Navigation überspringen?
  

Zollner Elektronik AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Elektro / Elektronik
Subnavigation überspringen?
Zollner Elektronik AGZollner Elektronik AGZollner Elektronik AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 107 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    26.168224299065%
    Gut (33)
    30.841121495327%
    Befriedigend (22)
    20.560747663551%
    Genügend (24)
    22.429906542056%
    3,05
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    60%
    Genügend (2)
    40%
    1,86
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,83

Arbeitgeber stellen sich vor

Zollner Elektronik AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,05 Mitarbeiter
1,86 Bewerber
3,83 Azubis
  • 01.Aug. 2018 (Geändert am 05.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Vorab, ich war im Team Industrial Engineering studentischer Praktikant und Bachelorant, somit also ein ganzes Jahr bei Zollner, dieses Team bildete eher die Ausnahme als die Regel für Zollner, weswegen ich diese Bewertung eher für ganz Zollner und nicht für dieses Team schreibe. Danach wollte ich weiterhin bei Zollner bleiben, diesen Bewerbungsprozess schildere ich in einer weiteren Bewertung vom 01.08.2018.
Die Atmosphäre in meinem Team war super, jung, dynamisch und und kollegial. Die Vorgesetzten in diesem Team waren für die Angestellten immer da und auch für Verbesserungen zu haben. Leider ist einer dieser jetzt gegangen, da ihm einiges an Zollner nicht passte und keine Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden waren.
Die Arbeitsatmosphäre in anderen Abteilungen/Teams ist dagegen unter aller Sa*. Es gibt Teams, da kann sich der Unitleiter wohl alles erlauben, inklusive quartalsweiser Fluktuation.
Auch gibt es Abteilungen, wo viele Leute Motivation à la Kokain bräuchten, um überhaupt mal ihre Tätigkeit auszuüben...

Vorgesetztenverhalten

Je nach Abteilung geht es von nahezu perfekt, über Bossing bis hin zu Mobbing.
Fehler des Vorgesetzten müssen oft die Mitarbeiter ausbaden.

Kollegenzusammenhalt

In einen wenigen Teams und Abteilungen ist der Zusammenhalt gut, man trifft sich gelegentlich außerhalb der Arbeit.
In den meisten Teams und Abteilungen will man aber Kollegen nicht mal während der Arbeit treffen, sobald eine Führungskraft das Zimmer betreten hat, legt sich ein Schleier des Schweigens über den Raum, ähnlich einem Horrorfilm.
Dagegen haben manche Kollegen einen derart starken Zusammenhalt, dass sie ihn noch während der Arbeit "ausleben" müssen (hinter Türen mit Glasfenstern eine eher semi-intelligente Idee).

Interessante Aufgaben

Hatte in meinen Praktikum zum Teil anspruchsvolle Aufgaben inklusive Kundenkontakt, oft aber langweilige Aufgaben und zum Teil ekelhaft langweilige Aufgaben. Ich musste zum Beispiel wochenlang Aufkleber auf Kisten kleben, in einer Halle die im Mai immer noch nur knapp über 5°C warm war. Da ich als BWL-Student in einer Ingenieurs-Abteilung eh relativ falsch besetzt wurde, blieben mir nicht allzuviel Arbeiten über, die interessant wären, aber wochenlang so eine derart langweilige Arbeit fällt halt dann doch unter Ausnutzung einer billigen Arbeitskraft, was mir auch so ins Gesicht gesagt wurde, für einen Stundenlohn von 3,24€ kann man mich halt am besten für eine solche Arbeit benutzen (Hätte mich nicht gewundert, wenn ich noch eine Kugel an den Fuß bekommen hätte).

Kommunikation

Per Email kann es bei manchen Kollegen ewig dauern, persönlich müssen manche Kollegen am besten per GPS-Sender gesucht werden, wenn man etwas von ihnen braucht.
Entscheidungen von oben werden einfach getroffen, ohne ein warum zu erfahren.
Es gibt sowohl Treffen für Abteilungsleiter als auch Teamleiter, in denen Ergebnisse und Ziele besprochen werden.

Gleichberechtigung

Habe bis jetzt nichts mitbekommen, was die Gleichberechtigung herabsetzen würde. Außer natürlich das Übliche, dass keine Frau im Vorstand oder Aufsichtsrat ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden respektiert, manchmal wohl zu viel, im Sinne von "so wurde es schon immer gemacht"

Karriere / Weiterbildung

Mehr als eine Karrierestufe ist meistens nicht drin, auch nicht wenn man überdurchschnittliche Arbeit leistet. In diese Stellen kommt man entweder durch skrupelloses Backstabbing oder durch Zufall/Vitamin B, meist aber nicht weil man ein guter Vorgesetzter ist oder fachlich etwas drauf hat.

Gehalt / Sozialleistungen

(Natürlich) keine Tariflöhne,
Zollner zahlt für seine Größe unterdurchschnittlich,
es gibt Fahrtgeld und betriebliche Altersvorsorge,
Man sollte glauben, dass der größte Arbeitgeber im Landkreis fähig ist, Weihnachtsfeiern zu bezahlen. Macht er aber nicht. Von anderen Lächerlichkeiten wie Mindestlohn für Praktikanten, kostenloser Kaffee usw. fange ich jetzt lieber nicht an.

Arbeitsbedingungen

Man muss für jede Kleinigkeit einen Antrag stellen, selbst für einen Kalender.
Räume sind zum Teil zu laut, da sie direkt neben den Produktionslinien sind.
Räume sind manchmal ohne Klimaanlage zu heiß, im Winter wird die Heizung nicht schnell genug warm und man muss mit Jacke arbeiten.
Hardware ist zu alt/schlecht für manche CAD-Software.
Manche Kollegen bekommen immer noch keinen Laptop, da "sie ja auch alles nachher digitalisieren könnten".

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt regelmäßig Schulungen für Umweltbewusstsein.

Work-Life-Balance

Je nach Abteilung gehören bis zu 50 Überstunden zur Regel, in anderen schiebt man einfach eine ruhige Kugel und kassiert seinen Lohn, wegen Faulheit wurde meines Wissens nach noch keinem gekündigt.

Image

Nimmt stetig ab, da es schlechte Vorgesetzte gibt, die Löhne unterdurchschnittlich sind, und man nur ein sehr kleines Zahnrad ist. Aufstiegschancen hören meist nach einer Beförderung auf, Unternehmensprozesse (vor allem Personalprozesse) sind sehr langsam, Verhalten gegenüber Bewerbern ist absolut inakzeptabel und habe ich in noch keinem anderen Unternehmen so gesehen.
Man merkt dass der Landkreis Cham mehr und mehr zum Einzugsgebiet Regensburg wird, und sich mehr Leute für eine besser bezahlte und fairere Stelle in Regensburg entscheiden und den Fahrtaufwand in Kauf nehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Tariflöhne zahlen (nein, Zollner nagt nicht am Hungertuch, andere AG dieser Größe schaffen es auch) Praktikanten in die richtigen Abteilungen stecken Bewerbungsprozess stark verbessern, weniger arrogant sein Betriebsrat zulassen (AN die einen gründen wollen verschwinden...) Fachlich und führungstechnische gute Personen zu Vorgesetzten machen Weniger geizig sein Faule Mitarbeiter ermahnen Schlechte Vorgesetzte aussortieren; hohe Fluktuation ermahnen Weniger Bürokratie Parkplatz bitte teeren, Auto ist jeden Tag dreckig

Pro

Es gibt gute Teams mit guten Vorgesetzten, diese müssen ausgebaut und befördert werden, bevor sie Zollner verlassen

Contra

Umgang mit Bewerbern
Umgang mit schlechten Vorgesetzten
Löhne
Arroganz des Unternehmens

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Zollner Elektronik AG
  • Stadt
    Zandt
  • Jobstatus
    Praktikum in 2017
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Arbeitsatmosphäre

Was sollte man darauf sagen... Die Arbeit war interessant, die Kollegen im Projektteam waren überragend, andere "Kollegen" in der Abteilung möchte man jedoch nicht mal in seiner Freizeit treffen..

Vorgesetztenverhalten

Dazu sage ich besser nichts... Generelle Vorgehensweise ist: Lieber zurückbeissen statt stillhalten. Das hilft hier viel!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen in seinem eigenen Projektteam waren die besten, die man sich wünsche konnte, wohingegen die anderen Kollegen eher zu vergessen sind!

Kommunikation

Viel Gelaber um nichts, so lassen Entscheidungen auch ewig auf sich warten!

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung auf private Kosten... prima. Sollte man jedoch vom AG etwas erwarten, dann sollte man hier lieber gleich seinen Plan überdenken;)

Gehalt / Sozialleistungen

Zuviel um zu Verhungern, zu wenig um davon gut Leben zu können.

Arbeitsbedingungen

Über etwas neueres IT-Inventar usw. hätte man sich schon sehr gefreut

Work-Life-Balance

Viele beschwerten sich über Überstunden und den "Stress" welche sie hätten, ich fand die Arbeitszeiten jedoch angenehm und den Workload gut zu handlen.

Image

Naja... die Leute, welche in den wichtigeren Bereichen sitzen wissen wie der Hase läuft!

Verbesserungsvorschläge

  • Eine faire Gehaltsstruktur schaffen und nicht überqualifizierte Bewerber in Lohngruppen stecken, in denen eigentlich Fertigungsmitarbeiter verweilen.

Pro

Man war sein eigener Boss und bestimmte Kollegen danktem einem auch für seinen Einsatz

Contra

Unternehmen ist in der Transformation vom KMU zum Großunternehmen steckengeblieben und das Red-Tape stört immens bei der täglichen Arbeit

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Zollner Elektronik AG
  • Stadt
    Zandt
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 15.März 2018 (Geändert am 21.März 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Laut unruhige Großraumbüros (ca. 30 laute Kollegen sind immer an Bord).
Konzentriertes Arbeiten ist vielfach erschwert. Einfache, geistig nicht fordernde Arbeiten können natürlich trotzdem ausgeführt werden.

Vorgesetztenverhalten

Man kann Glück haben und eine guten Vorgesetzten erwischen. Man wird schnell feststellen, dass diesem die Hände für Veränderung gebunden sind.
Ansonsten sind die höheren Leitungspositionen von langjährigen Mitarbeitern der Region besetzt, deren Qualifikation sich leider auch nur auf die lange Verweildauer im Unternehmen beschränkt.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind sehr nett und auch hilfsbereit.

Interessante Aufgaben

Für Mitarbeiter mit akademischen Abschluss entwickelt sich der Arbeitgeber schnell zur Sackgasse. Es werden veraltete Technologien zur Entwicklung verwendet. Entwicklung hinkt mehrere Jahre hinterher. Leiterkartenbestückung ist das strategische Ziel der Firma, nicht die Entwicklung von komplexen mechatronischen Systemen.
Als Mitarbeiter läuft man Gefahr unattraktiv für den Arbeitsmarkt zu werden.

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Kollegen ist meist sehr gut und unkompliziert.
Kommunikation der Führungskräfte, von oben nach unten, ist so gut wie nicht vorhanden. Auch wenn Entscheidungen die eigene Person betreffen, so wird man nicht eingebunden.

Gleichberechtigung

Frauen werden ungern eingestellt.
Für eingeschränkte Personen gibt es viele Parkplätze.

Umgang mit älteren Kollegen

Fairer Umgang. Jeder darf seine Zeit bis zur Rente vollmachen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere im Wesentlichen nicht möglich.
Die weitere Entwicklung ist in der Regel nicht vorhanden. Die Firma Zollner setzt gezielt auf die Rekrutierung von Mitarbeitern, die an die Region gebunden sind. Somit besteht kaum ein Grund die Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Dies wird auch nicht gemacht. Die dadurch entstehende Fluktuation wird von der Unternehmensleitung aktzeptiert. Dadurch ist aber auch leider das Niveau der Fachkräfte nicht top of the pops.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist auf einem sehr niedrigen Niveau. Verlgeichbar mit anderen strukturschwachen Regionen Deutschlands (Brandenburg, Sachsen,...)
Machst sich aber vorallem erst nach ein paar Jahren Berufserfahrung bemerkbar.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ganz ok. Es kann Verwarnungen geben, falls z.B. Monitor nur auf Standby geschaltet werden.

Work-Life-Balance

Wer sich über den Job definiert, sollte die Finger von Zollner lassen! Ansonsten gibt es Positionen in denen man es sich erlauben kann alles zu tun oder zu lassen (die meisten lassen es). Arbeit wird nach unten abgeschoben. Sollte man eine Führungsrolle (personalverantwortlich, Projektleiter, Gruppenleiter) innehaben, so wird gerne der persönliche Workload erheblich reduziert. Dann kann man von guter Work-Life-Balance sprechen.

Image

Schlechtes Image und Selbstbild bei den Mitarbeitern. Deutschland weit ist man unbekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Lest mal ein Buch! (z.B. über Unternehmensführung :)

Pro

Die Portionen der Kantine sind ausreichend groß.

Contra

Das schlechteste sind die Führungskräfte. Die allerwenigsten sind dafür geeignet (fachlich und menschlich). Ist von der Unternehmensleitung nicht priorisiert.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zollner Elektronik AG
  • Stadt
    Zandt
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2009
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 107 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    26.168224299065%
    Gut (33)
    30.841121495327%
    Befriedigend (22)
    20.560747663551%
    Genügend (24)
    22.429906542056%
    3,05
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    60%
    Genügend (2)
    40%
    1,86
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,83

kununu Scores im Vergleich

Zollner Elektronik AG
3,01
114 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Elektro / Elektronik)
3,29
54.343 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,35
3.117.000 Bewertungen