Navigation überspringen?
  

SportScheck GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?
SportScheck GmbHSportScheck GmbHSportScheck GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 92 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (38)
    41.304347826087%
    Gut (21)
    22.826086956522%
    Befriedigend (25)
    27.173913043478%
    Genügend (8)
    8.695652173913%
    3,47
  • 16 Bewerber sagen

    Sehr gut (14)
    87.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    12.5%
    4,26
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,15

Arbeitgeber stellen sich vor

SportScheck GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,47 Mitarbeiter
4,26 Bewerber
4,15 Azubis
  • 08.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Von Team zu Team anders. Man muss Glück haben. Viele Kollegen werden aufgrund von Restrukturierungsmaßnahmen gekündigt. Die Besten kündigen selber

Vorgesetztenverhalten

Geht so.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt nette Kollegen, die hilfsbereit und engagiert sich.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind ok. Jedoch ist die Firma ziemlich altmodisch (Prozesse und Technologien).

Kommunikation

Wichtige Entscheidungen werden spät kommuniziert. Vieles bleibt auf die Führungsebene, ohne Transparenz nach unten.

Gleichberechtigung

Wenige Frauen in Führungspositionen.

Umgang mit älteren Kollegen

Umgang ist allgemein gut.

Karriere / Weiterbildung

Keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Keine Schulungen.

Gehalt / Sozialleistungen

Hungerlohn. Wirklich unterbezahlt. Zuschuss für die Kantine nicht sichtbar. Keine weitere Leistungen.

Arbeitsbedingungen

Büroausstattung ist uralt. Alte Stühle, alte Teppiche. Nur wenige Kollegen haben Laptops.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Papier wird getrennt.

Work-Life-Balance

37,5 Stunden Woche, Gleitzeit. Hier kann man sich nicht beschweren. Mehr Home Office wäre nicht schlecht.

Image

Irgendwie altmodisch. Ich hatte die Firma besser in Erinnerung.

Verbesserungsvorschläge

  • Gute Leute besser bezahlen, wenn die Firma sie behalten möchte. Aktuell ist die Fluktuation wirklich hoch. Jedes Mal neue Leute einzustellen ist nicht besonders effizient

Pro

37,5 Std. Woche

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    SportScheck GmbH
  • Stadt
    Unterhaching
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, zunächst einmal vielen Dank für die Zeit, die du dir genommen hast, um uns ausführlich Feedback zu geben. Du sprichst einige Punkte sehr kritisch an. Ich möchte dich bitten dich bei mir zu melden, damit wir im vertraulichen Dialog mehr Details sowie die Hintergründe deiner Kritik erfahren und verstehen können (michaela.helminger@sportscheck.com). Natürlich kannst du dich auch jederzeit an unseren Betriebsrat wenden. Egal welchen Weg du wählst, wir zählen auf deine aktive und konstruktive Mithilfe und garantieren dir absolute Vertraulichkeit. Auch wenn wir im persönlichen Gespräch vieles besser und einfacher klären können, so möchte ich auf einige deiner Kritikpunkte schon vorab eingehen: Kantine Unsere Kantine in Unterhaching kocht im Gegensatz zu vielen anderen Firmen-Kantinen täglich alles frisch und überwiegend mit regionalen Produkten. Unser Kantinen-Team kennt so gut wie jeden Mitarbeiter persönlich und versorgt uns jeden Tag nicht nur sehr gesund sondern auch mit großem Einsatz und viel Leidenschaft. Die Preise sind bereits bezuschusst und für die gebotene Qualität & Frische sehr fair (vollwertiges Mittagessen für 4-7€). Unsere Azubis erhalten zudem noch einmal eine Extra-Bezuschussung. Laptops: Die Mehrzahl unserer Mitarbeiter besitzt mobile Geräte. Sukzessive stellen wir hier komplett auf Laptops um. In unserer IT können sich unserer Mitarbeiter, die derzeit noch keinen Laptop besitzen, jederzeit Leihgeräte besorgen. Das gilt für Seminare und Meetings genauso wie für Reisen und Home Office. Auch hier appellieren wird an dich, dich bei deiner Führungskraft zu melden und deinen (technischen) Bedarf zu äußern, sodass entsprechend Abhilfe geschaffen werden kann. Weiterentwicklung Wir setzen beim Thema Weiterentwicklung ganz stark auf individuelle Förderung und nehmen Abstand von Personalentwicklung mit der Käseglocke. Trotzdem nutzen wir die Anbindung an die Otto Group für Konzernweite Entwicklungsprogramme und fördern derzeit zudem das Firmen-interne Junior Buyer Program. Ein weiteres Beispiele sind die Konflikt- & Kommunikationsmanagement Programme für unseren gesamten Einkauf. Diese enthielten sowohl Teile mit externen Trainer als auch eine intensive Nachbereitung mit unseren internen Experten. Zudem haben wir dieses Jahr viel investiert, um all unsere Mitarbeiter zum Thema Feedback zu schulen. Grundsätzlich besprechen unsere Mitarbeiter mit der jeweiligen Führungskraft ihre Ziele und Entwicklungspotentiale. Je nach ermitteltem Bedarf holen wir externe Trainer hinzu, trainieren inhouse oder bieten unseren Mitarbeitern durch herausfordernde Projekte und Aufgaben die Möglichkeit sich konsequent weiter zu entwickeln. Wenn du dich in eine konkrete Richtung weiterentwickeln möchtest, so teile das deiner Führungskraft mit. Sie wird sich zusammen mit unserer Personalentwicklung um deinen individuellen Entwicklungsplan kümmern. Vielleicht möchtest du auch eine neue Herausforderung antreten? Dann kannst du wie bereits andere Mitarbeiter vor dir intern wechseln und auch mit so einer Veränderung viele wertvolle neue Erfahrungen sammeln. Ich würde mich sehr über deine Kontaktaufnahme freuen. Viele Grüße

Michaela Helminger

  • 17.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Viel Gemecker und Schuldzuweisungen. Die schlechte wirtschaftliche Situation spielt hier sicher eine große Rolle. Neue Mitarbeiter kommen schnell in eine negative Grundstimmung, da diese offen ausgelebt wird.

Vorgesetztenverhalten

Generell muss man vorab erwähnen, dass sich SportScheck inmitten einer Restrukturierung befindet. Es läuft wirtschaftlich schlecht und man musste vor 2 Jahren die Organisationsform ändern. Dass man nicht schon damals die Wichtigkeit einer neuen Führungskultur erkannt und auch gleich Ideen zu deren Umsetzung entwickelte, ist aus Managementsicht eine Bankrotterklärung. Nun fängt man man LANGSAM damit an, die Führungskräfte für deren Aufgaben zu sensibilisieren. Es sind also Personen am Werk (nicht ganz freiwillig), die von Führung keinerlei Ahnung haben. Für die ersten Führungsseminare hat man keine geeignete Personalentwicklungsabteilung, noch werden Spezialisten von außen mit dieser Aufgabe betraut. Wie das gehen soll, ist mir schleierhaft. Des Weiteren sollten sich die Führungskräfte klar darüber werden, ob sie überhaupt führen wollen. Wie so oft stinkt der Fisch vom Kopf. Ein Tipp an das obere und mittlere Management: Mal 1-3 Hierarchiestufen nach unten aktiv hinterfragen, wie es läuft und wo es Probleme gibt. Findet nicht statt, daher kulturell einfach schwach!

Kommunikation

Jeder ist sich selbst der Nächste. Führungskräfte hören nicht aktiv zu und nehmen die Probleme daher nicht wahr. Die Schuld für die Misere wird sich gegenseitig bzw. abteilungsübergreifend zugeschoben. Konstruktiv miteinander streiten ist kaum gewünscht. Ja-Sager kommen oben gut an.

Karriere / Weiterbildung

Einarbeitung findet grundsätzlich nicht statt. Wie auch, ohne klare Definition der Zuständigkeit dafür. Das Thema wird einfach von den direkten Führungskräften, den Fachabteilungen und der Personalabteilung ignoriert. Hier geht man davon aus, dass sich die Mitarbeiter untereinander helfen und es halt irgendwie läuft. Generell gibt es auch im weiteren Verlauf keine Auseinandersetzung mit dem Mitarbeiter, bis auf das obligatorische Jahresgespräch (dessen Inhalte nach 2-3 Wochen für den Rest des Jahres ad acta gelegt werden). Von Einarbeitungsplänen, Zielsetzungen, Stärken-/Schwächenprofilen, LOB!!!, konstruktiver!!! Kritik etc. hat man bei SportScheck noch nichts mitbekommen. Um das organisatorisch und kuturell nachzuholen, werden einige Jahre vergehen (wenn man sofort anfangen würde)

Aufstieg wird bei SportScheck nach Sympathiepunkten ermöglicht. Ja-Sagen kommt oben gut an. Am Ende sitzen fachfremde Personen auf Stellen und dürfen sich austoben.

Absolut sinnbildlich ist das große Mitarbeiterkarussell und die sehr hohe Fluktuation. Die MA flüchten quasi intern (vor Führungskräften und Abteilungen) oder extern. Kontinuität ist so nur schwer möglich. Und es wird immer schlimmer ...

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist okay, tariflich und mit Weihnachts- und Urlaubsgeld. Sehr niedriger Personalrabatt mit gelegentlichen Sonderverkäufen (dann auch nicht viel besser).

Arbeitsbedingungen

Systemisch bzw. IT völlig veraltet und einem Handelsunternehmen, welches TAKTGEBEND sein möchte, überhaupt nicht entsprechend. Hier hilft auch das genutzte SAP nichts, weil sich anscheinend keiner wirklich damit auskennt und hilfreiche Projekte priorisieren könnte. Die Geschäftsführung und das mittlere Management übersehen das (eventuell aufgrund fehlender Fachkompetenz, aber sicher aus fehlender Kommunikation mit den UNTEREN Mitarbeitern) leider komplett. Motto: Läuft schon irgendwie! Ansonsten läuft ja auch alles ... Computer gehen an, laufen auch meistens etc. Dass man für einfachste Arbeiten jedes Mal gefühlte 10-20 Prozessschritte und Sonderregelungen beachten muss, interessiert keinen der Vorgesetzten. Es gibt zu wenige Ansprechpartner, Key User und IT-Mitarbeiter, die sich wirklich auskennen, die Lust am Helfen vermitteln oder dauerhaft da sind ohne Krankheitsausfälle, Teilzeitbeschäftigung und/oder Dienstreisen.

Work-Life-Balance

Gut aufgrund 37,5 Stunden pro Woche in Voll- mit Gleitzeit.

Image

Früher sehr viel besser!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00
  • Firma
    SportScheck bewegt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Unterhaching
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, Lieber Kollege, herzlichen Dank für dein ausführliches Feedback und die investierte Zeit! Wie du es bereits beschreibst, befinden wir uns in einem herausfordernden Veränderungsprozess der uns viele Chancen bietet, uns und unsere Arbeit auf ein neues Level zu heben. Natürlich ist dieser Weg auch mit extra Anstrengungen aller Beteiligten verbunden. Du sprichst unter anderem das Thema Führung und die Entwicklung unserer Führungskräfte an. Hier arbeiten bei SportScheck interne & externe Experten der Führungskräfteentwicklung intensiv zusammen, um eine optimale Begleitung und Entwicklung unserer Führungsmannschaft zu gewährleisten. Führungskräfteentwicklung ist keine Einbahnstraße. Genau wie du uns hier über Kununu Feedback gibst und uns somit Möglichkeiten aufzeigst uns zu verbessern, sind auch unsere Führungskräfte auf dein direktes Feedback angewiesen. Wir leben & treiben eine offene und wertschätzende Feedbackkultur bei uns im Unternehmen. Diese steht und fällt mit der Beteiligung aller Mitarbeiter. Wir hoffen daher, dass du dich mit deinem konstruktiven Feedback an die entsprechenden Personen wendest und hier in den intensiven Austausch gehst. Denn nur so kann aus Schuldzuweisungen ein Dialog entstehen, der uns voran bringt. Mit unserem Onboardingprozess stellen wir eine optimale Einarbeitung unserer Mitarbeiter sicher. Dabei übernehmen die Abteilungen und Vorgesetzten die fachliche Einarbeitung inkl. Einarbeitungsplänen, Probezeit-Feedbackgesprächen und auch die von dir angesprochenen jährlichen Feedbackgespräche. All diese Berührungspunkte – sowie der tägliche Austausch miteinander - bieten die Möglichkeit etwaige Unklarheiten/Unsicherheiten in der Aufgabenstellung oder Priorisierung miteinander zu klären. Dabei sind unsere Führungskräfte ebenso in der Pflicht wie unsere eigenständigen und selbstbestimmten Mitarbeiter. Wir würden uns freuen, wenn wir mit dir in den persönlichen, vertrauensvollen Austausch gehen können, um dein Feedback zu vertiefen. Bitte melde dich bei mir! Beste Grüße Michaela Helminger Employer Branding

Michaela Helminger
Managerin Employer Branding / Personalentwicklung

  • 11.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Früher viel besser . Seid neuer Geschäftsführung sind die Mitarbeiter nur noch eine Nummer und es zählen nur noch die Zahlen . Es wird nicht gesehen , was jeder einzelne vielleicht für seinen Job wirklich leistet.

Vorgesetztenverhalten

Alles ok .

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter Kollegen ist top. Hier wird jeder gleich behandelt . Egal ob alt, Jung , Mitarbeiter oder Führungskräfte.

Interessante Aufgaben

Sehr spannender und vielseitiger Job. Es wird nie langweilig.

Kommunikation

Informationen werden leider viel zu Spät oder gar nicht an den Mitarbeiter weitergegeben. Was ich ehrlich sehr schade finde . Nur wenn man Info 's hat , kann ja auch versucht werden ... es vielleicht zu ändern oder besser zu machen .

Gleichberechtigung

Es gibt keine Unterschiede zwischen Frauen oder Männern.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen werden sehr geschätzt! Sind meist auch die Top-Verkäufer!!

Karriere / Weiterbildung

Früher ein Top Arbeitgeber der viel Wert auf gute Mitarbeiter gelegt hat . Die Weiterbildung war ein Steckenpferd von Sportscheck. Leider aufgrund der hohen Sparmaßnahmen alles eingefroren. Sehr schade .

Gehalt / Sozialleistungen

Bei Sportscheck wird Tarif Bezahlt . Urlaubs sowie Weihnachtsgeld !

Arbeitsbedingungen

In den Verkaufsräumen sind die Arbeitsbedingungen leider nicht immer die Besten . Trockene und sehr warme Luft machen den Mitarbeitern schwer zu schaffen. Trockene Hände, rissige Lippen und ausgetrocknete Haut . Man kommt selten zum Trinken.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Achtet sehr auf faire Produkte

Work-Life-Balance

Überstunden sind an der Tagesordnung. Das Arbeitspensum ist mit wenig Personal absolut nicht zu bewältigen. Jeder Mitarbeiter läuft aktuell am Limit. Eine Erholung ist nur am Sonntag möglich oder im Urlaub.

Image

Das Image hat sich leider sehr verschlechtert . Man hört immer mehr , dass Filialen aufgrund der wirtschaftlichen Lage schließen müssen und das Personal abgebaut wird . Jeder Mitarbeiter hat Angst um seinen Job . Das ist leider sehr schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • Sportscheck sollte wieder zu sich finden . Was haben wir früher besser gemacht als die Konkurrenz. An dem anknüpfen und uns somit stark machen . Die Filialen stärker machen trotz Internet und die Mitarbeiter im stationären Handel unterstützen und fördern. Nur so gewinnt man wieder !

Pro

Interessanter Arbeitsplatz

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    SportScheck bewegt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Unterhaching
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, Lieber Kollege, vielen Dank für dein ausführliches Feedback und deinen Verbesserungsvorschlag. Wir freuen uns sehr, dass dir dein Aufgabengebiet in deinem aktuellen Job bei uns viel Freude bereitet und dir der Kollegenzusammenhalt und das Vorgesetztenverhalten zusagen. Darüber hinaus hast du einige kritische Punkte angesprochen, die wir sehr gerne in einem persönlichen Gespräch vertiefen möchten. Unsere Antwort auf deine Kritik soll hier nur als Auftakt dienen. Aktuell sind einige zusätzliche Maßnahmen & gemeinsame Anstrengungen nötig. Wir sind uns der Anstrengungen all unserer Mitarbeiter bewusst und wir wissen um die Mehrleistung eines jeden Einzelnen mit dem Ziel SportScheck zurück in die erforderliche Erfolgsspur zu führen. Auf diesem Weg sind wir bereits ein beträchtliches Wegstück gegangen, sodass wir gerade im Ecom Bereich bereits sehr gute Erfolge feiern können. Also beste Voraussetzungen für unseren gemeinsamen Weg in die Zukunft. Im Rahmen unserer jährlichen Feedbackdialog-Gespräche ist Raum für Kritik und in enger Zusammenarbeit mit der jeweiligen Führungskraft werden die individuellen Trainings-Bedarfe und Potentiale ermitteln. Auch in Sachen berufliche Weiterentwicklung bieten wir unseren Mitarbeiter beste Möglichkeiten. Gerade zur Steigerung der Verkaufsleistung stehen für die Mitarbeiter im Verkauf unter anderem auch Produktschulungen durch die Hersteller auf der Agenda. Zusätzlich zu eigenen Schulungen und Entwicklungsprogrammen, wie zum Beispiel dem Junior Buyer Programm, bietet der Anschluss an das Konzernumfeld der Otto Group unseren Mitarbeitern ein breites Spektrum von Weiterentwicklungsprogrammen. Wir legen auch in Zukunft größten Wert auf unsere Mitarbeiter und der gemeinsamen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Profile. Bei Fragen zu deiner individuellen Förderung und Entwicklung wendest du dich hier am besten direkt an deine Führungskraft. Bitte melde dich doch bei mir persönlich, um den konstruktiven Austausch weiter zu vertiefen. Ich garantiere dir absolute Vertraulichkeit. Natürlich steht dir auch unser Betriebsrat jederzeit vertrauensvoll für alle Anliegen zur Verfügung. Viele Grüße Michaela Helminger

Michaela Helminger
Managerin Employer Branding / Personalentwicklung


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 92 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (38)
    41.304347826087%
    Gut (21)
    22.826086956522%
    Befriedigend (25)
    27.173913043478%
    Genügend (8)
    8.695652173913%
    3,47
  • 16 Bewerber sagen

    Sehr gut (14)
    87.5%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    12.5%
    4,26
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,15

kununu Scores im Vergleich

SportScheck GmbH
3,60
111 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textilbranche)
3,10
17.692 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.791.000 Bewertungen