Navigation überspringen?
  

agriKomp GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Administration/Verwaltung
Subnavigation überspringen?
agriKomp GmbHagriKomp GmbHagriKomp GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 65 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    20%
    Gut (9)
    13.846153846154%
    Befriedigend (8)
    12.307692307692%
    Genügend (35)
    53.846153846154%
    2,36
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,11
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

agriKomp GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,36 Mitarbeiter
3,11 Bewerber
0,00 Azubis
  • 07.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die aktuelle Atmosphäre ist sehr angespannt weil man nicht weis wo man ist wo man in Zukunft ist d.h. bei welchem Unternehmen man eingesetzt wird. Bleibt es die Agrikomp oder doch ServiceUnion ???

Vorgesetztenverhalten

Um hier was zu schreiben muss ich leider einen Stern vergeben. Meiner Ansicht nach wäre hier 0 Sterne das richtige.
Grundsätztlich denkt jeder Vorgesetzte erstmal an sich selber. Hier passiert das gleiche oder so ähnlich wie bei der Work-Life-Balance. Das zieht sich wie ein roter Faden durch den ganzen Betrieb und durch die ganze Zeit in der ich in diesem Betrieb beschäftigt bin. Es kommen Vorgesetzte / Chefs die werden hochgelobt, werden als die Heilsbringer bezeichnet und nach eine gewissen Zeit dürfen diese gehen. Nur im Vergleich zu den normalen Angestellten verlassen diese Vorgesetzten den Betrieb mit einer schönen Abfindung obwohl diese vom ersten Tag an nichts gebracht haben.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt spiegelt die ganze Situation des Unternehmens dar. Heute kann ich noch die beste Kollegin, der beste Kollege sein. Morgen kann ich schon irgenwo verkauft worden sein, wenn der Verkäufer sich etwas positives oder Pluspunkte bei der Geschäftsleitung erhofft. Nicht umsonst kann man sagen das in den letzten 4 bis 5 Jahren mindestens 50% wenn nicht mehr des Arbeitnehmerbestand durchgewechselt wurde.

Interessante Aufgaben

Ich denke das jeder Betrieb wenn einem seine Arbeit liegt sehr interessante Aufgaben hat. Auch dieser hier. Nur man muss hier leider bemerken und das wurde auch schon von anderen hier geschrieben, leider muss ich das wiederholen. Wenn man Vorgestzte / Chefs / Abteilungsleiter einsetzt, einstellt die sich nicht mit der Branche indentifizieren sonder nur erstmal wie bereits genannt erstmal an sich denken und den eigenen Geldbeutel, dann können die interessantesten Aufgaben zur täglich Qual werden. Oftmals, nein fast immer haben diese Vorgesetzte keine Ahnung von Menschenführung und was auch noch sehr schlimm ist keine fachliche Qualifikation. Oft denke ich wie haben solch Typen diverse Prüfungen bestanden um auf dem Papier was vorzuzeigen. Ist für mich ein Rätsel.

Kommunikation

Die Kommunikation ist nicht gut und auch nicht zeitnah. Die wichtigen Informationen für die Mitarbeiter werden nicht auf den Weg gebracht.
Wie hier schon von anderen Mitarbeiter bzw. Kollegen ex-Kollegen geschildert wurd erfährt man mehr über Gerüchte oft als "Flurfunk" bezeichnet.
Meiner Ansicht nach wenn einem die Mitarbeiter in einem Unternehmen einen gewissen Stellenwert haben oder einem wichtig sind oder wie auch schon hier genannt wurde "Family & Friends" dann sollte dies hier anders ablaufen.
Die richtigen Führungspersonen hat man sich von der Konkurrenz geholt, die meiner ansicht nach dies genau so falsch machen wie immer.

Gleichberechtigung

Hier müsste ich mich leider wiederholen.
Wenn man zu den Plus-Punkte-Kollegen zählt dann wird man bei der Entlohnung, etc. besser gestellt, bis man in Ungnade fällt oder verkauft wurde.
Dadurch kann man hier sagen gibt es in diesem Unternehmen keine Gleichberechtigung.
Ich kenne natürlich nich alle Verwandschaftverhältnisse in diesem Unternehmen. Aber es gibt sehr viele Stellen die durch Mutter, Schwester, Schwager, Schwägerin, Bruder... besetzt werden. Natürlich werden diese dann gleich besser gestellt egal welche Qualifikation diese haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gibt es so ein ähniches Vorgehen bei der Gleichberchtigung.
Wenn man plötzlich merkt das man für den Kollegen/Kollegin fortgeschrittenen Alters keine Alternative hat das ist man noch geduldet.
Kann sich natürlich sehr schnell ändern.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man in diesem Unternehmen Karriere machen möchte muss man ein guter Verkäufer sein (Kollegen verkaufen bei Vorgesetzte) oder meiner Ansicht nach eine gewisse Ellbogenmenthalität an den Tag legen und natürlich auch über Leichen gehen können, das ich aber von der menschlichen Seite als sehr grenzwärtig sehe. Wenn so was geduldet wird in einem Betrieb das von "Family & Friends" spricht weiß ich jetzt nich was heuchlerischer oder beängstigender ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn man das ganze Unternemen betrachtet würde ich sagen Durschnitt. Ganz OK. Es gibt schlechtere und bessere Unternehmen.
Aber ich nannte ja den Begriff "Durchschnitt".
Es gibt etlich die sehr viel verdienen, gut Entlohnt werden, also diese mit Plus-Punkte und Vitamin B.
Dagegen stehen aber auch die anderen die dann nur normal bezahlt werden.
Was ich hier auch gelesen habe auf dieses Plattform, das mit den Urlaubstagen, kann ich nur bestätigen.
Ich selber habe auch noch 26 Tage Urlaub obwol viele anderen Kollegen, neue Kollen 30 Tage zustehen. Da gibt es auch noch andere zweifelhafte Punkte aber das würde hier den Rahmen sprengen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen wäre soweit OK. Natürlich könnte man auch einiges verbessern aber gut es ist so, es kann ausch schlimmer sein oder kommen.
Allerdings trifft leider meiner Meinung auch die Aussage voll zu "Wenn die Vorgestzten nicht passen werden die Arbeitsbedingung auch zur täglichen Qual".
Wenn man es schafft durchzuhalten bis diese Vorgesetzten abgesägt werden bzw. in Ungnade gefallen sind dann kann man es noch aushalten. Aber dies kann oft ein steiniger Weg sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man verkauft ein Produkt das die Energiewende unterstützen soll. Schaut man aber über den Tellerrand merkt man das nicht alles Gold ist was glänzt.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance gibt es nicht, das wäre die grundsätzliche Antwort.
Natürlich gibt es Ausnahmen von Kolleginen / Kollegen die entsprechend Pluspunkte gesammelt haben (siehe Kollegenzusammenhalt). Diese Plus-Punkte-Kollegen haben natürlich dann eine gewisse Narrenfreiheit ... bis vielleicht diese verkauft werden und dann ändert sich das wieder.
Also man kann dies nicht so einfach beantworten.
Aber meiner Meinung nach gibt es keine Work-Life-Balance. Das ist meine Sicht.

Image

Das Image des Unternehmens ist mittlerweile sehr schlecht. Vielleicht kann man dies auch damit begründen warum viele Verwandte eingestellt werden.
Vielleicht findet man keine anderen mehr ??? Ist ja nur meine Meinung. Ich stelle das mal so in den Raum...

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn ich mich jetzt entsinne haben hier auch schon welche geschrieben das dieses Unternehmen zurück kehren soll zu dem was es vielleicht einigermasen war in der Anfangszeit oder noch vor etlichen Jahren. Aber wenn man einen Krug zerbrochen hat und all die Scherben noch findet kann man den viellecht zusammenkleben aber diese Narben wird man immer sehen und dann trägt man den Krug wieder so lange zum Brunnen bies er wieder bricht. Also ich denke das sich in diesem Unternehmen eine gewisse Kultur sich eingebürgert hat bzw. bei diversen Führungspersonen als oberste Regel geprädigt wird das man hier mit keinem Verbesserungsvorschlag mehr weiterkommt. Man müsste non Null anfangen. Mit Null meine ich auch Null. Komlett neue Leitung, komplett neue Gesellschafter, komplett neues Personal auch ich sehe mich hier in der Kritik. Habe ich zuwenig getan, gesagt. Aber wenn man hier zuviel sagt ist man sehr schnell aussortiert.

Pro

Wenn man meine Bemerkurng bei den Verbesserungsvorschlägen liest kann man nichts "Gut" halten in diesem Unternehmen.

Contra

Habe ich schon genannt. Möchte nicht noch mehr nachtreten. Es tut weh.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    agrikomp GmbH
  • Stadt
    Merkendorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

War schon mal besser. Jeder versucht nur noch Probleme zu verschieben um andere vermeindlich wichtigere Probleme zu lösen. Somit wird der Umgangston mitunter schon mal etwas rauer.

Vorgesetztenverhalten

Man hat das Gefühl, die Abteilungsleiter reden nach oben hin zur Geschäftsleitung nur was diese auch hören wollen. Probleme werden entweder selbst gar nicht wargenommen, oder man will der GL nicht dagegenreden, da man sich somit vielleicht Fehlentscheidungen eingestehen müsste. So verbringt man lieber den ganzen Tag in Besprechungen bei denen nichts herauskommt, da für die Umsetzung keine Zeit ist, da man ja in die nächste Besprechung muss.

Kollegenzusammenhalt

Auf einige Kollegen ist wirklich verlass. Diese erledigen ihre Aufgaben gewissenhaft und zuverlässig. Mit diesen macht die Zusammenarbeit wirklich Spaß und diese halten die Firma noch am laufen. Leider gibt es davon immer weniger. Bei einigen hat man allerdings das Gefühl, dass diese nur ihre Zeit absitzen und zwischen Kaffe, Zigaretten und dem Tratsch mit den Kollegen hin und her pendeln. Die Arbeit die dann liegen bleibt, muss dann von den Verbleibenden übernommen werden. Hier wären meiner Meinung nach die Abteilungsleiter gefragt, nur scheint es diese nicht so recht zu interessieren.

Interessante Aufgaben

Jede Menge Interessante Aufgaben. Wenn für die Bearbeitung dann auch noch entsprechend Zeit engeplant würde und man nicht zwischen dutzenden Themen hin und her springen müsste, weil irgendetwas gerade wichtiger erschient, könnten richtig tolle Ergebnisse erziehlt werden.

Kommunikation

Es wird versucht in regelmäßigen Betriebsversammlungen und mit der Mitarbeiterzeitung über die aktuelle Lage zu informieren. Dies gelingt zumeist ganz gut.

Gleichberechtigung

Vom Prinzip hat jeder die gleichen Chancen. Nur ist es in den seltesten Fällten die Leitung die bewertet wird, sonder wie gut sich jemand verkaufen und reden kann.

Karriere / Weiterbildung

Mitarbeiter die ihre Arbeit gut machen, werden nicht befördert, da diese dann ja an der Position fehlen würden. Andere hingegen werden nach oben "weggelobt". Dies würde auch die Unfähigkeit mancher Vorgesetzter erklären.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich würde sagen Durchschnittlich. Es gibt genügend Firmen, dort würde man mit Sicherheit mehr verdienen. Andererseits aber auch welche dort bekäme man weniger.

Arbeitsbedingungen

Vom Prinzip wird schon auf gute Austattung Wert gelegt. Büros sind ordentlich eingerichtet, PCs auf einem Stand mit dem kann man arbeiten (das hab ich in anden Firmen schon schlechter gesehen). Kaffee / Wasser gibt es sogar kostenlos.
Zwei Sterne gibt es jedoch Abzug für meiner Meinung nach das größte Problem in der Firma. Eine Software, die vieles verkompliziert oder manche Funktionen schlicht nicht möglich sind. (Jeder der in der Firma arbeitet oder gearbeitet hat, weis wovon ich rede). Dies frustriert und bindet Arbeitskraft, die anderswo viel effektiver und besser eingesetzt werden könnte.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Firma ist im Grundsatz auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz bedacht. Dies sollte bei einem Unternehmen das in dieser Branche seine Brötchen verdient meiner Meinung nach auch selbstverständlich sein.

Work-Life-Balance

Über die Flexible Arbeitszeit hat man durchaus Möglichkeiten Familie/Freizeit und den Job unter einen Hut zu bringen. Es gibt hin und wieder aber auch mal Stoßzeiten in denen länger gearbeitet werden muss und die Arbeit zu schaffen. Wäre prinzipiell auch kein Problem, da die Überstunden wieder abgefeiert werden können. Nur wenn dies zum Dauerzustand wird, und das Überstundenkonto überläuft sollte das zu denken geben.

Image

Auch das war schon mal besser. Die Firma genießt in der Region nicht den besten Ruf als Arbeitgeber.

Verbesserungsvorschläge

  • Arbeit der Abteilungsleiter hinterfragen
  • Benannte Software schnellstmöglich verbessern.
  • Projekte priorisieren und nach Kapazitäten einteilen / annehemen

Pro

- Produkte sind interessant / innovativ

Contra

- Beratungsresistenz

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    agrikomp GmbH
  • Stadt
    Merkendorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Mai 2019 (Geändert am 18.Mai 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

... ist schlecht denn es wird zuviel hintenrum geredet etc.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhaltn ist einfach kindisch, man meint oft oder fast immer das deren Erziehung im pubertären Alter stehen geblieben ist. Nicht zu vergessen das oft die fachliche Qualifikation fehlt.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen die schon sehr lange da sind ( sehr lange ist in diesem Unternehmen ab 5 - 6 Jahre) ist der Zusammenhalt noch in Ordnung und man respektiert sich und hat sehr oft ein freundschaftliches Verhältnis. Leider werden diese aber immer weniger.

Interessante Aufgaben

Ich erlaube mir hier der Fair-Play situation 3 Sterne zu geben.
Interessante Aufgaben hat jedes Unternehmen, aber hier werden die interssanten Aufgaben kaputt gemacht durch Vorgesetzte wegen der fehlenden Qualifikation etc. etc.

Kommunikation

Kommunikation... was ist damit hier gemeint. Wenn man nach dem Gerede, Flurfunk, hinterum Gerede etc. etc. geht dann verdient diese Rubrik **** 4 Sterne, aber wenn man hier die Kommunikation meint und ich denke diese ist hier gemeint, wo es um den reibungslosen Arbeitsablauf etc. gehen soll, kann ich hier nur 1 Stern geben. Oft ist es so das diejenigen die mitdenken hier in diesem Unternehmen nicht informiert werden. Dagegen diejenigen die zu allem JA sagen und ... werden informiert.

Gleichberechtigung

Gehört man zu denen die zu allem JA sagen hat man bessere Chancen bei der Gleichberechtigung, genauso wie diese mit Vitamin B oder die zur Familie gehören oder mit denen man ich sage mal in einer familären Beziehung ist.
(genauer möchte ich hier nicht darauf eingehen).
Dagegen wenn man ein vernünftiger Arbeitnehmer ist der seine Arbeit so gut wie möglich machen möchte ohne das Gerede etc. etc. und dafür auch entsprechend entlohnt werden möchte, ist man hier meiner Meinung nach an das falsche Unternehmen geraten.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen möchte man los haben.
Lieber schon Gestern als Morgen.

Karriere / Weiterbildung

Die Mitarbeiter für die eine Weiterbildung interessant wäre, weil die mit den Entsprechenden Kurze, Workshops etc. damit was umsetzten könnten bekommen keine Weiterbildung oder sehr schlecht. Man muss dazu sagen das diese Kollegen / Mitarbeiter eine vernünftige Ausbildung haben unter Umständen schon eine Weiterbildung besitzen.
Wie bereits schon genannt gibt es auch hier viele und das sind mittlerweile die Mehrheit die durch Vitamin B, Familienzugehörigkeit etc. etc. hier arbeiten und nicht mal eine Ausbildung besitzen für den Bereich in dem diese tätig sind aber diese werden in den meistern Fällen auch noch befördert. So ist es hier. Die einen die daraus ein Nutzen ziehen würden für das Unternehmen gehen leer aus, die anderen haben nicht einmal eine Ausbildung. Bevor ich bei diesem Thema jetzt in den Frustmodus umschalte höre ich in dieser Rubrik auf.

Gehalt / Sozialleistungen

JA Sager, Vitamin B, Famielienangehörige oder in einder familiären Beziehung
TOP ( aber leider sind das nicht die fachlichen, menschlichen Überflieger ).

Das fachlich gute Personal, nicht so gut, evtl. sogar schlecht, weil von den die Fragen kommen, vielleicht auch unangenehmen Fragen und dann ist man raus, komplett raus, unter Umständen Kündigung.
Kündigung daher das man wie in Karriere/Weiterbildung genannt das fachliche schlechte Personal befördert wird und wenn jetzt ein Sachberarbeiter besser ist könnte er ja gefährlich werden. Also muss er gehen.
Ich finde es wenn ma den Punkt "kann gefährlich sein" betrachtet verantwortungslos jemanden einzustellen und dann in der Probezeit kündigen aus irgendeinem Grund nur weil er gut ist und mehr weiß als der oder die Abteilungsleiter.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplätze sind gar nicht mal so schlecht ausgestattet, aber bedingt durch den Punkt den ich bereits erwähnt habe das man sehr schlecht informiert wird, der Flurfunk oder Gerüchte oft näher an der Wahrheit dran sind kann ich nur 1 Stern hier vergeben.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Produkt was hier verkauft ist soll ja die Umwelt entlasten also vergbebe ich mal hier ****

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist gleich 0 also Null Komma Null wenn nicht schon bei -1 ( ich wiederhole mich nochmal zum Mitlesen: Minus Eins ... ). Wenn man ein gewisses Gefühl das man hier nicht nennen darf gut vertreten kann und sich damit abfindet ist alles OK, wenn man mitdenkt macht man sich kaputt.

Image

Schlecht. Also soweit ich das mitbekomme ist das Image auf dem Arbeitsmarkt sehr schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • Welche Verbesserungsvorschläge... ??? Man hört doch nicht zu. Es wird zwar intern kommuniziert das man auf Verbesserungsvorschläge eingeht. Sagt man aber was oder versucht das Gespräch, dann wird das als Kritik gewerte und man ist raus, ganz raus, man wird vielleicht sogar gekündigt.

Pro

Nichts mehr, sorry aber es ist so.
Die ganzen Lobpreisungen hier auf der Plattform sorlte man sich hinterfragen von wem diese geschrieben wurden. Wenn man zwischen den Zeilen liest kann man den Kreis gut einchränken.

Contra

Dieses Unternehmen war was die Besetzung von diversen Positionen geht nicht immer gut. Es gab auch Ausnahmen, die sind aber nicht mehr da.
Wenn ich so überlege fallen mir noch 2 - 3 Kollegen ein die fachlicht in Ihrer Funktion / Position super sind. Frage: Wie lange halten die es noch aus? Man hat zuviel wert gelegt auf, das was im Vorstellungsgespräch verkauft worden ist und nicht die Leistung die danach erbracht wurde.
Wie bereits genannt die fachlicht gut qualifierten Kollegen die neu kommen werden oft schon in der Probezeit gekündigt (einen Grund findet man schon). Ich könnte hier diverse Abteilungen nennen in der die Leitung an NO-GO-Personen vergeben wurde, aber das darf man hier nicht und ich möchte keine diskriminieren.
Aber das muss jeder mit sich selber verinbaren, ich habe meine Konsequenzen gezogen, klar war ich auch damals gefrustet aber heute sehe ich das sehr enspannt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    agrikomp GmbH
  • Stadt
    Merkendorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 65 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    20%
    Gut (9)
    13.846153846154%
    Befriedigend (8)
    12.307692307692%
    Genügend (35)
    53.846153846154%
    2,36
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,11
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

agriKomp GmbH
2,44
72 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Administration/Verwaltung)
3,31
19.684 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.800.000 Bewertungen