Navigation überspringen?
  

uvex groupals Arbeitgeber

Deutschland,  60 Standorte Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
uvex groupuvex groupuvex groupVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 224 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (137)
    61.160714285714%
    Gut (34)
    15.178571428571%
    Befriedigend (31)
    13.839285714286%
    Genügend (22)
    9.8214285714286%
    3,81
  • 82 Bewerber sagen

    Sehr gut (66)
    80.487804878049%
    Gut (5)
    6.0975609756098%
    Befriedigend (4)
    4.8780487804878%
    Genügend (7)
    8.5365853658537%
    4,27
  • 25 Azubis sagen

    Sehr gut (22)
    88%
    Gut (3)
    12%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,41

Firmenübersicht

Die uvex group bietet mit über 2.700 Mitarbeitern weltweit, entsprechend ihrem Leitbild protecting people innovative und hochwertige Produkte zum Schutz des Menschen in Sport, Freizeit und Beruf.

Dabei bildet die Konzentration auf den Produktionsstandort Deutschland und Europa, neueste Technologien, hohe Sicherheitsstandards und ein professionelles Qualitätsmanagement die Basis für die Herstellerkompetenz von uvex. 1926 gegründet, wird das Familienunternehmen heute in der 3. Generation geführt. Stammsitz der weltweit agierenden Firmengruppe, die 48 Niederlassungen in 22 Ländern umfasst, ist Fürth in Nordbayern. Darüber hinaus wird der internationale Vertrieb durch Distributionspartner sichergestellt.

Die UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG vereinigt drei international tätige Gesellschaften unter einem Dach: die uvex safety group, die uvex sports group (uvex sports und Alpina) sowie Filtral.


Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

Die uvex group erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 einen Gesamtumsatz von 453 Mio. €. Eine detaillierte Übersicht unserer Geschäftszahlen finden Sie auf www.uvex-group.com/de-de/unternehmen/geschaeftszahlen/

Mitarbeiter

Weltweit beschäftigt die uvex group 2.600 Mitarbeiter.

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir bieten innovative und hochwertige Produkte zum Schutz des Menschen in Sport, Freizeit und Beruf.


Perspektiven für die Zukunft

Wir bieten Ihnen verschiedene Einstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Diese reichen vom Praktikum, über Ausbildung und Studium bis hin zur Fach- oder Führungslaufbahn.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.uvex-group.com/de-de/karriere/ihr-einstieg-bei-uns/








Benefits

Ein guter Arbeitgeber zeichnet sich durch viele Kriterien aus. Neben dem Gehalt spielen auch Faktoren wie Werte, Weiterbildung und Work-Life-Balance eine entscheidende Rolle. Die uvex group bietet ihren Mitarbeitern eine ganze Reihe von Vorteilen, zum Beispiel auch Fringe Benefits. Fringe (engl. für „Rand“) Benefits sind freiwillige Leistungen des Arbeitgebers.

Diese erstrecken sich in der uvex group von finanziellen Leistungen bis hin zu einem übergesetzlichen Urlaubsanspruch, sowie Sonderurlaub zu besonderen Ereignissen. Des Weiteren gibt es bei uns Jubiläumsprämien, sowie Zuschüsse zu freudigen Ereignissen, wie Hochzeiten oder zur Geburt Ihres Kindes.

60 Standorte

Standorte Inland

In Deutschland ist die uvex group an mehreren Standorten vertreten. Stammsitz der weltweit agierenden Firmengruppe ist Fürth, Nordbayern.



Standorte Ausland

Wir sind in über 20 Ländern weltweit vertreten.


Impressum
UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG
Würzburger Str. 181
90766 Fürth
T +49.(0)911.97 36-0
F +49.(0)911.97 36-375
E holding@uvex.de

Sitz der Gesellschaft: Fürth
Amtsgericht Fürth HRA 6439
Ust.-Id.-Nr. DE 811 667 341

Komplementär:
UVEX WINTER HOLDING Management GmbH
Amtsgericht Fürth HRB 10139

Geschäftsführer:
Rainer Winter (Vors.)
Michael Winter (Stellv. Vors.)
Georg Höfler


Für Bewerber

Videos

uvex protecting people
Markenfilm | stilbezirk | uvex

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Unsere Kernkompetenzen sind die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Können Sie sich damit identifizieren?

  • Wertorientierung
  • Professionalität
  • Innovationskraft
  • Erfolgsorientierung
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Interne und externe Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Entscheidungsstärke
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Netzwerkkompetenz

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in den Händen unserer Mitarbeiter. Deshalb ist es wichtig, den richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt auf der richtigen Position zu haben. Unsere Mitarbeiter müssen eine hohe fachliche und soziale Kompetenz mitbringen. Dafür entlohnen wir leistungsgerecht und sorgen für ein motivierendes Arbeitsumfeld. Wir fördern und fordern unsere Mitarbeiter auf allen Unternehmensebenen.

Das Leitbild „Business is people“ wird bei uns im Unternehmen gelebt!


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir bei uvex leben unsere Werte. 

Unsere Unternehmenswerte - verantwortungsvoll, unternehmerisch, fordernd und fördernd -  beschreiben unser Selbstverständnis und geben die Richtung vor, wie wir uns im täglichen Miteinander verhalten – sei es gegenüber Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern.

Unsere Führungswerte - vertrauensvoll, professionell, persönlich - sollen uns helfen, nachhaltig Mitarbeiterzufriedenheit, Marken- und Markterfolg zu erzielen.

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungstool

http://www.uvex-group.com/de-de/karriere/online-bewerbung/



uvex group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,81 Mitarbeiter
4,27 Bewerber
4,41 Azubis
  • 20.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Silos werden sehr gerne gelebt. Es arbeiten Abteilungen gegeneinander, statt zusammen. Jeder möchte sich profilieren. Aktuell herrscht eine Stimmung der Ungewissheit, weil vieles steht und keiner weiß, was die Zukunft bringt. Das Unternehmen ist von sehr starren Hierarchien und Prozessen geprägt.

Vorgesetztenverhalten

Obwohl protecting people der Slogan der Firma ist, gehen die Mitarbeiter auf dem Zahnfleisch. Burnouts und stressbedingte Ausfälle kommen sehr oft vor. Wer länger im Unternehmen ist (manche über 30 Jahre) wird bevorzugt behandelt. Neue müssen sich ständig beweisen und neue Ideen sind nicht gern gesehen.

Personalabteilung und Betriebsrat sind kein guter Partner für vertrauliche Gespräche, weil die Themen dann doch in der Abteilung auftauchen.

Vorgsetzte sind nicht ummer fachlich kompetent. Manche saßen nur lang genug bei uvex und mussten befördert werden.

Kollegenzusammenhalt

Wie so oft, wenn der Rest unsicher ist, halten auch hier die Kollegen sehr zusammen.

Interessante Aufgaben

Man macht halt, was gerade anliegt. Selbst wenn es nicht den Qualifikationen entspricht.

Kommunikation

Intranet und Rundmails bieten ausreichend Informationen zum Unternehmen.

Austausch unter den Abteilungen findet nur in höheren Ebenen statt. Evtl. fallen Informationsbrocken nach unten durch.

Durch zementiert Hierarchie und die starren Prozesse ist es schwer, sich mit anderen Abteilungen auszutauschen. Austausch wird auch nicht gerne gesehen. Man könnte aienn Informationsvorsprung vor der anderen Abteilung verlieren

Gleichberechtigung

Die komplette Führungsriege besteht aus Männern, die teilweise seit 30 Jahren im Unternehmen sind. Frauen tauchen in den unteren Ebenen mal in Führungspositionen auf, sind aber eher Alibi-Besetzungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird sehr viel gemacht. Kann aber keine Details bewerten.
Wer sein komplettes Arbeitsleben bei uvex verbracht hat (und das wirklich unbeschadet aushält), wird auch dafür belohnt.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man sich anbiedert, kommt man weiter. Wegen der zementierten Hierarchie ist es schwer, sich einen Namen zu machen und bekannt zu werden. Zuerst werden die belohnt, die schon lange im Unternehmen sitzen (s. Peter-Prinzip aus einer anderen Bewertung). Mitarbeiter werden nicht wegen Fähigkeiten befördert, sondern weil eben.

Viele Stellen müssen aktuell schnell intern nachbesetzt werden, weil eine enorme Fluktuation in allen Bereichen besteht. Kein gutes Zeichen.

Gehalt / Sozialleistungen

Alles top. Wenn das Gehalt aber nur Schmerzensgeld ist, bringt es nicht viel.

Arbeitsbedingungen

Hier lässt sich die Firma nichts nachsagen. Alles top. Räume und Kantine.

Der Standort in Fürth ist ein Paradies für Raucher. Es gibt mehrere Raucherecken und nach Beschluss sind Raucherpausen Arbeitszeit, es muss nicht ausgestempelt werden. Ganz nach dem Motto "protecting smokers" fühlen sich Raucher pudelwohl, denn manche verbringen etwa 1 Arbeitstag pro Woche in der Raucherecke. Bezahlt und als Belohnung für gesundheitsschädigung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Bewusstsein nach aussen ist da (Nachhaltigskeitsreport, ...), aber gelebt wird davon auch nicht viel. Wie die Frauen in Führungsetagen hat beim Thema Umweltschutz vieles Alibi-Funktion ("WIr machen ja schon, ...).

Man kann sich kostenlos ein Elektrorad für ein paar Tage ausleihen. ÖPNV wird unterstützt.

Der Großteil der Mitarbeiter kommt mit dem Auto. Deswegen sind riesige Flächen auf dem Firmengelände mit Parkplätzen komplett versiegelt. Gefühlt die Hälfte der Mitarbeiter fährt PS-lastige Firmenwagen. An der Spitze des Unternehmens werden die ganz dicken Karren gefahren.

Die Produkte werden komplett in Plastik verpackt geliefert.

Work-Life-Balance

Im Tarif 38,5 Stunden Woche. Freitags ab 12:30 Uhr leert sich der riesige Parkplatz sehr schnell. Überstunden können auf- und abgebaut werden.

Home-Office gibt es auf dem Papier. Ist aber nicht gerne gesehen.

Raucherpausen sind Arbeitszeit. So lässt sich locker mal 1 Arbeitstag pro Woche in einer der vielen Raucherecken verbringen.

Image

Aussen hui, innen pfui.
Der starke Auftritt der Marke nach aussen, wird nach innen nicht gepflegt. Hier lässt sich vor allem bei der Motivation der Mitarbeiter mehr machen.

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht nur außerhalb nach Talenten suchen, sondern auch intern. Da gibt es einige interessante Kandidaten. Beförderungen nicht nur nach persönlichen Beziehungen, sondern auch nach Fähigkeiten. Führungskräfte im Umgang mit Mitarbeitern besser schulen. "protecting people" sollte auch im Verhältnis Führungskraft/Mitarbeiter gelebt werden. Lecks in der Personalabteilung stopfen (vertrauliche Themen landen irgendwie in den Abteilungen) Umweltschutz sollte ein größeres Thema sein (Weniger Firmenwagen und die verbleibenden bei der Leistung einschränken). Hierarchien aufweichen.

Pro

Dass der Name uvex nach aussen noch immer einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Contra

Dass der gute Eindruck sich innerhalb kürzester Zeit ins negative gewandelt hat. Man möchte modern sein, aber das funktioniert nicht mit Mitarbeitern und Führungskräften, die seit über 20 Jahren im Unternehmen sind. Manche waren noch nie bei einem anderen Arbeitgeber angestellt. Frische Ideen werden nicht gerne gesehen, weil unbequem ("Wir haben das schon ommer so gemacht).

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Uvex Arbeitsschutz GmbH
  • Stadt
    Fürth
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 14.Aug. 2019 (Geändert am 15.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

- gute Führungswerte sind leider nur plakativ und werden nicht gelebt
- konstruktive Kritik, Motivation, Vertrauen und Lob durch Vorgesetzte sind mangelhaft ausgeprägt
- Mitarbeiterkompetenzen werden nicht eingesetzt und es herrscht das "Peter-Prinzip"

Vorgesetztenverhalten

- zu große Harmonie in der Führungsriege der Vorgesetzten ausgeprägt - konstruktive Kritik sollte hier der Motor sein und nicht das Festhalten am Stuhl
- fehlendes betriebswirtschaftliches Informations- und Datenmanagement im PM
- Kompetenzen und Spezialwissen der Mitarbeiter fließen nicht in Entscheidungen mit ein oder werden herangezogen
- Bewertung durch Mitarbeiter kommt nicht bei HR an - starre Hierachie

Kollegenzusammenhalt

- dieser ist gut ausgeprägt, wird aber durch das Vorleben falscher Werte von einigen Vorgesetzten hinsichtlich sozialem Verhalten und Wirtschaftlichkeit durch meist neue Mitarbeiter stark unterwandert -- Folgen sind z.B.
1. Abschöpfen von Informationen, die als eigene Ideen verkauft werden
2. Rücksichtslosigkeit des eigenen Arbeitsbereiches gegenüber abteilungsübergreifenden Abläufen
3."Revolutionäres Gehabe" ohne Wissen von effizienter und wirtschaftlicher Datenstruktur einer Firma

Interessante Aufgaben

- interessante Aufgaben sind vorhanden
- ungerechtfertigte Aufteilung im kreativen und konstruktiven Bereich - Tagesgeschäft, Durchlaufzeiten (intern und abteilungsübergreifend) und Effizienz sind leider nebensächlich und von Vorgesetzten gewollt -- aber Auslagern von Servicearbeiten in andere Abteilungen -- hier müssen die Ursachen abteilungsintern geregelt werden (fehlende Datenstruktur und -pflege, betriebswirtschaftliches Denken)

Kommunikation

der Kommunikationsfluß der Führungsriege ist nicht offen und ehrlich, Mitarbeiter werden meist vor vollendete und nicht abteilungsübergreifende sowie strukturierte Tatsachen gesetzt

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung in jeder Richtung bedarf einer stetigen Weiterentwicklung!

Umgang mit älteren Kollegen

- die langjährigen Mitarbeiter, unabhängig von der höheren Qualifikation gegenüber neueingestellten haben keine Aufstiegsmöglichkeiten
- neueingestellten Mitarbeiter werden protegiert, da Fachkräftemangel herrscht
- Historie, Politik, Fehlentscheidungen am Standort kommen nicht zur Sprache und werden nicht ausgewertet

Karriere / Weiterbildung

- erhält man im Rahmen der Protegierung durch den Vorgesetzten, ansonsten ist es Kampf
- keine Unterstützung über HR durch die Auswertung der Mitarbeitergespräche
- Persönlichkeitsentwicklung meist nach dem "Peter-Prinzip"

Gehalt / Sozialleistungen

- wird pünktlich gezahlt -- Altersvorsorge, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld...
- leider immer noch ein OST-WEST-Gefälle bei Gehalt- und Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

sehr große Unterschiede zwischen den Abteilungen hinsichtlich klimatisierten Räumen, Belüftung, Licht, höhenverstellbare Büromöbel, sanitären Anlagen ect.
- neu eingerichtete Großraumbüro´s mit sehr hohem Lärmpegel, Platzmangel, wenig Arbeitsfläche und Ablagemöglichkeiten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

ist vorhanden, wird jedoch nich konsequent von der Mülltrennung am Standort über Lager über Logistik bis hin zum Produzent durchgezogen - schade, denn wir leben alle in nur einer Welt und müssen mit den Ressourcen nachhaltig umgehen

Work-Life-Balance

- ist vorhanden,
- Familien mit Kindern werden bevorzugt in der Urlaubsplanung
- 40 Stunden Woche mit Gleitzeit

Image

- protecting people wird gut kommuniziert
- Verschiebung intern jedoch hat nachteilige Auswirkungen

Verbesserungsvorschläge

  • Bewertung und Priorisierung der Projektvielfalt am Standort
  • Bewertung des Ungleichgewichtes am Standort im Personalmanagement hinsichtlich der Neueinstellungen auf Sinnhaftigkeit
  • dringende Notwendigkeit eines Wirtschaftsinformatikers im Zeitalter der Digitalisierung, um Datenstruktur und Prozessketten effizient zu gestalten, da die Führungsriege ohne Plan
  • Einführung eines kostruktiven Bewertungsportal für Vorgesetzte
  • trotz Anpassung an Weltgeschehen, Umwelt, Politik und Markt den Fokus auf die Weiterentwicklung der persönliche Schutzausrüstung setzen
  • individuelle Maßanfertigung auch zur Imagepflege protecting people anbieten
  • Wertschätzung, Zusammenarbeit, Fairness auch im Lohngefüge

Pro

- Zugehörigkeit zur uvex Holding
- karitatives Engagement

Contra

- mangelnde Wertschätzung
- fehlende betriebswirtschaftliche und soziale Kompetenz mancher Vorgesetzten
- die geringe Einbeziehung des Fachwissens der spezialisierten Arbeiter und Ingenieure

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    uvex safety textiles gmbh
  • Stadt
    Ellefeld
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Bewerter/in, herzlichen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Hinsichtlich Arbeitsatmosphäre und Vorgesetztenverhalten sprechen Sie vom „Peter-Prinzip“ und dass die Führungs- und Unternehmenswerte aus Ihrer Sicht nicht (vor-)gelebt werden, was wir sehr bedauern. Wie bereits in anderen Kommentaren beschrieben, arbeiten wir täglich daran, unsere Werte weiterzugeben und zu leben. Sie beschreiben in Ihrer Bewertung Umstände und schneiden sehr viele unterschiedliche Themen an, die wir anhand der Bewertung nicht nachvollziehen oder gar beurteilen können. Wir freuen uns, wenn Sie uns die Möglichkeit eines offenen, konstruktiven Gesprächs geben und wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten. Ihr Arbeitgebermarken-Team

Anna Maria von Werthern

  • 31.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Angespannt und allgemein nicht gut. Vor allem das Verhalten von Führungskräften den Mitarbeitern gegenüber ist enttäuschend und führt zu einer sehr schlechten Atmosphäre. Dies verunsichert die Mitarbeiter und macht diese auch krank.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungspositionen sind fast alle besetzt, weil man schon langjährig im Unternehmen sitzt und sich untereinander persönlich bestens kennt. Eine Krähe beißt der Anderen kein Auge aus ! Sie sind aber überwiegend nicht qualifiziert Menschen zu führen und sind sich Ihrer Verantwortung als Führungskraft für das Unternehmen aber vor allem für die Mitarbeiter in keiner Form bewusst. "Bossing" ist sehr oft die Regel und keine Seltenheit. Leider ist dies im Unternehmen bekannt, wird aber trotz Beschwerden vieler Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen regelmäßig durch die Personalleitung gedeckt. Der Slogan "Protecting People", faires Miteinander, Ehrlichkeit, Vertrauen und Glaubwürdigkeit, welcher nach außen stolz kommuniziert wird, haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Zukunftsträchtige Entscheidungen werden keine getroffen, Änderungen werden trotz Notwendigkeit nicht in die Wege geleitetet. Der „alte Stiefel“ wird einfach weiter praktiziert. Hauptsache man sitzt fest im Sattel, genießt alle Vorteile und kann davon bestens leben.

Kollegenzusammenhalt

Eher schlecht. Gerade für neue Mitarbeiter sehr schwer sich zurecht zu finden, da in jeder Abteilung und Hierachieebene große Cliquenbildung, was durch das Verhalten der Vorgesetzten (Führungsqualitäten) gefördert wird. Lieblingsmitarbeiter des Vorgesetzten werden unabhängig von Leistung (Nasenprämie) regelmäßig bevorzugt und diese lassen dies den Kollegen deutlich spüren.

Interessante Aufgaben

Möglichkeit für ein zufriedenes, verantwortungsvolles Arbeiten besteht nur bedingt, da die Mitarbeitern zwar die Verantwortung tragen sollen aber eine Entscheidungsbefugnis für die Mitarbeiter in keiner Form besteht.

Kommunikation

Die kommunizierte, offene Kommunikation ist scheinheilig! Änderungsvorschläge und konstruktive Kritik sind nicht erwünscht. Es wird regelmäßig hinten herum Politik gemacht und Mitarbeiter werden sehr oft schlecht gemacht, ganz besonders in der Holding. An ein ehrliches, offenes und faires Miteinander ist nicht zu denken. Von den vorhandenen Führungskräften wird dieses Verhalten aber vorgelebt und sogar gefördert.

Gleichberechtigung

Jahrelange gelebte, klare Strukturen. Ober ist Ober und Unter bleibt Unter. Neulinge, Frauen und vor allem Mitarbeiter mit anderer/eigener Meinung haben mit Leistung keinerlei Möglichkeit sich in Führungspositionen empor zu arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich zwar nicht aus eigener Erfahrung beurteilen. Was man aber so hört und mitbekommt, soll dies vor allem bei Mitarbeitern Ü50 ausnahmsweise gut zu sein.

Karriere / Weiterbildung

Eine nachhaltige Karriere ist nicht möglich, solange eingesessene Führungskräfte hier sind und diese, aufgrund Ihrer langjährigen Zugehörigkeit und ihrem internen Netzwerk dafür sorgen, selbst fest im Sattel zu sitzen, unabhängig von Leistungen und Führungsqualitäten.
Gezielte Weiterbildungswünsche müssen durch den Mitarbeiter selbst artikuliert und dann auch noch ewig mit dem Vorgesetzten diskutiert werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Meist Tarif, außer bei wohlgesonnenen Mitarbeitern und Führungskräften. Dort sind die Gehälter scheinbar top.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze selbst sind modern und relativ gut ausgestattet. In den meisten Abteilungen sind die Büroräume aber mit Mitarbeitern stark überfüllt und die Arbeitsatmosphäre und –qualität durch viele Personen, Publikumsverkehr und Lautstärke stark beeinträchtigt. Mit einer modernen Arbeitsatmosphäre hat dies leider wenig zu tun.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Unternehmen kommuniziert Umweltbewusstsein ständig und ist aus meiner Sicht zumindest bemüht entsprechend zu handeln. Das Sozialbewusstsein lässt dagegen viele Wünsche offen.

Work-Life-Balance

kommt darauf an ! Langjährige Mitarbeiter und Führungskräfte können ein umfangreiches Angebot ohne große Diskussionen in Anspruch nehmen und leben dadurch wie im Paradies. Für normale und nicht wohlgesonnene Mitarbeiter gilt dies so leider nicht. Die z. B. vom Unternehmen beworbene Vertrauensarbeitszeit wird oft zum Nachteil der Mitarbeiter ausgelegt. Eine Selbstgestaltung seiner Arbeitszeit wird in der Regel ohne ausführliche Diskussionen mit dem Vorgesetzten, warum und wieso man erst später kommt oder eher geht nicht geduldet, während oben genannte Personen kommen können und gehen wie sie wollen.

Image

Das Außenimage des Unternehmens ist gut, aber hat mit der tatsächlichen Realität und mit der Wahrnehmung der Mitarbeiter nichts zu tun. Negatives darf nicht erwähnt werden und wird so gut wie möglich von den Vorgesetzten unter den Tisch gekehrt.

Verbesserungsvorschläge

  • Austausch von langjährigen und nicht mehr änderungswilligen Führungskräften, sowie die Schulung derer mit Umgang und Förderung von Mitarbeitern, die auch mal anderer, modernerer Meinung sind.
  • Vorgesetzte sollten Vorbild sein und die Unternehmenswerte nicht nur regelmäßig vorsagen, sondern auch vorleben, sodass ein Gemeinschaftsgefühl im Unternehmen entstehen kann.
  • Förderung von Mitarbeitern und deren individueller Arbeitsweisen, sowie Offenheit für neuen Ideen, ohne dass man dann gleich Opfer der Vorgesetzten wird.
  • Geschäftsführung und vor allem Personalleitung sollten trotz langjähriger, persönlicher Freundschaften dem ganzen Fehlverhalten der Vorgesetzten endlich Einhalt gebieten und konsequent einschreiten. Leider wird nie eingegriffen obwohl von vielen Mitarbeitern und aus den diversen Abteilungen deutliche Hilferufe kommen. Bei vielen akuten Fällen sind auch die immer gleichen Vorgesetzten schon ewig bekannt sind.

Pro

s. oben

Contra

s. oben

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    uvex Winter Holding
  • Stadt
    Fürth
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre sehr ausführliche und differenzierte Bewertung und dass Sie sich die Zeit genommen haben, die uvex group als Arbeitgeber zu bewerten. Aus Ihren Zeilen lässt sich der Grundtenor herauslesen, dass Sie mit dem Führungs- und Vorgesetztenverhalten unzufrieden sind und sich flachere Hierarchien, schnellere Entscheidungswege und Entscheidungskompetenzen wünschen. Natürlich möchten wir Ihre ausführliche Darstellung nicht in einem Satz abhandeln und gehen daher einzeln auf Ihre Bewertungen ein: Arbeitsatmosphäre: Sie schreiben von angespannten und krankmachenden Verhältnissen, die durch mangelnde Führung entstehen würden. Dies klingt sehr akut und ist absolut nicht im Sinne der uvex group. protecting people heißt auch, Arbeitnehmer zu schützen. Wenn Sie die Arbeitsatmosphäre als bedenklich für Ihre Gesundheit empfinden, bitten wir Sie, sich vertrauensvoll an die Personalabteilung zu wenden, um hier gemeinsam lösungsorientiert zu arbeiten. Vorgesetztenverhalten: Das Vorgesetztenverhalten kritisieren Sie im Besonderen. Sie wünschen sich mehr qualifiziere Führungskräfte und weniger Besetzungen durch Positionen aufgrund persönlicher Verbindungen. Grundsätzlich ist es so, dass Positionen ausschließlich nach Maßgabe fachlicher und persönlicher Eignung besetzt werden, unabhängig davon, ob eventuell persönliche Bekanntschaften bestehen. Natürlich entwickeln sich persönliche Verbindungen im Arbeitsumfeld und bei einer durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit von mehr als 10 Jahren, ist es durchaus möglich, dass sich Mitarbeiter/Führungskräfte untereinander kennen und private Verbindungen pflegen. Dass dies keine Rechtfertigung für scheinbar mangelnde Führungskompetenz ist, ist klar. Dennoch möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass wir als Arbeitgeber stetig daran arbeiten, alle Führungskräfte zu schulen. Persönlich, wie auch fachlich. Dass für Sie der Grundgedanke der uvex group protecting people, also den Menschen zu schützen, nicht spürbar ist, bedauern wir sehr. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Unternehmens- und Führungswerte immer wieder an „Mann und Frau“ zu bringen und alle Mitarbeiter zu sensibilisieren, wie wichtig es ist, diese Werte zu leben. Viele Menschen schaffen viele Ideen – daher findet in regelmäßigen Abständen ein Training für unsere Führungskräfte statt, in denen auch Änderungswünsche und Anregungen diskutiert werden. Ein „Ideenmanagement“ ist auch in Arbeit, sodass nicht nur Führungskräfte, sondern jeder Mitarbeiter die Zukunft bei der uvex group aktiv mitgestalten kann. Kollegenzusammenhalt Dass Sie davon berichten, dass Cliquen- anstatt Teambildung herrscht, ist schade. Gerne unterstützen wir Sie und Ihre Kollegen bei Teammaßnahmen, um das soziale Netzwerk in Ihrer Abteilung zu stärken. Bestens geeignet hierfür wäre beispielsweise der Sports Day, bei dem man auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen der uvex group kennenlernen kann. Die Einarbeitung von neuen Kollegen ist uns ebenfalls ein Anliegen und das „Ankommen“ neuer Kolleginnen und Kollegen versuchen wir bereits durch sogenannte „On Boarding“-Maßnahmen besser zu gestalten. Für Anregungen und Feedback sind wir jederzeit offen und dankbar – was hätten Sie sich gewünscht, als Sie Ihren ersten Tag bei der uvex group hatten? Interessante Aufgaben Schön, dass Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld haben und mit Ihrer Tätigkeit zufrieden zu sein scheinen. Fordern Sie Ihre Entscheidungsbefugnis ein, oder besprechen Sie Ihre Wünsche und Weiterentwicklung im jährlichen Feedbackgespräch mit Ihrem Vorgesetzten – gerne steht Ihnen hier die Personalabteilung unterstützend zur Seite. Kommunikation Hier scheinen Sie persönlich schlechte Erfahrungen mit nicht vorhandener Feedbackkultur, oder Fehlkommunikation gemacht zu haben, was wir sehr bedauern. Bitte wenden Sie sich hier auch an die Personalabteilung um ein offenes Gespräch zu führen. Gleichberechtigung Gleichberechtigung ist bei der uvex group nicht nur ein Wort, sondern Bedingung. Sowohl Frauen, als auch Männer, werden in allen Positionen und Lebenslagen gleich behandelt. Auch Nachwuchstalente fördern wir durch interne Programme. Der uvex group wurde zudem durch eine externe Auditierung durch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes die „Auszeichnung im Gleichbehandlungscheck“ verliehen. Diese Auszeichnung steht für den fairen Umgang zwischen Männern und Frauen. Umgang mit älteren Kollegen Vielen Dank für Ihr Feedback! Schön, dass Sie von den Benefits erfahren haben, die wir älteren Mitarbeitern bieten. Karriere / Weiterbildung Die uvex group bietet eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten, die natürlich abgesprochen werden müssen. Grundsätzlich sind wir als Arbeitgeber aber daran interessiert, unsere Mitarbeiter zu fordern und zu fördern. Denn nur, wer sein Wissen festigt und erweitert, kann dieses auch weitervermitteln. Wenn Sie konkrete Wünsche haben, wie Sie sich weiterbilden wollen, empfehlen wir Ihnen, dies ausdrücklich mit Ihrem Vorgesetzten zu besprechen. Interne Förderprogramme für Nachwuchstalente, Auszubildende, die zu 100 % nach erfolgreichem Abschluss übernommen werden sind nur Beispiele dafür, dass die uvex group an Nachwuchs interessiert ist. Denn die Zukunft ist jetzt. Gehalt / Sozialleistungen Die uvex group gehört mehrheitlich zum Tarifverbund der Kunststoffverarbeitenden Industrie. An diesen Tarifvertrag sind wir gebunden. Dennoch möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass wir im Vergleich zu anderen Unternehmen ein überdurchschnittliches tarifliches „Weihnachtsgeld“ bezahlen, „Urlaubsgeld“, „Zuschüsse zur Altersversorgung“ und neben dieser monetären Benefits auch jede Menge andere attraktive Zusatzleistungen bieten (z. B. Gesundheitsmanagement, Kantine, Sportkurse, flexible Arbeitszeitmodelle, etc.) Arbeitsbedingungen Es freut uns, dass Sie Ihren Arbeitsplatz als modern und gut ausgestattet empfinden. Wir versuchen mit der verwendeten Technik immer auf dem neuesten Stand zu sein. Die beengte räumliche Situation kritisieren Sie hingegen. Die uvex group ist in den letzten Jahren – gerade auch die Anzahl der Mitarbeiter betreffend – enorm gewachsen. Dass hier akut Platzmangel entstanden ist – da geben wir Ihnen Recht. Es wird mit Hochdruck an Lösungen gearbeitet und auch an deren Umsetzung. In den Standort Fürth wird finanziell viel investiert, um ihn attraktiver zu gestalten und für Sie als Arbeitnehmer auch angenehmer. Umwelt- und Sozialbewusstsein Danke für Ihr Feedback betreffend des Sozialbewusstsein. Was können wir hier Ihrer Meinung nach besser machen? Work-Life-Balance Sie sprechen von „Vertrauensarbeitszeit“. Dieses Arbeitszeitmodell gilt nur unter bestimmten Bedingungen: a) Sie sind außertariflich angestellt b) Die Kernarbeitszeiten sind einzuhalten. Das Modell der Vertrauensarbeitszeit wird in der uvex group bereits seit Jahrzehnten praktiziert und weder bei Betriebsrat noch Personalabteilung ist hier ein unfairer Umgang bemängelt worden. Dass Sie die Erfahrung gemacht haben, unfair behandelt zu werden, tut uns leid. Bitte sprechen Sie hier die Personalabteilung an. Verbesserungsvorschläge: Vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback! Schulungen und Trainings für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Führungsebene finden statt und werden regelmäßig abgehalten, aktuell starten wir wieder mit einer Reihe an Maßnahmen. Sie sprechen von konkreten „Hilferufen“ aus betroffenen Abteilungen. An wen wurden diese „Hilferufe“ gerichtet? Die Personalabteilung steht Ihnen hier als vertrauensvoller Ansprechpartner zur Seite. Abschließend möchten wir uns nochmals für Ihre ausführliche Bewertung bedanken. Kommentare und Feedback wie dieses ist für uns als Arbeitgeber außerordentlich wertvoll und wir arbeiten ständig daran, dass Sie als Mitarbeiter sich gut fühlen und gerne zum Schutz des Menschen arbeiten. Sie können sich jederzeit an die Personalabteilung wenden, um Ihre Anliegen persönlichen zu besprechen. Dass Ihr Anliegen höchstvertraulich behandelt wird, steht außer Frage. Ihr Arbeitgebermarken-Team

Anna Maria von Werthern


Bewertungsdurchschnitte

  • 224 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (137)
    61.160714285714%
    Gut (34)
    15.178571428571%
    Befriedigend (31)
    13.839285714286%
    Genügend (22)
    9.8214285714286%
    3,81
  • 82 Bewerber sagen

    Sehr gut (66)
    80.487804878049%
    Gut (5)
    6.0975609756098%
    Befriedigend (4)
    4.8780487804878%
    Genügend (7)
    8.5365853658537%
    4,27
  • 25 Azubis sagen

    Sehr gut (22)
    88%
    Gut (3)
    12%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,41

kununu Scores im Vergleich

uvex group
3,97
331 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
139.569 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.731.000 Bewertungen