Navigation überspringen?
  

Webhelpals Arbeitgeber

Deutschland,  7 Standorte Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?
WebhelpWebhelp: Regelmäßige TeameventsWebhelpVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 413 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (100)
    24.213075060533%
    Gut (76)
    18.401937046005%
    Befriedigend (86)
    20.823244552058%
    Genügend (151)
    36.561743341404%
    2,76
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    44%
    Gut (4)
    16%
    Befriedigend (1)
    4%
    Genügend (9)
    36%
    3,07
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    33.333333333333%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,94

Firmenübersicht

Webhelp ist ein weltweit agierender Anbieter im Bereich Business Process Outsourcing (BPO), der sich auf die Interaktion zwischen Unternehmen und ihren Kunden spezialisiert hat – für eine überzeugende Customer Experience über sämtliche Kanäle hinweg. Zum Outsourcing-Portfolio von Webhelp gehören zudem Services im Bereich Zahlungsabwicklung, Vertrieb und Marketing. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris betreut mit circa 50.000 Mitarbeiter in 35 Ländern und mehr als 140 Standorten die Kunden der Auftraggeber. Hierunter zählen unter anderem Marken wie Sky, Shop Direct, Bouygues, Direct Energie, KPN, Vodafone, La Redoute, Michael Kors oder Valentino. Weitere Informationen stehen unter www.webhelp.com/de zur Verfügung.

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt
Faces of Webhelp - Hamm

Bye Bye Nürnberg - Wir ziehen weiter Richtung Westen.Im Mai geht es an unsere...

Faces of Webhelp

Wir geben Webhelp ein Gesicht - seit April läuft unsere Reihe "Faces of Webhe...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

1,3 Mrd.

Mitarbeiter

50.000+

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Jeder kennt es: Es gibt ein Problem mit einem Vertrag oder einem Receiver und man wählt die Kundenservice-Hotline an. Hier kommen unsere Kundenberater ins Spiel, die beinahe rund um die Uhr für die Belange der Kunden zur Verfügung stehen und ihnen nicht nur die Lösung zum Problem, sondern auch Alternativen bieten können. Unsere Kundenberater glänzen zum einen mit ihrem Wissen rund um den Auftraggeber und seinen Produkten, zum anderen sind sie aber auch erster Ansprechpartner und somit Schnittstelle zwischen unseren Auftraggebern und ihren Kunden.

Oft übernehmen unsere Kollegen dabei den kompletten Kundenservice eines Auftraggebers - also alles, bei dem es um den Kontakt mit Kunden geht. Sie sind also die Schnittstelle zwischen unserem Auftraggeber und dessen Kunden und sind somit das Herzstück, das den Erfolg von Webhelp erst möglich macht.

Die Tätigkeiten des Kundenberaters sind vielfältig und vom Auftraggeber, bzw. dem Projekt abhängig. Generell bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Telefon-Support (Inbound oder Outbound)
  • eine Mischung aus Telefon- und Mail-Support
  • Telesales (Inbound oder Outbound)
  • eine Mischung aus Telefon-Support und Telesales


Perspektiven für die Zukunft

Wir möchten natürlich, dass alle Webhelper sich entfalten und weiterentwickeln können. Unsere Karriereleiter startet beim klassischen Kundenberater und setzt sich bei guten Leistungen und persönlichem Einsatz bei der Position des Coaches fort.

Der Coach ist das Bindeglied zwischen Team und Teamleitern und fungiert als Mentor, Ansprechpartner und Sprachrohr. Weiß ein Kundenberater mal nicht weiter, egal ob beruflich oder privat, wendet er sich an den Coach. Für diese Position wird neben der Fähigkeit auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf und einen guten Überblick zu bewahren, ebenso viel Empathievermögen benötigt.

Hast du deine ersten Schritte als Coach erfolgreich gemeistert, hast das Vertrauen deines Teams erlangt und kennst die Webhelpstrukturen in- und auswendig, kannst du dich auch zum Trainer entwickeln. Wie der Name schon sagt schult der Trainer Mitarbeiter. Dies können z.B. Verkaufs-, Organisations- oder aber auch spezielle Mentaltrainings sein. Zusätzlich sind die Trainer für die Weiterentwicklung und die Evaluation oder Schulungen zuständig. Die passende Persönlichkeit des Trainers - eine offene, kommunikative und humorvolle Art gegenüber anderen Menschen - ist genauso wichtig wie eine ordentliche Portion Kritikfähigkeit.

Der Teamleiter wiederum leitet das Team zum Erfolg und ist für das Monitoring zuständig. Er erledigt administrative Aufgaben, erstellt Reportings und kümmert sich um die gute Stimmung im Team. Für diese Position solltest du auf der einen Seite eine strukturierte Arbeitsweise, gute PC-Kenntnisse und eine gewisse Zahlenaffinität mitbringen, auf der anderen Seite aber auch deine Antennen für die Stimmung im Team scharfstellen.

Nach der Stufe des Teamleiters kommt die des Projektleiters. Er ist der Kopf des gesamten Projektes, an dem alle Fäden zusammenführen. Die Aufgabe ist es diese Fäden zu einem strukturiertem Ganzen zu ordnen, seine Schlüsse zu ziehen und mithilfe des Standortleiters weitere Schritte einzuleiten, um an dem Erfolg des Projektes anzuknüpfen. Analytisches Denkvermögen, einen guten Umgang mit Zahlen und die Fähigkeit sich und andere zu hinterfragen, helfen hier die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Benefits

Wir haben uns einige Dinge ausgedacht, die dir das Leben erleichtern werden:

  • Wir haben renoviert und verfügen über modernes technisches Equipment
  • Je nach Standort findest du in unseren gut ausgestatteten Pausenräumen Snackautomaten, Chill-Areas mit Sofa, Tischtennisplatten, Playstation und Kicker
  • Du bekommst Mitarbeiterrabatte für Reisen, Onlineshops, Handys, u. s. w.
  • Auf Wunsch erhältst du ein Firmen-Bahnticket
  • Und vieles mehr


7 Standorte

Impressum

ANGABEN GEMÄSS § 5 TMG

Webhelp Holding Germany GmbH
Lindemannstr. 79
44137 Dortmund

VERTRETEN DURCH DIE GESCHÄFTSFÜHRER:

Sandrine Asseraf, Olivier Duha, Frédéric Jousset, Markus von Rhein, Christoph Thieme

Für Bewerber

Videos

Webhelp Vision
Webhelp Culture - People First
Webhelp Culture - Strive to Enjoy DE

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Als Kundenberater bist du Mr. oder Mrs. Solution. Ganz nach dem Motto „Wir habenkeine Probleme, wir haben Lösungen“ hilfst dudem Kunden bei Anliegen, Wünschen oderReklamationen – telefonisch oder schriftlich
  • Du glänzt mit dem Wissen über Produkt und Auftraggeber, ermittelst den jeweiligen, kundenspezifischen Bedarf, bietest individuelle Hilfestellung und schaffst Lösungen
  • Du sicherst die Kundenzufriedenheit auch in kniffligen Situationen: Du bleibst freundlich und lösungsorientiert bei der Sache und führst Deine Kunden mit dem nötigen Fingerspitzengefühl

Gesuchte Qualifikationen

  • Du hast Freude am Umgang mit Kunden und verfügst über viel Einfühlungsvermögen
  • Du kannst auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf und Humor bewahren
  • Du bist ausgesprochen kommunikationsstark, sehr aufgeschlossen und bringst viel Überzeugungskraft mit
  • Du verfügst über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und bist sicher im Umgang mit dem PC
  • Wünschenswert wäre, wenn du Grundkenntnisse in Englisch mitbringst
  • Zudem solltest du zeitlich flexibel sein

Was wir bieten

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bei Webhelp herrscht ein junges, multikulturelles und offenes Betriebsklima. Und das ist keine Floskel: Wir duzen uns durch sämtliche Altersgruppen und Positionen. Begründet durch den Start-Up Charakter gibt es außerdem jede Menge Möglichkeiten sich und seine Stärken zu entdecken und diese einzusetzen. Du bist der geborene Eventplaner? Super, dann hilf uns doch unsere vielen internen Events zu planen! Du designst in deiner Freizeit Grafiken? Dann solltest du unbedingt den nächsten Webhelp-Flyer entwerfen! Wir wollen unsere Mitarbeiter animieren kreativ zu werden und ihre Ideen mit uns zu teilen. Wir lernen gerne dazu und wollen immer besser werden.


Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Das Blaue vom Himmel kann jeder versprechen. Wir möchten, dass du dir einen eigenen Eindruck machst. Melde dich doch einfach bei uns und wir vereinbaren einen Termin, bei dem du unsere Webhelp-Welt live und in Farbe kennenlernst!


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir suchen Menschen, die sich mit Webhelp und ihrer Arbeit identifizieren können. Dafür ist uns insbesondere deine Persönlichkeit wichtig! Für den Job des Kundenberaters solltest du eine offene und kommunikative Art mitbringen, stressige Situationen mit einem Lächeln meistern und viel Wert auf einen familiären Zusammenhalt legen. Das bedeutet vor allem Zuverlässigkeit und einen fairen und respektvollen Umgang. Wenn du dann noch den Ansporn hast dich und dein Team nach vorne zu bringen, dann bist du bei uns richtig!


Unser Rat an Bewerber

Nimm dir Zeit

Mit Deiner Bewerbung erhalten wir den ersten Eindruck von Dir. Nimm Dir Zeit für das Zusammenstellen Deiner Bewerbungsunterlagen. Deine Bewerbung sollte ein persönliches Anschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf beinhalten.

Sag uns wer du bist

Verleih Deiner Bewerbung gern eine persönliche Note. Wir möchten wissen, wer Du bist und welche Vorstellungen Du von Deinem künftigen Beruf hast. Es sollte deutlich werden, weshalb Du dich für die Stelle interessierst.

Sag uns was du kannst

Dein Lebenslauf gibt uns Auskunft über Deine bisherige Entwicklung. Vor allem interessieren uns Dein beruflicher Werdegang, Deine Erfahrungen in der Telekommunikation, im Contact Center Umfeld und im Verkauf.

Bevorzugte Bewerbungsform

  1. Besuche unsere Karriereseite www.werde-ein-webhelper.de
  2. Klicke auf den Button Stellenangebote
  3. Finde einen Job, der zu dir passt und klicke auf die Stellenanzeige
  4. Klicke auf "Jetzt online bewerben"
  5. Fülle das Kontaktformular aus und lade ein Anschreiben und deinen Lebenslauf hoch. Wenn du gerade kein Anschreiben zur Hand hast, ist das auch kein Problem - ein Lebenslauf reicht erstmal völlig aus! Du hast lange keinen Lebenslauf mehr geschrieben? Dann nutze doch die Vorlagen von www.lebenslauf.com.
  6. Klicke auf "Bewerbung senden"
  7. Fertig! Ein Webhelper wird sich bald schon bei dir melden


Berufsbilder

Projektmanagerin HR Development
Workforce Managerin

Denise Wanjiku, Projektmanagerin HR Development

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich hatte mich zuerst als Call Center Agentin für ein Projekt in der Krankenversicherungsbranche beworben. Nach einem ersten (sehr sympathischen!) Telefoninterview, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier wurde über die Position sowie die Vorstellungen, Erwartungen und Rahmenbedingen gesprochen. Nach einigen Tagen, erhielt ich eine positive Zusage und startete am 21.05.2014 im Unternehmen. 

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich habe bereits einige Positionen im Unternehmen einnehmen können, weswegen die Stufe zur Projektmanagerin im HR Development Bereich der nächste logische Schritt für mich war. Hier habe ich die Möglichkeit strategisch zu arbeiten, mein Organisationstalent unter Beweis zu stellen und mich in verschiedene Themen einzudenken und diese weiterzuentwickeln.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Das Erste was ich morgens mache ist meine Mails zu checken und zu schauen, ob es Priothemen, Änderungen oder Updates gibt. Dann bringe ich mich bei allen Stakeholdern auf den neusten Stand des Projektes und wir entscheiden gemeinsam welche Schritte wir einleiten, welche To Do’s entstehen und wen wir miteinbeziehen müssen. Also generell: Wie wir weiterverfahren. Anschließend folgen meistens Meetings über die bereits laufenden und zukünftigen Projekte. Aktuell arbeite ich z.B. an der Implementierung einer neuen HR-Software.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Ganz klar: Das Tolle ist, dass ich mit den verschiedensten Kollegen zusammenarbeite und mit vielen Abteilungen und Bereichen in Kontakt komme. Es ist eine super Möglichkeit für mich meine Skills einzubringen und zu verbessern.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Charakteren und evtl. Sprachbarrieren. Wir sind ein internationales Unternehmen, das global agiert und so komme ich mit vielen Kollegen/innen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen in Kontakt.

Was macht Dein Team aus?

Ich muss gleich sagen, dass ich ein tolles Team habe! Wir unterstützen uns gegenseitig, interessieren uns wirklich für den Erfolg des anderen und haben bei allem gemeinsam Spaß. Es gibt keine Herausforderung, die wir nicht zusammen meistern könnten!

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Durch das stetige Wachstum unseres Unternehmens, habe ich die Möglichkeit mit meinem Arbeitgeber zu wachsen und mich selbst aufs Neue zu beweisen. 

Welche Skills machen dich zur perfekten Projektmanagerin?

Ich würde sagen mein Organisationstalent, meine Sozialkompetenz und Flexibilität. Außerdem denke ich sehr unternehmerisch und habe ein gutes Auge für die Details, die den Unterschied machen.

Mein Motto

Es wird nicht leichter, du wirst besser!

Kübra Akdeniz, Workforce Managerin

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe mich im Februar 2018 als Kundenberaterin beworben und anschließend 2,5 Monate im Kundenservice telefoniert. Als eine Stelle im Workforce Management frei und auch ausgeschrieben wurde, ergriff ich die Chance und habe mich beworben. Et voila I’m still here!

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich liebe es zu organisieren, zu planen und zu kontrollieren. In mir steckt ein kleiner Kontrollfreak, daher passt der Job als Workforce Manger so perfekt zu mir!

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich komme, kämpfe mit Herausforderungen und siege :)

Nein, im ernst - kein Tag ist wie der andere, das macht den Job auch so unglaublich spannend!

Meine Hauptaufgaben sind folgende:

Steuerung der einzelnen Projekte, Pflege und Bereinigung von unserer internen Datenbank, Schichtplanung/-änderung, Urlaubsvergabe und noch vieles mehr...

Und das Wichtigste: unsere Auftraggeber zufriedenstellen!

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Meine Arbeitskollegen! Ernsthaft! Wir haben so viel Spaß und schaffen es auch in stressigen Momenten gut gelaunt durch den Tag zu gehen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Man hat einen Plan - aber es ändert sich immer was. Jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde - und aus Plan A wird mal ganz schnell Plan B, C, XYZ.

Man muss für den Job auf jeden Fall stressresistent, flexibel und schnell sein!

Was macht Dein Team aus?

Wir sind alle total unterschiedlich und ergänzen uns dadurch richtig gut. Jeder hat seine Stärken und diese werden zum Vorschein gebracht. Wir helfen und motivieren uns gegenseitig und meistern jeden harten Tag gemeinsam!

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

 Es ist ein junges, frisches und abwechslungsreiches Unternehmen. Man wird geschätzt und kann sich frei entfalten - das schätze ich sehr und das spiegelt sich in meiner Haltung und Motivation. 

Welche Skills machen dich zur perfekten Workforce Managerin?

Mein Organisationstalent, meine Stressresistenz und Flexibilität! Und auch wenn man als Workforce Manager oft den Überblick behalten muss und "stumpfe" Entscheidungen treffen muss, bin ich dennoch gerne emphatisch und versuche die Menschen oder Situationen zu verstehen bevor ich wichtige Entscheidungen treffe!

FAQ

Was macht Webhelp eigentlich?

Im Laufe weniger Jahre hat sich Webhelp zu einem weltweit agierenden Servicedienstleister entwickelt, der sich in 35 Ländern mithilfe von rund 50.000 Mitarbeiter auf die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden spezialisiert. Im Fachjargon sind wir ein Business Process Outsourcer (BPO). Das bedeutet unsere Auftraggeber lagern gewisse Geschäftsprozesse an Webhelp aus, sodass wir uns um diese kümmern. Zum Beispiel geht es um Services wie Zahlungsabwicklung, Vertrieb und Marketing, aber vor allem – und hier suchen wir immer neue Talente voller Tatendrang - um den Kundenservice.

Und was genau macht ein Kundenberater?

Jeder kennt es: Es gibt ein Problem mit einem Vertrag oder einem Receiver und man wählt die Kundenservice-Hotline an. Als Kundenberater bist du genau für diese Belange zuständig und hilfst dem Kunden sein Problem zu lösen. Hierbei glänzt du mit dem Wissen über Produkt und Auftraggeber. Du bist also die Schnittstelle zwischen unserem Auftraggeber und dessen Kunden.

Die Tätigkeiten des Kundenberaters sind vielfältig und vom Auftraggeber, bzw. dem Projekt abhängig. Generell bestehen folgende Möglichkeiten:

-Telefon-Support (Inbound oder Outbound)

-eine Mischung aus Telefon- und Mail-Support

-Telesales (Inbound oder Outbound)

-eine Mischung aus Telefon-Support und Telesales

Welche Eigenschaften und Qualifikationen benötige ich um ein Kundenberater zu werden?

Wir suchen Menschen, die sich mit Webhelp und ihrer Arbeit identifizieren können. Dafür ist uns insbesondere deine Persönlichkeit wichtig! Für den Job des Kundenberaters solltest du eine offene und kommunikative Art mitbringen, stressige Situationen mit einem Lächeln meistern und viel Wert auf einen familiären Zusammenhalt legen. Das bedeutet vor allem Zuverlässigkeit und einen fairen und respektvollen Umgang. Wenn du dann noch den Ansporn hast dich und dein Team nach vorne zu bringen, dann bist Du bei uns richtig!

Bekomme ich eine Einarbeitung?

Wir erwarten natürlich nicht von dir ein frischgebackener Starberater zu sein. Bevor es „auf die Fläche“ geht bekommst du von unseren Trainern, allesamt erfahrene Webhelper, eine Einweisung. Die Länge der Einarbeitung hängt vom jeweiligen Projekt ab und kann von einigen Tagen bis zu einigen Wochen dauern. Hier wirst du auf alles vorbereitet, erhältst viele nützliche Tipps und darfst auch bei Telefonaten reinhören. Außerdem sind während der Schichten immer Ansprechpartner anwesend, die dir in kniffligen Situationen helfen. Du wirst also nie allein gelassen, sondern hast immer Dein Team zur Unterstützung!

Was kann man als Kundenberater verdienen?

Der Verdienst richtet sich nach unterschiedlichen Kriterien und ist projektabhängig. Wir können daher zwar keinen konkreten Betrag nennen, was wir aber sagen können ist, dass uns das Thema sehr wichtig ist. Wir zahlen der Branche gemäß attraktive Gehälter, denn wir möchten, dass Du deine Freizeit genießen kannst und gerne zur Arbeit kommst.

In der Regel besteht außerdem die Möglichkeit eine Provision zu erhalten. Die Höhe der Prämie ist an Deine Ziele gebunden. Das können Qualitätsbewertungen des Kunden, die Anzahl der angenommenen Anrufe oder Verkaufszahlen sein. 

Wie verläuft die Bewerbung?

Du kannst dich ganz bequem auf unserer Karriereseite www.werde-ein-webhelper.de bewerben. Hier findest du unter dem Reiter Stellenangebote alle vakanten Positionen an sämtlichen Standorten in Deutschland. Fülle einfach das Kontaktformular aus und lade ein Anschreiben und deinen Lebenslauf hoch. Innerhalb der nächsten Tage wird sich unser Recruitingteam bei dir melden.

Je nach Position und Projekt wirst du anschließend zu einem Vorstellungsgespräch oder einer Bewerberrunde eingeladen. Hier stellen wir dir nochmal Webhelp und unsere Arbeit vor, sprechen über die jeweilige Position, deine Vorstellungen und Erwartungen und natürlich die Rahmenbedingungen.

Welche Vertrags- und Schichtmodelle gibt es?

Hier sind wir wirklich äußerst flexibel. Wir bieten sämtliche Vertragsmodelle an, ob Voll- oder Teilzeit. So sind auch Studenten, Mütter oder Väter, die gerne langfristig eine lukrative Nebenbeschäftigung suchen,bei uns willkommen. Zwischen 20 und 40 Stunden pro Woche ist alles möglich.

Unsere Arbeitsverträge sind zunächst für 1 Jahr befristet mit einer 6-monatigen Probezeit. Jedoch haben wir auch die Möglichkeit bereits früher zu entfristen.

Unsere Servicezeiten sind projektabhängig, aber allgemein gesprochen von 8.00 bis 22.00 Uhr. Dementsprechend gestalten sich auch die Arbeitszeiten, die allerdings nach vorheriger Absprache individuell anpassbar sind. Denn die Schichten werden von unserer Fachabteilung (dem WFM) für alle Mitarbeiter geplant. Somit ist nicht nur ein klassisches Schichtsystem (Früh-, Mittags-, Spätschicht), sondern auch sogenannte Splitschichten möglich. Dort hast Du die Möglichkeit alle Erledigungen und To Do’s in Deinen Arbeitsalltag zu integrieren.

Webhelp Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,76 Mitarbeiter
3,07 Bewerber
3,94 Azubis
  • 04.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Anfangs tun alle so, als wären sie eine Familie. Besonders interessant zu beobachten ist es wenn externe Kunden, Auftraggeber oder neue Bewerber zu Besuch sind und diese durch die Räumlichkeiten geführt werden, wie aufgesetzt und angespannt alle Agents sind, wie als wären sie gezwungen worden zu lachen. Durch die Trennwände durch Glas beobachtet jeder jeden. Gelobt wird wirklich sehr selten, eher wird sehr streng darauf geachtet, dass überhaupt keine Fehler passieren und gemacht werden und wenn was schief läuft, wird mit dem Mitarbeiter so herablassend und belehrend gesprochen, das man fast schon das Gefühl hat im Kindergarten zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Das versprochene professionelle Auftreten und Verhalten der Vorgesetzten gibt es in dem Sinne leider nicht. Ein Mal erlebte ich, wie eine Führungsposition einem Agent den Mittelfinger hinstreckte. Spaß ist gut, aber Mittelfinger stinken und die sollten da bleiben wo sie hingehören und zwar an die Hand und die vor die Nase eines Mitarbeiters. Wenn ein Mitarbeiter sich telefonisch krank meldet, wird direkt nach dem auflegen laut und deutlich im Raum darüber spekuliert, ob der Mitarbeiter nun wirklich krank ist oder zu viel getrunken hat. Wichtige Anträge und Dokumente dauern sehr lange, bis sie von der HR tatsächlich geprüft und ausgestellt werden.
Sobald ein Mitarbeiter kündigt, wird er bis zur endgültigen Entlassung aus der Firma rausgeekelt.

Kollegenzusammenhalt

Jeder Mitarbeiter, der in Stuttgart bei Webhelp arbeitet, kommt um sein eigenes Geld für sein eigenes Leib Brot zu verdienen und das merkt man! In der S-Bahn wird erst ab Schwabstraße gegrüßt und vorher kennt man sich nicht. Ein so großes Unternehmen hat viele verschiedene Charaktere zu bieten. Es gibt viele Mitarbeiter, die miteinander nicht auskommen und die dann über mehrere Monate und sogar auch Jahre nicht mehr miteinander sprechen. Die Mitarbeiter reden sehr viel übereinander, auch die Führungskräfte.

Interessante Aufgaben

Inbound: Kunden annehmen
Outbound: Kunden anrufen, nerven und sich beleidigen lassen

Kommunikation

Klar gibt es Kommunikation, Webhelp ist ein Unternehmen aus der Kommunikationsbranche, jedoch gibt es keine klare Kommunikation unter den Agents und Führungskräften. Wenn man fragt, wo man sich am besten setzen soll, da nicht alle PC‘s mit derselben Software ausgestattet sind, wird man nicht mal angeguckt und ganz trocken aufgefordert, sich dort hinzusetzen wo frei ist.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird hier leider ganz klein geschrieben und nicht fett und kursiv!
Das fängt schon damit an, dass unsere ehemaligen Azubis einen befristeten Arbeitsvertrag bekommen haben und neue Mitarbeiter direkt eine Festanstellung erhalten haben. Manche Mitarbeiter verdienen 10€/h, manche Mitarbeiter 9,50€/h und manche Mitarbeiter bis zu 11€/h.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden genau so behandelt wie alle anderen Mitarbeiter auch. Sie haben keine Sonderregelung.

Karriere / Weiterbildung

Webhelp Stuttgart bildet in der IT aus und auch als Kaufmann-/frau für Büromanagement aus. Die IT Azubis schrauben hier und da mal die Rechner, aber das wars dann auch. Die kaufmännischen Azubis werden als billige Mitarbeiter in der Telefonzentrale eingesetzt und müssen mit den Agents zusammen telefonieren. Meistens über mehrere Wochen und Monate hinweg. Auf Anfrage, dass sie was anderes machen möchten, wird von der Ausbilderin, gleichzeitig auch Leitung der HR, die so wieso viel zu überfordert mit ihrem Job ist, angemault und wieder in die Line verdonnert. Weiterbildungen in dem Sinne gibt es nicht.. Aufstiegsmöglichkeiten gibt es auch nicht, da unsere Azubis nach der Ausbildung als Call Center Agents angestellt worden sind, für sehr wenig Geld und befristeten Arbeitsvertrag, mit dem Grund, dass Webhelp keine Festanstellungen vergibt.
Mittlerweile haben alle ehemaligen Azubis die Firma verlassen und verkaufen sich nicht mehr unter ihrem Wert.

Gehalt / Sozialleistungen

Erst mal bekommt man bei Webhelp Stuttgart kein Gehalt, sondern ein Lohn.
Dieser wird wie folgt bezahlt: 9,20€/h + 0,30€ Anwesenheitsbonus, d.h. 9,50€/h wenn man anwesend ist oder wenn man im Urlaub ist. Sobald man krankheitsbedingt fehlt, werden nur 9,20€/h bezahlt. Jeeeeedoch wird der Lohn sehr oft unpünktlich bezahlt, viele Mitarbeiter können Ende/Anfang des Monats ihre Fixkosten nicht ausreichend decken und es kommt sehr oft zu Rücklastschriften und unnötigen Mahnkosten.

Arbeitsbedingungen

K a t a s t r o p h e !
Dadurch dass das ganze Gebäude aus Glas ist und die Wände auch aus Glas sind und es im Sommer sehr sehr heiß wird, ist es eigentlich nahezu unerträglich und unmöglich konzentriert zu arbeiten. Das Unternehmen ist mit keiner Klimaanlage ausgestattet, da es viel zu teuer sei die Wartungskosten zu übernehmen und sich das „lohnen würde“ laut dem Standortleiter. Dafür stehen aber Ventilatoren, die unnötig die heiße und nach Schweiß stinkende Luft durch die Räume schleudert. Natürlich wird Eis verteilt, sobald eine Innenraumtemperatur von ca. 27 Grad erreicht wird, aber man darf während der Telefonie nicht essen.. Hmmm schwierig, oder?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Viele Vorschläge und Anregungen wurden an den Standortleiter weitergegeben, oft wurde/wird gesagt, dass momentan andere Dinge eine höhere Priorität haben.

Work-Life-Balance

Dadurch dass es ein reiner Call Center ist und die Line immer besetzt sein muss und es teilweise im Outbound Schichten gibt die um 10 Uhr beginnen und um 20 Uhr enden, finde ich dass es sehr wenig Ausgleich zum Alltag gibt, es sei denn man nutzt die freien Tage, also nur Sonntag wenn überhaupt, um ein bisschen abzuschalten. Im Inbound ist es nicht besser, da am Wochenende gearbeitet werden muss, da im Inbound noch Projekte betreut werden, die rund um die Uhr besetzt sein müssen.

Image

Das Image ist übel..
Viele wissen wie schlecht Webhelp Stuttgart zahlt, wie schlecht die Mitarbeiter behandelt werden und wie wenig die Mitarbeiter geschätzt werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Alle Führungskräfte aus dem In- und Outbound müssen ganz dringend an einer Weiterbildung von professionellen Führungskräften teilnehmen und diese nicht abschließen bevor sie diese nicht erfolgreich absolviert haben. Das HR braucht ganz dringend jemand mit mehr Empathie und Sympathie, die/der gerne mit Menschen zusammen arbeitet und keine „Kein-Bock-Einstellung“ im Gesicht und in der allgemeinen Körperhaltung mitbringt. Besonders wenn die Leitung der HR gleichzeitig die einzige Ausbilderin im ganzen Betrieb ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie sehr überfordert mit ihrer Arbeit ist und gar keine Lust mehr hat.

Pro

..., dass endlich mal die Spülmasche kaputt gegangen ist und endlich eine neue Spülmaschine bestellt und montiert wird, weil davor die Gläser alle verkalkt und verschmutzt waren, so dass man die Tassen und Gläser noch ein mal von Hand spülen musste. And guess what comes next *Trommelwirbel.....* es gibt keine Tücher zum abtrocknen. Es gibt schon welche, aber die sind braun und versüfft, ist dasselbe wie wenn keine da sind.

Contra

Die unpünktliche und unzuverlässige Bezahlung der Löhne. Das ekelhafte, herablassende und arrogante Auftreten der einzelnen Führungskräfte jeder Abteilung. Die nach stechendem urinstinkenden Toiletten, die fast jede Woche verstopft sind, weil irgendwer mal einwenig mehr abseilt als der andere. Das ungesunde, giftige, unfreundliche, schlechte und überaus unprofessionelle Betriebsklima.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Webhelp Deutschland GmbH
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 07.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Geworben wurde mit "flachen Hierarchien" - das war nicht der Fall. Eine Vorgesetzte musste immer den Boss raushängen lassen und meint damit, immer und überall durchzukommen. Aber es gibt Regeln, dass auch Vorgesetzte sich entsprechend dem Mitarbeiter verhalten müssen.

Vorgesetztenverhalten

Es wird mitgeteilt, dass jederzeit geholfen wird und jeder Gehör findet, aber dem ist nicht so. Vorgesetzte verhalten sich sehr hochnäsig.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt immer hinterhältige Mischwesen überall. Doch unter diesen vielen Menschen findet sich immer wieder 1-2 Leute, die auf jeden Fall hinter dir stehen.

Interessante Aufgaben

Keine.

Kommunikation

Keine Absprache mit dem Mitarbeiter, dass Projekte gewechselt wird. Es wird einfach angeordnet. Traurig.

Gleichberechtigung

Es wird nach Nationalität sortiert. Die einen haben Pluspunkte, andere wiederum nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Kommentar.

Karriere / Weiterbildung

Versuche, sich weiterzubilden, scheitern in der Nichtkommunikation.

Gehalt / Sozialleistungen

Mindestlohn sagt alles.

Arbeitsbedingungen

PCs sind nicht auf dem neusten Stand, Sitzmöglichkeiten sind alt und kaputt. Keine Klimaanlage, lediglich ein Ventilator pro Raum à 6 Leute.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine.

Work-Life-Balance

Urlaub muss frühzeitig beantragt werden. Seit es den Betriebsrat gibt, helfen diese oft weiter. Arbeitszeiten sind katastrophal zum Lohn, den man bekommt.

Image

Schlecht.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Webhelp Deutschland GmbH
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Dein kritisches Feedback. Schade, dass Du Deine Zeit bei Webhelp Stuttgart so negativ empfunden hast. Gerne möchten wir auf die von Dir angesprochenen Punkte eingehen. Arbeitsatmosphäre – Du schreibst, es gab keine flachen Hierarchien. Wir wissen leider nicht genau, woran Du das festmachst, möchten aber dennoch erklären, weshalb wir uns für jene Organisationsstruktur entscheiden haben. Wir fordern unsere Junior-Führungskräfte dazu auf, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Wir setzen auf Eigeninitiative und möchten den Team Spirit auch dadurch stärken, dass wir für unsere Fehler einstehen, was die flache Hierarchie mit sich bringt. Es tut uns leid, dass Du mit einer Vorgesetzten schlechte Erfahrungen gemacht hast. Das liegt allerdings nicht an der Hierarchie-Form sondern an der Situation. Wir möchten uns dafür entschuldigen und finden es schade, dass Du nicht gleich zu uns gekommen bist. Oft lässt sich so etwas sehr schnell lösen. Vorgesetztenverhalten – auch hier finden wir es schade, dass Du das uns nicht direkt in einem Gespräch darauf hingewiesen hast. Kollegenzusammenhalt – Ein Team besteht natürlich aus sehr unterschiedlichen Charakteren mit unterschiedlichen Eigenschaften,, Stärken und Schwächen. Wir gehen niemals davon aus, dass ein Team die besten Freunde und Freundinnen umfasst. So wie außerhalb der Arbeit auch, kommt man mit der einen besser klar als mit dem anderen. Frage ist immer nur, wie geht man im Nachgang mit einem Konflikt um. Schaffen wir es, die Dinge offen platzieren, oder wabern die Dinge unter Oberfläche und erzeugen ungute Stimmung. Unser Ziel ist es ganz klar und offen über schwierige Situationen zu sprechen. Wir wissen, dass man persönliche Wahrnehmungen nicht vor der Tür ablegen kann, und das ist auch gut. so. Interessante Aufgaben – unsere Projektlandschaft ist sehr vielfältig und beinhaltet die unterschiedlichsten Anforderungen und Aufgaben. Wir versuchen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl ihren eigenen Wünschen, als auch ihren Fähigkeiten entsprechend einzusetzen. Wenn Du dich bei uns unterfordert fühltest und Deine Arbeit als uninteressant empfunden hattest, wäre es schön gewesen, Du kommst auf uns zu. Kommunikation – Bevor ein Teamwechsel stattfindet, wird mit vielen Bereichen darüber gesprochen, und an erster Stelle mit dem/der Mitarbeiter/in. Sofern er oder sie uns sagt, dass sie das nicht möchte, werden hier auch keine weiteren Schritte unternommen. Da wir eng mit unserem Betriebsrat zusammenarbeiten, ist natürlich auch dieser im Prozess eines Teamwechsel an der Seite des Mitarbeiters und stellt nochmals sicher, dass wir nichts über die Köpfe hinweg entscheiden. Uns ist kein Fall bekannt, in dem der Mitarbeiter nicht informiert wurde. Gleichberechtigung – wir haben internationale Projekte, in welchen Fremdsprachenkenntnisse erforderlich sind. Und natürlich wird ein Mitarbeiter, der kein Italienisch spricht, nicht in einem italienischen Projekt eingesetzt. Karriere / Weiterbildung – es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich bei uns weiterzuentwickeln, angefangen an der Abteilungsleiter-Assessment Centern, auf die sich jede/r der bei uns arbeitet, bewerben kann und auch dabei ist – bis hin zu Talent-Workshops, internen Ausschreibungen und Trainings. Gehalt / Sozialleistungen – wir bezahlen unsere Mitarbeiter über dem Mindestlohn! Unsere Gehaltsspanne liegt relativ weit auseinander, da wir viele internationale Projekte bearbeiten, und hierbei eine gewisse Flexibilität und Fremdsprachenkenntnisse gefordert werden. Allerdings hat man bei uns zu jeder Zeit die Chance, durch Leistung, Zuverlässigkeit und Einsatz, das Gehalt selbst anzuheben. Dafür brauchen wir keinen Titel, denn Du uns vorweisen kannst, nicht mal eine schulische Ausbildung. Es wäre toll gewesen, wenn Du uns darauf ansprichst. Arbeitsbedingungen - Unsere PC werden, wenn Sie den Anforderungen nicht genügen, getauscht oder aufgerüstet. Work-Life-Balance – du sprichst hier den Urlaub an. Natürlich muss dieser früh genug beantragt werden um die Schichtpläne für deine Kolleg/innen zu planen. Viele Grüße

dein Webhelp Deutschland Team

Webhelp Deutschland

  • 10.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

- Sehr Laut
- momentan merkt man den Unmut der Belegschaft wegen dem nicht gezahlten Mindestlohn
- viel Druck besonders was die Verkäufe angeht
- hohe Mitarbeiter Fluktuation

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind sehr nett und bemühen sich den Druck den sie vom Auftraggeber bekommen nicht direkt an uns weiter zu geben, einige sind leider nicht kompetent und völlig fehl am Platz. Aber gutes Personal kostet eben!

Kollegenzusammenhalt

Sehr nette Kollegen

Kommunikation

Mehr schlecht als Recht.

Gleichberechtigung

Viele Frauen in höheren Positionen

Umgang mit älteren Kollegen

Bisher nichts negatives erfahren

Karriere / Weiterbildung

- Wer will kann aufsteigen, Stellen werden immer erst intern ausgeschrieben.
Ob man das will ist eine andere Frage, der Verdienst wird nicht wirklich besser als z.B. Coach, Fachansprechpartner, Teamleiter und Projektleiter.

- Es gibt am Anfang eine lange Schulungsphase (ca. 4-6 Wochen), danach gibt es regelmäßig Verkaufscoachings aber leider sehr selten Schulungen.



Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt:
Den Mindestlohn umgeht Webhelp, es gab im letzten Jahr (2018) den Mindestlohn 8,84€ + Leistungsbezogene Vergütung (0,45€ + 0,35€/Stunde)
Jetzt wird die Leistungsbezogene Vergütung verrechnet um auf die 9,19€ zu kommen. Diese extra bezahlten Leistungen werden natürlich weiterhin mit Druck gefordert aber nicht mehr extra entlohnt.

Man kann sein Gehalt aufbessern mit Verkäufen, pro verkauften Vertrag bekommen man eine Verkaufsprovision ausgezahlt.

Arbeitsbedingungen

- Viele Stühle sind defekt
- Arbeitsplätze sind sehr schmutzig (es gibt keine festen Arbeitsplätze)
- Sehr laut
- Im Sommer extrem heiß und Winter sehr kalt (Altbau)
- Software ist sehr fehleranfällig
- Viele Eskalationskunden
- Sehr hoher Zeitdruck und Verkaufsdruck

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt

Work-Life-Balance

- Schichtpläne: Arbeitszeiten sind immer für die kommenden 2 Wochen bekannt, wirklich planen kann man also nicht
- Schichtdienst 6:00 bis 0:30 Uhr
- Wochenenddienst, kein Sonntagszuschlag
- Ausgleichstage werden oft nicht hintereinander gelegt, Kraft tanken ist so nicht möglich (Beispiel: Mo Di (Mi frei) Do Fr (Sa frei) So
- 20 Tage Urlaub, kurzfristig Urlaub zu bekommen ist fast unmöglich

Image

Schlecht, wie es üblich ist in der ganzen Branche.

Verbesserungsvorschläge

  • Mindestlohn + Leistungsbezogene Vergütung
  • Längere Rüstzeit 5 Minuten reichen nicht aus um alles zu starten, zumal man fast jeden Tag an einem anderen Platz sitzt und alles neu einrichten muss
  • Längere Nachbearbeitungszeit
  • Bezahlte! Zeit um E-Mails und die neusten MIKE Artikel zu lesen
  • Schichtplan für den ganzen Monat rausgeben
  • Feste Arbeitsplätze

Pro

- Betriebssport
- Dienstag Obsttag
- Wasser/Kaffee Flat
- Tag des Kundenberaters, Gesundheitstage, Firmenläufe

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    webhelp
  • Stadt
    Flensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für deine Bewertung. Es freut uns, dass du einige positive Aspekte hervorheben konntest. Auf die negativen Punkte, möchten wir natürlich gerne eingehen. Wir versuchen die Lautstärke so gut es geht in Grenzen zu halten und mit Schallschutzwänden etc. zu arbeiten. Trotzdem sind unsere Flächen ein Großraumbüro. In diesem Falle lässt sich ein gewisser Lautstärkepegel nie ganz vermeiden. Bzgl. des Lohns halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben und zahlen entsprechend an die Mitarbeiter. Eine erhöhte Fluktuation ist nicht schön, aber in unserer Branche und in der heutigen Zeit nicht ganz unüblich. Wir arbeiten mit vielen jungen Mitarbeitern, zum Teil auch mit Studenten, die sich evtl. noch nicht ganz sicher sind, wohin die Reise für sie gehen soll. Wir möchten jedoch jedem eine Chance geben, auch wenn es nachher bedeutet, dass der Job im Kundenservice nicht zu der Person passt. Unsere Führungskräfte stammen am liebsten aus unseren eigenen Reihen. Wir unterstützen natürlich in Form von Weiterentwicklungsprogrammen, Seminaren und Modulen. Trotzdem braucht es etwas Zeit um sich einzuarbeiten und mit der Verantwortung zu wachsen. Der Lohn entspricht den gesetzlichen Vorgaben. Bei einer Umgehung machen wir uns als Unternehmen strafbar. Erfreulich ist, dass wir uns mitten in der Renovierung befinden. Das impliziert neue Teppiche, neue Stühle und neue Tische für alle Mitarbeiter. Für die Reinigung des Arbeitsplatzes gilt weiterhin, dass die Projekte und entsprechend jeder einzelne Mitarbeiter selbst verantwortlich ist. Da das Gebäude, in dem wir arbeiten denkmalgeschützt ist, dürfen wir leider eine Klimaanlage oder ähnliches einbauen lassen. Wir versuchen trotzdem so gut es geht durch klare Richtlinien fürs Lüften, kühle Getränke, Ventilatoren, etc. entgegen zu wirken. Auf die Anzahl der Eskalationskunden haben wir als Dienstleister keinen Einfluss. Wir können nur versuchen die Kunden möglichst zufriedenzustellen damit sie nicht zu Eskalationskunden für andere Mitarbeiter werden. Jeder Mitarbeiter bekommt in seinem Vorstellungsgespräch ausreichend Informationen dazu, in welchen Projekten Vertrieb gefragt ist, welche Quoten es gibt und wo diese ungefähr liegen. Im Gegenzug arbeiten wir mit Boni/Provisionen. Wenn man sich die allgemeine Stimmung auf der Fläche anschaut kommen erfahrene Kundenberater mit den Zeitvorgaben des Auftraggebers gut klar, für neue Mitarbeiter kann das natürlich noch etwas schwieriger sein. Das ist jedoch ganz normal und in der Regel wachsen alle Mitarbeiter schnell in ihre Rolle hinein. Die Schichtplanung wird immer 2 Wochen im Voraus geplant. Das ist kein langer Zeitraum, dessen sind wir uns bewusst, doch darauf weisen wir direkt im Bewerbungsgespräch hin, damit jede/r weiß was er/sie erwarten kann. Da wir immer den Forecast des Auftraggebers abwarten müssen, lässt sich das aktuell leider nicht anders abbilden. Es gibt jedoch eine Schichtwunschtabelle, in die sich die Mitarbeiter eintragen können, wenn sie bestimmte Termine wahrnehmen möchten. Dann planen wir gerne darum herum. Viele Grüße

dein Webhelp Deutschland Team

Webhelp Deutschland


Bewertungsdurchschnitte

  • 413 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (100)
    24.213075060533%
    Gut (76)
    18.401937046005%
    Befriedigend (86)
    20.823244552058%
    Genügend (151)
    36.561743341404%
    2,76
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    44%
    Gut (4)
    16%
    Befriedigend (1)
    4%
    Genügend (9)
    36%
    3,07
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    33.333333333333%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,94

kununu Scores im Vergleich

Webhelp
2,79
442 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Dienstleistung)
3,31
122.868 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.931.000 Bewertungen