Navigation überspringen?
  

METRO Deutschland GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?
METRO Deutschland GmbHMETRO Deutschland GmbHMETRO Deutschland GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 485 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (144)
    29.690721649485%
    Gut (128)
    26.39175257732%
    Befriedigend (124)
    25.567010309278%
    Genügend (89)
    18.350515463918%
    3,15
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (10)
    29.411764705882%
    Gut (3)
    8.8235294117647%
    Befriedigend (11)
    32.352941176471%
    Genügend (10)
    29.411764705882%
    2,88
  • 31 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    25.806451612903%
    Gut (5)
    16.129032258065%
    Befriedigend (10)
    32.258064516129%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    2,79

Arbeitgeber stellen sich vor

METRO Deutschland GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,15 Mitarbeiter
2,88 Bewerber
2,79 Azubis
  • 06.Dez. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht keine normale Atmosphäre... Jeder versucht jeden ans Bein zu pinkeln

Vorgesetztenverhalten

Miserable... Herablassend... Respektlos...

Kollegenzusammenhalt

Vereinzelt mehr aber auch nicht... Alle Jammern und heulen aber keiner handelt

Interessante Aufgaben

Welche

Gleichberechtigung

Nein... Gibt es nicht... Ausländer werden benachteiligt.. Quereinsteiger die potential haben nicht gefördert...

Umgang mit älteren Kollegen

Die leben einfach vor sich hin....

Karriere / Weiterbildung

Siehe oben...

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn du bei der metro gelernt hast... Und immer schön artig bist dann werfen sie dir mal einen Knochen hin... Damit du bisschen Glücklich wirkst...

Vereinzelt hat man früher mal den einen oder anderen Quereinsteiger gefördert aber das war mal...

Arbeitsbedingungen

Immer mehr leisten für weniger Geld... Schlechte Arbeitsmittel... Alles alt.. Es wird nicht mehr investiert...

Work-Life-Balance

Vielleicht für 1 Prozent der Belegschaft und das auch nur für die ausm Office

Image

Keine Ahnung was die Massen über die metro sagen und denken aber die Kunden mit denen wir zu tun hatten waren allesamt einigermaßen zufrieden...

Verbesserungsvorschläge

  • Am. Besten einfsch mal wieder dort hin zurück wo alles angefangen hat... Und dank wem die metro so gewachsen ist... Lernt und wisst eure guten und fleißigen Mitarbeiter zu schätzen... Hört auf die ganzen Märkte mit Zeitarbeitern zu füllen... Gibt den Leuten wieder vernünftige Arbeitsverträge und Gehälter dann sind sie auch bereit wieder alles für die Firma zu leisten... Fangt langsam mal an auch in bessere Arbeitsmittel zu investieren .. Teilweise sind diese über 15 Jahre alt...

Pro

Nichts... Du musst wirklich schuften... Es ist immer mehr wie ein Distrikt wo rege hierarchische Strukturen und die dazugehörigen vorgesetzten die Firma auf Kosten der einfachen Mitarbeiter sich bereichern

Contra

Das es keine Entwicklung mehr gibt... Die metro ist an einem Punkt angekommen wo sie nicht mehr weiter nach oben kommt...

Es Qualität angezeigt wo keine sind... Mitarbeiter müssen sich ihr Wissen selbst aneignen um die Kunden beraten zu können...

Es werden immer mehr Zeitarbeiter eingesetzt die nicht im Ansatz die Qualifikation für diesen Beruf mitbringen....

Man setzt auf Bilig Bilig Bilig...spart am falschen Ende Hauptsache am Ende des Jahres seinen Aktionären hohe Dividenden ausschütten zu können....

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Metro C+C
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 01.Juli 2019 (Geändert am 07.Juli 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Immer weniger Personal muss dort immer mehr Arbeit übernehmen - entweder Abteilungsübergreifend oder auch durch Zusammenlegung von Abteilungen.
Ständig unterbesetzt und dadurch viel überlastet was auch nicht verwunderlich ist wenn man teilweise 6 Stunden lang alleine für mindestens Abteilung zuständig ist incl. Neuware bearbeiten, Kundengespräche, etc.
Auch sehr viel Arbeit per Mails und Telefon

Vorgesetztenverhalten

Wurde immer alles von oben nach unten durchgereicht und wer ganz unten ist, hat das dann zu machen.
Von BTL- oder GL-Ebene in 3 Jahren (!!) nur 1x (!!!!) abteilungsübergreifende Annekennung für die Arbeit bekommen die man da so macht.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb meiner Abteilung top, übergreifend gut. Aber schwarze Schafe gibt es leider überall, war bei mir nicht anders, da diese Leute nur an sich gedacht haben und mit so wenig Arbeit wie möglich die Schichten rumbekommen haben.

Interessante Aufgaben

Neuware in Massen abarbeiten, Kundengespräche, Kunden bedienen, einräumen / Regale auffüllen, Müll entsorgen, Warenausgabe und dann alles wieder von vorn. Immer die gleichen Aufgaben ohne große Abwechslung. Wenn man mal Eigeninitiative gezeigt hat, hieß es keinen Tag später das kann nicht so bleiben, das muss weg, das geht nicht, was man sich dabei gedacht hat, etc.

Kommunikation

Bis Abteilungsleitern sehr gut, alles darüber Katastrophe, da der kleine Angestellte der im Verkauf steht von vielen ab BTL Ebene nicht beachtet oder als Angestellter respektiert wird.

Gleichberechtigung

Alle im Verkauf haben gleich hart mit anzupacken. Nur die feinen Damen und Herren im Telefonverkauf, die Kundenmanager, BTL und GL Ebene haben sich da sehr leicht und ohne große Anstrengung ihr Geld verdient.

Umgang mit älteren Kollegen

Mies, egal ob 18 oder Mitte 50, alle müssen gleich viel malochen. Dadurch waren viele ältere Kollegen auch oft krank.

Karriere / Weiterbildung

Bei mir keine Schulungen, Weiterschulungen oder Aufstiegsmöglichkeiten. Nur ein paar simple und auf sich gestellte Onlinetrainings per Internet die nach 20 Minuten vorbei waren.
Einzige wirklich nützliche Weiterbildung bzw. Schulung war die Schulung für den Staplerschein.

Gehalt / Sozialleistungen

angeblich Tarif, aber gegenüber anderen Branchen im Handel / Verkauf ca. 1,50€ - 3,00€ pro Stunde drunter.
Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld sind ein Witz, keine Bonuszahlungen, keine Gewinnbeteiligungen, nur magere Mitarbeiterrabatte beim Personalkauf oder 40% Angestelltenrabatt in der Kantine.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterialien sind alle durchschnittlich, kaputte Hubwagen, billigste Verpackungsfolie, marode Paletten, Messer und Kugelschreiber sind alles nur Einwegprodukte die nie länger als 1 Monat gehalten haben. Gabelstapler waren ständig in Reparatur.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

8 lagen Folie um eine Palette, Ware in Kartons, die in Kartons verpackt sind die dann noch einmal in Kartons verpackt sind. Jeder noch so kleine Artikel verpackt in massig Folie, Pappe, Papier oder Styropor. Viele Produkte minderwertig und werden vom Kunden als Schrott zurückgebracht, dadurch noch mehr Müll. Jeder kleinste Fussel muss sortenrein getrennt werden, wer dabei erwischt wurde das nicht zu tun konnte sich einen Anpfiff abholen.

Work-Life-Balance

Teilweise Horror.
Von 5 Uhr früh bis halb 2 nachts war alles dabei, z.B. auch 3 Samstage in Folge, Samstag spät bis 20 Uhr und Montag früh wieder ab 7 Uhr. Rolltage mitten in der Woche, kurzfristige Schichtänderungen die teils erst am Vortag mitgeteilt wurden. Sehr viele Arbeitstage gehabt mit dem Minimum an den gesetzlichen Arbeitsruhepausen von 11 Stunden (Fahrzeit von und zur Arbeit nicht mitgerechnet), wobei du dann nur noch zum schlafen zuhause warst.

Image

Nach außen alles supertoll und wunderschön, dargestellt in verlogenden und heuchlerischen Werbevideos.
Intern wird nur noch an Umsatzgenerierung, Zufriedenstellung der Aktionäre und Kundenfrequenz gedacht und daran wie oder an was man noch sparen könnte. Deshalb auch viel Druck von oben mit ständigen Infos über zukünftigen Stellenabbau oder planen für Umbauarbeiten um mehr Kundenfrequenz erreichen zu können.
Fast täglich Konfrontationen mit dem Benchmarktberichten, warum und wieso wir wieder so schlecht gegenüber anderen Häusern verkauft haben.
Ständig unterbesetzt was zu Stess führt, was auch die Kunden merken.
Von der Verkaufsware und dem Warenangebot her inzwischen auf "Grabbeltisch -Niveau in Massen" angekommen das zu 85% nur noch aus Asien kommt und der Kunde links liegen lässt da er davon ebenfalls total übersättigt ist..

Verbesserungsvorschläge

  • Ware in Maaßen und nicht in Massen, mehr Fairness und Ehrlichkeit, Reduzierung von Fehleinkäufen und Ladenhütern, Abschaffung der untersten Lohngruppe, Lohnerhöhungsstop ab BTL Ebene, Änderung der Öffnungs- und Arbeitszeiten, damit Angestellte wieder mehr Freizeit und Erholung haben und nicht nur von einen Schichttag zum nächsten hetzen, Angestellte wieder wie "vollwertige Menschen im Unternehmen" und nicht wie austauschbare Objekte behandeln, faire und gleichgerechte Gewinnbeteiligung , faire Anreize sich zu verbessern, bessere Arbeitsmaterialien, komplette Neustrukturierung der Logistik, von Einkauf bis Anlieferung in den Märkten Vor allem mal des öfteren daran denken das die Angestellten, die tagtäglich im Verkauf stehen und sich den A**** für das Unternehmen und die Kunden aufreißen, euch eure Milliardenumsätze verschaffen !!!!

Pro

Lohn war immer pünktlich (bis spätestens zum 30. des Monats), Verkehrsanbindung war top. Nette Kollegen

Contra

Es geht nur noch um Profit und das zufriedenstellen der Aktionäre,
Verheizen von Personal (egal ob Aushilfe an der Kasse bis Substitut),
katastrophale Logistik (an manchen Tagen keine Neuware, dafür an anderen Tagen dann dafür 20 bis teilweise weit über 30 Paletten),
ständiger Druck von oben,
sehr viele Fehl- und Falschentscheidungen der Zentrale,
Produzierung von zu viel Müll,
Neuware in Massen statt in Maaßen obwohl die Regale und Lager ständig voll sind,
Einkauf und Zuteilung der Zentrale von "neuen" bzw. "spontanen" Produkten nicht nachvollziehbar und das obwohl kein Platz mehr im Verkauf ist,

Öffnungszeiten katastrophal - von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr reicht vollkommen.

Mit solchen Verkaufspreisen bleibt man auf Dauer nicht konkurrenzfähig (zB. gleiche Artikel bei Rewe, Kaufland, Saturn oder Media Markt kosten da erheblich weniger),

Des weiteren für die Mitarbeiter im Verkauf keine Anreize sich zu verbessern denn eine Tafel Schokolade, eine Flasche Billigsekt zu Weihnachten, eine 0,50€ Geburtstagskarte per Post oder ein Tag Extraurlaub im Folgejahr wenn man im laufenden Jahr nicht 1 Tag krank war, sind keine Anreize sondern nur ein schlechter Witz !

1.) Betriebs- und Firmenfeiern als "Gewinnbeteiligung" wenn im Quartal oder im Jahr Summe X erreicht wird ??
2.) Gewinnbeteiligung für Telefonverkäufer obwohl diese Ihre Arbeit nur auf die Angestellten im Verkauf abschieben ??
3.) Zweistellige Millionensummen pro Jahr für Werbefilmchen, Flyer, Werbeheftchen, Kundenaktionen, Gastrokundenpartys, Werbeträger aus Politik und Gastronomie, obwohl es in den Märkten an Personal fehlt und dafür KEIN GELD vorhanden ist ??

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Metro Friedrichshain
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2019
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 06.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Von Jahr zu Jahr schlechter. Die Reste auf dem Arbeitsmarkt übernehmen Positionen in Führungspoditionen und sind darauf aus, unruhe zu stiften und möglichst viele Mitarbeiter loszuwerden oder klein zuhalten.

Drohungen und Anschuldigungen leider an der Tagesordnung. Geschäftsführung bekommt nur teilweise mit was passiert oder ignoriert das. Betriebsleitung hat seine Schafe die stets behütet werden, der Rest der nicht passt, hat pech und steht oft unter Druck.

Die Entscheidung zu gehen wurde mir dann zum Glück genommen.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon geschrieben, die guten sind lange weg. Was über bleibt, kann man sich denken. Das Unternehmen ist im Abschwung und findet so die Kurve nicht.

Kollegenzusammenhalt

Unter den normalen Kollegen alles ok, jede Stufe an der Hierarchie bringt dich mehr an den Abgrund.

Interessante Aufgaben

Im Grunde immer das gleiche, Immer die gleichen Aktionen, was schon die Kunden nerven... immer das gleiche und altbekannte.

Kommunikation

Ab und zu bekommt man hilfreiche Informationen, meistens jedoch nur neue Strategien die sich jedes Jahr wiederholen und nur anders heißen.

Vieles per Email, wenig direkter Kontakt, alles per Telefon und unpersönlich.

Gleichberechtigung

Einer sagt, der Rest springt. Wer nicht mitspringt, ist verloren.

Vorschläge wurden bedacht aber meistens doch verworfen oder wurden von Führungskräften als seinige verkauft.

Umgang mit älteren Kollegen

Ackern genau wie alle anderen und haben keinerlei Chance auf anpassung an die körperlichen Möglichkeiten.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt Kurse welche oft abgesagt werden oder aufgrund mangelnder Teilnehmer abgesagt werden..Internes Nachwuchsprogramm ist vorhanden.

Gehalt / Sozialleistungen

Tarif halt... immerhin.

Arbeitsbedingungen

Alles alt und oft defekt... Man sieht den Investitionsstau merklich extrem.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt und es gibt Maßnahmen zur Energiereduktion. Alte Lebensmittel gehen an die Tafel.

Work-Life-Balance

Schichten ändern sich manchmal täglich, Planungssicherheit war meistens jedoch gegeben.

Image

Bei Kunden wird es immer schlechter, womöglich auch das wohl mehr und mehr Personal geholt wird, das nicht denkt, fühlt und nur wie Roboter das tun was zwei bis drei Personen sagen.

Verbesserungsvorschläge

  • Geld ist nicht alles, die Führung und das Personal muss an einem Strang ziehen. Dies ist nicht möglich wenn man manchmal gar unter Angst seine Arbeit verrichten muss. Es müssen wieder echte Führungskräfte her und nicht die, die es gerne wären..Wenn eine Führungskraft in 2 Minuten das Tagesgeschäft bewertet, dann stimmt etwas nicht.

Pro

Seit vielen Jahren kaum noch was über von... Personalfeiern und Rabatt beim Einkauf?!

Contra

Siehe Detailbeschreibungen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Metro
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 485 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (144)
    29.690721649485%
    Gut (128)
    26.39175257732%
    Befriedigend (124)
    25.567010309278%
    Genügend (89)
    18.350515463918%
    3,15
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (10)
    29.411764705882%
    Gut (3)
    8.8235294117647%
    Befriedigend (11)
    32.352941176471%
    Genügend (10)
    29.411764705882%
    2,88
  • 31 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    25.806451612903%
    Gut (5)
    16.129032258065%
    Befriedigend (10)
    32.258064516129%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    2,79

kununu Scores im Vergleich

METRO Deutschland GmbH
3,11
550 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel)
3,24
211.504 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.924.000 Bewertungen