Navigation überspringen?
  

i-pointing Limitedals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
i-pointing Limitedi-pointing Limitedi-pointing Limited
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 20 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (14)
    70%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    15%
    Genügend (3)
    15%
    3,85
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,67

Arbeitgeber stellen sich vor

i-pointing Limited Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,85 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
4,67 Azubis
  • 04.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Muss man überhaupt einen Stern vergeben? Es herrscht Dauerstress, man arbeitet unter ständigem Zeitdruck. Es wird zwar immer wieder kommuniziert, dass man Bescheid geben soll, wenn man einen Job zeitlich nicht schafft, jedoch sieht die Realität anders aus. Es wird einem langfristig nachgetragen und gefühlt sogar übel genommen. Schafft man einen Job nicht rechtzeitig, gibt es Ärger, der Druck wird erhöht und die Leistung schlecht bewertet. Man hat weder Zeit für eine kurze Kaffeepause, geschweige denn für einen Toilettengang, da man ansonsten seine Jobs nicht schafft und dann Ärger droht. Es herrscht wenig Vertrauen dem Mitarbeiter gegenüber, da alles von der Geschäftsführung kontrolliert und überwacht wird. Sei es das Emailpostfach, die Pausen der Mitarbeiter, die Gespräche, die geführt werden bis hin zur Zahl der benötigten Mausklicks.

Vorgesetztenverhalten

Die Mitarbeiter werden gefördert, aber nur unter gewissen Bedingungen. Ist man ein Vertrauter der Geschäftsführung, dann kann man bis zum Senior befördert werden (höhere Stufen gibt es nicht) bzw Operations Manager (was aber lediglich Telefondienst und Jobplanung beeinhaltet) das stellt in meinen Augen keinen richtigen Mehrwert dar, da man währenddessen seine Deadlines trotzdem zu schaffen hat.

Es wird zu wenig Zeit für die Jobs eingeplant, 5 Folien pro Stunde inkl. Korrekturlesen und Layoutcheck. Man schafft die Deadlines eigentlich nur mit Hilfe der Kollegen, die einen bei Verzug in der Regel sehr gut Unterstützen.

Geschehen Fehler und der Kunde beschwert sich, müssen Angestellte bereits geleistete Stunden wieder abziehen, diese werden dann nicht bezahlt.

Es wird viel Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt, es kommen Aussagen wie "Schneller Arbeiten!" Es ist gang und gäbe, dass Kollegen vor allen niedergemacht werden. Hier wird auch kein Unterschied über die Position des jeweiligen Mitarbeiters gemacht (von Azubi bis Senior) Man sieht öfters verschiedene Kollegen weinen.

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 19.Nov. 2017 (Geändert am 19.Dez. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man wird im Halbstundentakt "verkauft". 2 Stunden arbeitet man für Kunde A, die nächsten 2 für Kunde B usw. Oft ist der Input kaum zu schaffen, so dass man sich ständig abhetzt und im Dauerstress ist. Zwischen den Jobs hat man nicht mal Zeit aufs Klo zu gehen. Dazu muss man immer zum Design-check zu den Senior Designern, wenn man Pech hat landet man beim jemandem vom Management, wo meistens ein sehr derber Ton herrscht und man erstmal zusammenfaltet wird. Stück für Stück wird mit einem Gehirnwäsche gemacht, so dass man irgendwann glaubt total unfähig zu sein und man dankbar ist überhaupt einen Job zu haben. Jeder der sich je getraut hat mal was zu sagen, wurde zu einem Personalgespräch zitiert. Menschen werden dort bewusst klein gehalten und jeder 2. ist kurz vor dem Burnout. Die guten Bewertungen hier entsprechen meiner Meinung nach nicht der Wahrheit. Man ist entweder so wie es von einem erwartet wird oder man geht dort unter.

Vorgesetztenverhalten

Der Umgang zwischen Management Mitgliedern ist ganz gut aber das Verhalten Mitarbeitern gegenüber ist absolut respektlos. Wenn der Kunde mal nicht so zufrieden ist müssen sich die Mitarbeiter Stunden abziehen sprich werden nicht bezahlt. Auch wenn man mal etwas länger gebraucht hat darf man sich diese Arbeitszeit nicht aufschreiben sprich man arbeitet umsonst.
Die gesetzten Ziele des Managements an die Mitarbeiter sind schon realisierbar, nur der Mehrwert ist meiner Meinung nach unrealistisch, da es keine klaren Gehaltsstufen gibt.

  • 03.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gerechte und regelmäßige Beurteilungen. Gute Kommunikation

Vorgesetztenverhalten

Fair und gerecht. Hoher Anspruch an Mitarbeiter mit transparenten Entscheidungen

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind ok, manchmal zu nett und nicht ganz ehrlich zueinander. Ich finde man kann und sollte auch mal sagen was man nicht gut findet

Interessante Aufgaben

Vielseitig, anspruchsvoll. Wer hier die Nase ruempft weil das ein Dienstleister ist der mit Präsentationsgestaltung sein Geld verdient hat ehrlich gesagt keine Ahnung wie unglaublich vielseitig diese Aufgabe ist.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 20 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (14)
    70%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    15%
    Genügend (3)
    15%
    3,85
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,67

kununu Scores im Vergleich

i-pointing Limited
3,92
22 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,32
21.557 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,22
2.353.000 Bewertungen