Navigation überspringen?
  

Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbHKonradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbHKonradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 11 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    27.272727272727%
    Befriedigend (6)
    54.545454545455%
    Genügend (2)
    18.181818181818%
    2,67
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,67 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 07.Juni 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Konradin Mediengruppe GmbH
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
  • 15.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Gehalt / Sozialleistungen

Grundgehalt als junger Redakteur niedrig. Kein Tarifvertrag bei 40 Stunden Woche. Die älteren Kollegen haben den Tarifvertrag mit Weihnachts und Urlaubsgeld und eine 36 Woche. Sorgt für Unmut und ist unfair.

Arbeitsbedingungen

Sehr alte Möbel, schlechte billige Bürostühle und uralter Teppichboden welcher Niesanfälle verursacht.

Verbesserungsvorschläge

  • Neue Büromöbel, einheitliche Rahmenbedingungen für alle.

Pro

Betriebliche Altersvorsorge. Arbeitgeber zahlt einen hohen Anteil monatlich dazu.
Homeoffice möglich. Günstige und gute Kantine.

Contra

Ungleiche Behandlung zwischen jungen und älteren Redakteuren. Jüngere haben 40 std Woche und bekommen kein Urlaubs und Weihanchtsgeld.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Konradin Mediengruppe GmbH
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 09.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro aus den 80er Jahren.
Raumaufteilung katastrophal, stellenweise sehr laut. Luft ist immer recht stickig und Lüften ist im Altbau nicht möglich. Man fühlt sich absolut nicht wohl.
Der Teppichboden ist eine Katastrophe und fast peinlich wenn Kunden zu Besuch sind.

Vorgesetztenverhalten

Neutral - Kommt ganz auf die Abteilung / auf die Person drauf an.

Kollegenzusammenhalt

Von Abteilung zu Abteilung stark unterschiedlich, aber im großen und ganzen schon gegeben. Das Gespräch in der Teeküche, in der Kantine und in der Abteilung kommt nie zu kurz.

Interessante Aufgaben

Tagesgeschäft eintönig und langweilig. Selten mal spannende Projekte.

Kommunikation

Man bekommt sehr viel über Flurfunk mit. Besondere Richtlinien sind zum Teil nicht kommuniziert. Es gibt eine regelmäßige Betriebsversammlung wo aktuelle Themen debattiert werden und die wirtschaftliche Situation des Konzerns dargestellt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Der demographische Wandel ist hier voll und ganz angekommen. Das Durchschnittsalter enorm hoch. Allerdings werden auch ältere Kollegen eingestellt und die bisherigen gleich behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Jährliche Mitarbeiterjahresgespräche und den damit verbundenen Weiterbildungskatalog kann man nutzen. Sonder-Seminare sind nach Absprache möglich. Manchmal werden auch berufliche Fortbildungen wie Fachwirt oder Studium bezahlt.
Karrieremöglichkeiten gibt es wenige im Verlag. Viele Führungskraftstellen sind besetzt und quasi in Stein gemeißelt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist nicht motivierend. Allerdings muss man fairerweise die anderen Freiheiten, wie bspw. Gleitzeit oder mal einen Tag spontan Urlaub nehmen mit anrechnen. Das gibts woanders nicht.

Arbeitsbedingungen

Absoluter Haupt-Kritikpunkt!
Großraumbüros mit den üblichen Problemen (Lärm, Essensgerüche, etc). Viele Punkte sollen mit einer "Büro-Knigge" abgewendet werden - mit mäßigen Erfolg. Belüftung mehr schlecht als recht: Im Altbau im Sommer zu kalt (Klimaanlage), im Winter zu warm - Lüften im besagten Gebäudeteil nicht möglich. Im Neubau kann man zwar lüften, allerdings ist die Luft immer sehr muffig.
Generell ist die Raumsituation sehr anstrengend. Es wird nur nachgebessert, wenn nötig: z.B. Toiletten im Altbau oder Brandmeldeanlage. Stellenweise wurden auch mal Lärmmessungen durchgeführt, gab aber keine Ergebnisse bzw. wurden nicht kommuniziert.
Es gibt zu viele Systeme, alles in allem sind die Abläufe dadurch sehr ineffizient. Man kommt sich vor wie in einer Behörde. Dazu sind die Systeme sehr langsam und kompliziert. Für viele Dinge benötigt man wieder extra Formulare und Anträge...

Work-Life-Balance

Man hat Gleitzeit, außerhalb der Kernarbeitszeit. Nach Absprache auch innerhalb der Kernarbeitszeit möglich, für bspw. Arzt-Termine o.Ä. . Bisher kein Home-Office möglich.

Image

Wenn das Image mal gut war, dann wird es durch die Trägheit der Abläufe zermürbt. Alles ist viel zu starr und unflexibel. Durch den hohen Altersdurchschnitt und die damit verbundene Routine nach dem Motto "Das haben wir schon immer so gemacht" ist vor allem hinsichtlich der neuen Medien die Fehlerquote sehr hoch und verärgert Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen.

Verbesserungsvorschläge

  • Aktivere Mitarbeiterwerbung um den Altersschnitt zu senken und motivierte, junge Leute auch versuchen zu halten. Hohe Fluktuation unter jüngeren Arbeitnehmern, weil diese durch die Mühlen der Behörden-artigen Vorgänge zermürbt werden. Sture Chefredakteure, träge Sacharbeiter und die Belastung durchs Großraumbüro verbunden mit den umgebenden Arbeitsmitteln / -Räumlichkeiten sind wenig attraktiv und stellenweise frustrierend.

Pro

- Hohes Sozialbewusstsein: Kinder sind immer Willkommen. Alte Kollegen werden herzlich begrüßt.
- Die Stimmung zwischen den Kollegen ist gut, auch wenn oft über die Umstände geschimpft wird.
- Aktiver Betriebsrat
- Probleme stellenweise bekannt: Es werden viele neue (Personal-)Projekte angegangen, wie bspw. Corporate Benefits oder Home-Office.
- Super gute Lage! (S- und U-Bahn, Flughafen / Messe sowie A8 und B27 direkt vor der Haustür)

Contra

- Büroausstattung bzw. -Räumlichkeiten
- Das größte Problem: Behördenartige Prozesse, Systeme und Kommunikationsstrukturen.
- Das Motto bei Kündigungen "Jeder ist ersetzbar" bzw. "Reisende soll man ziehen lassen".
- Gehaltsentwicklung und die fehlende Motivation
- Teilweise Fehlbesetzungen in einzelnen mittleren Führungsebenen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Konradin-Verlag Robert Kohlhammer Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Leinfelden-Echterdingen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 11 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    27.272727272727%
    Befriedigend (6)
    54.545454545455%
    Genügend (2)
    18.181818181818%
    2,67
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH
2,67
11 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,32
22.735 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.675.000 Bewertungen