Navigation überspringen?
  

SportScheck GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?
SportScheck GmbHSportScheck GmbHSportScheck GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 72 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (27)
    37.5%
    Gut (16)
    22.222222222222%
    Befriedigend (21)
    29.166666666667%
    Genügend (8)
    11.111111111111%
    3,38
  • 13 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    84.615384615385%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    15.384615384615%
    4,14
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,00

Arbeitgeber stellen sich vor

SportScheck GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,38 Mitarbeiter
4,14 Bewerber
4,00 Azubis
  • 26.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • Firma
    SportScheck bewegt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Unterhaching
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
  • 05.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ganz schlecht, extrem hohes Arbeitspensum aufgrund fehlender Mitarbeiter. Da im Moment noch mehr Stellen abgebaut werden, wird es demnächst wohl noch schlimmer werden. Kompete Vollzeitkräfte werden durch beliebige 450€ Kräfte ersetzt. Du bekommst also (falls du hier arbeiten willst) einen befristeten Job von dem Du nicht leben kannst (Zweitjob und Drittjob lässt sich nur sehr schwer vereinbaren, da Du ja flexibel sein musst), bei dem Du dauerhaft Überstunden machen darfst, , Du bist der Fußabtreter für die Kunden, die Sauer darüber sind das kein Personal da ist usw...

Kollegenzusammenhalt

Das ist der einzige positive Aspekt der Arbeit

Arbeitsbedingungen

Siehe Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    SportScheck GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Dein kritisches Feedback! Es freut uns, dass du den sehr guten Kollegenzusammenhalt bei uns äußerst positiv wahrnimmst. Dieser Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung sind notwendig, um unsere fortlaufende Veränderung und weitere Entwicklung zu tragen. Uns ist bewusst, dass wir gerade einige Herausforderungen gleichzeitig meistern. Wir versuchen derzeit vermehrt Teilzeitkräfte einzustellen, um eine flexiblere Schichtplanung und damit eine besser Personalplanung zu erreichen. Wir möchten klar stellen, dass diese Teilzeitkräfte in keinster Weise unsere Vollzeitkräfte ersetzen. Im Gegenteil, wir versuchen sogar mehr Personal einzustellen, um unsere Vollzeitkräfte zu entlasten. Zudem möchten wir auf unsere Tarifzugehörigkeit hinweisen. Unsere Mitarbeiter erhalten zusätzlich zu ihrem Gehalt, ihre Verkaufsprämie sowie Urlaubs- & Weihnachtsgeld. Wir würden uns freuen, wenn du dich direkt bei mir oder einem Betriebsratsmitglied meldest, damit wir das Feedback vertiefen können. Wir garantieren dir absolute Vertraulichkeit und freuen uns auf den konstruktiven Austausch. Viele Grüße Michaela Helminger Managerin Employer Branding

Michaela Helminger
Managerin Employer Branding / Personalentwicklung

  • 17.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Viel Gemecker und Schuldzuweisungen. Die schlechte wirtschaftliche Situation spielt hier sicher eine große Rolle. Neue Mitarbeiter kommen schnell in eine negative Grundstimmung, da diese offen ausgelebt wird.

Vorgesetztenverhalten

Generell muss man vorab erwähnen, dass sich SportScheck inmitten einer Restrukturierung befindet. Es läuft wirtschaftlich schlecht und man musste vor 2 Jahren die Organisationsform ändern. Dass man nicht schon damals die Wichtigkeit einer neuen Führungskultur erkannt und auch gleich Ideen zu deren Umsetzung entwickelte, ist aus Managementsicht eine Bankrotterklärung. Nun fängt man man LANGSAM damit an, die Führungskräfte für deren Aufgaben zu sensibilisieren. Es sind also Personen am Werk (nicht ganz freiwillig), die von Führung keinerlei Ahnung haben. Für die ersten Führungsseminare hat man keine geeignete Personalentwicklungsabteilung, noch werden Spezialisten von außen mit dieser Aufgabe betraut. Wie das gehen soll, ist mir schleierhaft. Des Weiteren sollten sich die Führungskräfte klar darüber werden, ob sie überhaupt führen wollen. Wie so oft stinkt der Fisch vom Kopf. Ein Tipp an das obere und mittlere Management: Mal 1-3 Hierarchiestufen nach unten aktiv hinterfragen, wie es läuft und wo es Probleme gibt. Findet nicht statt, daher kulturell einfach schwach!

Kommunikation

Jeder ist sich selbst der Nächste. Führungskräfte hören nicht aktiv zu und nehmen die Probleme daher nicht wahr. Die Schuld für die Misere wird sich gegenseitig bzw. abteilungsübergreifend zugeschoben. Konstruktiv miteinander streiten ist kaum gewünscht. Ja-Sager kommen oben gut an.

Karriere / Weiterbildung

Einarbeitung findet grundsätzlich nicht statt. Wie auch, ohne klare Definition der Zuständigkeit dafür. Das Thema wird einfach von den direkten Führungskräften, den Fachabteilungen und der Personalabteilung ignoriert. Hier geht man davon aus, dass sich die Mitarbeiter untereinander helfen und es halt irgendwie läuft. Generell gibt es auch im weiteren Verlauf keine Auseinandersetzung mit dem Mitarbeiter, bis auf das obligatorische Jahresgespräch (dessen Inhalte nach 2-3 Wochen für den Rest des Jahres ad acta gelegt werden). Von Einarbeitungsplänen, Zielsetzungen, Stärken-/Schwächenprofilen, LOB!!!, konstruktiver!!! Kritik etc. hat man bei SportScheck noch nichts mitbekommen. Um das organisatorisch und kuturell nachzuholen, werden einige Jahre vergehen (wenn man sofort anfangen würde)

Aufstieg wird bei SportScheck nach Sympathiepunkten ermöglicht. Ja-Sagen kommt oben gut an. Am Ende sitzen fachfremde Personen auf Stellen und dürfen sich austoben.

Absolut sinnbildlich ist das große Mitarbeiterkarussell und die sehr hohe Fluktuation. Die MA flüchten quasi intern (vor Führungskräften und Abteilungen) oder extern. Kontinuität ist so nur schwer möglich. Und es wird immer schlimmer ...

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist okay, tariflich und mit Weihnachts- und Urlaubsgeld. Sehr niedriger Personalrabatt mit gelegentlichen Sonderverkäufen (dann auch nicht viel besser).

Arbeitsbedingungen

Systemisch bzw. IT völlig veraltet und einem Handelsunternehmen, welches TAKTGEBEND sein möchte, überhaupt nicht entsprechend. Hier hilft auch das genutzte SAP nichts, weil sich anscheinend keiner wirklich damit auskennt und hilfreiche Projekte priorisieren könnte. Die Geschäftsführung und das mittlere Management übersehen das (eventuell aufgrund fehlender Fachkompetenz, aber sicher aus fehlender Kommunikation mit den UNTEREN Mitarbeitern) leider komplett. Motto: Läuft schon irgendwie! Ansonsten läuft ja auch alles ... Computer gehen an, laufen auch meistens etc. Dass man für einfachste Arbeiten jedes Mal gefühlte 10-20 Prozessschritte und Sonderregelungen beachten muss, interessiert keinen der Vorgesetzten. Es gibt zu wenige Ansprechpartner, Key User und IT-Mitarbeiter, die sich wirklich auskennen, die Lust am Helfen vermitteln oder dauerhaft da sind ohne Krankheitsausfälle, Teilzeitbeschäftigung und/oder Dienstreisen.

Work-Life-Balance

Gut aufgrund 37,5 Stunden pro Woche in Voll- mit Gleitzeit.

Image

Früher sehr viel besser!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00
  • Firma
    SportScheck bewegt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Unterhaching
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, Lieber Kollege, herzlichen Dank für dein ausführliches Feedback und die investierte Zeit! Wie du es bereits beschreibst, befinden wir uns in einem herausfordernden Veränderungsprozess der uns viele Chancen bietet, uns und unsere Arbeit auf ein neues Level zu heben. Natürlich ist dieser Weg auch mit extra Anstrengungen aller Beteiligten verbunden. Du sprichst unter anderem das Thema Führung und die Entwicklung unserer Führungskräfte an. Hier arbeiten bei SportScheck interne & externe Experten der Führungskräfteentwicklung intensiv zusammen, um eine optimale Begleitung und Entwicklung unserer Führungsmannschaft zu gewährleisten. Führungskräfteentwicklung ist keine Einbahnstraße. Genau wie du uns hier über Kununu Feedback gibst und uns somit Möglichkeiten aufzeigst uns zu verbessern, sind auch unsere Führungskräfte auf dein direktes Feedback angewiesen. Wir leben & treiben eine offene und wertschätzende Feedbackkultur bei uns im Unternehmen. Diese steht und fällt mit der Beteiligung aller Mitarbeiter. Wir hoffen daher, dass du dich mit deinem konstruktiven Feedback an die entsprechenden Personen wendest und hier in den intensiven Austausch gehst. Denn nur so kann aus Schuldzuweisungen ein Dialog entstehen, der uns voran bringt. Mit unserem Onboardingprozess stellen wir eine optimale Einarbeitung unserer Mitarbeiter sicher. Dabei übernehmen die Abteilungen und Vorgesetzten die fachliche Einarbeitung inkl. Einarbeitungsplänen, Probezeit-Feedbackgesprächen und auch die von dir angesprochenen jährlichen Feedbackgespräche. All diese Berührungspunkte – sowie der tägliche Austausch miteinander - bieten die Möglichkeit etwaige Unklarheiten/Unsicherheiten in der Aufgabenstellung oder Priorisierung miteinander zu klären. Dabei sind unsere Führungskräfte ebenso in der Pflicht wie unsere eigenständigen und selbstbestimmten Mitarbeiter. Wir würden uns freuen, wenn wir mit dir in den persönlichen, vertrauensvollen Austausch gehen können, um dein Feedback zu vertiefen. Bitte melde dich bei mir! Beste Grüße Michaela Helminger Employer Branding

Michaela Helminger
Managerin Employer Branding / Personalentwicklung


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 72 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (27)
    37.5%
    Gut (16)
    22.222222222222%
    Befriedigend (21)
    29.166666666667%
    Genügend (8)
    11.111111111111%
    3,38
  • 13 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    84.615384615385%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    15.384615384615%
    4,14
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,00

kununu Scores im Vergleich

SportScheck GmbH
3,51
87 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textilbranche)
3,05
15.957 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.607.000 Bewertungen