalb der Fachabteilungen (teilweise 1 Person) definitiv besser. Team-Spirit innerhalb der gesamten Firma schwach bis nicht vorhanden.

Interessante Aufgaben

Aufgaben bewegen sich vom geistigen Anspruch auf sehr niedrigem Level. Wenig Automatisierung von händischen Prozessen (meistens aus Angst etwas kaputt zu machen oder fehlendem Know-How). Einfache Prozesse werden unnötig aufgebläht oder sollen durch zugekaufte Tools gelöst werden (mit mäßigem Erfolg). Auch werden gerne teure Tools gekauft die dann keiner bedienen kann, weil das Know-How oder die entsprechende Schulung fehlt - "der XY macht das dann schon".

Kommunikation

Offene Kommunikation wird gepredigt, Entscheidungen aber trotzdem im Hinterzimmer getroffen. Es gibt Monolog-Meetings in denen die Geschäftsführer oder Entwickler vorstellen was sie so gemacht haben. Gewinnzahlen werden nach meiner Erfahrung auch gerne mal künstlich nach oben korrigiert "um die Moral zu verbessern". Ein offener Dialog findet seltenst statt, falls doch werden die Kritikpunkte trotzdem meist ignoriert .

Gleichberechtigung

Einige Frauen in Führungspositionen. Habe es allerdings auch erlebt, dass eine Wiedereinsteigerin in eine deutlich minderwertigere Position als zuvor zurückkehren musste. Allgemein gibt es wohl einige Lieblinge der Geschäftsführung.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte das Gefühl ältere Kollegen werden eher als Altlast als Erfahrungsquellen gesehen und aus Mangel an Nachwuchs ist man "leider" auf diese angewiesen. Neueinstellung von "älteren" Arbeitnehmern habe ich nicht erlebt. Neue junge Mitarbeiter werden stattdessen gerne als Heilsbringer verkauft.

Karriere / Weiterbildung

Ich hatte nicht das Gefühl, dass sich die Vorgesetzten wirklich für meine persönliche Weiterentwicklung interessieren. Es wird zwar immer gesagt man könnte Schulungen, Bücher etc. haben, aber ein konkreter Entwicklungsplan wird nicht vorgelegt. Manchmal findet ein pseudo-Coaching statt bei dem man eher das Gefühl hat der Vorgesetzte möchte sich profilieren weil er irgendeine besondere Eigenheit des Unternehmens kennt anstatt echtes Fachwissen zu vermitteln.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterdurchschnittlich. Zusätzliche Leistungen gibt es auch kaum. BAV und VL kann man irgendwie haben (wenn man fragt), wird aber meiner Meinung nach nicht professionell kommuniziert und verwaltet. Benefits sind nicht vorhanden. Während einige Abteilungsleiter mit Firmen-SUVs spazieren fahren (obwohl es m.E. keinen rechtfertigenden Reiseanteil in deren Beschäftigung gibt), werden Angestellten lächerliche Gehaltsanpassungen (wenn überhaupt) geboten. Teilweise wird man über Monate/Jahre vertröstet.

Arbeitsbedingungen

Kommt sehr auf den Beliebtheitsgrad bei der Geschäftsführung an. Kann vom High-End MacBook bis zum veralteten Windows 7 Rechner variieren. Teilweise sehr veraltete Software/Tools zum verrichten der Arbeit. Es wird in einem Großraumbüro gearbeitet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gibt es nicht. Fast alle aus dem Management lassen sich mit dem Taxi herumkutschieren oder fahren mit ihren Firmen-SUVs durch die Gegend. Sozialbewusstsein gibt es besonders durch den Fokus auf Erotik auch nicht. In der Regel geht es meistens darum wie man an den bestehenden Kunden mehr Geld verdienen kann.

Work-Life-Balance

Ganz ok, aber sehr unterschiedlich. Es gibt für manche Mitarbeiter Zeiterfassung, für andere nicht. Home-Office ist i.d.R. möglich, manche machen das auch 1-2 Tage pro Woche. Ist man in der IT kann es aber auch vorkommen gesamte Wochenenden mit Notdienst verbringen zu müssen. Anrufe außerhalb der Arbeitszeit (nach 20 Uhr und am Wochenende) auf dem privaten Mobiltelefon (auch zu nichtigen Themen) habe ich auch mehrmals erlebt. Manche Abteilungsleiter bleiben auch täglich bis 21-23 Uhr, also gibt es Menschen die sich dann auch schlecht fühlen wenn sie "schon" um 17 Uhr gehen.

Image

Fast niemand kennt Quoka heutzutage noch. Von Kollegen aus der Branche wird man gerne belächelt und nicht für voll genommen. Da der Hauptfokus auf Bekanntschaften (inkl. Erotik) liegt, kann man auch eigentlich niemandem erzählen was man auf der Arbeit macht. Ich verschweige es persönlich seitdem ich das Unternehmen verlassen habe.

Verbesserungsvorschläge

  • Grundsätzliches Überdenken der Unternehmenskultur.

Pro

Gute Verkehrsanbindung und Ausstattung den Meetingräumen.

Contra

Image, Vorgesetztenverhalten und Aufgaben.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Quoka GmbH
  • Stadt
    Mannheim
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 08.Feb. 2019 (Geändert am 11.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen untereinander sind nett. Die Chefs eher semi...

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf die Vorgesetzten an. Manche sind nett, häufig wird jedoch zum Mikromanagement geneigt. Arbeiten, die man selbstständig erledigen könnte, werden ständig kontrolliert und die eigene Kompetenz angezweifelt.

Kollegenzusammenhalt

Zu mir persönlich waren die Kollegen immer nett. Es bilden sich jedoch eindeutige Grüppchen, bei denen es für Neue sehr schwer werden kann, hinein zu kommen.

Interessante Aufgaben

Wenn man jung und ambitioniert ist, kommt man hier nicht weit. Es gibt keine spannende Projekte, in denen man etwas neues lernt oder die wirklich einen spürbaren Benefit zum Unternehmen und der eigenen Weiterentwicklung beitragen.

Kommunikation

Kommunikation findet quasi nicht statt. Häufig schließen sich die ALs mit den GFs im Hinterzimmer ein und besprechen Dinge, die nicht kommuniziert werden, obwohl nach außen hin der Schein gewahrt werden soll, dass alles transparent für jeden sei.

Gleichberechtigung

Während einige Kollegen eindeutig bevorzugt werden, ständig zu Geschäftsessen und (selten auch mal) zu Konferenzen eingeladen werden, weil sie "hip und cool" sind, bleiben andere auf der Strecke. Für manche Teams wird wöchentlich Essen bestellt, andere bekommen nie etwas ab. Manchmal würden nachmittags die letzten Pizzastücke, die von den wichtigen Meeting amittags übrig waren, den anderen hingestellt. Statt 'nett' ist das wohl eher herablassend, die Reste anderer Kollegen zu bekommen.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man das Unternehmen nicht rechtzeitig verlässt, ist hier Endstation. Weiterbildungen werden wenig angeboten, Aufstiegschancen quasi null. Dies mag für alteingesessene Kollegen eine bequeme Arbeit sein, wenn man noch etwas im Leben erreichen will jedoch nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird unter Durchschnitt gezahlt und die Leistung, die erbracht wird nicht ausreichend honoriert. An anderen Stellen wird weit über Durchschnitt bezahlt, auch wenn die Leistung dieser Kollegen lachhaft ist.

Arbeitsbedingungen

Seit dem Umzug ist das neue Büro zwar modern, jedoch deutlich kleiner und geräuschempfindlicher. Die Küche ist kaum zum Aufenthalt geeignet da sie so eng ist. Zudem müssen einige Mitarbeiter noch mit veralteten Windows 8 Rechnern arbeiten, welche kaum Performance bieten. Andere wiederum haben 2000€+ McBooks. Da kommt die leise Frage nach Gerechtigkeit auf, obwohl die gleiche Arbeit erledigt werden soll.

Image

Auch wenn nach außen hin "Kleinanzeigen" drauf steht, wird der Großteil des Umsatzes mit den Erotik Kategorien erwirtschaftet. Die Arbeit besteht daher teilweise darin, mit erotischen Inhalten zu arbeiten. Nicht jeder kann hiermit umgehen...
Und wer eine PS4 kaufen kann ist noch sich noch lange kein 'Start up Feeling' auf die Flagge schreiben. Da gehört ein ganz anderes Mindset dazu.

Verbesserungsvorschläge

  • Vielleicht sollten ein paar jüngere Kollegen eingestellt werden, die etwas Wind und neues Wissen mitbringen.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Quoka Online GmbH
  • Stadt
    Lampertheim
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (12)
    54.545454545455%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (7)
    31.818181818182%
    Genügend (3)
    13.636363636364%
    3,31
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,70
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,67

kununu Scores im Vergleich

Quoka GmbH
3,36
25 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing/Werbung/PR)
3,61
55.710 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.809.000 Bewertungen