Navigation überspringen?
  
BASELABS GmbHBASELABS GmbHBASELABS GmbHBASELABS GmbHBASELABS GmbHBASELABS GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

4,64
  • 10.09.2016
  • Neu

Spannende Aufgaben und ein tolles Team

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima war stets angenehm, was meiner Meinung nach vor allem am ausgeprägten Teamgeist liegt.

Vorgesetztenverhalten

Firmeninterne Entscheidungen wurden stets transparent kommuniziert. Flache Hierarchien. Vorgesetzte geben stets Feedback. Eigene Arbeit wird geschätzt und gelobt. Jeder kann Ideen einbringen, welche auf umgesetzt werden.

Kollegenzusammenhalt

Stark ausgeprägte Zusammenarbeit. Man hat ein großes Ziel vor Augen, an dem das gesamte Team arbeitet. Aufgrund der (noch) geringen Größe kennt man alle Kollegen auch persönlich.

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Werkstudent
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Pro

Bei BASELABE schätze ich besonders den wertschätzenden Umgang miteinander. Jeder, egal in welcher Position, wird als Individuum akzeptiert und kann neue Ideen und Anregungen einbringen. Das gesamte Team unterstützt sich gegenseitig, wo es kann und auch die Türen der Vorgesetzten stehen jederzeit offen. Als Werkstudentin bekomme ich die Möglichkeit, in vielen verschiedenen Bereichen mitzuarbeiten und zu lernen.
Großer Wert wird auch darauf gelegt, dass sich alle Mitarbeiter wirklich kennenlernen - es gibt regelmäßige Teamevents und Teamcoaching-Tage. Auch was Weiterbildungen und Training angeht, kann sich hier jeder im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten frei entfalten und seine persönlichen Ziele setzen.
Für mich ist BASELABS ein ausgezeichneter Arbeitgeber und ich kann das Unternehmen uneingeschränkt weiterempfehlen.

4,86
  • 30.06.2016
  • Standort: Chemnitz
  • Neu

Zukunftsstark und Innovativ

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe
Unternehmensbereich IT

Pro

offener und ehrlicher Umgang, angenehme Zusammenarbeit, Teamorientierung

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.341.000 Bewertungen

BASELABS GmbH
4,46
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche EDV / IT  auf Basis von 89.464 Bewertungen

BASELABS GmbH
4,46
Durchschnitt EDV / IT
3,67

Bewerbungsbewertungen

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Beworben für Position Softwareentwickler
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Es werden einige Fragen zum vorherigen Arbeitgeber gestellt; hier wäre ich vorsichtig um nicht irgendwelche internen Details auszuplaudern.
  • Es wird sehr viel Theorie abgefragt zu Dependency Injection, Design Patterns, Mkcking, TDD, Sensorik, Kalman-Filter, Bayes-Theorem (gut vorbereiten!) und ein Teil des Interviews wird außerdem in Englisch geführt.

Kommentar

Ich bewarb mich hier aufgrund der vielen positiven Bewertungen und des sehr interessanten Aufgabengebiets. Eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhielt ich jedoch erst nach 6 Wochen, was eine absolut inakzeptable Wartezeit ist, bei der selbst Arbeitsvermittler nur mit dem Kopf schütteln.
Das Gespräch war dann aber gut vorbereitet, lief sehr freundlich und locker ab und die Fragen waren fair und mit dem entsprechenden Fachwissen gut zu beantworten.
Mir ist allerdings völlig unklar geblieben, womit BASELABS letztendlich den Umsatz erwirtschaftet bzw. worin sich das Unternehmen von den vielen Konkurrenten am Markt abhebt, denn das ist entscheidend für die zukünftige Entwicklung. Nachfragen hierzu wurden nur ausweichend oder gar nicht beantwortet. Natürlich ist mir klar, dass man mit einem Bewerber nicht über Firmen-interne Details spricht, aber man möchte ja trotzdem auch ein wenig wissen, worauf man sich hier einlässt und da ist deutlich mehr Transparenz nötig.
Am auffälligsten war für mich aber die große Diskrepanz zwischen der Darstellung auf der Homepage bzw. der Stellenausschreibung und der tatsächlichen Situation: Die namhaften Kunden im globalen Markt stellten sich als zwei deutsche Forschungseinrichtungen heraus, die benötigten Englischkenntnisse beziehen sich lediglich auf die Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Teammitgliedern (Warum soll ich eigentlich bei einer deutschen Firma den ganzen Tag Englisch sprechen müssen?) und das schnellwachsende Unternehmen sind ca. zwei Mitarbeiter pro Jahr - die Firma besteht damit nach fünf Jahren aktuell aus 15 Mitarbeitern, von denen auch noch 1/3 Geschäftsführung + Teamleitung ist und seit Gründung besteht.
Ungünstig finde ich außerdem, dass es nach eigener Aussage keine Abgrenzung der Aufgabengebiete gibt, z.B. in Backend- und Frontend-Entwicklung, Test, QS, Support etc. Daher bezweifel ich, dass sich das beworbene SCRUM auf diese Weise überhaupt sinnvoll umsetzen lässt. Hier macht jeder alles Querbeet.
Zusammengefasst scheint mir das Ganze sehr unausgereift, planlos und vor allem wenig praxisnah zu sein. Ich bin mir auch nicht sicher, ob hier wirklich Softwareentickler gesucht werden und nicht doch eher Mathematiker mit IT-Kenntnissen, denn während des Gesprächs wurde viel Wert auf Analysen, Formeln und Statistiken gelegt. Die Absage dauerte dann im Übrigen keine 6 Wochen mehr, sondern erfolgte gleich am nächsten Morgen (nach eingehender Beratung) und ohne Angabe eines konkreten Grundes. Ich hatte hier leider den Eindruck, dass man sich bereits entschieden hatte und nur nochmal schauen wollte, ob nicht ein anderer Bewerber noch besser passt. Fair ist was anderes...
Verbesserungsvorschläge: Steckt bitte mehr Zeit in die Gestaltung eurer Prozesse statt in das Schreiben eigener Bewertungen, entwickelt eine konkrete Zukunftsvision, stellt den tatsächlichen Ist-Zustand und keine Träume dar, definiert klarere Aufgabenbereiche und seit Bewerbern gegenüber offener.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
3,70
  • 21.05.2016

Bewerbungsprozess mit Hinhaltetaktik

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Beworben für Position Softwareentwickler
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Gefragt wurde vor allem, wie in meinem aktuellen Job Software entwickelt wird. Der Fokus lag auf * Qualitätssicherung * Testen * Kundendokumentation * Echtzeit

Kommentar

Baselabs ist die einzige Firma, bei der ich mich beworben habe, die mit schnellem Feedback wirbt. Ironischerweise hat die Rückmeldung auf meine Bewerbung deutlich länger gedauert als bei allen anderen Firmen, war aber mit 7 Werktagen im versprochenen Rahmen.

Am Ende des ersten (telefonischen) Gesprächs wurde mir eine Rückmeldung in 3 bis 5 Tagen versprochen. Nach 8 Tagen wurde ich per Mail informiert, dass sie sich noch nicht entschieden haben. Am 9. Tag sollte ich ihnen "relevante Veröffentlichungen zur Verfügung stellen". 16 Tage (!) nach dem ersten Gespräch bekam ich dann eine Einladung zum zweiten Gespräch.

Das zweite Gespräch verlief sehr angenehm, die Chefs machten einen netten Eindruck. Die anderen Kollegen oder die Firma wurden mir nicht vorgestellt. Keiner der Kollegen grüßte zurück oder grüßte gar von sich aus, als wir uns zum Mittagessen versammelten.

Für das Mittagessen wurde ich vor die Wahl gestellt, mir allein etwas in der Cafeteria zu holen oder mit allen anderen in die Mensa zu gehen und dort auf Kosten eines der Chefs zu essen. Das war mit Sicherheit nicht böse gemeint, stellt einen Bewerber aber vor eine unangenehme Wahl.

Beim Mittagessen (um "das Team kennenzulernen") und beim anschließenden Kaffeetrinken wurden nur untereinander Gespräche geführt. Immerhin hat einer der Chefs gelegentlich ein bisschen Smalltalk mit mir betrieben.

Beim Abschlussgespräch wurde mir mitgeteilt, dass man nach einer harten Diskussion zu dem Schluss gekommen sei, dass ich aufgrund mangelnder Sensor-Fusion-Kenntnisse nicht genügend Input in die Firma einbringen kann, den sie in der aktuellen Wachstumsphase benötigt. Auf meine Frage, warum diese offensichtlich notwendige Anforderung mit keinem einzigen Wort in der Stellenausschreibung erwähnt wurde, bekam ich zur Antwort, dass die Ausschreibung diesbezüglich nachgebessert wird.

Die Stellenausschreibung stand zu diesem Zeitpunkt bereits seit Wochen nicht mehr online. Darauf angesprochen erzählte der Chef etwas von anderen Kanälen und Head Huntern; die eigentliche Frage blieb aber unbeantwortet. Ich vermute, dass die Stelle inzwischen schon besetzt war.

Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass bei diesem Bewerbungsprozess nicht mit offenen Karten gespielt wurde und bin erstaunt über die hier ansonsten durchweg positiven Bewertungen.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
4,90
  • 19.04.2016

Interessante Aufgaben

Firma BASELABS GmbH
Stadt Chemnitz
Beworben für Position Assistent der Geschäftsführung
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Bewerbungsfragen

  • Typische Fragen wurden weg gelassen. Nur zielführende und wichtige Fragen wurden gestellt.

Kommentar

Interessante Firma. Typisches Start-Up-Feeling. Sehr akademisch - trotzdem noch im Aufbau. Absage kam telefonisch mit persönlichen Feedback. Ist grundsätzlich schön - aber ob man da alles glauben kann (AGG ist schließlich im Hintergrund).

Das Bewerbungsgespräch beinhaltete eine ausführlich Vorstellung der Firma und der Stellenaufgaben. Angenehme Atmosphäre mit leichten Stressaufgaben (Zeitmanagement bei Aufgabensituation, offene Fragen zu Fachwissen)

Bei den offenen Fragen wusste man überhaupt nicht, in welche Richtung es geht, daher war es verwirrend zu antworten und brachte mich aus der Ruhe.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen