Navigation überspringen?
  

Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG: Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte!Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG: Die Zentrale von Griesson - de Beukelaer liegt in Polch (Rheinland-Pfalz)Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 108 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (53)
    49.074074074074%
    Gut (25)
    23.148148148148%
    Befriedigend (16)
    14.814814814815%
    Genügend (14)
    12.962962962963%
    3,53
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (18)
    85.714285714286%
    Gut (2)
    9.5238095238095%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    4.7619047619048%
    4,46
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (11)
    68.75%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

Firmenübersicht

Wir lassen uns gerne messen – an der ehrlichen Meinung unserer Mitarbeiter. Jeden Tag arbeiten wir dafür, sie zu fördern und optimal zu unterstützen. Deshalb freuen wir uns über offene Rückmeldungen, über konstruktive Kritik ebenso wie über ein Lob.

Griesson - de Beukelaer ist ein Familienunternehmen und dabei jung und innovativ. Wir sind international tätig und technisch führend auf unserem Gebiet. Wir legen Wert auf Qualität und schaffen dadurch herausragende Produkte. Unser Herzstück sind unsere Mitarbeiter, für die wir gerne Verantwortung übernehmen. Bei uns sind alle herzlich und offen, das wirst du bei jeder Begegnung spüren. Wir sind motiviert und engagiert – und wir erwarten das Gleiche von dir.

Wenn du zu uns passt, unterstützen wir dich wo wir können. Wir entwickeln uns gemeinsam weiter und bleiben lange zusammen, das beweist die niedrige Fluktuation in unserem Unternehmen.

Griesson - de Beukelaer ist laut einer Studie von Focus und Xing einer der besten zehn Arbeitgeber Deutschlands. In der Lebensmittelbranche sind wir sogar der "Top Arbeitgeber" und belegen Platz 1. Die Voraussetzungen für deine Karriere bei uns sind gegeben. Nutze deine Chance und beteilige dich am Erfolg eines dynamisch wachsenden Unternehmens.Werde Teil der Griesson - de Beukelaer Familie und arbeite mit beliebten Marken wie Prinzen Rolle, DeBeukelaer oder Griesson.

Der Einstieg ist über viele Wege möglich – als Praktikant, als Absolvent, als Erfahrungsbringer. Wir suchen die klügsten Köpfe, die bahnbrechendsten Vordenker, die besten Ideen. Denn wir sind bereit, noch weiter Geschichte zu schreiben.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

501 Mio. € (in 2017)

Mitarbeiter

2100

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Griesson - de Beukelaer stellt Backwaren, Süß- und Salzgebäck her. Zum Sortiment gehören unter anderem die bekannten Marken DeBeukelaer (KEX, ChocOlé, Cereola), Griesson (Soft Cake, Café Musica), Prinzen Rolle, Wurzener, LEICHT&CROSS.

Perspektiven für die Zukunft

Griesson - de Beukelaer ist ein dynamisch wachsendes Unternehmen. Die Voraussetzungen für deine Karriere sind gegeben – nutze deine Chance und beteilige dich an unserem Erfolg. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten/Homeoffice

Der Beruf ist nur ein Teil der individuellen Lebensplanung. Griesson - de Beukelaer kommt seinen Mitarbeitern für ihr Engagement entgegen. Gleitzeitmodelle, Teilzeitarbeit oder Tätigkeiten aus dem Homeoffice sind einige Möglichkeiten, mit denen wir Flexibilität schaffen. Das optimale Modell für dich muss zu deiner Lebenssituation passen, aber natürlich auch zu unseren Anforderungen an deine Stelle.

Kantine

Jeder unserer Standorte ist mit einer eigenen Kantine ausgestattet. Jeden Mittag stehen mehrere leckere Gerichten zur Auswahl, unter denen immer eine vegetarische Alternative zu finden ist. Die Preise sind durch Essenszulagen mitarbeiterfreundlich gestaltet.

Daneben sind unsere Mitarbeiterküchen zentrale Anlaufstellen: Du findest dort Kaffee und Tee, Kühlschränke, Mikrowellen und Wasserkocher. Und wenn du mal Lust auf etwas Süßes hast? Kekse und Plätzchen gibt es bei uns zum Glück in rauen Mengen.

Gesundheitsmaßnahmen

Wir bleiben gesund – das ist zertifiziert: TÜV Saarland und AOK Rheinland-Pfalz verliehen Griesson - de Beukelaer 2009 in einem bundesweiten Test den Titel „Gesundes Unternehmen". Zuvor wurde GdB bereits mit dem AOK/BGF Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Das zeigt: Das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement wird bei Griesson - de Beukelaer großgeschrieben. An allen Standorten sind eigene Gesundheits-Teams unterwegs und setzen sich für einen gesünderen Arbeitsalltag ein. Sie organisieren Projekte, wie Gesundheitstage oder Obsttage, und planen gemeinsame Kochabende und sportliche Aktivitäten.

Betriebsarzt

Im Rahmen des umfangreichen Gesundheitsmanagements gibt es selbstverständlich auch einen Betriebsarzt an jedem Standort, der den Mitarbeitern zur Verfügung steht.

Coaching

Wir sind bestrebt, unsere Mitarbeiter kontinuierlich zu fördern und bieten ihnen ein breites Angebot an beruflicher Weiterbildung – sowohl in fachlichen, führungsbezogenen als auch in persönlichen Fortbildungen.

Parkplatz

Alle Standorte haben firmeneigene Parkplätze mit ausreichend Parkmöglichkeiten.

Mitarbeiterrabatte

Griesson - de Beukelaer gewährt allen Mitarbeitern und Rentnern Rabatte in den Fabrikverkäufen an allen Standorten.

Mitarbeiterevents

Wer motiviert arbeitet, kann auch ausgelassen feiern. Das stellen wir bei regelmäßigen Betriebsfeiern zu Anlässen wie Weihnachten oder Karneval gerne unter Beweis. Daneben haben sich viele Gruppen gefunden, die in ihrer Freizeit gemeinsame Aktivitäten unternehmen.

Firmenwagen

Abhängig von Position und Aufgabe werden Firmenwagen gestellt.

 

5 Standorte

Impressum

www.gdb.biz/deDE/rechtliches/impressum/

Für Bewerber

Videos

Griesson - de Beukelaer Kennenlernen
Griesson - de Beukelaer Prozesskette Keks
Griesson - de Beukelaer Zukunft
Griesson - de Beukelaer Region

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Um zu erfahren, in welchen Bereichen wir gerade Verstärkung suchen, schaue gerne bei unseren Stellenangeboten vorbei auf www.facebook.com/GdB.Karriere/app_508198129244139

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten dir spannende Aufgaben in einem innovativen Team mit offener Atmosphäre. Jeder kann sich aktiv einbringen, Verantwortung übernehmen und selbstständig Entscheidungen treffen. Wenn du bei uns arbeiten möchtest, spielt für uns nicht nur deine berufliche Qualifikation eine Rolle. Teamgeist, Motivation und die richtige Chemie sind genauso wichtig für eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Wir möchten, dass du dich bei uns entwickeln kannst. Deshalb fördern wir dich und bieten dir ein breites Angebot an beruflicher Weiterbildung – sowohl in fachlichen, führungsbezogenen als auch persönlichen Fortbildungen.

Was unsere Mitarbeiter selbst dazu sagen? Das liest du am besten in den Erfahrungsberichten hier bei Kununu nach.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Griesson - de Beukelaer ist ein Familienunternehmen – und das merkt man. Ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander und ein starker Zusammenhalt zeichnen die Zusammenarbeit unter allen Mitarbeitern aus.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Griesson - de Beukelaer gehört zu den attraktivsten Arbeitgebern in Deutschland: Dies ist das Ergebnis der großen Arbeitgeber-Studie 2014, die das Nachrichtenmagazin FOCUS einmal im Jahr in Kooperation mit dem Karriere-Netzwerk Xing veröffentlicht. Darin belegen wir als Familienunternehmen den 9. Platz von über 800 Firmen. Besonders bemerkenswert: In der Kategorie Lebens- und Genussmittel sind wir mit 8.330 Punkten unangefochtener Spitzenreiter und firmieren in dieser Rubrik folgerichtig als „Top Nationaler Arbeitgeber 2014". 

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung", so Pressesprecher Peter Gries in einem Interview. „Wir investieren viel, um unseren Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Den Preis verstehen wir als Ansporn für weitere Bemühungen."

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte sende deine Bewerbung Online über unser Bewerbermanagemen-System unter www.gdb-karriere.de.

Auswahlverfahren

Ob es ein Auswahlverfahren mit Assessment-Center gibt, hängt von der Position ab, für die du dich bewirbst. In den meisten Fällen nutzen wir ein erstes und ein zweites Bewerbungsgespräch, um dich intensiv kennen zu lernen.

Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,53 Mitarbeiter
4,46 Bewerber
4,22 Azubis
  • 28.Feb. 2019 (Geändert am 06.Apr. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima wäre wesentlich besser, wenn nicht die unterhalb aufgeführten Faktoren teilweise negative Auswirkungen auf die Arbeitsatmospäre hätten. Aus unternehmerischer Sicht kann man sicherlich den einen oder anderen Punkt nachvollziehen, jedoch nicht als Angestellter der jeden Tag versucht sein bestes zu geben. Leider haben in der Vergangenheit mehrere Ereignisse dazu beigetragen, mein Vertrauen in die Firma zu begrenzen. Arbeit sollte Spaß machen und die Grundvoraussetzungen dafür bestehen darin sich wohl zu fühlen und sich mit dem Unternehmen zu identifizieren, nur so schafft man es gesteckte Ziele gemeinsam zu erreichen und Aufträge planmäßig zu erfüllen.

Vorgesetztenverhalten

Fachliche Kompetenz und Ausbildung zur Führung von Personal sind wenig erkennbar, manch einer vergisst seine Herkunft sehr schnell und ist schlicht und einfach aufgrund mangelnder Befähigung nicht geeignet Personalverantwortung zu übernehmen.

Kollegenzusammenhalt

Ist nicht so einfach, da die Standarts (Produktivität, Ordnung, Sauberkeit) zwischen den einzelnen Schichten mit zweierlei Maß gemessen werden und es bei Schichtübergabe zu unterschiedlichen Auffassungen darüber kommt.
Innerhalb der einzelnen Schichten gibt es vereinzelt Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Was am Schichtplan steht muss getan werden, man hat keinen Einfluss auf die Einteilung. Je nach "Ansehen" im Unternehmen fällt auch die Aufgabenverteilung aus. So kommt es das der Eine erholt und der Andere "klipper klar" nach Hause geht. Wobei sich die Situation mittlerweile etwas gebessert hat und gerechter eingeteilt wird.

Kommunikation

Man rechnet und verschiebt so lange bis alles passt, leider oft nur in der Statistik. Realisierbare Lösungen kosten Ideen, Geld und Zeit. Zudem muss das benötigte Personal zur Umsetzung noch vorhanden sein.

Gleichberechtigung

Aufstiegschancen sind selten und nur für einige Bereiche überhaupt vorgesehen. Frauen und Männer werden gleich behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Arbeitnehmer werden in Hinblick auf den erhöhten Krankenstand, der ab einem gewissen Alter auftreten kann, zu selten eingestellt. Es wird, bei angestellten Kollegen, vom Unternehmen versucht Arbeitsplätze zu verbessern, so dass auch mit dauerhaft gesundheitlichen Einschränkungen beschwerdefrei gearbeitet werden kann. Auch ein Wechsel des Arbeitsplatzes ist nach Absprache möglich.

Karriere / Weiterbildung

Voraussetzungen für den beruflichen Aufstieg sind sehr oft Freundschaften außerhalb des Unternehmens oder verwandtschaftliche Beziehungen. Wer sich zudem durch egoistisches, oberflächliches Gerede gut verkauft hat einen Vorteil gegenüber Dem der richtig anpackt und "nur" seine Arbeit gut macht. Diese Situation besteht leider bereits seit vielen Jahren und wird vom Arbeitgeber geduldet und nicht unterbunden. Die im Unternehmen geleistete Arbeit zählt wenig und grade in der Produktion erfährt man kaum Wertschätzung. Es gibt Kollegen die täglich sehr viel leisten, aber dennoch nicht gefördert werden, weil darauf niemand achtet und alles als selbstverständlich gesehen wird. Die vorherrschende Motivationslosigkeit ist auf eine unangepasste Firmenpolitik zurückzuführen. Anfangs motivierte Mitarbeiter verlieren binnen weniger Wochen die Lust und den Ehrgeiz im Unternehmen weiter zu arbeiten bzw. mehr zu tun als unbedingt nötig.
Weiterbildungen werden jährlich angeboten, finden aber mitunter nicht statt wenn kein Bedarf besteht und die Firma keinen unmittelbaren Nutzen daraus ziehen kann.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht dem Tarif, die Lohngruppeneinteilung liegt allerdings in vielen Bereichen unterhalb der geleisteten Tätigkeit.
Man könnte es so formulieren, je mehr man körperlich zu tun hat, desto weniger verdient man. Verantwortung wird an das in Schicht arbeitende Personal nach unten weitergereicht, aber schlecht bzw. gar nicht bezahlt. Die vor ca. einem Jahr geschaffene Unternehmensstruktur benachteiligt zunehmend den produzierenden Bereich. Somit ist der Unmut verständlich und das Abwandern von Personal zu anderen Firmen vorprogramiert.

Arbeitsbedingungen

Man muss sich im Vorfeld darüber im klaren sein, dass eine Tätigkeit in einer Halle einen ständigen Mangel an Sonnenlicht und Frischluft bedeutet. Sehr hohe Temperaturen sind an einigen Arbeitsplätzen kaum zu vermeiden. Durch Lärmmessungen wird der Geräuschpegel an verschiedenen Arbeitsplätzen ermittelt und Gehöhrschutz ist mitunter Pflicht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

... bei hochwertigeren Produkten wird zu viel Folie und Kartonage verwendet. Sehr oft stehen Verpackung und Inhalt in keiner Relation zueinander. Die Firma ist allerdings sehr bemüht den Verbrauch von Ressourcen zu senken bzw. Energie zurück zu gewinnen.

Work-Life-Balance

Kurzfristig Urlaub zu bekommen ist fast unmöglich, langfristig nur innerhalb einer festgelegten Quote von Personen die fehlen dürfen.

Image

Hat leider innerhalb der letzten 2-3 Jahre rapide abgenommen. Die aktuelle Situation spiegelt ein Kommen und Gehen wieder, welches nicht ausschließlich auf unfähiges Personal zurück zu führen ist. Aufgrund von Personalkürzungen im Produktionsbereich und erhöhten Anforderungen, zu gleichen Konditionen, ist die Motivation der Kollegen begrenzt. Zudem sind Stellen mit Vorgesetzten geschaffen worden die zu wenig fachliche Kompetenz vorweisen und Entscheidungen treffen die man nicht nachvollziehen kann, da Theorie und Praxis 2 Paar Schuhe sind. Weil Widerspruch unerwünscht ist muss man mit dieser Situation leider leben, oder den Arbeitgeber wechseln.

Verbesserungsvorschläge

  • der "Aufstieg" im Unternehmen sollte an Leistung und Fachwissen (INNERHALB des Unternehmens) gemessen werden, dazu sind natürlich auch Schulungen und Praktika nötig
  • mehr Lohn oder Zulagen für die Kollegen in der Produktion
  • Höhergruppierung innerhalb der Tarifverträge Süßwarenindustrie Ost von 1994, da sich innerhalb von 25 Jahre die Lebenshaltungskosten erhöht haben und die Inflation des Euro gestiegen ist, das verankerte Entgeld der jeweiligen Gruppen ist nicht zeitgemäß
  • einheitliche Löhne innerhalb der verschiedenen Produktionsstätten, mit Eingruppierung gemessen am Einsatzort des Mitarbeiters im jeweiligen Betrieb
  • Mitarbeiter nach ihren Fähigkeiten und ihrem Ehrgeiz versuchen einzusetzen und Weiterbildungen anbieten
  • ernsthaftes Interesse der Vorgesetzten an Lösungen, bei Problemen des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz
  • Vorschlägen zur Verbesserung nachgehen, auch mal selbst produktiv tätig werden um Situationen nachvollziehen zu können
  • Betriebszugehörigkeit und Erfahrungen monatlich mit Zulagen honorieren, damit lang gediente Kollegen nicht benachteiligt gegenüber neu eingestellten Kollegen sind, allerdings nur wenn diese Leistungen noch erbracht werden, denn kein Unternehmen kann es sich auf Dauer leisten Mitarbeiter durchzuschleifen die sich nur noch auf ihrem Status ausruhen
  • realistische Taktraten die nicht über der menschlichen Leistungsgrenze liegen
  • wenn schon Abbau von überflüssigen Positionen, dann bitte nicht nur in der Produktion, sondern auch in anderen Bereichen
  • flache Hierarchieen, ohne arrogantes Verhalten
  • Einarbeitung neuer Kollegen nicht nebenbei durch Mitarbeiter an taktgebundenen Arbeitsplätzen, sondern durch eine zusätzliche Person
  • freundliches Auftreten mit höflichen Umgangsformen, gegenüber jedem Mitarbeiter
  • Wertschätzung jedes noch so kleinen "Zahnrädchens" im Getriebe
  • Kollegen, Lehrlingen etc. die Interesse am Unternehmen zeigen, die Möglichkeit bieten im Unternehmen zu "wachsen"
  • schichtübergreifend, fairer und konsequenter Umgang der vor Gesetzten unabhängig von persönlichen Befindlichkeiten zu der entsprechenden Person
  • kritische Selbstreflexion, die von Anderen geforderten Werte und Regeln selbst leben
  • bei befristeten Arbeitsverträgen nicht ausschließlich die Kranktage zur obersten Priorität für eine Entfristung sehen, sondern auch Wissen, Erfahrungen, Leistung des betreffenden Kollegen während seiner Anwesenheit mit einbeziehen
  • notorische "Blaumacher", die kein Interesse am Unternehmen zeigen, kündigen
  • Attraktivere Schichtmodelle, die junge Familien in Kauf nehmen können
  • Kindergartenzuschuss
  • Gewinnbeteiligung bzw. Prämienzahlungen bei gemeinsam erreichten Erfolgen
  • älteren Kollegen und Kollegen mit Behinderung die Möglichkeit der Arbeit in einer Tagschichtstelle bieten
  • Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass es sich bei meiner Bewertung lediglich um eine persönliche Einschätzung handelt und ich niemanden damit zu nahe treten möchte. Die angeführten Unzulänglichkeiten sind nicht zu verallgemeinern und betreffen lediglich vereinzelte Personen. Ich schreibe dieses Feedback in der Hoffnung, positiv auf die zukünftige Entwicklung einwirken zu können damit jeder eine faire Chance erhält und mit Freude, Ehrgeiz und Stolz in einem wachsenden Unternehmen arbeiten kann.

Pro

- sicherer Arbeitgeber in der Region, bei Festanstellung im Unternehmen
- Vergütung durch Tarifvertrag nach MTV Süßwarenindustrie Ost
- Verbesserungen der Arbeitsplätze durch moderne Maschinen und Hilfsmittel
- bei durchgängiger Schichtarbeit ohne Ausfallzeit ist zusätzlicher Wechselschichturlaub tariflich festgelegt
- Pünktliche Lohnzahlung
- Betriebskantine mit Bezuschussung der Mittagsgerichte durch den Arbeitgeber und gelegentlich kostenlosem Obstbuffet
- kostenlose Firmenparkplätze
- Urlaubsgeld
- Weihnachtsgeld
- Familientage, um seinen Verwandten den eigenen Arbeitsplatz zu präsentieren
- Ausbildungsplätze für junge Leute
- Angebot von Massagen
- Gesundheitstage
- gelegentliche Firmenfeiern

Contra

- mangelnde Loyalität mancher Vorgesetzter
- Einsparungen an Personalkosten nur im Produktionsbereich
- Unfaires Lohngefüge, Löhne und Gehälter stehen in keinem vernünftigen Verhältniss zur geleisteten Arbeit
- für Schichtarbeit zu geringer Verdienst vor allem in den unteren Tarifgruppen, keine Zulage für Spätschicht, Nachtschichtzulage wird prozentual zu gering vergütet
- keine Möglichkeit durch gute Arbeit vorwärts zu kommen, dadurch demotivierte Mitarbeiter, weil eine langfristige Perspektive fehlt
- monotone Tätigkeiten durch feste Anlagenteams, kaum Abwechslung in der Schichtplanung
- Innerbetriebliche Aushänge der Krankenstände, die vor allem den Bereich Produktion negativ darstellen
*Dabei wird vergessen, dass man eine 3-fach Schicht Stelle 5-6 Tage die Woche in Produktion, bei der körperlich gearbeitet wird, nicht mal ansatzweise mit einer Tagschichtstelle im Büro, Labor, etc.,in Gleitzeit 8-16 Uhr vergleichen kann
- kein Anreiz mehr für durchgängige Anwesenheit, ohne Fehlzeiten
- Vergabe von attraktiven Stellen bereits im Vorfeld der Ausschreibung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Kahla
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2018
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Feedbackgeberin, lieber Feedbackgeber, vielen Dank für Ihr Feedback und die zahlreichen Verbesserungsvorschläge. Beides nehmen wir sehr ernst. Konstruktive Kritik ermöglicht es uns, uns zu verbessern. Unsere Werkleitung, der Betriebsrat sowie die Personalleitung stehen für Rückmeldungen immer gerne zur Verfügung. Der Standort wächst seit seiner Gründung stetig und befindet sich gerade jetzt in einer intensiven Phase des Wandels. Wir können nicht sicherstellen, dass alles reibungslos verläuft, aber wir können alle einladen, mit ihrem Beitrag Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein. Unser oberstes Ziel ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Hierzu ist eine flexible und zeitnahe Auftragsbearbeitung unumgänglich. Eine umsichtige Urlaubsplanung stellt sicher, dass – auch in der Hochsaison – die wohlverdiente Erholung möglich ist und das verbleibende Team weiterhin tolle Ergebnisse erzielen kann. Bewerbungsverfahren und Eingruppierung erfolgen nach einem geregelten Verfahren in dem der Betriebsrat eingebunden ist. Hiermit erzielen wir Transparenz und schaffen die Basis für ein faires Miteinander.

Stefanie Giesa
HR Partner Personal- und Organisationsentwicklung, Recruiting

  • 15.Sep. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • • an jeder Anlage / Bereich 1 Person der für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter verantwortlich ist. Das setzt vorraus, das diese auch immer weiter geschult wird, um das nötige Wissen weiterzugeben. Denn mit Halbwissen oder gar keinem, kann die Produktion nicht laufen. • Aufstiege oder Bemühungen sollten entlohnt werden. Fördert die Leistung und die Bereitschaft und zeigt Anerkennung • es sollten gemeldete Schäden an Anlagen umgehend mit original Teilen und nach Vorgabe des Herstellers repariert werden. Ist zwar teuer aber langfristig zahlt es sich aus. Zudem haben wir es mit einem lebenden Produkt zu tun, daher sind Schwankungen normal und braucht keine ständige Prozessanalyse. • eingearbeitete Teams die funktionieren sollten nicht auseinandergerissen werden, nur weil in der anderen Schicht einer fehlt. • der Druck, der durch fehlende Ware für den Endverbraucher fehlt und die Firma hierdurch in Zugzwang kommt, sollte nicht auf die Produktion umgelegt werden!! Wir bringen das Geld durch unsere Arbeit rein. Hier sollte mal umgedacht werden warum die Leistung nicht gehalten werden kann und liegt das hauptsächlich an der Kosteneinsparung jeglicher Hinsicht!!

Pro

Ich finde gut, das man versucht ein System zu erstellen, das es lockerer von der Hand geht, hierzu sollten aber die Erfahrungen alter sowie mitdenkenden Mitarbeiter (auch die Frauen)die Tag täglich mit der Materie zu tun haben, mit einbezogen werden. Nicht nur die für die Posten emporgehobenen Mitarbeiter. Denn ohne das Auge (also die Produktion) was täglich mit arbeitet, wäre so manch einer aufgeschmissen.

Zudem finde ich gut das man versucht etwas für die Gesundheit zu tun, allerdings zwecklos, wenn die Produktion ständig unter Druck Mehrarbeit leisten muss. Entweder weil Personal eingespart wird oder man Anlagen bedingt(laufleistung oder defekte) auf dem Zahnfleisch kriescht und dann die Wochenenden noch dran hängen muss.

Contra

Ich finde wenn Ruhe von oben kommt, herrscht auch Ruhe unten.
Es sollte die Menschlichkeit wieder hergestellt werden, denn diese ist in der Produktion stark auf der Strecke geblieben.
Ich kann nicht für das schnelle Geld Leben, wenn ich versuche mit Macht und Druck dieses umzusetzen.
Trotz Versuch einer Umstrukturierung sollte drauf geachtet werden, das Harmonie, Zufriedenheit, Menschlichkeit und Gesundheit, wie auch das familiäre nicht auf der Strecke bleibt. Denn nur mit einer zufriedenen Und lockeren Belegschaft. Kann man grosse Sprünge machen.
Mit der jetzigen Einstellung verliert ihr eher die, die Spass hatten, Erfahrung hatten und das nötige Wissen. Was bleibt ist Halbwissen bis kein Wissen ( also Hilfsarbeiter), die keine Lust haben, aber Geld brauchen und die werden mit durchgezogen.
Das Image war mal sehr angesehen und wenn Ihr da wieder hin wollt, mit fähigen Mitarbeitern, denkt bitte um.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    griesson de beukelaer
  • Stadt
    Polch
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Feedbackgeberin, lieber Feedbackgeber, vielen Dank für Ihr offenes Feedback und die konkreten Vorschläge zur Verbesserung. Wir finden es schade, dass Sie mit diesen Hinweisen nicht persönlich zu uns gekommen sind während Ihrer Zeit bei Griesson - de Beukelaer. Unser Betriebsrat, die Werkleitung und auch die Personalabteilung sind an Verbesserungshinweisen sehr interessiert. Wie Sie sicher wissen, gibt es verschiedene Maßnahmen zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter. Auch in der Produktion optimieren wir Maschinen und Prozesse. Leider lassen sich nicht alle Maßnahmen sofort umsetzen und ab und an gibt es für manche Themen aktuell leider noch keine bessere Lösung. Wir arbeiten jedoch stetig daran, uns zu verbessern. Die Rückmeldungen unserer Mitarbeiter helfen uns dabei. Herzliche Grüße

Nicole Guse
Expertin Recruiting & Employer Branding
Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG

  • 05.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Es wird immer mehr Arbeit aufgehalst, jeder tut nur noch das Nötigste um nicht noch mehr Stress zu haben. Neue Mitarbeiter werden unzureichend und zu kurz eingewiesen, sodass langjährige Mitarbeiter ständig für die Neuen mitarbeiten müssen

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben keine Ahnung was in der Produktion und Verpackung wirklich abgeht. Nur die Zahlen zählen auf Kosten der Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Keineswegs. Die einen bekommen Abmahnungen für Kleinigkeiten während andere tun können was sie wollen

Karriere / Weiterbildung

Jungfacharbeiter verlassen den Betrieb direkt wieder. Keine Chance auf Weiterentwicklung

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
  • Firma
    Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Polch
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege, liebe Kollegin, vielen Dank für Ihre offene Rückmeldung. Wir nehmen die von Ihnen angesprochenen Punkte sehr ernst. Werkleitung, Betriebsrat und Personalleitung stehen Ihnen zum Austausch von Ideen und Lösungsvorschlägen sowie für konstruktives Feedback immer gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Ihr Feedback ermöglicht es uns, uns zu verbessern. Als Konsumgüterhersteller ist unser oberstes Ziel die Zufriedenheit der Kunden. Hierzu ist eine flexible Auftragsbearbeitung, sowie günstige Produktionsverfahren, unumgänglich. Als ein modernes und wachsendes Unternehmen ist uns vorrangig daran gelegen unsere Abläufe ständig zu verbessern, genau an den Stellen, an denen wir unsere Mitarbeiter am besten unterstützen können. Bitte unterstützen Sie uns bei unseren Vorhaben, indem Sie uns Ihre Vorschläge zur Verbesserung nennen oder gemeinsam im Team neue Lösungen erarbeiten. Insbesondere in den Teammeetings und im Rahmen der Arbeitsklima-Analysen haben Sie die Möglichkeit an Verbesserungen mitzuarbeiten. Die Optimierung der Einarbeitung liegt uns besonders am Herzen. Hier erarbeiten wir in einem eigenständigen Projekt Verbesserungsmöglichkeiten und passende Maßnahmen zu deren Umsetzung. Bei disziplinarischen Maßnahmen wägen unsere Führungskräfte gemeinsam mit den HR Partnern sehr genau ab, ob diese vorgenommen werden muss. Da eine so persönliche Maßnahme nie ganz transparent gemacht werden kann, wirken die Entscheidungen auf Kollegen gegebenenfalls nicht nachvollziehbar. Falls Ihnen etwas unfair vorkommt, möchten wir Sie bitten Kontakt zum BR Polch oder zur AGG-Beschwerdestelle aufzunehmen. Wir konnten auch dieses Jahr fast alle Auszubildende als Kollegen gewinnen. Die jungen Kollegen, die uns verlassen, haben oft weitere schulische Ambitionen, denen wir natürlich nicht gerecht werden können. Wenn Sie genau hinschauen, finden Sie viele Kollegen in spannenden Positionen, teilweise auch Führungspositionen, die mal ihre Ausbildung bei uns gemacht haben. Hier sind WIR sehr stolz drauf, wir hoffen Sie auch! Um weitere Wünsche und gute Anregungen einfließen lassen zu können freuen wir uns über weitere detailliertere Rückmeldungen direkt bei unseren HR Partnern (z.B. Stefanie Giesa) oder dem Betriebsrat in Polch. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und setzen auf Ihre Unterstützung bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens. Herzliche Grüße

Stefanie Giesa
HR Partner Personal- und Organisationsentwicklung, Recruiting


Bewertungsdurchschnitte

  • 108 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (53)
    49.074074074074%
    Gut (25)
    23.148148148148%
    Befriedigend (16)
    14.814814814815%
    Genügend (14)
    12.962962962963%
    3,53
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (18)
    85.714285714286%
    Gut (2)
    9.5238095238095%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    4.7619047619048%
    4,46
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (11)
    68.75%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

kununu Scores im Vergleich

Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG
3,74
145 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Nahrungsmittel / Land / Forstwirtschaft)
3,18
50.167 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.427.000 Bewertungen