Navigation überspringen?
  

X-FABals Arbeitgeber

Deutschland Branche Elektro / Elektronik
Subnavigation überspringen?
X-FABX-FABX-FAB
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 44 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (16)
    36.363636363636%
    Gut (19)
    43.181818181818%
    Befriedigend (7)
    15.909090909091%
    Genügend (2)
    4.5454545454545%
    3,47
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (1)
    11.111111111111%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,38
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,39

Arbeitgeber stellen sich vor

X-FAB Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,47 Mitarbeiter
3,38 Bewerber
4,39 Azubis
  • 21.Juli 2018 (Geändert am 29.Juli 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Außerhalb der Produktion sieht man viele zufriedene Gesichter, das Klima scheint dort also zu stimmen. Auch schien der gegenseitige Umgang in den höheren Unternehmensebenen (über der Produktion) recht angenehm. In der Produktion ausbaufähig.

Vorgesetztenverhalten

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber im Grunde war die Schichtleitung stets korrekt und bemüht eine gute Grundstimmung zu erzeugen. Hier setzt der Standort auf die richtigen Leute.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise sehr angenehme, kompetente sowie umgängliche Menschen dabei, die zudem stets hilfsbereit sind. Leider sind auch viele Gefrustete in manchen Produktionsabteilungen, insbesondere unter den jüngeren Kollegen. Für mich als Außenstehender des Unternehmens war es aber recht amüsant, wie sich die Kollegen (in manchen Teams) gegenseitig angeschwärzt haben und am Ende jeder dachte, er hätte 'die Hosen an'. Da schlägt zu oft der Dunning-Kruger-Effekt durch.

Interessante Aufgaben

Je nach Produktionsabteilung und eigenem Engagement, wird den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten, ihre Kenntnisse vielseitig einzubringen.

Kommunikation

Arbeiter werden regelmäßig bzw. teils täglich zum aktuellen Stand (ihrer Abteilung) unterrichtet.

Gleichberechtigung

Empfand es als sehr positiv, dass eine vgl. hohe Frauenquote herrscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Ebenfalls gut. Den älteren Mitarbeitern wird u. a. die Möglichkeit geboten, ihre Arbeitszeiten zu reduzieren.

Karriere / Weiterbildung

In der Produktion scheinen die Möglichkeiten diesbezüglich recht überschaubar zu sein.

Gehalt / Sozialleistungen

Für mich war es völlig in Ordnung, aber wie reguläre Produktionsmitarbeiter mit ihrem Lohn über die Runden kommen, ist durchaus fraglich. Im Vergleich zu anderen Dresdner Unternehmen (Halbleitertechnik) im unteren Bereich anzusiedeln.

Arbeitsbedingungen

Hier nagt der Zahn der Zeit. Im Vergleich mit anderen Foundries in Dresden, wird hier am falschen Punkt gespart. Man muss sich nicht über mangelnde Profitabilität am Standort wundern, wenn nicht nur Operatormangel herrscht, sondern auch die Anlagenverfügbarkeit 'schwach' ist. Dies liegt sicher nicht an fehlenden Kompetenzen der Wartung oder der Ing's, sondern am teils altersschwachen Equipment.

Work-Life-Balance

Respekt an die Produktionsmitarbeiter, die diesen Schichtrhythmus beinahe ihr ganzes Berufsleben aushalten. In meinen Augen ist dies aufgrund der gezahlten Löhne nicht i.O.. Vier Tage nacheinander zwölf Stunden arbeiten, um am ersten 'freien' Tag völlig erschöpft aus der Nachtschicht zu kommen und letztlich nur drei volle Tage zur Freizeit (also lebendig, ohne Jetlag) nutzen zu können. Bei einem Lohn, der nicht viel höher als mein eigener ausfiel. In anderen Abteilungen scheint es mit der Standard-5-Tage-Woche jedoch gut zu funktionieren.

Verbesserungsvorschläge

  • Den Produktionsmitarbeitern sollten deutlich mehr Chancen geboten werden, sich weiterzuentwickeln. Zusätzliche Qualifikationen mit gleichzeitig ansprechender Lohnanpassung (also derartig, dass auch ein Anreiz spürbar ist). Mehr Investitionen in neue Anlagen, anstatt Altes zu lange dem allmählichen Verschleiß zu opfern.

Pro

Arbeitsbereiche außerhalb der Produktion schienen recht zielgerichtet und engagiert zu funktionieren. Teilweise recht internationales Flair, dies sollte ausgebaut werden. Faire Umgangsformen der Vorgesetzten.

Contra

In der Produktion viel Frust zu spüren, was auch etwas ansteckend wirkte. Kollegenzusammenhalt ist ausbaufähig, zu viel Grüppchenbildung bzw. viele kochen ihr eigenes Süppchen, anstatt an einem Strang zu ziehen.

Die Nicht-Empfehlung als Arbeitgeber ist nur auf die Produktion bezogen! Ansonsten ist X-Fab ein interessanter Arbeitgeber in einer spannenden Branche, den ich jedem weiterempfehlen kann.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
  • Firma
    X-FAB
  • Stadt
    Dresden
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • 25.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Die Teamchefs sind fair und kommunikativ.

Kollegenzusammenhalt

Mit den Kollegen kommt man gut aus.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsaufgaben sind vielfältig und interessant. Bei Interesse und Eignung kann man sich weitere Fähigkeiten aneignen.

Gleichberechtigung

Frauen werden gleich behandelt. Auch wiederkehrende Mütter haben keine Nachteile.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen haben Vergünstigungen in der Arbeitszeit (mit Lohnausgleich).

Karriere / Weiterbildung

Kommt darauf an. Hat man einen Fürsprecher, kann man ggfs. aufsteigen. Wissen und Können sind dabei eher nebensächlich. Fällt man in "Ungnade" ist das auch schnell wieder vorbei.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Entgelt liegt erheblich unter dem Branchendurchschnitt und auch in der Firmengruppe ist der Standort Dresden "Der letzte Rest". Einsteiger-Gehalt eines Operators nur wenig über Mindestlohn-Niveau.

Arbeitsbedingungen

Es wird in der Fertigung in 12h-Schichten gearbeitet. Das ist sehr belastend und sollte geändert werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt- und Klimaschutz werden sehr beachtet.

Work-Life-Balance

12-Stunden-Schichten sind nicht gesund...

Image

Da nützt auch keine "Straßenbahn-Werbung" etwas, wenn das Geld nicht stimmt. Menschen gehen wegen des Geldes zur Arbeit...

Verbesserungsvorschläge

  • Branchen- und leistungsgerechte Bezahlung sowie menschengerechte (8h - Arbeitszeit in der Fertigung) wären wünschenswert.

Pro

Das Betriebsklima und der Zusammenhalt sowie die Kommunikation unter den Kollegen sind ok.

Contra

Die Bezahlung ist erheblich unter dem Branchendurchschnitt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    X-FAB Dresden GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Dresden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 02.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine hohe Unzufriedenheit über eine gerechte Entlohnung. Manche Kollegen sind viel zu hoch eingestuft und manche viel zu niedrig. Ein eingeführtes Kompetenzstufensystem sorgt für ein komplettes Chaos mit dutzenden Entgeltmöglichkeiten. Einstufung ist stark subjektiv und vollkommen unabhängig von dem, was man kann. Zeitarbeiter bekommen fast das gleiche Gehalt wie "fertig ausgebildete" Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte bekommt man so gut wie gar nicht zu Gesicht. Mit viel Glück wird man von kompetenten Mitarbeitern angelernt.

Kollegenzusammenhalt

alte Arbeitskollegen kennen sich eben schon sehr lange. Viele haben noch nie in ihrem Leben woanders gearbeitet. starke Gruppenbildungen. Neue Mitarbeiter werden stark subjektiv beurteilt. Oft wird untereinander hinter verschlossener Hand gelästert. Manche sollten sich lieber mal auf die eigene Arbeit konzentrieren.

Interessante Aufgaben

im Vergleich mit anderen Unternehmen keinesfalls herausfordernde Aufgaben, eher einfacher. insgesamt sehr monoton vorallem für jüngere Mitarbeiter. keinerlei Perspektive, wenn man alle Anlagen in seinem Bereich kann.

Kommunikation

mindestens einmal jährlich erfährt man von der wirtschaftlichen Lage

Karriere / Weiterbildung

in der Produktion gleich Null. Viele machen Jahrzehnte immer noch das gleiche. Ab und zu immer mal ein paar Neuerungen, die schnell verstanden werden.

Gehalt / Sozialleistungen

als Zeitarbeiter ein wirklich gutes Gehalt (mit Schichtzuschlägen). Für Festangestellte allerdings wahnsinnige Sprünge für die gleiche Arbeit. Bezahlung nach Nase.

Arbeitsbedingungen

trotz des Alters recht ordentlich

Work-Life-Balance

Urlaub und Freizeitausgleich oft problemlos möglich, solange man genug Mitarbeiter im Bereich hat. Starke Unterschiede in der Besetzung der Bereiche. Extrem hoher Krankenstand. Völlig überaltertes Personal in allen möglichen Abteilungen bis in Führungsebenen. Die Zukunft sieht mehr als düster aus, wenn hier nicht schleunigst reagiert wird.
nichts für Menschen mit Familie und Kindern - aber das muss jeder selber für sich entscheiden.
Die Pausenzeiten werden von einigen masslos überzogen.

Verbesserungsvorschläge

  • sich hinterfragen, warum das Durchschnittsalter gefährlich in die Höhe geht. gerechtere und nicht so komplizierte Bezahlung für Festangestellte

Pro

problemlose Gehaltsabrechnung. älter Arbeitnehmer werden eingestellt (weil man vermutlich froh über jeden ist, der das aushält und durchzieht)

Contra

viel zu alte Kollegen. das know-how geht in einigen Jahren komplett in Rente. als neuer Mitarbeiter wird man oft zu stark bevorurteilt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
5,00
  • Firma
    X-FAB Semiconductor Foundries AG
  • Stadt
    Erfurt
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 44 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (16)
    36.363636363636%
    Gut (19)
    43.181818181818%
    Befriedigend (7)
    15.909090909091%
    Genügend (2)
    4.5454545454545%
    3,47
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (2)
    22.222222222222%
    Befriedigend (1)
    11.111111111111%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,38
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,39

kununu Scores im Vergleich

X-FAB
3,49
55 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Elektro / Elektronik)
3,28
52.726 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.029.000 Bewertungen