Navigation überspringen?
  

Sparkasse Nürnbergals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?
Sparkasse NürnbergSparkasse NürnbergSparkasse Nürnberg
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 72 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    58.333333333333%
    Gut (14)
    19.444444444444%
    Befriedigend (12)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    5.5555555555556%
    3,82
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,67

Arbeitgeber stellen sich vor

Sparkasse Nürnberg Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,82 Mitarbeiter
3,00 Bewerber
4,67 Azubis
  • 05.Apr. 2019 (Geändert am 18.Apr. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Familiär.

Vorgesetztenverhalten

Volle Unterstützung der MAs durch Vorgesetzte bei allen Problemen/Aufgaben etc.

Über die Zielsetzung für die Geschäftsstellen lässt sich streiten.

Kollegenzusammenhalt

Geschäftsstellenbedingt. Über 90% der Filialen kann ich nur gutes berichten.

Interessante Aufgaben

Wer Spaß an der Beratung und am Verkaufen hat wird hier glücklich. Breite Produktpalette durch verschiedene Verbundpartner. Kunden können ganzheitlich beraten werden.

Kommunikation

Man ist durchgehend durch die Intranetmeldungen up to date. Trotzdem sollte die Intranetseite mal überarbeitet werden!

Gleichberechtigung

k.A.

Umgang mit älteren Kollegen

Durch freiwillige Seminare werden einige ältere, technikaverse Kollegen gefördert und unterstützt.

Über die Einstellung von älteren Menschen können keine Angaben gemacht werden.

Karriere / Weiterbildung

Es werden intern weitergebildete Mitarbeiter bevorzugt. Kollegen die sich extern weiterbilden möchten werden nicht gern gesehen (1:1 Aussage Personal).

Weiterbildungen sehr sparkassenorientiert (Sparkassenfachwirt/-betriebswirt statt Bankfachwirt/-betriebswirt). Exit-Optionen sind dadurch beschränkt.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen top notch. Über das Gehalt kann man sich immer beschweren. Aber für einen Ausbildungsberuf klasse.

Arbeitsbedingungen

Geschäftsstellenbedingt. Einige Geschäftsstellen wurden neulich renoviert und sind optisch ansprechend. Jedoch noch einige veraltete Filialen.

Die Technik muss unbedingt generalüberholt werden! Die iPads sind hierfür NOCH nicht alltagtauglich!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Verbesserungsbedarf! Durch die Einführung der Penpads wird zwar Papier gespart, jedoch ist der Einsatz nicht immer praktikabel. Langsame Bedienung aufgrund von veralteten PCs!

Generell versucht die SPK Papier zu sparen wo es nur geht, aber meist ist dies nicht umsetzbar, da nicht praktikabel.

Work-Life-Balance

Top. Flexible Arbeitszeiten, Überstundenabbau nach Absprache möglich. Natürlich hängt es davon ab in welcher Abteilung man arbeitet. Für die Servicekollegen am Schalter wird es schwieriger.

Durch die dichte Filialstruktur hat man selten einen langen Arbeitsweg und hat mehr Zeit für sich.

Image

50/50. Einige Kollegen können sich einen anderen Beruf nicht vorstellen. Andere sind todunglücklich mit Ihrer Entscheidung hier angefangen zu haben.

Verbesserungsvorschläge

  • Nach außen Nr. 1 in der Digitalisierung. Es wird Zeit nach innen zu schauen!

Pro

-Offene Kommunikation
-Flache Hierarchien
-Familiäre Atmosphäre
-1A Ausbildung
-Sehr gute Leistungen (VL, Vergünstigungen etc.)

Contra

-Weiterbildungen
-IT unter aller Sau

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sparkasse Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 22.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Zielerreichung als oberste Maxime. Unter diesem Prinzip ist die Arbeitsatmosphäre stark abhängig von der Führungskraft, je nachdem wieviel Druck weitergegeben wird. Auch bei Übertreffen der persönlichen Ziele wird noch das Ausquetschen des Kunden bis zum letzten Cent gefordert. Mittel zum Zweck sind mannigfaltige "Vertriebsaktionen" (nerven, bis der Kunde einknickt) zur Erfüllung der Quote, selbst wenn das dem Kunden nichts nützt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr starte Hierarchie-Strukturen, je nach Führungsstil haben FKs zum Teil noch ein patriacharliches Selbstverständniss. Primärer Fokus liegt natürlich auf Erreichung der Zielvorgaben. Die meisten Führungskräfte lassen jedoch mit sich sprechen und sind für Impulse offen, im Handlungsspielraum aber durch interne Richtlinien stark beschränkt.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Geschäftsstelle meistens gegeben. Zuweilen ist die Altersstruktur der Belegschaft ein Problem. Ansonsten übliche Begleiterscheinungen, wie Lästereien, die aber meistens eher am Rande vorkommen (wie man in den Wald schreit..).

Interessante Aufgaben

Hauptaufgaben im Schaltergeschäft bestehen aus Bargeldauszahlungen und Ausfüllen von Belegen, daneben das Bequatschen von Kunden. Ansonsten zahlreiche Verwaltungs- und Backofficeaufgaben, die, jede für sich genommen, zu 95% automatisiert werden kann. Projektaufgaben so gut wie nicht vorhanden, das Ausarbeiten von Rattenfängeraktionen, respektive "Vertriebsaktionen", mal ausgenommen.

Kommunikation

Kommunikation der Unternehmensstrategie katastrophal, unübersichtliches Intranet und keine klare Idee zur Wissensvermittlung. Der Flurfunk ist häufig schneller und zuverlässiger. Vertriebsanweisungen häufig schwammig und ineffizient, interne Handlungswege und Entscheidungsprozesse oft intransparent und personenabhängig.

Gleichberechtigung

Behandlung meines Empfindens nach überwiegend unabhängig vom Geschlecht, Vorlieben, Qualifikation oder Leistung. Am Ende des Tages entscheidet das Gusto des Personalers oder der Führungskraft.

Umgang mit älteren Kollegen

Natürlich wird für Entwicklungsoptionen eher der jüngere Kollege berücksichtigt, was aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten auch Sinn macht. Älteren Kollegen werden, abgesehen von großartiger beruflicher Weiterentwicklung, jedoch Optionen offengelegt (wie z.B. Wechsel der Abteilung oder Altersteilzeit).

Karriere / Weiterbildung

Eng geknüpft an vorgegebene Entwicklungspfade der Sparkassen. Externe Qualifikationen nicht gewünscht und oftmals auch nicht anerkannt, es zählen "Sparkassentitel".
Es herrscht die Ansicht, dass die Einschätzung des Marktes und Nähe zum Kunden, die für Managementaufgaben erforderlich ist, ausschließlich durch den Vertriebsweg erworben werden kann (wobei viele Stabskräfte erfolgreich das Gegenteil beweisen).
Karriere- und Gehaltsentwicklung dementsprechend linear. Beim orangenen Konkurrenten verdiene ich bei gleicher Qualifikation in einer besseren Position mehr als das doppelte, weitere Benefits ausgenommen.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Tarif des öffentlichen Dienstes macht nicht reich. Leistung wird nicht angemessen durch zusätzliche Boni entlohnt, dafür fehlt jedoch auch die gesetzliche Grundlage. Daneben werden 40 EUR an VL gezahlt, was bei jedem gesunden Unternehmen inzwischen die Regel ist. Weitere Benefits, wie Urlaubsgeld / Jobticket / LeaseBike / Firmenwagen / ... werden nicht geboten.

Arbeitsbedingungen

Abhängig von GS von neu / renoviert bis alt / ranzig alles dabei. Wenn man eine Gegend am sozialen Abgrund erwischt wird's eben eher Mal unangenehm. Ein gesunder Magen und Resilienz gegen Körperausscheidungen jeder Art, wie auch verbaler Anfeindungen und z.T. Handgreiflichkeiten sollten vorhanden sein. IT-Umgebung eher schlecht und in die Jahre gekommen, häufige Systemausfälle und lange Reaktionszeiten sind die Regel. Systemarchitektur wenig intuitiv und kompliziert. Auch werden notwendige Tools und Kompetenzen oft ohne Alternative abgeschafft.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Schreibt man sich zwar auf die Fahne und preist Spenden und Förderaktionen großspurig an, andererseits drückt sich Sozialbewusstsein in erster Linie in einer fairer Behandlung zum Wohle des Kunden aus, was nicht gegeben ist.

Work-Life-Balance

Faktisch ist eine Gleitzeitregelung vorhanden. Praktisch aufgrund Unterbesetzung der Geschäftsstellen, sowohl von der Mannstärke als auch vom Fachwissen her, oftmals nicht möglich (auch an der Auslastung der Springerstaffeln erkennbar). Der Regelarbeitstag findet zwischen 8.30 und 17.30 statt, Abweichungen für den kleinen Vertriebsmitarbeiter eher schwierig. Aufgrund kurzfristiger Ausfälle musste zuweilen auch Urlaub abgebrochen werden.
Daneben sind späte Beratungszeiten einmal die Woche Pflicht, HO für Vertriebler natürlich nicht möglich.

Image

Wenn's um Geld geht, längst nicht mehr Sparkasse. Von den meisten eher mit "Verkäufer", "Assiladen" und "Übertrieben teuer" assoziiert. Auch nach persönlichen Empfinden bietet die Sparkasse mir keinen Premium-Vorteil gegenüber anderen Bankdienstleistern, dass der Premium-Preis gerechtfertigt wäre.

Verbesserungsvorschläge

  • Leistung belohnen und motivierte, qualifizierte Kräfte fördern.

Pro

Die Farbe des Logos.

Contra

Fehlende Zukunftsstrategie, Entwicklungsmöglichkeiten, Wissensvermittlung, instransparente Entscheidungsprozesse, langfristige Bilanz.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    Sparkasse Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte*r Bewerter*in, vielen Dank, dass Sie auf kununu Ihre Einschätzung abgegeben haben. Wir nehmen Kritik bei der Sparkasse Nürnberg sehr ernst und pflegen einen offenen Umgang damit. Jedes Unternehmen hat gerade in Zeiten des permanenten Wandels große Herausforderungen zu bewältigen und selbstverständlich immer Potenzial, sich zu verbessern; das gilt auch für die Sparkasse Nürnberg. Sie haben bei den Bewertungskriterien sehr umfassend Ihre Einschätzung abgegeben. Sie beschreiben die Themen fast durchgängig sehr negativ und abschätzig. Das mag durch Ihr persönliches Erleben und Ihre individuelle Einstellung geprägt sein. Die meisten Ihrer Darstellungen sind unrichtig und können mit Fakten widerlegt werden. Beispielhaft möchte ich Ihre Ausführungen zum Thema Karriere und Weiterbildung und Ihre unrichtige Behauptung, alternative Qualifikationen wären in der Sparkasse nicht anerkannt oder nicht gewünscht, aufgreifen: Es ist richtig, dass die Sparkassenorganisation über ein eigenes Bildungssystem mit regionalen Akademien in den jeweiligen Bundesländern, einer Managementakademie und einer offiziellen Hochschule verfügt. Grundgedanke dabei ist, den Mitarbeitern (deutschlandweit arbeiten in der S-Finanzgruppe ca. 340 tausend und in den Sparkassen 210tausend Mitarbeiter) bei ihren Qualifikationsabschlüssen möglichst stark praxisorientiertes Wissen zu vermitteln, das sie bei ihrer täglichen Arbeit auch verwenden und umsetzen können und ihnen und der Sparkasse einen Mehrwert bietet. Daneben werden alternative Qualifikationen, sofern sie in Qualität und Inhalt für die Ausübung von Funktionen in der Sparkasse geeignet sind, ebenso anerkannt. Wir haben in der Sparkasse Nürnberg neben vielen Sparkassenfach-, -betriebswirten, Bachelor oder Master über die S-Hochschule eine Vielzahl an Abschlüssen an der Frankfurt School vom Bankfachwirt, -betriebswirt, diplomierten Bankbetriebswirt bis hin zum Masterstudium, Bachelor und Master-Studienabschlüsse der FAU, der FOM oder an anderen deutschen Hochschulen und vieles mehr. Wir hätten uns gefreut, wenn Sie während Ihrer Beschäftigung die Dinge hinterfragt, sich ausreichend Informationen beschafft und auch aktiv Impulse gegeben hätten. Es wäre schön, wenn Sie den Mut fänden, auch über die weiteren von Ihnen sehr negativ dargestellten Punkte offen zu diskutieren. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit mir auf.

Claudia Sigl
Leiterin Personal

  • 20.März 2019 (Geändert am 21.März 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Verkaufen und nicht nachdenken.

Vorgesetztenverhalten

Hauptsache Zielerfüllung

Kollegenzusammenhalt

Mal mehr, mal weniger.

Interessante Aufgaben

Termine, verkaufen, verwalten.

Kommunikation

Nur wenn vertriebsseitig notwendig.

Gleichberechtigung

Grundsätzlich ja

Umgang mit älteren Kollegen

Solange diese funktionieren.

Karriere / Weiterbildung

Hauptsächlich intern.

Gehalt / Sozialleistungen

Öffentlicher Dienst; kein Reichtum aber in Ordnung

Arbeitsbedingungen

Ordentlich, je nach Renovierungszustand der Geschäftsstelle.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Offiziell ja

Work-Life-Balance

Freiräume selbst schaffen.

Image

Immer noch besser als die privaten.

Verbesserungsvorschläge

  • Führen durch Vorbild statt durch pures Controlling.

Pro

Sicherheit

Contra

Die Entwicklung vom öffentlichen Sparkassen Auftrag hin zum puren gewinnorientierten, bonusgesteuerten Selbstbedienungsladen für die oberen Führungsebenen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sparkasse Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Bewerterin oder Bewerter, vielen Dank, dass Sie auf kununu Ihre Einschätzung abgegeben haben. Da Sie hier sehr negative Kritik in Verbindung mit pauschalen Feststellungen geäußert haben und auch die „Headline“ Ihrer Bewertung eine Klarstellung erfordert, möchte ich dazu ein paar Worte verlieren: Wir nehmen Kritik bei der Sparkasse Nürnberg sehr ernst und pflegen einen offenen Umgang damit. Wir hätten uns deshalb gefreut, wenn Sie die Punkte, die Sie als negativ empfinden, bei ihren Führungskräften angesprochen hätten. Zur Überschrift Ihrer Bewertung ist jedoch eine Klarstellung erforderlich. Es gibt in der Sparkasse Nürnberg grundsätzlich keine „Boni“ wie sie bei anderen Banken noch aus der Finanzmarktkrise begrifflich bekannt sind. Die Beschäftigten der Sparkasse Nürnberg werden, bis auf wenige Ausnahmen, nach dem TVöD bezahlt. Dazu gehören ebenso alle Mitarbeiter wie auch Führungskräfte im Vertrieb. Eine zusätzliche Vergütung ist bei einem erfolgreichen Teamergebnis im Vertrieb möglich. Diese erfolgsorientierte Vergütung ist von untergeordneter Bedeutung im Verhältnis zum tariflichen Gehalt. Sie ist eine Anerkennung und Wertschätzung für eine überdurchschnittliche Gesamtleistung und stellt nicht auf den Einzelproduktverkauf, sondern auf die ganzheitliche Beratung unserer Kunden ab. Die Sparkasse ist durch die Institutsvergütungsverordnung verpflichtet, einen Offenlegungsbericht über die Vergütungssysteme und –höhen offen zugänglich zu machen. Sie finden diesen in unserem Internetauftritt und können dort meine Ausführungen nachvollziehen. Ich würde mich über einen persönlichen Austausch zu Ihren weiteren Kritikpunkten sehr freuen. Kommen Sie doch auf mich zu, damit wir uns über Ihre Einschätzung offen und konstruktiv besprechen können.

Claudia Sigl
Leiterin Personal


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 72 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    58.333333333333%
    Gut (14)
    19.444444444444%
    Befriedigend (12)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    5.5555555555556%
    3,82
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,67

kununu Scores im Vergleich

Sparkasse Nürnberg
3,82
74 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,51
75.248 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.810.000 Bewertungen